Zusammenführung von 2 Kitten

S

SweetCandie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2021
Beiträge
3
Hey liebe Katzen-Community,

wir haben vor 2 Wochen einen BKH Kater bekommen und er ist aktuell in der 14. Lebenswoche. Er musste leider schon 1 Woche vorher von den Geschwistern getrennt werden und war jetzt zusätzliche 2 Wochen als einziger Kater bei uns.

Wir wollten eine Einzelhaltung vermeiden und jetzt haben wir seit 3 Tagen eine BKH Katze bekommen, sie ist in der 11. Lebenswoche.

Bei der ersten Begegnung haben sich beide lange angestarrt und oft angefaucht. Eine Stunde später ist der Kater auf die Katze losgegangen, seitdem haben wir die beiden räumlich getrennt, damit es nicht zu stressig für sie wird.

Um die beiden nochmal begegnen zu lassen haben wir beide für einen Tag anhand von Spielzeugen/Decken an die Gerüche gewöhnen lassen.

Heute beim Spielen haben wir die beiden nochmal sehen lassen, damit sie dann gemeinsam mit den Spielzeugen spielen können. Die Katze spielt ganz entspannt mit den Spielzeugen, beachtet ihn nicht. Aber der Kater fokussiert sich nur auf die Katze und geht willkürlich auf sie los. Er greift sie an, beißt ihr in den Hals und an anderen Stellen. Sie faucht ihn an, hat Angst, wehrt sich und ergreift jedes Mal die Flucht.

Ich habe viel gegoogelt aber nicht wirklich eine einheitliche Lösung für meine Situation gefunden.

Ich bitte um Rat, ich hoffe, dass ihr mir weiterhelfen könnt.
 
Werbung:
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.848
Ort
35305 Grünberg
Ja, ihr braucht einen Kater, keine Katze.
Das Katerchen will nach lateraler spielen und raufen, da kann das Mädel nicht mithalten.
Das wird nich deutlich mehr, wenn er älter wird.
katze zurückgeben und Kater dazu holen oder Katze behalten und einen weitern Kater holen.
Es wird sich auch nicht ändern, bessen oder weggehen.

Kater und Katzen haben nun mal ein unterschiedliches Spielverhalten.

Die Kitten trennen, das ist ganz großer Quark. Mach leider gar keinen Sinn.
Die Konstellation passt halt nicht.
 
S

SweetCandie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2021
Beiträge
3
Vielen Dank schon mal für die Antwort.

Die beiden sind noch kleine Kitten und ich habe oft gelesen, dass das Geschlecht in dem Alter nicht von Relevanz ist. Ich würde dazu gern noch andere Meinungen hören und abwarten ob die sich in den nächsten Tagen besser verstehen. Die beiden trennen kommt erstmal nicht in Frage.
 
andkena

andkena

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2010
Beiträge
970
Die Konstellation kann gut gehen, oft aber eben nicht, wie Margitsina schon schrieb.
Wäre ein zweiter Kater denn möglich?
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
6.848
Ort
35305 Grünberg
Der kleine Kater zeigt ja jetzt schon deutlich, dass er raufen will und katertypisch spielen möchte.
Auf was willst du denn warten? Bis das Verhalten zwischen Kater und Katze festgefahren ist? Das solltest du nicht tun, ein weiterer Kater würde da helfen.
 
Knoedel

Knoedel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2020
Beiträge
902
Nachtigall ick hör dir trapsen.
Gibt es einen speziellen Grund das du Kater und Katze unbedingt haben willst?
 
Pitufa

Pitufa

Forenprofi
Mitglied seit
9. Februar 2021
Beiträge
2.292
Ort
Quito, Ecuador
Ich habe hier ein Kater-Katze Geschwisterpaar, die auf die 9 Monate zugehen. Funktioniert bisher prächtig, aber mein Kater ist eher ne Katze, liebt Angelspiele, währen die Katze eher rauflustig ist. Beide kommen auf ihre Kosten.
Es kann funktionieren, du musst dir jedoch bei dieser Konstelation darüber im Klaren sein, dass du immer offen für eine Drittkatze sein musst...sollte es schief gehen.
 
S

SweetCandie

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28. Mai 2021
Beiträge
3
Die Konstellation kann gut gehen, oft aber eben nicht, wie Margitsina schon schrieb.
Wäre ein zweiter Kater denn möglich?
Leider nicht, wir möchten maximal 2 Kätzchen im Haus halten. Es wäre jetzt auch blöd wenn wir eins der Katzen abgeben, da wir jeweils 1.000 Euro für sie gezahlt haben.

Nachtigall ick hör dir trapsen.
Gibt es einen speziellen Grund das du Kater und Katze unbedingt haben willst?
Nein, einen speziellen Grund habe ich nicht. Ich habe einen Freund, der einen Kater und Katze hält, die verstehen sich super. Deshalb wollte ich es auch so machen.
 
bitoftoni

bitoftoni

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Februar 2021
Beiträge
163
1000 Euro pro Kätzchen 👀 Holla die Waldfee...

Ich habe auch Kater und Katze daheim, bei uns funktioniert es ganz gut. Der Kater angelt lieber als dass er rauft, allerdings hat er mehr Energie als unsere Molly, sodass ich ihn immer Abends ordentlich auslasten, vielleicht auch ein Tipp für euren kleinen Kater: so viel wie möglich spielen dass er ausgepowert wird. Ansonsten schließe ich mich den anderen an Kater + Katze kann funktionieren, muss aber nicht...
 
Knoedel

Knoedel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17. Juli 2020
Beiträge
902
  • #10
Wenn ich mir überlege mein großer Kater würde mit einer Katze jeden Tag sich so rumprügeln wie er das mit seinem Bruder tut, oh ha .
Da würde mir die Katze echt leid tun.
 
basco09

basco09

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
615
  • #11
Schlechte Situation. Unsere ersten Katzen waren Geschwister, Kater und Katze. Als der Kater Basco dann größer wurde, ist der Katze Fina das Spielen zu grob geworden und sie hat ihn nur noch abgewehrt und ignoriert, sie haben dann den Rest des Lebens aneinander vorbei gelebt... auch nicht so toll... :confused:

Mit Kitten Zusammenführungen kenne ich mich nicht aus, da wird hier Trennen eigentlich nicht empfohlen. Bei größeren Katzen würde ich definitiv Gittertür empfehlen, das hat bei unseren beiden Katzen Luna und Caro großen Erfolg gehabt, schon nach 2 Wochen mit Arbeiten an der Gittertür (Füttern und Spielen) war die Welt dann in Ordnung.

Aber ganz bestimmt reicht 1 Tag nicht, um sie durch Tauschen an die gegenseitigen Gerüche zu gewöhnen, da müsst ihr schon mehr Geduld mitbringen!
 
Werbung:
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
2.995
Ort
S-H
  • #12
Ich frag mich ja immer, warum man sich nicht informiert bevor die Katze in den Brunnen gefallen ist 🧐😕

Kater und Katze KANN funktionieren, MUSS aber nicht.
Bei dir hat sich ja nun jetzt schon ziemlich deutlich rauskristallisiert, dass es NICHT funktioniert. Der Kater will sich ganz in Katermanier prügeln und deine Katze nicht. Sie hat Angst, faucht und flüchtet.
Hier ist es ganz klar zu sehen: Ein zweiter Kater muss her, damit die Katze zur Ruhe kommt und gemütlich mit dem Spielzeug spielen kann und ihre Ruhe hat. Je länger ihr wartet, desto schlimmer wird es für die Katze und ua kann zu Unsauberkeit führen.
 
Nightcat

Nightcat

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2021
Beiträge
270
  • #13
Die Kitten sind drei Wochen außeinander und entsprechend unausgeglichen ist gerade das Kräfteverhältnis. 11 und 14 Wochen - das macht bei so kleinen Kitten schon noch einen ordentlichen Unterschied.

Auch von der Entwicklung her - das ältere Kitten war jetzt zwei (oder drei?) Wochen lang eine Einzelkatze und das in einer sensiblen Entwicklungsphase, in der andere Katzen extrem wichtig sind.

Also mit der aktuellen Situation haben die Geschlechter der Beiden in meinen Augen wenig zu tun.
Falls sich später Probleme heraus kristallisieren, weil der Kater einen Raufkumpan sucht solltest du dich @SweetCandie durchaus mit der Frage außeinander setzen, was du dann machen willst. Und ja, die einfachste Möglichkeit wäre es, sofern du nur zwei Katzen haben möchtest, dich jetzt von einem Kitten zu trennen und die Konstellation jetzt entsprechend anzupassen.

Konkret aber zur Situation:
Ist der Kater überhaupt nicht mehr "ansprechbar" wenn die Katze im Raum ist? Katzenangel etc.funktioniert gar nicht?
Habt ihr mal versucht die Beiden gemeinsam zu füttern?
Eigentlich würde ich bei so kleinen Kitten nämlich nicht zu einer langsamen Zusammenführung raten. Mit 11 Wochen sollte die Katze eigentlich auch noch bei ihrer Mutter sein - nicht alleine eingesperrt in einem Zimmer und der Kater hat eh schon viiiel Zeit mit anderen Katzen verpasst!
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
38
Aufrufe
10K
Lilacchoco
Lilacchoco
A
Antworten
13
Aufrufe
517
Razielle
Razielle
M
Antworten
13
Aufrufe
2K
mietzmietzmaunz
M
C
Antworten
3
Aufrufe
457
Margitsina
Margitsina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben