Zuwachs :)Fragen zum Geschlecht u Fütterung

L

lamirah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. November 2014
Beiträge
6
Mann... nun ist der ganze Text weg:(

Also, nochmal, Hallo erstmal :).

Wir haben im Februar unsere Luzi aus dem Tierheim geholt, bis jetzt hielten wir sie alleine, da entweder mein Freund oder ich zu Hause waren, da ich länger krank bin. Luzi, die nun 15 Monate ist war also nie länger als ca 8h alleine, dass auch nur alle paar Wochen mal.

Ich hoffe dass ich bald wieder arbeiten gehen kann, dann wäre sie regelmäßig alleine, was wir nicht wollen. Wir merken nun schon dass sie teilweise dass sie sich nicht wohl fühlt, allein zu sein, wenn wir wieder heim kommen.

Nächste Woche werden wir aus dem Tierheim ein Kitten holen, der Wurf ist etwa 5 Monate alt.

Ein paar Fragen hätte ich noch.

Fressen). Luzi frisst nur Trockenfutter, trinke aber ausreichend. Ihr Fressen hat sie rund um die Uhr zur Verfügung.

Wir hatten uns gedacht dass wir das mit dem Kitten ähnlich handhaben, ihm dann aber das Nassfutter separat geben, Luzi verträgt nicht.

Aber ist es schlimm wenn das Kitten von Luzies Napf frisst? Also dass für ausgewachsene? Zwar stellen wir ihr Junior Futter hin, aber ständig kontrollieren ist schwer! Habt ihr da Tipps?


Geschlecht). Wir haben nun verschiedene Sachen gehört, von ja kein Kater, sei zu wild, sei komplizierter .... aber so ähnliches haben wir auch über ein Kätzchen gehört....

Wie ist da eure Erfahrung??

Vielen Dank schon mal :pink-heart:
 
Werbung:
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Schön dass eure Luzi Gesellschaft bekommen soll! :)

Eine zweite Katze wird besser zu ihr passen. Kater spielen ganz anders, viel raufiger und brutaler, deshalb kommt es zwischen den Geschlechtern oft zu Unstimmigkeiten und eine Katze kann sehr unter einem jungen, prügellustigen Kater leiden.

Zwei Mädels sind meist harmonischer zusammen.

Es wäre besser, wenn beide Katzen etwa gleich alt sind. 15 Monate und 5 Monate ist doch ein recht großer Unterschied.
Eine Katze ist erwachsen und wird langsam ruhiger werden, die andere ein Kitten, das den ganzen Tag nur Spiel, Spaß und Unsinn im Kopf hat...das kann für eine von beiden ziemlich doof werden.

Entweder ist eure Luzi komplett genervt von dem Zwerg, oder die kleine Maus langweilt sich furchtbar weil Luzi nicht mit ihr spielst, wie es ein geschwisterhen aus dem selben Wurf tun würde.

Ist Luzi kastriert?
Die neue sollte dann sehr zeitig ebenfalls kastriert werden um Konflikte zwischen potentem Tier und Kastrat vorzubeugen.

Zum Futter: bitte lies dich nochmal gründlich ein.
Trockenfutter ist extrem ungesund und wird eure Katze auf Dauer krank machen.
Auch wenn du sagst, sie trinkt viel.
Das reicht niemals um das auszugleichen, was das Zeig ihrem Körper an Flüssigkeit entzieht.
Dazu ist es von der artgerechten Ernährung soweit entfernt wie es nur geht --> es hat nichts im Napf eines reinen Fleischfressers zu suchen!

Junior Futter braucht ebenfalls keine Katze ;)
Hochwertiges Nassfutter oder barf ist das beste für Luzi und die zukünftige Freundin.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Hallo und Willkommen

bitte überdenkt das mit dem Kätzchen nochmal - am besten wäre ein gleichaltrige Freundin für Luzi.

Kater und Katzen passen nicht wirklich zusammen. Kater haben ein völlig anderes Spielverhalten als Katzen. Kater prügeln für ihr Leben gerne im Spiel aber die meisten Katzen sind dann überfordert und die Kater frustriert.

Hier kommen so oft neue User mit dem Katze/Kater Problem und suchen nach Lösungen. Meist ist es eine Möglichkeit einen zweiten Kater dazu zu holen aber auch nicht immer.

Mit gleichaltrigen, gleichgeschlechtlichen Kombinationen klappt es besser.

Zum Futter - was fütterst du? Bzw. welches Nassfutter hast du versucht zu füttern?
Trockenfutter ist ungesund und hat im normalen Futternapf nichts zu suchen.

Du schreibst Luzi trinkt genug - versuch doch mal die Menge Trockenfutter in Wasser einzuweichen bis sie kein Wasser mehr aufnimmt und dann schau wieviel Luzi trinken müßte um keine Nierenschäden davon zu tragen.

Und das Argument Trockenfutter würe gut für die Zähne ist ungefähr so gut wie wenn man dir sagen würde du sollst dir deine Zähne mit Butterkeksen putzen:oops:

Wenn du mal überlegst was eine Katze draußen frisst und aus was das besteht dann wird dir schnell klar dass Trockenfutter nicht gut sein kann.
 
Lenny+Danny

Lenny+Danny

Forenprofi
Mitglied seit
18. Mai 2012
Beiträge
9.450
Alter
54
Ort
Nähe Frankfurt
Hallo und Herzlich Willkommen ,

kann mich in allen Punkten nur Havanna und Paty anschliessen,
Trockenfutter ist wirklich sehr ungesund für Katzen,
warum verträgt das deine Katze nicht ?

Ich würde langsam versuchen das Trockenfutter auszuschleichen,
in dem du jeden Tag etwas Nassfutter untermischst, du kannst
ruhig mit ganz kleinen Mengen anfangen, einen kleinen Teelöffel
voll vielleicht am Anfang und dann jeden Tag ganz langsam mehr
geben.

Ich würde dir auch empfehlen, evtl. von dem Kitten abzusehen und
lieber nochmal im Tierheim nach einer gleichalten Kätzin zu suchen,
keinen Kater.

Da deine Katze 15 Monate alleine war würde ich die neue dann evtl.
auch erst mal trennen mit einer Gittertür um zu sehen wie sie
aufeinander reagieren.Dadurch das sie so lange alleine war kann
es evtl. am Anfang zu großem Gefauche kommen.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lamirah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. November 2014
Beiträge
6
Hallo,

Lieben Dank für die Antwort, wir haben alles mögliche von Nassfutter probiert, aber sie hat nichts vertragen, auch keine getrockneten Fleisch btw fischleckerlis. Fressen würde sie es:)

Die Trinke mind an die 200 ml am Tag :) haben mehrere Wasserquellen in der Wohnung für sie:
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Du schreibst alles mögliche an Nassfutter - ich nehme mal an du meinst damit die gängigen Supermarktsorten?

Hast du es schon mal mit getreidefreien Sorten von z.B. Grau, Macs usw. versucht?
 
S

Sera_alicia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
136
Inwiefern verträgt sie es denn nicht?
Und wie lange habt ihr ihren Körper "daran gewöhnen lassen"?

Eine Futterumstellung geht nicht immer ohne kurzzeitige Beschwerden ... oftmals brauch der Körper ein bissl um sich auf die "neue" Verdauung einzustellen und reagiert erstmal mit Durchfall zum beispiel. Dies soltle sich allerdings nach 2-3 Tagen wieder sichtbar normalisieren (vorrausgesetzt es ist auch ordentliches Nafu).

Wenn Sie bricht könnte es auch einfach zu viel auf einmal sein. DAnn mehrere kleine Portionen zu Beginn nehmen.

Denn eine Unverträglichkeit gegen Nafu als solches gibt es nicht, maximal gegen eine Zutat im Nafu. (Unserer verträgt zum Beispiel das Cassia Gum (Verdickungsmittel) nicht, wird eben vermieden ;) )
 
L

lamirah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. November 2014
Beiträge
6
Genau,Kitekat, das von Aldi, Lidl und gut&günstig, auch diverse Geschmacksrichtungen, endete jedesmal mit Durchfall, nach 5-7 Tage haben wir dann immer gewechselt.

Seit wir das Trockenfutter geben ist alles gut, außer wir geben ihr Leckeres mit frischen Fleisch...

Unsere Tierärzte gaben uns das OK Für nur Trockenfutter, da sie wirklich viel trinkt.
 
Paty

Paty

Forenprofi
Mitglied seit
11. Juni 2010
Beiträge
12.535
Alter
61
Ort
LKR NEA
Genau,Kitekat, das von Aldi, Lidl und gut&günstig, auch diverse Geschmacksrichtungen, endete jedesmal mit Durchfall, nach 5-7 Tage haben wir dann immer gewechselt.

Seit wir das Trockenfutter geben ist alles gut, außer wir geben ihr Leckeres mit frischen Fleisch...

Unsere Tierärzte gaben uns das OK Für nur Trockenfutter, da sie wirklich viel trinkt.

Das beste Futter von dem was du gefüttert hast ist mit Abstand noch das Aldi wobei das auch eher minderwertig bis mittel ist.
Schau dir einfach mal die Zusammensetzung von diesem Futter an - das gehört überall hin, nur nicht in die Katze :reallysad:

Du weißt doch mit Sicherheit was Fleisch kostet und du weißt wahrscheinlich auch dass Katzen reine Fleischfresser sind - schon mal überlegt wie man für ein paar Cent gutes Futter bekommen soll?

In dem Futter das du bisher gefüttert hast ist Zucker, Getreide, Maisstärke, Geflügelmehl usw. drin - das braucht keine Katze und viele Katzen vertragen das auch nicht.
Mein einer Kater könnte soviel wie er will davon fressen und würde dabei verhungern:oops: Er kann vieles davon nicht verarbeiten und hat dann sofort Durchfall.

Ach ja - und Tierärzte haben zu 90% keine Ahnung von artgerechter Ernährung, das wird nicht unterrichtet im Studium
 
L

lamirah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. November 2014
Beiträge
6
  • #10
Hallo :)

Ich wollte euch am laufenden halten

Wir haben nun seit etwas mehr als einer Woche Zuwachs, ein dreimonatiger Baby. Sie wurde mit der Flasche hochgezogen, nachdem Sie gefunden wurde.

Und trotz aller Kritik und Ratschläge, es war die beste Entscheidung ein Kitten zu holen.
Bereits nach 4 Tagen waren die zwei unzertrennlich, heute konnten wir das erste mal beobachten dass Lilly, die kleine, Luzie putzt, und dann putzen sie sich gegenseitig.

Fressen bekommen sie sowohl trocken als auch Nassfutter, das TF steht rund um die Uhr zur Verfügung.

Die Eingewöhnung verlief super, wir stellten 2 Näpfe mit einer Delikatesse ins Wohnzimmer, ließen die kleine rein marschieren, zuerst wurde etwas gezockt, doch dann fingen die beiden gleich zum fressen an. Die ersten Anfeindungen waren nach 24 h komplett weg
 
Selina90

Selina90

Forenprofi
Mitglied seit
31. Juli 2014
Beiträge
2.911
  • #11
Entschuldige, aber manchmal frage ich mich, wieso die Leute hier nachfragen. Du wolltest Tipps zur Fütterung, die beiden bekommen weiterhin Trockenfutter... du wolltest Tipps zur Zweitkatze, jetzt hast du da ein Baby sitzen, das mit einer erwachsenen Katze aufwachsen muss. Dass ist nicht sonderlich toll für die Kleine, das weißt du schon oder? Ihr hättet zumindest zwei Kitten holen können, dann hätten die beiden miteinander aufwachsen können.
 
Werbung:
L

lamirah

Neuer Benutzer
Mitglied seit
18. November 2014
Beiträge
6
  • #12
Tja, da muss ich mich schon entschuldigen, dass ich auch auf den Rat von Ärzten und Pflegern höre, ihr seit ja alle viel schlauer.... und das arme, kleine Kätzchen wird nun gequält, wahrscheinlich hat das TH die kleine nur los haben wollen. Weil die wussten was wir zu hause haben und wie ihr Charakter ist, was zu ihr passt.

Und die sind ein dreamteam und setzen durch die Wohnung ...beide.... aber schaut doch mal am besten auf eure Katzen, die zeug anfressen, pflanzen als wc nutzen, das wc gar nicht nutzen, oder oder, oder.

*knicks*
 

Ähnliche Themen

mari22
Antworten
1
Aufrufe
735
PaddyLynn
P
Moosmutzel_86
Antworten
0
Aufrufe
1K
Moosmutzel_86
Moosmutzel_86
K
Antworten
17
Aufrufe
2K
annchen2810
annchen2810
S
Antworten
1
Aufrufe
529
Ava

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben