Zuwachs nach Todesfall - ja oder nein?

Feuerstern

Feuerstern

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
4
Hallo zusammen!

Vor 2 Monaten ist mein Kater Ulysses gestorben (mußte eingeschläfert werden). Er war schon ein rechtes Monster, fehlt mir aber trotzdem sehr. Nun hab ich eine Frage: meine 2. Katze Maus kam mit ihm zwar gar nicht aus, scheint sich aber nun manchmal schrecklich zu langweilen, kriegt "dolle 5 Minuten" am laufenden Band (jetzt wo sie nicht mehr von ihm gejagt wird, jagd sie sich sozusagen selbst). So scheint sie sich ganz wohl zu fühlen (immerhin wird sie nicht mehr tyrannisiert), nur die Langeweile. Außerdem bin ich wg. Arbeit im Schnitt 8h /Tag weg. Soll ich ihr nun einen neuen Spielkameraden dazu holen, oder reicht es, wenn ich mich mehr mit ihr beschäftige, wenn ich zuhause bin? Wie gesagt, mit dem Dicken ist sie überhaupt nicht klargekommen, und ich weiß nicht genau, ob das nur an seinem einnehmenden Wesen ;) lag, oder ob sie generell auf Artgenossen keinen Bock hat.

Für Tips dankbar ist
Steffi.
 
T

tiha

Gast
Hallo Steffi, zuerst mal "Herzlich Willkommen".

Ich bin der Meinung, dass bei reinen Wohnungskatzen, deren Besitzer auch noch den ganzen Tag berufstätig ist, ein Partner unbedingt notwendig ist (bis auf die wenigen Exemplare, die wirklich Alleinherrscher sein möchten...). D. h. 2. Katze? JAAAA ;)

Such Dir ein 2. Tier möglichst im gleichen Alter und mit ebenfalls möglichst gleichen/ähnlichen Eigenschaften wie Deine jetzige Mieze...
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Hallo Steffi,
natürlich wird Maus erstmal zufrieden sein, dass sie nicht mehr gejagt wird. Allerdings hatte sie kätzische Gesellschaft und wird diese sehr wahrscheinlich vermissen.

Auch ich würde auf jeden Fall wieder eine zweite Katze ins Haus holen und darauf achten, dass es ein sehr soziales Tier ist. Das Alter finde ich nicht ganz so wichtig, allerdings sollte das Temperament ähnlich sein.

Auch von mir ein HERZLICH WILLKOMMEN im Forum!
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
Hallo Steffi, zuerst mal "Herzlich Willkommen".

Ich bin der Meinung, dass bei reinen Wohnungskatzen, deren Besitzer auch noch den ganzen Tag berufstätig ist, ein Partner unbedingt notwendig ist (bis auf die wenigen Exemplare, die wirklich Alleinherrscher sein möchten...). D. h. 2. Katze? JAAAA ;)

Such Dir ein 2. Tier möglichst im gleichen Alter und mit ebenfalls möglichst gleichen/ähnlichen Eigenschaften wie Deine jetzige Mieze...

dem kann ich mich nur anschliessen ;)

Aber "Herzlich Willkommen" auch von mir ;)
 
S

shyva

Gast
Also meine Sheila ist vor etwas über einer Woche gestorben. Ich merkte, dass meine Katzen die Sheila absolut nicht vermissen, sogar noch ausgelassener spielten als vorher.
Aufgrund dessen haben wir dann gestern unseren Neuzugang Toffee dazugeholt. Sie ist erst einen Tag da und gliedert sich prima ein.

Ich denke, du kennst deine Maus und siehst, ob sie bereit für einen Neuen ist oder nicht.
Und wenn du meinst, ja, sie verträgt es, dann mache es :)
 
Feuerstern

Feuerstern

Neuer Benutzer
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
4
danke schön und Frage zu w/m

Hi!

Vielen Dank für die prompten Antworten und fürs Willkommen :).
Werde mich wohl dann demnächst mal auf die Suche begeben. Ich weiß allerdings nicht, ob ich der kleinen lieber nen Kater oder eine Katze dazuholen soll. Mit dem letzten Kater wars furchtbar schwierig (obwohl er zuerst da war, aber sie konnte ihn nicht leiden, und das hat sich nie wirklich gebessert). Habe mal gehört, daß sich Katzen generell nur während der Paarungszeit mit dem anderen Geschlecht verstehen, auch wenn sie kastriert sind. Ist das Mumpitz oder ist da was dran?Soll ich lieber ne Katze nehmen?

Lieben Gruss, Steffi.
 
S

shyva

Gast
Also in der Regel sagt man, dass man gleichgeschlechtliche Katzen zusammen halten soll und bei mir hat es sich weitgehend auch bestätigt.
Es gibt aber natürlich immer Ausnahmen.
Dass sich Kater und Katze nur währen der Paarungszeit verstehen kann ich nicht bestätigen.
Meine sind zwar nicht die allerbesten Freunde, spielen aber dennoch miteinander und akzeptieren sich voll und ganz.
Nur mit dem Schmusen hapert es.
 
T

tiha

Gast
Ich hab hier insgesamt 4 Katzen: 2 Mädel + 2 Kater.
Die beiden Mädels waren zuerst hier, dann kam sechs Monate später Kater Nr. 1 und drei Monate später Kater Nr. 2. Bei mir putzt, spielt und schmust jeder mit jedem...

Das Geschlecht würde ich vom Temperament Deiner bereits vorhandenen Katze abhängig machen. Wenn sie ein kleiner wilder Feger ist, die gerne rauft oder eben derbe spielt, dann einen Kater. Wenn sie eher Fangen-Spiele liebt und zarter ist, dann ein Mädel.
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Hallo,
habe zwei Kater....sie lieben und sie prügeln sich!
Meine Schwester hat 3 Katzendamen und auch da gibt regelmäßig Zickenalarm!
Ist alles relativ...
Vielleicht kannst Du ein Tier aus dem TH nehmen, es gibt durchaus gute TH's, die auch die Charaktere ihrer Tiere gut einschätzen können.
Viel Glück!
LG Jutta
 
4

4Cats

Gast
  • #10
Tiga und Kimba, hier war nur Zickenalarm.
Dann musste ich Kimba einschläfern lassen (fip), am Anfang suchte Tiga immer Kimba, als sie merkte das Kimba nicht mehr da war, hat sie sich so ca. 3 Wochen Pudelwohl gefühlt. Da sie hier aber immer menschliche Unterhaltung hat, dachte ich ihr reicht es ab und an gestreichelt und bespielt zu werden
nach ca. 3 Wochen kam bei ihr der absolute Frust, meines erachtens wurde sie regelrecht Depressiv.
Wir sind ins T.H gefahren und haben da erklärt, welchen Charakter Tiga hat und wir eine nich zu dominate Katze /kater suchen.
Wir bekamen Fritz, Zusammenführung war in 24 abgeschlossen, und Tiga wurde wieder lebendig.
Da die Zusammenführung so prima geklappt hat, dachten wir och noch nen süsses kleines wäre auch mal wieder nett,
Also sind wir wieder mal im T.H gelandet,
Resultat: 4 Katzen alle vertagen sich und vor allem meine alte Dame ist wieder aufgeweckt und lanweilt sich nicht mehr rum.

ALSO KLAR BRAUCHT DEINE GESELLSCHAFT KÄTZISCHER NATUR:D:D:D
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben