Zusammenführung was muss ich denn nun alles beachten?

Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Huhu :)

Ich habe nun endlich ein neues Familienmitglied gefunden, aber erstmal zur Gesamtsituation. Ich habe eine neun Monate alte Katze namens Lucy die nun auch kastriert ist, die Kleine ist leider oft alleine da ich halt Berufstätig bin. Nun hab ich endlich eine Katze gefunden die ebenfalls neun Monate alt und kastriert ist. Beides Weibchen. :)

Meine Lucy ist sehr neugierig und hat eigentlich nie Angst weder vor neuen Menschen noch vor ungewohnten Geräuschen. Sie ist teilweise auch Recht frech und lässt sich ungern was sagen :rolleyes:
Nun habe ich im Tierheim eine Katze gefunden die ein neues Zuhause sucht, die Kleine kann laut Aussage der Heimleitung gut mit anderen Katzen und braucht auch einen Rudelführer, da sie sehr schüchtern ist und jemanden braucht der ihr zeigt wo es lang geht ^^ :D

Hört sich soweit für mich ganz gut an, nun meine Frage:
Soll ich die beiden sofort zusammen lassen, ich habe gehört das man die beiden erstmal räumlich trennen soll damit sie der "Neuankömmling" erstmal an die Umgebung gewöhnt. Und meine Lucy erstmal schnuppern kann wer oder was da nun in ihrem Revier ist.

Andere wiederrum sagen, nein mach das auf keinen Fall lass beide sofort zusammen laufen die tragen den Streit unter sich aus.. :confused: Damit das Revier dann bestimmt ist. Es würde nichts bringen die beiden räumlich zu trennen sondern das ganze nur hinauszögern...
Bin nun etwas verunsichert, wie ich es den beiden so angenehm wie möglich machen soll, will ja auch das die beiden sich auf Dauer gut verstehen...

Da meine neue Mieze doch recht schüchtern und unsicher ist, weiß ich nicht ob das zu viel für sie ist wenn sie an einen Unbekannten Ort kommt und dort dann noch von einer kleinen Zicke verscheucht wird :( die Arme weiß ja gar nicht was dann los ist.

Ich wäre sehr dankbar wenn ihr über eure Zusammenführungen etwas erzählt und vielleicht ein paar kleine Tipps habt auf die ich achten könnte :pink-heart:
 
Werbung:
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Hallo, paar Fragen vorab: hat Lucy die ganze Zeit, die sie bei Euch ist, allein gelebt? In welchem Alter ist sie zu Euch gekommen? Wie hat sie vorher gelebt, bei ihrer Mama + Geschwistern? Also kennt sie andere Katzen?

Die Zusammenführung würde ich davon abhängig machen. Wenn sie schon länger allein lebt, würde ich sicherheitshalber ein paar Tage separieren, damit sich die neue schüchterne Maus in Ruhe einleben und Lucy sich an den Neuzugang gewöhnen kann (Gittertür). Im Prinzip hätte ich gesagt, lass die beiden sofort zusammenkommen, da sie beide ja noch recht jung sind. Aber die Frage ist halt, ob Lucy ausreichend sozialisiert ist.

Edit: Was für eine Vorgeschichte hat die Neue? Hat sie mit anderen Katzen zusammengelebt?
 
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Also ich hab Lucy mit ca drei Monaten bekommen, sie lebte mit ihrer Mutter und den vier geschwistern zusammen, da gab es nie Probleme, ab und zu bückst mir die Kleine mal ab nach oben zu meiner Mutter (Zweifamilienhaus) meine Mutter hat ne Freigängerkatze die einmal am Tag vorbei guckt. Als die beiden sich begnet sind war da nun nicht großes Theater, also klar etwas angespannt waren die beiden schon aber nun nichts Weltbewegendes.
Lucy lebt also ca fünf Monate allein bei mir, trifft aber ab und zu die Katze meiner Mutter.

Der Neuzugang lebt seit seit ihrer 7. Lebenswoche im Tierheim ist sehr zozial und verträgt sich dort mit allen Katzen ihre Schüchternheit soll hauptsächlich bei Menschen sein. Sie lebt in einem großen Gehege mit mehreren Katzen zusammen und braucht auch den Kontakt zu den Artgenossen. Ohne eine Vorhandene Katze hätte ich die Kleine auch nicht bekommen.

Hier ist ja ein großer Beitrag das eine langsame Eingewöhnung sinnvoll wäre... Allerdings habe ich auch keine Gittertür und mir wurde auch öfters davon abgeraten :/
 
JeLiGo

JeLiGo

Forenprofi
Mitglied seit
20. Januar 2012
Beiträge
14.497
Eine Gittertür wäre ja recht schnell gebaut, dazu braucht man nicht mal so sehr viel handwerkliches Geschick.

Aber ich würde fast sagen, lass die beiden so zusammen kommen. So kann sich die Kleine an Deiner Lucy orientieren.

Wichtig ist, dass Du für den Notfall einen Raum hast, wo Du separieren kannst.
Auch wenn Lucy gelegentlich auf die Freigängerin Deiner Mutter trifft, ist es noch eine andere Kiste, wenn plötzlich jemand in ihr Revier "eindringt".

Auf die gängigen Sachen ist die Neue (wie soll sie denn heißen?) aber getestet: FeLV/FIV? Das sollte vor einer Zusammenführung unbedingt erfolgen. Geimpft und kastriert ist sie ja sicher?
 
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Also die neue Katze soll Nelly heißen da sie auf diesen Namen schon hört und ich den Namen auch schön finde =)
Sie ist geimpft, kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und auf alles mögliche getestet :D Also da sollte es keinerlei Probleme geben.

Ich habe drei Zimmer also ich könnte die beiden trennen wenn ich denn wollte... Aber lieber wäre es mir natürlich wenn die beiden sich sofort "kennen und lieben" lernen. :)

Hab auch schon extra ein neues Katzenklo geholt was ich mit dem gewonnten Streu von Nelly befülle, damit es nicht sofort alles nur nach dem Popo von Lucy riecht ^^ Näpfe hab ich nun auch im Überfluss hier rumstehen und werde auch mehrere mit dem gewohnten Futter von Nelly befüllen.
Sonst noch nützlliche Tipps, freu mich schon richtig auf Donnerstag :yeah:
 
N

Nicht registriert

Gast
Ich habe drei Zimmer also ich könnte die beiden trennen wenn ich denn wollte... Aber lieber wäre es mir natürlich wenn die beiden sich sofort "kennen und lieben" lernen. :)

Es wundert mich immer wieder, mit welchen Erwartungen Menschen an Zusammenführungen rangehen.

"sofort kenne und lieben lernen".....andere Katzenbesitzer sind froh, wenn sich die Katzen nach 3 Monaten akzeptieren ;)
 
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Klar ist mir das schon das es dauern wird und nicht alles auf anhieb super wird. :)

Hat also nichts mit Erwartungen zu tun, wollte damit nur sagen das es mir lieber wäre wenn die beiden sich sofort kennen lernen und nicht erst nocht getrennte Räumlichkeiten Notwendig sind. :p

Aber deswegen frage ich ja hier nach wie ich es am besten machen soll .. ;)
 
Jennsusi

Jennsusi

Benutzer
Mitglied seit
14. Februar 2014
Beiträge
57
Ort
Niedersachsen
Mir wurde vom Tierheim und Tierarzt abgeraten eine langsame Zusammenführung zu machen, da die beiden recht jung sind und es die ganze Sache nur unnötig in die Länge zieht, mir wurde nicht von der Gittertür abgeraten sondern davon die beiden zu trennen. :)
 

Ähnliche Themen

C
Antworten
2
Aufrufe
3K
Hörnchen77
Hörnchen77
R
Antworten
4
Aufrufe
3K
Margitsina
Margitsina
A
Antworten
0
Aufrufe
2K
A
P
Antworten
10
Aufrufe
10K
Kalintje
L
Antworten
5
Aufrufe
1K
Leibeigener
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben