Zusammenführung von 2 Katzengruppen

S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22 Dezember 2008
Beiträge
8.178
Aus verschiedenen Gründen möchte ich jetzt die Gruppe der Pflegis/Käfigkatzen mit meinen Katzen laufen lassen.
Das mit der Gittertür ist nicht sehr erfolgreich gewesen, meine "alten" Katzen ignorieren die anderen total, solange sie hinter der Tür sind. So kennen die sich in 10 Jahren noch nicht.
Jetzt hab ich am (äh, wann eigentlich?) Mittwoch? oder Donnerstag? die Tür aufgemacht und die Katzen können zusammen.

Im Großen und Ganzen ist auch alles normal. Sorgen machen mir 2 Kätzinnen. 1 von meiner alten Gruppe, Sandy, ca. 2 Jahre alt, aus Spanien und normalerweise sehr sozial. Als sie eingezogen ist, ist sie völlig offen und freundlich auf alle Katzen zugegangen, und dann war das auch ganz schnell gegessen.
Jetzt aber zickt sie total rum, sie zickt nicht nur die neuen Katzen an, sondern auch teilweise die alten.
Sandy fordert normalerweise alle Katzen hier ständig zum Spielen auf. Aber einen passenden Spielkameraden gibt es in der alten Gruppe nicht.
In der neuen wären gleich 3 Kandidaten, die eigentlich passen müßten. Aber man zickt sich lieber an.
Jetzt Katze 2, Jenny. Eine aus der fremden Gruppe. Jenny ist ca. 1 Jahr alt, und ihre beiden 4 Monate alten Kinder sind auch noch in der Gruppe. Allerdings verteidigt sie diese nicht, wenn die auf eine andere Katze treffen, mischt sie sich nicht ein.
In ihrer Gruppe ist Jenny bisher absolut sozial gewesen. Bei ihr hätte ich überhaupt nicht mit Schwierigkeiten gerechnet.
Aber hier greift sie die anderen Katzen an! Nicht alle, aber diejenigen, die sie anknurren/anzicken. Also z.B. Sandy. Und meinen Kater Zwerg. Der Zwerg hat einen Riesenrespekt vor der Winzmaus Jenny (wiegt keine 2 kg). Und auch Sandy flüchtet, wenn Jenny loslegt. Sie rennt den Kratzbaum rauf, oben schläft sie immer. Dann schlägt sie nach unten, und Jenny geht wieder und läßt sie dort auch in Ruhe.
Auch den Zwerg läßt sie in Ruhe, solange er ihr aus dem Weg geht. Es ist also nicht so, das sie jetzt rumläuft und Streit sucht. Aber wenn irgendwas nicht passt, reagiert sie gleich mit Angriff.
Die anderen Katzen sind eigentlich mehr Statisten, das Problem liegt bei Jenny. Und gerade sie wollte ich doch eigentlich behalten.
Wie soll ich reagieren?
Übrigens sind Jenny und Sandy beides Siam-/Orientalenmixe.

Direkt Angst hat Sandy m.M.n. nicht. Sie geht zwar immer wieder mal raus, kommt aber auch schnell wieder rein - so ca. 200 mal am Tag. Morgen früh muß sie sich entscheiden, da muß ich wieder arbeiten.
Puh, hoffentlich wird das noch was.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben