Zusammenführung zweier Katzen

L

LiLiLi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2014
Beiträge
2
Ort
Vogtlandkreis
Hallo liebe Katzenfreunde,

ich habe mich heute angemeldet da ich ein bisschen Hilfe brauche.

Anfang des Jahres habe mit dem Gedanken gespielt mir eine Katze zuzulegen.Daraufhin habe ich mich genau informiert und viele Diskussionen über Einzelhaltung und mehrere Katzen geführt.Am 6.Oktober war es dann soweit.Ich bin ins Tierheim und habe mich dort beraten lassen.Man zeigte mir mehrere Katzen die angeblich alleine gehalten werden konnten und so zog Triola bei mir ein.Sie ist zwischen 2 und vier Jahre,eine reine Wohnungskatze sehr aktiv,verspielt,weniger verschmust und sehr laut wenn sie etwas will.Wir spielen sehr oft zusammen aber ich habe das Gefühl das sie eine andere Fellnase vermisst.Nach dem spielen ist sie extrem fixiert auf meine Hände und Füße beißt und kratzt.Das läuft alles halbwegs sanft ab aber sie sieht mich wohl als ihren Spielpartner an.Deshalb bin ich zu dem Entschluss gekommen das eine zweite Fellnase einziehen muss.

In Foren und Ratgebern habe ich gelesen das man dem Neuzugang erstmal ein neues Zimmer einrichten soll mit Katzenklos ect.Das gestaltet sich bei mir etwas schlecht.Im Wohnzimmer und in der Küche sind Triola und ich immer.Im Bad steht ihr Katzenklos.Wäre das Schlafzimmer möglich.Dort würde ich aber ungern ein Katzenklo reinstellen.Ich habe auch gelesen das man der schon vorhandenen Katze sehr viel Aufmerksamkeit widmen soll damit keine Eifersucht entsteht.Nachts wäre ich dann ja mit der neue Katze im Schlafzimmer.Eine Freundin zb hat iher Katze ein Kitten einfach so vor die Nase gesetzt.

Hat jemand Erfahrung damit und einen Rat?Und sollte ich eher einen Kater oder eine Katze nehmen und in welchem Alter?

Ich danke jetzt schon für die Antworten:)
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Warum haben sie die Katze als Einzelkatze vermittelt? Wie war der Kontakt zu den anderen Katzen? Das wäre wichtig zu erfahren - eventuell nachfragen;)

Da deine Katze bereits erwachsen ist würde ich kein Jungtier dazu setzen, da beide Bedürfnisse anders sind. Also eher eine Katze zwischen 2 und 4 Jahren.

Dann solltest du beschreiben können was deine Katze generell ausmacht.
Eher Couchpotato, eher Dauerstresser....
Macht sie gern Lauer und Rennspielchen oder rauft sie lieber. Klebt sie an euch oder hält sie lieber etwas Abstand usw

Auf diese Verhaltensweisen sollte der/die Neue abgestimmt sein. Zu einer Draufgängerin solltest du kein Sensibelchen suchen. Also einen ähnlichen Charakter suchen, der kein Problem mit anderen Katzen hat.
Ob Kater oder Katze hängt von den Vorlieben deiner Katze ab. Kater raufen meist gern ausgiebig und viele Katzen finden das eher unschön.

Du merkst...da gibts einiges zu bedenken. Also bitte nicht in die nächstbeste Katze verlieben, sondern schauen, was zu deiner Katze passen könnte.

Wie man eine Vergesellschaftung angeht, hängt von den Katzen ab. Generell sollte die Neue erstmal ankommen und sich sicher fühlen. Bei erwachsenen Katzen ist eine Gittertür die zu empfehlende Variante. Da kannst du als Anfänger am wenigsten falsch machen.
Schlafzimmer wär okay, wenn es nicht der Lieblingsraum deiner Erstkatze ist.
Mit nem Clo im Schlafzimmer wirst du für ein paar Tage sicher leben können:)
 
L

LiLiLi

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3 Dezember 2014
Beiträge
2
Ort
Vogtlandkreis
Hallo tiedsche,

danke für die schnelle Antwort.

Also damals sagten sie,das Triola als sie im TH ankam,erst sehr ruhig war und dann auf die anderen Katzen losging mit fauchen,kratzten ect so das es einmal blutig ausging.Danach kam sie in Einzelhaltung,hatte dann Fieber und wurde vom TH behandelt.Nachdem sie wieder gesund war kam sie direkt zu mir.Ich habe heute mit dem Tierheim geredet und ihnen meine Pläne mitgeteilt.Sie sagten das dieses Verhalten auch daran liegen konnte das sie krank war.Die Aussage war nicht unbedingt hilfreich und ich kann jetzt nur schaun^^

Habe heute auch mit verschiedenen Tierheimen geredet und Triola beschrieben damit ich eine Katze finde die auch passt.Habe demnächst ein paar Termine um mich umzuschaun bzw beraten werden kann.

Da es nur ein paar Tage ist halte ich das bestimmt aus :)Triola geht warum auch immer nie ins Schlafzimmer also passt das ganz gut.Jetzt muss ich nurnoch ein Gitter organiseren :)

Danke dir für die Hilfe.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Das hört sich alles nach einem guten Plan an und dass es klappen könnte:)

Aber wenn sie der Aggressor war (aus welchen Gründen auch immer) würde ich darauf achten, dass derdiedas Neue souverän auftritt. Ein vorsichtiges oder zu taffes Etwas wär wahrscheinlich die falsche Wahl.
Ansonsten ist auch immer Glück dabei.

Das wünsch ich euch und berichte dann mal;)
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben