Zuschnappen beim Leckerlie geben

  • Themenstarter chino
  • Beginndatum
chino

chino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2009
Beiträge
125
Ort
Ritterhude
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem, ich gebe meinen Katzen hin und wieder spielerich die Leckerlies aber auch mal aus der Hand.
Bei Mia muss man das fast reinschieben, weil sie ganz vorsichtig ist und Chino ist immer so hektisch und aufgeregt, dass er richtig zuschnappt.
Leider hat er mich einmal so unglücklich zwischen Nagel und Nagelbett getroffen, dass es angeschwollen ist, sich entzündet hat und aufgeschnitten werden musste, das war gar nicht witzig ganz schöne Schmerzen, hatte auch mit Kindeheim :verschmitzt: gedroht, aber das kam nicht an. Nun ja, wenn ich ihm nun ein Leckerlie gebe setzt er sich meist schon hin, wenn ich ihm das dann aber hinreiche, beisst er recht unkontrolliert zu und hilft gleichzeitig noch mit der Pfote nach, versuche dann das Leckerlie nicht zu geben und ihn zu loben wenn er das richtig gemacht hat.

Habt ihr noch Ideen oder Tipps?

Danke schön
 
Werbung:
J

Jenni79

Gast
Hallo

Naja das wär jetzt auch meine erste Idee gewesen
Wenn er ungestüm und wild ist kein Leckerchen und wenn ers gut macht schön loben

Das er dich so blöd erwischt hat ist ja nicht so toll... Klingt schmerzhaft
Vllt hat jemand hier noch eine Idee ...
 
snowflake

snowflake

Forenprofi
Mitglied seit
24. August 2008
Beiträge
3.115
Ort
NRW
Ja ich würde ihn anpusten (wie fauchen) und das Leckerchen wieder wegnehmen, dann ein paar Sekunden später wieder hinhalten, so lange wiederholen bis er versteht was du willst, bis er es vernünftig nimmt, dann loben, streicheln etc. man braucht bei Katzen leider viiiiiiel Geduld und Katzen lassen sich auch nicht immer erziehen. Versuchen würde ich es mit der Methode aber. Nicht schimpfen, nicht laut werden, NUR pusten.

Und wenn es nach viel Üben trotzdem nicht klappt ihm Leckerchen einfach nicht mehr aus der Hand geben. Dann leg sie ihm auf den Boden und gut is..
 
chino

chino

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2009
Beiträge
125
Ort
Ritterhude
Hi ihr beiden,

danke für die Antworten.
Werde das mit dem pusten mal versuchen, dass eine gute Idee.

Er ist wirklich ein total lieber und verschmuster Kerl, aber bei seinen Lieblingsstäbchen versucht man selbst danach noch vorsichtig die Figer zu essen, riechen ja schliesslich danach :rolleyes:

Habe damals gelernt, dass Katzenbisse viel "gefährlicher" als Hundebisse sind, haben wohl viel mehr Bakterien als Hunde im Maul und hätte mein Finger damals geblutet wäre wohl alles gut gegangen, aber es hat sich leider gestaut.

Liebe Grüsse
 
N

Nicht registriert

Gast
Meine Kinder haben unseren Katzen beigebracht, dass sie das Leckerchen aus der geschlossenen Faust nur dann bekommen wenn sie vorsichtig -sprich ohne Krallen- mit der Pfote die Faust öffnen :)
wenn sich die Faust dann öffnet liegt das Leckerchen auf der flachen (gestreckten) Handfläche, es bietet sich also keine Möglichkeit aus Versehen in irgendwas mit reinzubeißen :verschmitzt:

Hat meine Kinder viel Geduld "gekostet" aber sie sind megastolz dass das so toll klappt. (und ich bin auch stolz, auf alle :pink-heart: )

Vielleicht eine Möglichkeit für Euch?
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Ja ich würde ihn anpusten (wie fauchen) und das Leckerchen wieder wegnehmen, dann ein paar Sekunden später wieder hinhalten, s
Bitte wozu?
Er macht aus Katzensicht nichts falsches, er ist nur einfach gierig.
Wegnehmen - toll, dann langt er gleich kräftiger zu. Sonst - so lernt er - hat er ja eh keine Chance.

Chino, laß das mit dem mit der Hand geben und leg es einfach vor ihm auf den Boden.
Oder vor dich und gib ihm ein Zeichen, wenn er es sich nehmen darf.
Der Tipp von AngelicWitch ist ja ähnlich und auch gut.

Mit Clickern könntest du das auch aus der Hand-nehmen lernen.
Was nicht sein soll, ist bestrafen.
Also bitte laß den Unfug mit Anpusten.
:rolleyes:
 
C

Catma

Gast
Ich schließe mich mal an - sein Verhalten ist völlig normal, bestrafe das nicht. Im Gegenteil - achte darauf, dass du beißen oder andere Verletzungen nicht provozierst.
Wenn du ihm Leckerli gibst, dann versuch es mal aus der flachen Hand.
Auch in anderen Situationen, zB beim Spielen, am besten immer die Hand oder andere Körperteile aus dem Spiel lassen, nicht mit den Fingern reizen, das macht man ja mal gern...
So erfährt er am ehesten, dass Menschenteile kein Spielzeug ist und auch nicht zum Reinbeißen da ist.

Wenn es doch mal passieren sollte, dann sag "aua" und unterbrich die Situation kurz, dann merkt er schon, dass das nicht lustig ist.
Aber wenn du es mit Leckerli provozierst, nunja, dann gibts eben Bisse ;) Er wird nicht verstehen, warum du ihm was zum Reinbeißen anbietest und ihn dann bestrafst :)

Hier ist das auch so - wenn ich Carlos oder Leo Leckerli gebe, nehmen sie die ganz vorsichtig - Orlando ist aber ein kleiner Gierhals, da geht das nicht - von Chico ganz zu schweigen - dann wäre mein ganzer Arm ab.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

lines

Gast
Meine Güte... sie soll den Kater anpusten - nicht schlagen. Und es ist auch keine Bestrafung, wenn sie durch das Anpusten klar macht "das hat mir gar nicht gefallen".

Ich finde das mit dem Anpusten eine gute Idee! Es mag ja sein, dass aus seiner Sicht sein Verhalten völlig normal ist - aus deiner aber nicht und mit Krallen + Schnappen läuft es nun mal nicht. Das kann u. sollte er lernen. Mit dem Anpusten machst du ganz deutlich, dass DIR das nicht gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:
C

Catma

Gast
...und mit Krallen + Schnappen läuft es nun mal nicht. Das kann u. sollte er lernen.
Sehe ich ganz genauso - und gerade deswegen soll man es nicht auch noch provozieren. Es erst provozieren und dann anpusten, weiß nicht, das ist doch irgendwie... völlig daneben :confused:

Wenn es (nicht provoziert) eben passiert, ist beissen natürlich nicht ok, aber anpusten ist völlig unnötig. Nach dem Motto "du böse ich auch böse" :rolleyes:
Katzen sind nicht doof. Man muss sie nicht anpusten, erschrecken, schimpfen oder andere unangenehme Dinge tun, damit sie etwas "kapieren". Es ist einfach unnötig. Wenn man ihnen zeigt, dass ihr Beißen weh tut - zB "Aua" sagt, die Hand wegzieht, und das Spiel unterbricht, dann verstehen sie das schon :zufrieden:
 
Zuletzt bearbeitet:
Chrianor

Chrianor

Forenprofi
Mitglied seit
5. April 2010
Beiträge
4.732
Ort
Duisburg
  • #10
Flöckchen schnappt auch oft, sie fährt auch die Krallen aus und zieht meine Hand zu sich vor lauter Gier :rolleyes:

Ich sage dann laut "NEIN!" und gebe ihr mit dem Zeigefinger einen Stups auf die Pfötchen. Dann reiche ich ihr nochmals das Leckerlie, und meistens hat sie es dann kapiert ;)

Wir üben weiter :)
 
B

BCD

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
1.139
  • #11
Hab auch solche Exemplare. Diego will dann unbedingt und versucht dann die Leckerlies mit der Pfote und ausgefahrenen Krallen an sich ranzuziehen. Hab dann immer die Hand weggenommen und gesagt: Keine Krallen! ...dann hab ivh die Hand wieder hingehalten. Wenn er dann ohne Krallen ankam, Gabs das Leckerlie endlich.
 
Werbung:
wildcat67

wildcat67

Benutzer
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
83
  • #12
meine ist auch so gieríg, daß ich sehr aufpassen muß. Oft lege ich das 1. auf den Boden damit die Gier nicht mehr so stark ist. Mit dem 2. klappt es dann aus der Hand. Anpusten :confused:
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
  • #13
Meine Güte... sie soll den Kater anpusten - nicht schlagen. Und es ist auch keine Bestrafung, wenn sie durch das Anpusten klar macht "das hat mir gar nicht gefallen".
Wenn du so denkst, hast du von Katzenverhalten aber wenig Ahnung .. und noch weniger Verständnis dafür.

Wenn sie es so machen würde, werden völlig widersprüchliche und in der Situation aus Katzensicht unsinnige Ansagen gemacht.

mit Krallen + Schnappen läuft es nun mal nicht. Das kann u. sollte er lernen. Mit dem Anpusten machst du ganz deutlich, dass DIR das nicht gefällt.
Das kann man auch anders beibringen bzw. muß man es auch nicht provozieren.
Und in dieser Situation machst du mit dem Anpusten nicht deutlich, daß dir das nicht gefällt, du sagst "verschwinde, laß mich in Ruhe, troll dich oder sonst!".

Die 1. Regel sollte lauten, unerwünschtes Verhalten erst gar nicht vorkommen zu lassen und die 2. erwünschtes zu belohnen und alles übrige zu ignorieren.

Es gibt Situationen wo man schnell und klar deutlich machen muß, daß ein bestimmtes Verhalten unangenehme Folgen hat, aber Leckerligeben gehört ganz sicher nicht dazu.

Warum nur bilden sich hier so viele ein, sie müßten die Katze um jeden Preis nach ihren Vorstellungen zurechttrimmen?
 
J

Jule390

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2009
Beiträge
29.437
  • #14
Warum machst Du kein Jagdspiel mit den Leckerli?
Ich schmeiss sie und Ricky rennt wie ein Irrer hinterher. Er ist bei uns der Gierige. Inzwischen kann ich Motte und Jule in Ruhe ein Leckli geben.
 
wildcat67

wildcat67

Benutzer
Mitglied seit
27. November 2009
Beiträge
83
  • #15
Warum nur bilden sich hier so viele ein, sie müßten die Katze um jeden Preis nach ihren Vorstellungen zurechttrimmen?[/QUOTE]

Danke für die diese Antwort.

Ich bin einfach schon froh wenn sie auf das Geräusch der Tüte reagieren und kommen. Das Empfinde ich ganz nützlich um sie aus dem Garten reinzuhohlen oder wenn ich Tabletten geben muß, das erfolgt das ganz relaxt mit einem Leckerlie.

Lieber gierig und halbe Hand abbeißen ;) als nicht kommen.
 
N

Ninuciouse

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Mai 2012
Beiträge
558
  • #16
Handschuhe anziehen und damit die Leckerlies geben....


Aber ich denke, dass keine Katze die Absicht hat das Herrchen zu verletzen, sondern einfach nur schnellstmöglich das Leckerli haben will... ;) Deshalb ist bestrafen Unsinn....:(

Und wie du schon selbst sagtest, sie hat deine Hand blöd erwischt, sowas kann immer passieren, leider, und ist sicher auch nicht schön. Aber das passiert einmal... einfach vorsichtig sein dann piekst es höchstens mal wenn die Zähne auf den Finger beissen, aber das nimmt man entweder in Kauf oder muss das Leckerlie nicht mehr aus der Hand füttern...


Die Zwerge haben doch einfach nur Hunger und liiiieeeeben Snacks :pink-heart:
 

Ähnliche Themen

ClemzMelly
Antworten
55
Aufrufe
5K
Catma
C

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben