Zusammenführung von drei Banausen

  • Themenstarter mietzekatz123
  • Beginndatum
  • Stichworte
    aggresiv fauchen/knurren rauferein
mietzekatz123

mietzekatz123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2016
Beiträge
12
Hallo liebe Katzenfreunde,
ich hoffe ich habe nun alles richtig gemacht indem ich dieses Thema erstelle...
Ich bin noch komplett neu hier und mit unserer derzeitigen Situation etwas überfordert.
Wir sind so schrecklich Ratlos. Wir haben zwar über Zusammenführungen gelesen aber jede ist irgendwo ja auch individuell und vielleicht hat jemand von euch einen ähnlichen Fall gehabt.

Mein Freund und ich haben unsere Katzen zusammen geführt (Grund: zusammenziehen). Mein Freund hat Socke (Katze, ca. 6 Jahre) und Stink (Kater ca. 8 Jahre) mit in die Beziehung gebracht. Socke und Stink wurden vor ca. 6 Jahren zusammengeführt. Es gab dort wohl auch raufereien aber die hielten sich in Grenzen und nun sind beide auch ganz lieb zueinander.
Bei mir lebt nur Luci (Katze, 5 Jahre alt). Sie hatte bislang keinen längeren Kontakt zu anderen Katzen. Im Gegensatz zu den beiden anderen ist sie überhaupt nicht verkuschelt. Sie kommt nachts oft ans Fußende im Bett oder mal aufs Sofa. Mein Freund meint sie ist ne kleine Schisserin. Er wird eigentlich fast durchgängig von ihr angefaucht und anmiaut.
Der Kater ist ne kleine Kuschelmaus und Socke so ein "mittelding".

Jetzt zu unserer Zusammenführung vor gut 2 Wochen.
Wir haben die beiden in ein sep. Zimmer gesetzt. Dort sind wir dann zum schmusen und unterhalten rein gegangen. Nach 2 Tagen haben die beiden immer wieder an der Tür gekratzt. Wir haben dann die Tür geöffnet und erstaunlicherweise verlief auch alles völlig entspannt. Fast zu entspannt wenn man bedenkt, dass Luci noch keinen richtigen Kontakt zu Katzen hatte.
Bis Heiligabend war auch alles wunderbar. Es wurde immer mal gefaucht (ohne Schwanz aufstellen etc.) aber das war es auch schon. Die beiden Katzen sind sich sogar auf dem Sofa sehr nahe gekommen und haben sich beschnuppert. Der Kater macht den Eindruck als lasse ihn das völlig kalt. Er wird dann ab und an mal angefaucht und geht dann wieder. Es ist aber auch schon vorgekommen, dass Meine Katze und der Kater mit im Bett lagen (hier auch nur einmal gefauche und dann war es gut)
Nun zu unserem Problem. Wir wissen nicht was passiert ist und können uns das auch nicht wirklich erklären.
Wir sind von Sonntagnachmittag bis Dienstagvormittag nicht zu Hause gewesen.
Als wir Dienstag nach Hause kamen, ist uns aufgefallen, dass sich die beiden Katzen mehr "anzicken" Luci stellt der neuen Katze nach würde ich fast behaupten. Sie lauert ihr auf um sie dann zu attackieren. Sie geht richtig auf sie los.
Die neue Katze ist ohne ende am knurren und verkriecht sich entweder unter den Schrank wo Luci dann vor sitzt uns wartet um dann auf sie loszugehen oder sie verkrümelt sich ins Bad auf die Therme.
Heute war es so schlimm, dass der kleinen Socke das Ohr geblutet hat. Sie ist fast durchgängig am knurren und lässt sich auch von mir nicht immer anfassen. Und falls doch erde ich in der nächsten Sekunde angeknurrt.
Hinzu kommt, dass sie nicht hört (ganz taub ist sie aber nicht)
Es tut mir so fürchterlich leid für die kleine Maus.
Zwischenzeitlich versuche ich mit ihr zu spielen um sie etwas abzulenken. Mit mäßigem Erfolg.
Wir haben vorhin Luci's Kratzbaum umgestellt. Der steht nun im Wohnzimmer. Als ist mit Socke dort gespielt habe, hat sie das von oben beobachtet und erstmal nicht gemacht. 5 Minuten später ist sie dann wieder hinter ihr her gejagt. Inzwischen dann auch mit Schwanz aufbauschen.

Ich hoffe hier ein paar Tips und Anregungen zu bekommen, wie wir es den Mäusen gerecht machen können....

Viele Grüße aus Hamburg
 
Werbung:
Borobudur

Borobudur

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2016
Beiträge
2.317
Ich befürchte, Ihr müsst noch´mal komplett trennen um eine weitere Eskalation zu verhindern und dann eine langsame Zusammenführung mit Gittertür durchführen.
 
mietzekatz123

mietzekatz123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2016
Beiträge
12
Danke für die schnelle Antwort...
Wir haben Socke vorletzte Nacht nochmal in das abgetrennte Zimmer gesperrt. Da gabs dann aber etwas Radau... Daher haben wir wieder die Türen geöffnet.
Sollen wir den Kater dann auch erstmal wieder wegsperren (was für ein doofes Wort :( )
 
Borobudur

Borobudur

Forenprofi
Mitglied seit
16. Januar 2016
Beiträge
2.317
Ich würde Socke und Stink zusammen lassen. Oder gibt es zwischen denen auch Stress?

Edit: hier noch der Link zur langsamen Zusammenführung, falls Ihr den noch nicht kennt...

Die langsame Zusammenführung
 
Zuletzt bearbeitet:
mietzekatz123

mietzekatz123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2016
Beiträge
12
Je nach Situation - wenn Socke Stress mit Luci hatte wird auch der Kater angeknurrt. Ansonsten geht es...

Edit: Ja, danke :) ich hatte mir den Text (ich muss gestehen nur das was auf der ersten Seite steht) durchgelesen. Es weicht ja ein bisschen von unserer Situation ab und ich wollte mich vergewissern ob das so "normal" oder "grenzwertig" ist
 
Zuletzt bearbeitet:
mietzekatz123

mietzekatz123

Neuer Benutzer
Mitglied seit
30. Dezember 2016
Beiträge
12
Ich wollte noch einmla kurz schreiben wie es bei uns inzwischen aussieht...
Wir haben eine provisorische (Fliegen-)Gittertür eingebaut. Socke ist nun alleine im Zimmer. Stink möchte immer wieder raus. Und er wird inzwischen auch von Socke angefaucht und angeknurrt :( Ist das "normales" Verhalten? Sobald Sie Luci sieht geht das starren und knurren los. Wobei Luci mehr starrt als knurrt. Ich "erwische" sie regelmäßig wie sie vor der Tür sitzt und Socke (wenn sie sich mal zeigt) beobachtet.
Wenn ich mit ihr spielen möchte werde ich auch nur noch angefaucht, angeknurrt und sie möchte mir eine wischen...
Sie ist, was das Essen betrifft recht wählerisch und nimmt auch keine Leckerlis an womit wir sie belohnen könnten wenn sie in einer Situation richtig gut reagiert hat. Wie könnte man ihr zeigen, dass sie gut reagiert hat? Hören tut sie leider kaum.

Ich danke euch schon mal vorab für eure Hilfe!
 

Ähnliche Themen

mietzekatz123
Antworten
20
Aufrufe
5K
sonnenseite
S
Norwegische Waldkatze
Antworten
2
Aufrufe
470
Schokokatze
S
N
Antworten
1
Aufrufe
432
Paddie
Schleemi
Antworten
10
Aufrufe
1K
Schleemi

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben