Zusammenführung und Fragen

Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
Hallo an alle,

das wird mein erster Thread im Forum. Ich hatte gehofft, mit einem erfreulicheren Thema aufwarten zu können, doch leider brauche ich zuerst eure Hilfe.

Wir haben drei Katzen. Zum einen das eigensinnige Schwefelfell Knulla, eine zickige, anspruchsvolle Katze, die zwar gerne mit anderen spielt, aber niemals kuschelt und sehr auf meinen Freund fixiert ist:
6-632ba6a4218605fa395e72a98980f6ae.jpg

Knulla wird im Dezember vier und ist seit ungefähr dreieinhalb Jahren bei uns.
"Meine" Herzenskatze ist Samli, eine HLH-Thai, die wir aus einer Tiermessi-Zucht retteten und die das sanftmütigste, liebste und sozialste Wesen ist, das ich je kennen lernen durfte. Fremden Menschen gegenüber reagiert sie aufgrund ihrer Vorgeschichte extrem ängstlich, aber bei mir läge sie am liebsten den ganzen Tag im Arm (Samli sitzt sogar auf meiner Schulter, wenn ich durch die Wohnung wusle). Samli wird am 4.10. (sofern den "Unterlagen" des Halters Glauben zu schenken ist) drei Jahre alt.
dqb4bfx5.jpg

Weil Samli als Thai sehr gesellschaftsliebend ist und am liebsten mit jeder Katze sofort in einem Kuschelknäuel verschmelzen würde, haben wir uns lange Gedanken über eine Drittkatze gemacht. Knulla und Samli lieben sich zwar, sie toben viel zusammen, liegen nebeneinander und sind oft gemeinsam unterwegs, aber es gibt jeden Tag Momente, in denen Samli sich zu Knulla legt und mit ihr schmusen will, woraufhin Knulla entnervt und unter Protest vor ihr flüchtet. Knulla legt einfach keinen Wert auf körperliche Nähe. Es ist für mich eine große und seltene Ehre, von ihr besucht zu werden. Mein Freund hat da mehr Glück, zu ihm kommt sie täglich. Sie liebt ihn wirklich abgöttisch, manchmal denke ich, sie wäre am liebsten mit ihm alleine.

Die Theorie war, eine weitere Orientalin zu suchen, die ähnlich aufgeschlossen wie Samli wäre und als Bindeglied fungieren sollte. Wir hofften, dass Samli jemandem zum Kuscheln und Knulla ihre Ruhe haben würde. Am liebsten hätten wir eine Kastratin im gleichen Alter genommen, aber wir wurden nicht fündig und ehe ich mich halten konnte, war ich hoffnungslos in eine junge Siamesin im Alter von 20 Wochen verliebt.
Nachdem die Vorbereitungen abgeschlossen waren, holten wir die Kleine letzten Mittwoch, also vor fast einer Woche.

Hier ist unsere süße Ratte:
Schoenheit2.png

Die Kleine ist, anders als ich es von unseren Problemkindern gewöhnt bin, selig-vertrauensvoll gegenüber Menschen. Sie ist verschmust, folgt uns durch die Wohnung und schläft seit der ersten Nacht mit im Bett. Leider durfte sie mit anderen Katzen nicht nur gute Erfahrungen machen. In ihrem alten Zuhause verstand sie sich überhaupt nicht mit einer Katze. Sie soll angegriffen worden sein, sobald sie ihr Zimmer verließ, was sie zuletzt sehr verschüchterte. Nur mit ihrer Schwester aus dem gleichen Wurf verstand sie sich blendend.

Nun ist es so, dass Samli sich offensichtlich sehr über den Neuzugang freut. Sie ist offen, interessiert und freundlich, folgt der Kleinen auf Schritt und Tritt und versucht sie zum Spielen aufzufordern. Der ist das jedoch zu viel, sie reagiert ziemlich extrem und angstaggressiv. Sitzt in geduckter Haltung in der Ecke, knurrt wenn Samli ihr näher kommt, und sobald ihr der Abstand zu gering wird, veranstaltet sie ein ohrenbetäubendes Theater, keckert geifernd, knurrt und faucht, springt dann über Samli hinweg und verkriecht sich schutzsuchend unter unseren Beinen.
Samli ist glücklicherweise geduldig, fast stur. Sie lässt sich nicht abschütteln und versucht es wieder und wieder. Ich weiß mir inzwischen nicht mehr zu helfen und frage mich, ob ich nicht irgendetwas tun sollte. Ich bin mir nämlich nicht sicher, ob die Kleine auftaut, wenn sie von Samli derart bedrängt wird, auch wenn ich froh bin, dass Samli sich von ihrem Verhalten nicht abschrecken lässt.

Mit Knulla ist es ganz anders gelaufen: Wir hatten erwartet, dass sie endlos beleidigt wäre und der Neuen mehr als deutlich klar machen würde, dass sie hier der Boss ist. Das ist nicht der Fall gewesen, zwar gab es ein wenig Geknurre, doch Knulla wirkte ansonsten ausgeglichen und nahm uns den ungebetenen Gast nicht mal übel. Am zweiten Tag war alles wie immer, Knulla ist beobachtend, nicht desinteressiert oder auf Kontakt aus, aber freundlich und gelassen. Die Kleine faucht auch nicht, wenn Knulla sich ihr nähert.

Jetzt zu unseren Randbedingungen: Wir leben in einer Wohnung (94qm), den Katzen stehen alle Räume zur Verfügung, nur der begehbare Kleiderschrank nicht. Es gibt zwei große Kratzbäume und diverse Kratzbretter, mehrere Fummelbretter, Rascheltunnel, einen abgesicherten Balkon, Katzenbrunnen und Catwalk. Wir haben abends eine feste Spiel- und Clickerzeit. Über das gemeinsame Spielen mit der Federangel gelingt es mir zuweilen, Samli und die Kleine näher zusammen zu bringen, wenn die Kleine abgelenkt ist gibt es auch kein Theater. Doch sobald sie merkt, wie nah sie dem großen Flauschfell gekommen ist, bekommt dieser wieder all ihre Angst zu spüren.

Habt ihr irgendwelche Tipps, wie ich die beiden sanft näher zusammen bringen kann? Wie ich Samli Vorsicht und der Kleinen Zuversicht vermitteln könnte? Ich bin um jeden Ratschlag dankbar und beantworte gerne weitere Fragen, falls das hier zu konfus geworden ist.

Ein wenig besorgt verbleibt
Sophie
 
Werbung:
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
Hat niemand eine Idee?

Wir sind auch bereit, jeden Weg zu gehen - Bachblüten vielleicht?
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
Hallo,

ich an deiner Stelle würde die Kleine ein paar Tage in ein separates Zimmer setzen und den Kontakt zu den anderen Katzen per Gittertür steuern.
So hat sie (wie heißt die Kleine eigentlich ?) die Möglichkeit, selber zu entscheiden, ob sie Samli an dem Gitter in ihre Nähe kommen lassen will bzw. kann sich dezent zurückziehen.
Sie wird dann hoffentlich schnell feststellen, daß Samli ihr nichts tun will und entspannter werden.

Vielleicht solltet Ihr auch Katzendeckchen austauschen und der Kleinen eine von Samli beduftete Decke ins Zimmer geben.
Und Geduld, viiiiel Geduld.....

Außerdem finde ich es toll, daß Ihr Euch so um Eure Katzen sorgt, klingt nach einem tollen und liebevollen Zuhause :).
 
SweetGwendoline

SweetGwendoline

Forenprofi
Mitglied seit
10. März 2011
Beiträge
2.602
Alter
36
Ort
Leipzig
Hallo und herzlich willkommen.
Bachblüten sollen ja in solchen Fällen sehr gut sein, leider habich keine Erfahrung damit.
Aber ich habe oft gelesen, dass man diese speziell auf die Katzen abstimmen sollte, damit es was bringt.
Ich drücke aber die Daumen, dass jemand anderes noch Ideen hat.
 
hellyo

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22. Oktober 2008
Beiträge
10.680
Ort
Nordhessen
Bachblüten sind sicher eine tolle Sache und ich persönlich habe schon super Erfolge damit erzielt, aber sie sind auch kein Allheilmittel.

Ich würde es erstmal mit Feliway oder Cattitude versuchen.

Die Kleine ist halt einfach noch etwas überfordert, vor allem, wenn das große Fellknäul sie sozusagen zwangsbekuscheln will. Würde unsereiner ja nicht anders gehen wenn man jemanden nicht kennt und der trotzdem immer wieder präsent ist.

Ich würde Samli mit spielen etwas ablenken, so dass sie nicht dauernd an der Kleinen pappt, würde aber auch versuchen, die Kleine in das Spiel miteinzubeziehen. So ähnlich macht ihr es ja schon und das hört sich gut an.
 
krissi007

krissi007

Forenprofi
Mitglied seit
29. Oktober 2009
Beiträge
7.992
Ort
OHV
Ich würde gar nichts anderes machen als was du schon machst :)

Wenn dein Samli weiterhin so freundlich ist, dann wird die Kleine ihre Ängste schon verlieren. Ihr braucht nur noch ein bisschen Zeit, sie hatte ja schlechte Erfahrungen mit anderen Katzen, die nicht so freunlich zu ihr waren.

Spiele weiterhin schön viel mit den Beiden, verteile Leckerlis und habe Geduld ;)
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
Vielen lieben Dank für eure Antworten!

Erst mal zum Namen: Wir sind uns da noch nicht ganz sicher. Unsere anderen beiden hatten ihren Namen schon, wir mussten ihn nur noch entdecken. ;) Knulla bedeutet "wild/kunterbunt" und Samli ist Thailändisch und bedeutet "Wattebausch." Der Name muss zu unseren anderen beiden passen und ihren Charakter oder ihr Äußeres kleiden. Wir tendieren stark zu (Ne-)Zumi, das bedeutet "Ratte." (Das Z in Zumi wird dabei weich gesprochen.)
Sie hört auch schon darauf, deshalb wird es wohl dabei bleiben.

@Catlady:
ich an deiner Stelle würde die Kleine ein paar Tage in ein separates Zimmer setzen und den Kontakt zu den anderen Katzen per Gittertür steuern.
So hat sie die Möglichkeit, selber zu entscheiden, ob sie Samli an dem Gitter in ihre Nähe kommen lassen will bzw. kann sich dezent zurückziehen.
Ich hatte eigentlich gehofft, die Katzen nur im Notfall separieren zu müssen, denn eigentlich wollte ich, dass sie es untereinander ausmachen. Außerdem wäre die Kleine dann eine ganze Zeit des Tages alleine, da wir uns bei den Großen aufhalten. Eine Gittertür haben wir allerdings noch. Ich hoffe nur, erst im Notfall (also bei einer Verschlimmerung) darauf zurückgreifen zu müssen.
Die Deckchen haben wir schon ausgetauscht, Zumi hat außerdem eine Höhle für sich erobert, in der Samli immer gerne lag (nicht ihr Lieblingsplatz).
Geduld haben wir, eine Engelsgeduld... Ich bin auch eigentlich guter Dinge, hoffe nur, dass die Fronten sich nicht verhärten. Mir ist dieses Verhalten wohl einfach neu bei einer so jungen Katze.

@hellyo:
Feliway! Ich hatte vergessen das zu erwähnen, aber es ist schon besorgt und eingesteckt, schon vor der Zusammenführung.
Mit Bachblüten habe ich auch schon gute Erfahrungen gemacht, um Samlis Angst einzudämmen. Wir haben auch noch eine Mischung für sie, aber die wollte ich nicht einfach der Kleinen geben.

Auch euch anderen nochmal Danke für die Anteilnahme. Ich denke, wir stemmen das schon, es ist ja erst eine Woche her. Die Zusammenführung von Knulla & Samli hat auch fünf Wochen gedauert - dann kam ich ins Wohnzimmer und erwischte die beiden einträchtig...
zweisamkeit.jpg


Wir haben heute noch mal einen Rutsch Spielzeug und Kratzmöbel bestellt. Vielleicht ist es ganz gut, wenn die drei sich gemeinsam für etwas Neues begeistern.

Vorgestern hatten wir übrigens einen kleinen Durchbruch:
DSCF5068-1.jpg

...das lässt mich auch weiter hoffen. Die Kleine muss einfach von sich aus auf Samli zugehen und darf nicht bedrängt werden. Dann wird sie sogar recht mutig... ;)

Liebe Grüße,
Sophie
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
Das war die schönste Nacht meines Lebens!

Im Bett kam zuerst Samli, sie schläft immer auf dem Kopfkissen. Eine Weile später trottete Zumi ins Schlafzimmer, sprang aufs Bett und kuschelte sich unter der Decke an meinen Bauch. Und als ich kurz vorm Einschlafen war, kam Knulla ans Fußende! :eek: Dazu muss ich sagen, dass Knulla in drei Jahren nicht ein einziges Mal im Bett war, geschweige denn dort geschlafen hat! Ist das nicht wundervoll? Ich musste beinahe weinen vor Freude.
 
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
Hey. das freut mich sehr !
Drei Katzen im Bett sind einfach zu schön :)

Wie ist denn heute die Stimmung zwischen den Dreien ?
 
luisewinter

luisewinter

Forenprofi
Mitglied seit
16. Dezember 2010
Beiträge
5.104
Alter
45
Ort
Landshut
  • #10
Das war die schönste Nacht meines Lebens!

Im Bett kam zuerst Samli, sie schläft immer auf dem Kopfkissen. Eine Weile später trottete Zumi ins Schlafzimmer, sprang aufs Bett und kuschelte sich unter der Decke an meinen Bauch. Und als ich kurz vorm Einschlafen war, kam Knulla ans Fußende! :eek: Dazu muss ich sagen, dass Knulla in drei Jahren nicht ein einziges Mal im Bett war, geschweige denn dort geschlafen hat! Ist das nicht wundervoll? Ich musste beinahe weinen vor Freude.

Klasse, hört sich doch sehr gut an ... Glückwunsch :smile:
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
  • #11
Dankeschön! :pink-heart:

Catlady hat gesagt.:
Wie ist denn heute die Stimmung zwischen den Dreien ?
Mein Freund schläft heute länger und Samli liegt noch bei ihm im Bett. Knulla liegt in ihrem Korb davor, sie steht erst auf wenn er wach wird. Die Kleine turnt mir auf der Tastatur rum und drückt nie gekannte Tastenkombinationen.
Ich kann also noch nichts Genaueres sagen. Aber gestern fraßen Samli und Zumi schon gemeinsam aus einem Napf ihr Putenfilet! :p
 
Werbung:
Catlady1969

Catlady1969

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2010
Beiträge
4.829
Ort
Berlin
  • #12
Die Kleine turnt mir auf der Tastatur rum und drückt nie gekannte Tastenkombinationen.
Ich kann also noch nichts Genaueres sagen. Aber gestern fraßen Samli und Zumi schon gemeinsam aus einem Napf ihr Putenfilet! :p

Ach, das ging ja jetzt doch ganz schnell :D
Glückwunsch, ich freue mich.

Es klingt für mich so, als wenn die drei Miezen ein besonders tolles und liebevolles Zuhause haben :)
 
Koboldkatze

Koboldkatze

Forenprofi
Mitglied seit
2. September 2011
Beiträge
2.485
Ort
Süddeutschland
  • #13
Es klingt für mich so, als wenn die drei Miezen ein besonders tolles und liebevolles Zuhause haben :)
Es bedeutet mir viel das zu hören, vielen Dank!

Seit einer Stunde ist hier Rambazamba. Zumi rennt hinter Knulla her und Samli hinter Zumi. Mein Freund spielt mit und fängt alle drei. Sie verstecken sich im Rascheltunnel, lauern dort und greifen an. Das sieht wirklich nach Spaß aus! Ich hätte nicht gedacht, dass Knulla unseren Neuling so toll findet, aber vorhin hat sie die Kleine gepackt und abgeschleckt! Mit Samli hat die Zusammenführung fast sechs Wochen gedauert!

Gleich müsste der Postmann klingeln und den neuen DaBird vorbeibringen. Ich war so doof, den in der ersten Nacht liegen zu lassen, das hat er nicht überlebt. Doch dem Trackingstatus zufolge müsste das Päckchen schon in HD sein.

Wollt ihr noch ein paar Fotos?

owpsishj.jpg

q8rxw27d.jpg

DSCF3219-1.jpg

knullsam.jpg
6-9a1a391b4835fa037752fde2cdbd2bcf.jpg

DSCF5006-1.jpg

DSCF3212-1.jpg

(Keine Angst, die Monstera ist schon auf den Balkon gezogen.)
 

Ähnliche Themen

Koboldkatze
Antworten
9
Aufrufe
4K
Delora
M
Antworten
10
Aufrufe
3K
Schatzkiste
Schatzkiste
J
Antworten
4
Aufrufe
701
J
P
Antworten
29
Aufrufe
3K
Fellmull
Fellmull
B
Antworten
4
Aufrufe
1K
bluesilver
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben