Zusammenführung unseres Duos mit zwei Kitten

  • Themenstarter lil-tramp
  • Beginndatum
L

lil-tramp

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
19
Um für mehr Action im Haus und Garten zu sorgen, speziell für unseren Katerdude Diego, sollten Kumpel her.
Bei der Katzennothilfe sind wir auf einem freundlichen aber wilden Kitten-Kater und einer lebhaften Kitten-Dame gestoßen.
Die mussten dann einfach zu uns.

Einige Daten:

Bisher leben bei uns:
Katze Frau Biest (Biesti), 6 Jahre alt kam von einem Bauernhof
Kater Diego, 5 Jahre alt, kam von Privat

Zu uns gekommen sind:
Katze Peanut, ca. 14-16 Wochen, wurde gefunden und nicht wieder abgeholt
Kater Mogli, 14 Wochen alt, ist in der Katzennothilfe geboren worden

Unsere beiden Ältesten sind freundlich aber Biesti ist die dominantere von beiden und direkt unser „Sorgenkind“ bei der jetzigen Zusammenführung.
Diego kam zu ihr als er 9 Monate alt war uns sie ca. 1,5 Jahre. Das ging damals aber recht gut. Biesti hat etwas gezickt, geknurrt und ihn mehrere
Tage gemieden, dann haben sie aber gespielt, gerauft und sich verstanden.
Heute spielt sie nicht mehr so häufig mit ihm, ist eher ruhig, hat aber leider auch eine Athrose in den Gelenken. Die Kitten sollten also Leben in die
Bude bringen und da genug Platz ist, damit Biesti auch ihre Ruhe hat wenn sie möchte, sollte das kein Problem sein.

Letzten Freitag kamen sie dann zu uns.

Da wir keinen Raum abtrennen wollten und auch der Meinung sind, eine Zusammenführung klappt bei freundlichen Katzen auch ohne vorheriger
Abtrennung, kamen die Kätzchen direkt rein ins Wohnzimmer. Das ging damals bei Diego auch super. Die Kleinen haben sich sofort pudelwohl gefühlt,
sind los und haben das Wohnzimmer, Essbereich und Küche direkt beäugt und alles beklettert was nur ging. Natürlich wurde auch der Kratzbaum super
angenommen.

Diego und Biesti haben natürlich gehört, das was vor sich geht und sind neugierig gekommen. Wir haben zuvor diverse „Duft-Kissen“ verteilt und auch
einen Feliwaystecker eingestöpselt um das ganze ruhig zu halten. Das klappte auch prima. Unsere Älteren kamen, haben geschnuppert und natürlich
geknurrt und gefaucht. Waren aber auch gut von den Kissen abgelenkt.
Biesti wurde das dann erstmal zuviel und hat sich mit einem Kissen zurück auf die Kellertreppe verzogen. Später ging sie dann durch die Katzenklappe
raus und hat von draußen geschaut was innen passiert. Diego ist bei den Kitten und Kissen ;) geblieben, hat aber auch noch sehr häufig geknurrt wenn
eines der Kleinen zu nah kam.

Der Abend verlief dann weiter soweit ruhig, das die Kitten innen ordentlich Chaos veranstaltet haben, Diego öfters mal zugeschaut hat und Biesti draußen
auf ihrem Lieblingsplatz saß. Diego hat ihr auch häufig Gesellschaft geleistet und wir sind auch sehr oft hin zum knuddeln.

So geht das nun im Grunde seit Samstag. Biesti kommt nun aber häufiger wieder rein, schläft in ihrem Zelt auf der oberen Etage, knurrt und faucht aber
wenn sie eines der Kitten direkt begegnet. Fressen tut sie derzeit weniger und mag auch nicht „normal“ in der Küche mit den anderen fressen sondern
dann draußen. Diego futtert zusammen mit den Kitten, knurrt gar nicht mehr und hat heute auch schon dem Mogli ein Küsschen gegeben.

Mittlerweile dürfen die Kitten auch raus in den Garten. Da haben sie sich besonders gefreut und toben sehr ordentlich durch den Sand und über den Rasen
und waren auch schon die Hasen in ihrem Häuschen besuchen. Biesti liegt dann auch mit etwas Abstand von ihnen und beobachtet. Faucht und knurrt aber
wenn eines zu nahe kommt.

Fazit:
Aus meiner Sicht ein sehr guter Stand für gerade mal 3,5 Tage?
Ziel ist es jetzt, das Biesti die Kleinen soweit akzeptiert, dass sie nicht mehr knurrt und wieder normal drinnen frisst und auch wieder Abends zu uns ins
Bett kommt.

Fotos folgen noch :)
 
Werbung:
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Die Kitten sind 3,5 Tage bei Euch, sind 14 Wochen alt und dürfen raus in den Garten :confused: Ich gehe davon aus, dass der Garten katzen- und kittensicher eingezäunt ist, oder?

Ob Ihr Diego damit nun wirklich einen Gefallen getan habt, weiß ich noch nicht so recht. Er ist eigentlich zu alt für die Kitten bzw. sind diese zu jung für ihn. Außerdem habt Ihr wieder ein Pärchen geholt. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zwischen den beiden später auch nicht mehr so klappt ist hier auch gegeben. Kater spielen nun einmal anders als Mädels. In den ersten Monaten ist das nicht so ersichtlich, aber später kann es zum Problem werden. Wie bei Euren "Altkatzen" ja auch.

Lies mal hier. Amüsant, aber mit sehr wichtigen und richtigen Informationen.

http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html

Aber nun sind sie da und man kann nur hoffen, dass es klappt. Eurer Biesti solltet Ihr einfach mehr Zeit geben. 3,5 Tage sind nix. Selbst, wenn sie nicht mit den beiden groß spielt, wird sie sich sicher irgendwann gewöhnen und sie akzeptieren, wenn sie nicht genervt wird.

Ansonsten achtet bitte darauf, dass Ihr die Kleinen rechtzeitig kastrieren lasst. Mädels können bereits mit 4 Monaten geschlechtsreif sein. Und Katermänner sind erst ca. 6 Wochen nach der Kastration nicht mehr "schussbereit".
 
L

lil-tramp

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
19
Fotos:

22726921ct.jpg

Diego links, dann Biesti und rechts der Mogli beim ersten Treffen

22726922tw.jpg

Diego, die Nase tief ins Kissen gesteckt :D

22726923qx.jpg

Biesti erstmal Pause auf der Treppe

22726924vw.jpg

Diego beobachtet "die Neuen"

22726925xu.jpg

Erstmal alles abklettern und toben

22726926xj.jpg

Zwischendurch muss auch ausgeruht werden!

22726927oc.jpg

Draußen: Mogli schaut in den Zugang zur Katzenklappe wo Biesti sitzt

22726928xp.jpg

Peanut beäugt die Hasen

22726929tx.jpg

Im Hasenhaus muss man auch die Hasen begrüßen ;)

22726930ln.jpg

Mogli sehr entspannt draußen
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Den Bildern nach zu urteilen, läuft es doch schon sehr entspannt ab bei Euch. Süße Mäuse sind es. Und der Garten scheint katzensicher eingezäunt zu sein ;)

Als ich das vorhin gelesen hatte - 14 Wochen und schon im Garten - habe ich echt nen Schreck bekommen.

Edit: Kommen die Krümels nicht durch den Zaun durch? Meine Miezi und auch meine Lilly hätten da selbst ausgewachsen kein Problem mit gehabt. Allerdings waren sie auch sehr zart.
 
L

lil-tramp

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
19
Die Kitten sind 3,5 Tage bei Euch, sind 14 Wochen alt und dürfen raus in den Garten :confused: Ich gehe davon aus, dass der Garten katzen- und kittensicher eingezäunt ist, oder?

Ob Ihr Diego damit nun wirklich einen Gefallen getan habt, weiß ich noch nicht so recht. Er ist eigentlich zu alt für die Kitten bzw. sind diese zu jung für ihn. Außerdem habt Ihr wieder ein Pärchen geholt. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zwischen den beiden später auch nicht mehr so klappt ist hier auch gegeben. Kater spielen nun einmal anders als Mädels. In den ersten Monaten ist das nicht so ersichtlich, aber später kann es zum Problem werden. Wie bei Euren "Altkatzen" ja auch.

Lies mal hier. Amüsant, aber mit sehr wichtigen und richtigen Informationen.

http://haustierwir.blogspot.de/2011/06/katzen-kater.html

Aber nun sind sie da und man kann nur hoffen, dass es klappt. Eurer Biesti solltet Ihr einfach mehr Zeit geben. 3,5 Tage sind nix. Selbst, wenn sie nicht mit den beiden groß spielt, wird sie sich sicher irgendwann gewöhnen und sie akzeptieren, wenn sie nicht genervt wird.

Ansonsten achtet bitte darauf, dass Ihr die Kleinen rechtzeitig kastrieren lasst. Mädels können bereits mit 4 Monaten geschlechtsreif sein. Und Katermänner sind erst ca. 6 Wochen nach der Kastration nicht mehr "schussbereit".

Hallo Mikesch,

Der Garten ist rundum abgesichert auch für die Kleinen. Im Grunde ist das auch nur ein weiteres Zimmer mit Freiluft :D.
Der Diego ist schon recht angetan von den Kleinen muss man sagen, er ist noch zögerlich, macht aber schon einige "Spielversuche"
mit ihnen und sie bleiben ja auch nicht für immer Kitten ;)
Die Problematik Katze/Kater haben wir bedacht und auch viel darüber gelesen und auch nochmal bei der Katzennothilfe gefragt, man
kann nie sagen wie es sich entwickeln. Auch Kater müssen sich nicht unbedingt verstehen später und gehen sich dann vielleicht nur
aus dem Weg. Anders kann so eine Konstellation zwei Katzen und zwei Kater eben auch sehr gut funktionieren. Aber wir werden
sehen und hoffen das Beste :)

Das mit der Kastration haben wir im Blick, waren auch schon beim TA zur Abklärung und machen zeitig dann den Termin für beide.

Lg,katrin
 
Mikesch1

Mikesch1

Forenprofi
Mitglied seit
28. April 2010
Beiträge
18.638
Ort
Im Moin-Moin-Gebiet ;-)
Die Problematik Katze/Kater haben wir bedacht und auch viel darüber gelesen und auch nochmal bei der Katzennothilfe gefragt, man
kann nie sagen wie es sich entwickeln. Auch Kater müssen sich nicht unbedingt verstehen später und gehen sich dann vielleicht nur
aus dem Weg. Anders kann so eine Konstellation zwei Katzen und zwei Kater eben auch sehr gut funktionieren. Aber wir werden
sehen und hoffen das Beste :)

Klar, die Konstellation kann auch gut gehen. Ich hoffe mal für Euch mit, dass alles klappt. Und wer weiß, vielleicht finden ja später Biesti und Peanut zusammen und übernehmen die Herrschaft über die Kater :D

Viel Spaß mit den beiden Rabauken und es wird sicher die nächsten Wochen und Monate nicht langweilig bei Euch ;) :D
 
Tilawin

Tilawin

Forenprofi
Mitglied seit
24. September 2012
Beiträge
4.184
Ort
Oberbayern
Ich wünsche eine tolle Zusammenführung von deinen vier Räubern. Süß sehen sie aus, allesamt :)

Ist Biesti wirklich so ein Biest oder tut ihr der Name unrecht?! :p

Alles Gute! :)
 
L

lil-tramp

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. September 2013
Beiträge
19
Klar, die Konstellation kann auch gut gehen. Ich hoffe mal für Euch mit, dass alles klappt. Und wer weiß, vielleicht finden ja später Biesti und Peanut zusammen und übernehmen die Herrschaft über die Kater :D

Viel Spaß mit den beiden Rabauken und es wird sicher die nächsten Wochen und Monate nicht langweilig bei Euch ;) :D

Momentan hat ja Biesti die Herrschaft aber vielleicht teilt sie diese dann echt mit Peanut. Wäre sehr witzig :D
Sie hat jedenfalls schon wieder an ihrem Platz in der Küche gegessen, so langsam gewöhnt sie sich an die Zwerge.


Ich wünsche eine tolle Zusammenführung von deinen vier Räubern. Süß sehen sie aus, allesamt :)

Ist Biesti wirklich so ein Biest oder tut ihr der Name unrecht?! :p

Alles Gute! :)

Danke :)
Och, sie kann schon ein kleiner Teufel und eine Zicke sein. Sie hießerst Püppi als ich sie bekam aber das hat mal gar nicht gepasst und dann wurde es Frau Biest :D
 

Ähnliche Themen

I
  • isabel.must
  • Kitten
Antworten
13
Aufrufe
7K
andacover
andacover
D
Antworten
17
Aufrufe
2K
Diegolenzen
D
Y
Antworten
0
Aufrufe
1K
Yumi&Yuki
Y

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben