Zusammenführung...

tibonnie

tibonnie

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
93
Ort
RLP
Hallo,

also vor 4 Tagen hat unsere Maus wieder Gesellschaft bekommen und eine gleichaltrige Spanierin ist eingezogen. Ich habe für die neue ihr eigenes Zimmer eingerichtet damit sie erst einmal in Ruhe ankommen lassen. Sie war auch gleich aufgeschlossen und hat gleich gefressen, getrunken und das Klo benutzt. Am 2 Tag hab ich sie schon langsam das Haus erkunden lassen. Gestern war sie zu flott und ist leider prompt zur alten Katze ins Zimmer (Türe war offen) und die "alte" hat sie erstmal angefaucht. Die neue hat dann geschrien und ist auf sie los, und es flog auch Fell :sad: Kurz drauf konnte ich sie trennen, da unsere Maus ins Bad gerannt ist. Nun bin ich mir unsicher, wie es weiter gehen soll. Irgendwie hatte ich gehofft, das es ein wenig unproblematischer wird, da die Spanierin mit 40 anderen Katzen zusammengelebt hat und als sehr sozial beschrieben wurde. Unsere Maus ist eigentlich auch an andere Katzen gewohnt, tut sich nur anfangs etwas schwer. Ach ja, Feliway ist im Einsatz. Wie soll ich nun am besten weiter vorgehen, außer eine Gittertüre einsetzen? Bin für Ideen dankbar.
 
Werbung:
M

Mama Katz

Neuer Benutzer
Mitglied seit
12. März 2015
Beiträge
2
Familie vergrössern

Hallo katzen Mama's und Papa's,

Ich habe bin neu hier im Forum und habe eine Frage aber zu erst eine Kürze Info:
-ich habe eine 6 Jahre alte Katzen Prinzessin und möchte das Sie nicht mehr Allein ist, ihre Bruder ist in Januar vergiftet worden:reallysad: meine Frage lautet: Was ist besser für Sie,einen gleichaltrigen Kater oder mit eine jungere Kastrierter Kater zusammen zu bringen?:oops:wir wollen einen Schwarze Kater haben.
Apropo ich habe den Beitrag von die langsame Zusammenführung gelesen war sehr Hilfereich
 
tibonnie

tibonnie

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
93
Ort
RLP
Ja, die langsame Zusammenführung habe ich gelesen. Leider gabs am gleichen Tag letzte Woche noch ein Zusammentreffen der beiden, da mein Freund nicht aufgepasst hat. Die neue hat leider sehr agressiv reagiert und unsere Süße gleich wieder angefallen. Die beiden sind separiert und ich habe sie auch bisher nicht mehr zusammengelassen, auch nicht durch einen Türspalt schnüffeln lassen. Um die Gittertüre kann ich mich frühstens am Wochenende kümmern, gibt es noch etwas was ich tun könnte ? (außer Feliway, Bachblüten, Decken tauschen etc.)
 
jaeline

jaeline

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Juli 2014
Beiträge
169
Ort
Kanton Bern
ich würde mit Gittertüre arbeiten wenn du da sitzt? etwas seltsam ist es wenn sie gleich so reagiert, habe ich nie erlebt selbst. Fauchen und knurren und mal ne Tatze ja, das wars...

Vielleicht hilfts auch wenn du zur neuen eine Beziehung ubd Vertrauen erst mal aufbaust, um sie gegebenenfalls stoppen zu können.
Mit beiden spielen wenn sie sich sehen und bis zum Einbau der Türe auf der jeweiligen Seite füttern... sie riechen sich auch mit geschlossener Türe.

Kastriert sollten sie ja beide sein. ich streichle auch immer mit derselben Hand in kuzer Zeit und lass erst riechen.. da werd ich dann oft misstrauisch beäugt aber ja.

Wie kam die Katze zu dir? Kannst du dir da Hilfe holen? Weil aus irgendeinem Grund reagiert sie so und vorher ging das ja nicht, bei sovielen Tieren..

Ist sie vom TA durchgecheckt? Also von deinem? Vielleicht hat sie was dass sie so reagieren lässt..

Strikte Trennen würd ich auch (Männer die sich nicht dran halten kriegen bei mir was zu hören, hab da selber ein Exemplar) und dann Anfangs als zusätzliches Hindernis fungieren anfangs.

Also ich kenne viele kleine Probleme beim Zusammentreffen aber normalerweise reicht Fauchen von Auryn und alle hauen ab.. aggressiv hat keine je reagiert in dem Masse...
 
tibonnie

tibonnie

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
93
Ort
RLP
Die Gittertüre wird spätestens Samstag besorgt. Ich habe mich auch gewundert, dass sie so agressiv reagiert. Die Tierschutzorga von der ich sie habe würde sie wieder nehmen falls es gar nicht klappt aber das wäre nur im Notfall. Bei Türspalt öffnen wird gefaucht und auch mit der Pfote gehauen (von der Neuen). Unsere Altkatze faucht meist nur, ist aber nie agressiv. Unsere Tierärztin schaut sie sich Anfang nächster Woche mal an. Kot wird auch untersucht, da der recht weich ist. Zu mir ist die Neue sehr lieb und verschmust und ich habe jetzt eigentlich nicht mehr das Gefühl das sie unsicher ist. Kastriert sind beide natürlich.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Du darfst nicht vergessen, dass die Spanierin grad einigen Stress hinter sich hat - Tierarzt, Flug, neues Zuhause.
Da reagieren einige Katzen erstmal über - ist ihnen ja auch nicht zu verdenken.
Ich würde einfach langsam machen und hoffen, dass sie ruhiger und entspannter wird, wenn sie sich sicherer fühlt.
Wenn sie vorher mit 40 Katzen zusammen gelebt hat heißt das auch nix - das kann super stressig sein und jede Katze entwickelt da andere Strategien zum Überleben.

Ruhe, Geduld, positiv denken heißt da jetzt erstmal das Zauberwort;)
 
tibonnie

tibonnie

Benutzer
Mitglied seit
5. August 2013
Beiträge
93
Ort
RLP
Ich denke da bin ich einfach verwöhnt weil unsere letzte Zusammenführung so problemlos lief. Irgendwie hatte ich wohl gehofft es geht etwas schneller, weil die Neue als sozial mit Artgenossen beschrieben wurde. Sie bekommt auf jeden Fall Zeit die sie braucht. Wir haben ja keine Eile und lassen es nun langsam angehen.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
16
Aufrufe
1K
Antje&Benny
A
lepus
Antworten
4
Aufrufe
852
lepus
B
Antworten
6
Aufrufe
2K
CleverCat
CleverCat
Junipa
Antworten
55
Aufrufe
5K
Junipa
M
Antworten
25
Aufrufe
2K
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben