Zusammenführung - was ist noch im grünen Bereich?

M

Mila_Balou

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
31
Hallo ihr Lieben,

ich brauche mal Euren Rat und Eure Meinung. Ich habe zwei Wohnungskatzen. Weibchen Mila 3 und Kater Balou 2 1/2 Jahre alt. Beide gut verträglich mit einander. Seit gestern habe ich einen 1 Jahr alten Kater namens Bernie. Er ist eine Pflegekatze des Tierschutzes und bleibt bis er vermittelt wird. Das ist das erste mal, dass ich eine Katze zur Pflege bei mir aufnehme.

Die Zusammenführung fürs erste oder die ersten Stunden klappten ganz gut. Klar wurde gefaucht und geknurrt, aber das war alles recht harmlos.
Mein Kater Balou ist ein ganz ruhiger und schüchterner der sich eher zurück zieht und alles aus sicherer Entfernung beobachtet. Die Kätzin Mila ist da anders. Sie ist sehr neugierig und taff. Sie sucht ständig die Nähe des neuen Katers und beobachtet ihn ganz genau. Dabei wird gebrummt, geknurrt und auch gefaucht. Gestern Abend kam es dann zum ersten richtigen "Kampf" zwischen den beiden. Der neue Kater hat angefangen und ist auf meine los gegangen. :( Ziemlich heftig wie ich finde. Die beiden hingen in- und aufeinander, Ohren angelegt, Fell aufgestellt, gebissen, gekratzt und natürlich in einer Lautstärke :eek:

Meine Frage ist nun wie schlimm oder harmlos so etwas ablaufen darf, kann, sollte? Ab wann sollte ich sie trennen?
Kann ich dazwischen gehen?
Mir ist nicht ganz klar, wie sehr so etwas ausgetragen werden darf ohne das es ernsthaft gefährlich für einen von beiden werden kann. Verletzungen hatte danach niemand.
Ich weiß, das ist schwer über das Internet zu analysieren, aber vielleicht kann mir ja jemand von Erfahrungen berichten. :confused:
Was kann ich denn unterstützendes tun?

Heute Nacht habe ich sie irgendwann getrennt weil darauf noch mehr Kämpfe folgten.

Momentan gehen sie sich aus dem Weg. Es wird aus sicherer Entfernung beknurrt und gefaucht bis es dann eben plötzlich wieder los geht und sie aufeinander los gehen. Der Neue fängt an.

Im Moment kann ich mir irgendwie gar kein happy end vorstellen :( Mir tun alle drei nur einfach leid.

Vielen Dank schon mal, Britta mit Mila, Balou und Bernie
 
Werbung:
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
1.018
Hallo,am besten ist es,die Zusammenführung langsam,also mit Trenngitter,zu beginnen.
Nun würde ich sie erst mal aber nicht mehr trennen.Erst wenn ein Kampf wirklich blutig wird oder ein Tier soviel Angst hat,daß es nicht frisst oder unsauber wird.
Unterstützung kannst du geben,indem du alle mit einem T-Shirt von dir abreibst,damit beide den gleichen Geruch von dir haben.
Du kannst dir auch beim Tierarzt Feliway-Stecker besorgen.Das sind Pheromene,die die Katze beruhigen,kann bei Umzug/Vergesellschaftung helfen.
Oder Bachblüten
 
KiaraMN

KiaraMN

Forenprofi
Mitglied seit
27. Juni 2009
Beiträge
3.074
Ort
Saarland
Sofort getrennt werden muß bei blutigen Kämpfen und wenn ein Tier vor Panik Kot oder Urin verliert.

In Deinem Fall = neuer Kater greift heftig die Altkatzen an, wäre ich persönlich sofort dazwischen gegangen. Deine Katzen haben das Hausrecht und es geht einfach nicht, daß sie von einem Pflegekater angegriffen werden. Du hast auch geschrieben, daß noch mehr Kämpfe folgten.

Trenne die Katzen während Deiner Abwesenheit und gehe ansonsten bei Attacken dazwischen (nicht mit den Händen). Versuche ein ruhiges, gelassenes Umfeld zu schaffen. Feliway-Stecker, Baldriankissen and so on.

Wenn es sich nicht bessern sollte, gib den Pflegekater am besten ab. Es sei denn, Du kannst ihn dauerhaft separieren, und das ist für den Kater auch keine zufriedenstellende Lösung.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sath zamunda

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2012
Beiträge
47
Hallo Mila Balou,

auch ich kann nur dazu raten, räumliche Trennungen zu bevorzugen, solange die Kämpfe noch derart heftig ausgetragen werden.
Verletzungen ernsthafter Art möchte niemand, aber die Angewöhnung soll trotzdem stattfinden.
 
M

Mila_Balou

Benutzer
Mitglied seit
21. Oktober 2011
Beiträge
31
Heute Nachmittag verlief alles sehr ruhig und entspannt. Sie sind sich aus dem Weg gegangen oder haben sich aus sicherer Entfernung gegenseitig beobachtet. Mein Kater und der Neue lagen heute sogar schon ca. 1 Meter dösend nebeneinander mitten auf dem Wohnzimmerboden.

Meine Mila ist da leider nicht so entspannt und knurrt und faucht öfter. Gegen Abend wirds gerade wieder etwas wilder. Der Neue hat gerade meinen Kater angegriffen und Mila ist sofort dazwischen obwohl sie auf dem Sofa lag. Wahnsinn, hätte nie gedacht das Katzen da für einander einstehen. Ist das typisch?

Feliwaystecker habe ich, muss am Montag nur einen neuen Flacon kaufen. Bachblüten würde ich auch gerne versuchen. Welche sind geeignet?
Wenn ich außer Haus bin oder Nachts trenne ich sie. Ich hab da einfach keine ruhige Minute sie schon ganz alleine zusammen zu lassen.
Ansonsten versuche ich meine beiden wo es geht zu bevorzugen und ihnen meine Aufmerksamkeit zu schenken.

Hoffen wir das beste! ;)
 

Ähnliche Themen

B
Antworten
20
Aufrufe
3K
Evo
A
Antworten
0
Aufrufe
2K
A
T
Antworten
9
Aufrufe
2K
Thommy9382
T
M
Antworten
15
Aufrufe
879
Marienus
M
H
Antworten
0
Aufrufe
373
Henriline
H

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben