Zusammenführung von 4 Katzen

Ronna

Ronna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
142
Ort
NRW
Hallo ihr Lieben,

es geht um folgendes: Mein Freund ("Papa" von zwei 2-jährigen EKH-Katern) und ich ("Mama" von zwei 2-jährigen Ragdoll-Damen) wollen endlich zusammenziehen. Geplant war, dass die drei Herren zu mir in meine 80qm große Wohnung mit Balkon im 2. Stock ziehen. Da die Kater Freigänger sind werden wir es irgendwie einrichten, dass sie auch ne Möglichkeit bekommen nach der Eingewöhnungszeit rauszugehen.
Die Frage ist nur wie wir die Herrschaften am besten zusammenführen. Meine Katzen sind sehr soziale Tiere da sie aus einem Haushalt mit mehreren Katze kommen, so dass ich bei den Damen bei der Zusammenführung weniger bedenken haben. Wie es bei den Katern genau aussieht weiß ich nicht genau. Ich weiß nur, dass sie aus dem Tierschutz kommen und als Kitten wohl auf einem Bauernhof gelebt haben.

Die Frage ist nun wie ich die 4 aneinander gewöhne. Ganz langsam mit Gitter? Oder reicht es wenn sie sich (nach paar Tagen) durch den Türspalt kennen lernen? Die Kater würden natürlich vorerst in einem eigenen Zimmer untergebracht werden
 
Werbung:
Ronna

Ronna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
142
Ort
NRW
Hat keiner ne Idee?:confused:
 
Mohya

Mohya

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
2.279
Ort
Heilbronn
Mit Gitter ist immer besser. Damit vermeidet ihr, dass am Anfang etwas schiefgeht und die Neuankömmlinge gleich mit etwas Negativem verknüpft werden.
Wie sind die Katzen denn charakterlich? Sind die Kater eher ruhig oder spielen sie auch gerne mal raufig? Falls letzteres werdet ihr euch darauf einstellen müssen, dass die Kater erst mal lernen müssen, dass die beiden Mädels wohl eher nicht gerne raufend angesprungen werden.
Generell gilt: Je mehr sich die beiden Gruppe charakterlich unterscheiden, desto vorsichtiger müsst ihr an die Sache rangehen.
 
Ronna

Ronna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
142
Ort
NRW
Ah, vielen Dank. Dann werde ich mich mal nach nem Babygitter umsehen :).

Zum Charakter der Katzen:

Donna: Wilder Trampel. Wenn sie ihre dollen 5 Minuten hat nimmt sie keine Rücksicht und rennt alles und jeden um. Sie rauft auch mal gerne, wovon Mina nicht sonderlich begeistert ist.

Mina: Kühle Lady. Spielt eher weniger sondern beobachtet lieber das Treiben. Lässt sich aber gelegentlich durch Donna zum Fangenspielen animieren.

Yoshi: Männliches Pendant zu Donna. Wilder Feger der sich auch gut selbst beschäftigen kann. Ist aber seit seiner Kindheit sehr schreckhaft.

Whiskas: Männliches Pendant zu Mina. Sehr ruhiger Kater der nur selten (in der Wohnung) spielt. Am liebsten liegt er auf dem Bett und schläft oder lässt sich von seinem Herrchen beschmusen
 
Mohya

Mohya

Forenprofi
Mitglied seit
27. August 2013
Beiträge
2.279
Ort
Heilbronn
Ah, vielen Dank. Dann werde ich mich mal nach nem Babygitter umsehen :).
Ein Babygitter tut es da nicht. Du brauchst etwas, das die ganz Tür zumacht, ansonsten springen oder klettern die Katzen da drüber. Hier findest du Tipps, wie man so etwas baut: http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/55687-gittertuer-selber-bauen-tipps-gesucht.html

Ansonsten kannst du dir auch eine Fliegengittertür besorgen (mit einem stabilen Alugitter).

Man muss so eine Gittertür nicht einhängen, sondern kann sie einfach mit zwei Stühlen vor der Zimmertür festklemmen.

Von den Charakteren her klingt das ganz gut. Die beiden ruhigeren sind es schon gewohnt, mit spielfreudigeren Artgenossen umzugehen, und die beiden wilden wissen, dass man manchmal auf ruhigere, spielunwillige Mitbewohner Rücksicht nehmen muss.

Übrigens bezüglich Freigang: Wenn die Kater rausdürfen, solltest du deine Mädels dann vllt einfach mit rauslassen. Bisher hab ich immer nur gelesen, dass es schwierig ist, Teile der Katzengruppe rauszulassen und andere nicht. Es gibt Katzentreppen, die man am Balkon anbringen kann. Auch ohne Bohren, so dass ein Vermieter sich nicht beschweren kann.
 
Ronna

Ronna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Dezember 2014
Beiträge
142
Ort
NRW
Ein Babygitter tut es da nicht. Du brauchst etwas, das die ganz Tür zumacht, ansonsten springen oder klettern die Katzen da drüber.

Verflixt daran habe ich gar nicht gedacht. Sind ja Katzen :D. Gut, dass du mich darauf aufmerksam machst!


Übrigens bezüglich Freigang: Wenn die Kater rausdürfen, solltest du deine Mädels dann vllt einfach mit rauslassen. Bisher hab ich immer nur gelesen, dass es schwierig ist, Teile der Katzengruppe rauszulassen und andere nicht. Es gibt Katzentreppen, die man am Balkon anbringen kann. Auch ohne Bohren, so dass ein Vermieter sich nicht beschweren kann.

Würde ich wirklich gerne, nur bekomme ich Mgenschmerzen wenn ich daran denke. Die beiden sind sehr zutraulich und würden mit jedem mitgehen :(. Und wer würde nicht gerne eine Rasseflauschekatze haben die er eben mal "gefunden" hat oder rein zufällig hinterhergelaufen ist. Mir wurden schonmal sehr zutrauliche (mühsam per Hand aufgezogene) Katzen gestohlen. Ich brauchte wirklich sehr lange um das zu verdauen.
Bei den beiden Katern mache ich mir keine Gedanken, da sie im Freien bei Fremden auf Abstand gehen bzw. weglaufen
 

Ähnliche Themen

Hanneli
Antworten
7
Aufrufe
776
tiedsche
tiedsche
L
Antworten
3
Aufrufe
170
basco09
basco09
B
Antworten
0
Aufrufe
679
B
Q
Antworten
5
Aufrufe
2K
queen1987
Q
Franner
Antworten
7
Aufrufe
3K
Chaot

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben