Zusammenführung steht an, noch einige fragen

  • Themenstarter sarah2304
  • Beginndatum
  • Stichworte
    kleine zusammen
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
Hallo zusammen,
hab am Wochenende im Tierheim bescheid bekommen das wir unsere kleine Maus schon Freitag oder samstag abholen können.

Jetzt laufen bei uns natürlich die letzten Vorbereitungen auf Hochtouren und die Nervosität steigt von tag zu tag. Wir haben jetzt schonmal plätze für zusätzliche Futter und wassernäpfe geschaffen, haben mehrere Schlafgelegenheiten, kaufen jetzt noch ein paar weitere Beschäftigungs- und Kratzmöglichkeiten, und ein zusätzliches Katzenklo. Der rest müsste eigentlich alles vorhanden sein.

So, wenn die kleine dann ankommt, fangen wir direkt mit der zusammenführung an? also direkt wenn sie da ist, Felina dazu holen, Box auf und schauen was passiert? oder lässt man sie erstmal in ruhe?
Gute Nerven habe ich eigentlich, aber ab wann weiß man wo man eingreifen muss. Erst wenn tiefe wunden zu erkennen sind? Welches Verhalten ist normal?
Und was macht man nachts? Trennen oder zusammen lassen?
Bin am überlegen ob ich mir die erste woche komplett Urlaub nehme, das ist sinnvoll, oder?
Ab wann kann man sie auch mal unbeaufsichtigt lassen?

Sorry für die vielen Fragen, ist meine erste Katzen zusammenführung.

Lg
sarah
 
Werbung:
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Wie die erste Begegnung aussieht und wann, hängt von den Katzen ab.
Ich persönlich bin kein Freund der Hauruck-Zusammenführungen (Tür auf, machen lassen), aber oft klappt es.
Dennoch würde ich der neuen erst mal einen Raum geben, wo sie sich zurechtfinden und in Ruhe "ankommen" kann, ehe der Rest der Wohnung und die ansässige Katze dran sind. Wie lange das dauert, wann der nächste Schritt folgen kann usw. wird Dir die Katze zeigen.

Urlaub in der 1. Woche ist total sinnvoll. :)

Du kannst auch Feliway Stecker vorab und währen der ersten Zeit anstecken, das schadet nicht und hilft vielleicht sogar.

Ob nächtens trennen - erraten, es hängt von den Katzen ab.

Eingreifen würde ich so wenig wie irgend möglich und generell business as usual laufen lassen.
 
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
Hallo Sarah,

ich hatte vor 14 Tagen auch meine erste Zusammenführung.
Habe auch einige Infos bekommen und möchte Sie an Dich weitergeben.

Du lässt das Kätzchen an Ihrem Katzenklo heraus und wartest bis die Katzen sich per Zufall begegnen und danach setzt du dich einfach hin und verhälst dich ganz normal.

Bei mir gab es die erste Woche ganz schön gefauche, aber keine Angriffe.
Ein paar Ohrfeigen sind auch noch normal.
Wenn Sie aber richtig aufeinander losgehen, würde ich dann mal richtig in die Hände klatschen, damit Sie auseinander gehen.

Nachts war bei Uns zu Hause immer Ruhe, aber es kommt auf die Katzen an.
Das musst Du dann für Dich entscheiden.
Habe von Allen gesagt bekommen: Ganz normal Verhalten, als wäre die Situation ganz natürlich und so wenig wie möglich eingreifen.

Deine eingesessene Katze ist immer noch die Nummer 1.
Gib Ihr immer zuerst Streicheleinheiten, Futter etc., danach kommt erst der Neuzugang.

Ich habe eine Malzpasten-Zusammenführung gemacht.
Da haben meine Drei zusammen geschleckt.
Mit deiner alten Katze spielen und die Neue ins Spiel mit einbeziehen.

Es braucht meistens Geduld, das hab ich jetzt gelernt.
Am Anfang war ich so nervös und hab es richtig auf die Katzen übertragen.
Nun läuft es von Tag zu Tag etwas besser.

Vielleicht lieben Sie sich ja auch ganz schnell.
Das gibt es ja auch.

Schreib mal weiter wie es so bei der Zusammenführung gelaufen ist.

Viel Glück:)
Kerstin
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Du könntest Dir auch noch Rescue Tropfen aus der Apotheke holen und sie die ersten Tage mehrmals damit einreiben! (nie oral geben, da sie Alkohol enthalten)
Eine weitere Möglichkeit ist es auch spezielle Katzenstinkekissen zu besorgen wie sie bspw. *Nala* herstellt oder die einfache Variante im Zooladen holen, dann haben sie ihren ersten kätzischen Drogenrausch zusammen und auch das vermindert den Stress.
Dann ist es wichtig dass Du die Erstkatze bevorzugst - also sie zuerst streicheln, zuerst füttern etc....so dass sie gar nicht erst eifersüchtig werden muss etc....

Ansonsten gibt es verschiedene Möglichkeiten - einfach rein in die Wohnung, Kennel auf machen und gut ist es - erst eingreifen wenn Blut fließt....

oder eben langsam mit getrennten Zimmern, Geruchsaustausch über Kissen etc....

lg Heidi
 
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
Danke für die tollen Tipps.
Rescue Tropfen hab ich so gar zuhause und wegen dem Stecker werd ich mich beim Tierarzt erkundigen.

Ich denke wir müssen die Zusammenführung schon direkt anfangen, wenn wir mit der kleinen nach hause kommen. Felina kommt sofort angerannt wenn sie unser auto hört und weicht dann nicht mehr von der seite. Die kapiert sofort wenn was nicht stimmt. Und ich glaub dann wird sie eher böse auf die kleine, als das es sinnvoll wäre.

Ok. erst eingreifen wenn es bluten sollte. Ansonsten machen lassen, augen zu und durch. Werd ich schon irgendwie hin bekommen.

Ich berichte dann mit Fotos wie es läuft, ok?
Oh gott, die Aufregung steigt

lg sarah
 
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
Du machst Das schon!!;)

Wann holst Du die Katze?
Am Freitag?


Gruß

Kerstin
 
T

tiha

Gast
Wenn Du Feliway benutzen möchtest, dann am besten schon einige Tage vorher einstöpseln...
 
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
Ja am Freitag. Denke das wir so gegen 17 Uhr im Tierheim sein werden.

Ok. wed dann heute direkt zum TA fahren um den Stecker zu holen. Danke.

Lg sarah
 
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
Viel Glück am Freitag.

Berichte Uns mal.

Alles Liebe
Kerstin
 
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
  • #10
Hallo Sarah,

hast du deinen Nachwuchs schon geholt?

Wie läuft es denn?

Schreib doch mal.

LG
Kerstin
 
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
  • #11
Hallo,

ja hab die Maus seit gestern, aber auch schon ein paar stunden früher. Wir waren etwa um 11 uhr zuhause.

seitdem wuseln die beiden hier rum und sind ganz schön anstrengend.

gestern über tag hat keiner von beiden auch nur 5 minuten die augen zu gemacht um zu schlafen.

zusammenführung wurde recht schnell begonnen, da die kleine anfing zu schreien und felina sie durch die tür gehört hat und antwortete.
Felina kam ins bad wo die kleine saß, die kleine hatte sich im handtuchregal versteckt und machte kein ton. Felina ein bisschen rum geschnuppert und geguckt und ist dann wieder raus ohne sie gesehen zu haben.
2.runde. Feli wieder rein, kleine saß auf dem boden. Die kleine fing an nen buckel zu machen, bekam nen dicken schwanz, knurrte und fauchte wie ne wilde und Feli steht nur da und macht garnix.

So ging es dann ne zeitlang weiter. Feli fauchte irgendwann mal zurück, aber mehr machte sie nicht. Die kleine war am giftigsten. irgendwann is die kleine dann mal ausm bad raus. Feli ihr hinterher um zu sehen was sie macht. Kleine sich wieder knurrend umgedreht.

irgendwann hab ich mich dann mal paar minuten aufs ohr gelegt. und beide sind mit ins schlafzimmer marschiert. Beide unters bett verschwunden und ich hab die ganze zeit bisschen gegrummel und gefauche gehört. irgendwann bin ich wach geworden und feli hat wie gewohnt mit im bett gelegen und die kleine unterm bett.
Als ich dann wieder aufgestanden bin, hab ich festgestellt das sie sich etwas näher gekommen sind und schon wenige cm von einander weg sitzen können, ohne das sofort gefaucht wird.

Was mir aufgefallen ist, das die beiden sich oft hinter her rennen und es aussieht als ob sie spielen, die kleine wirft sich irgendwann plötzlich auf den boden, mit bauch nach oben und feli dreht um und geht.

Heute nacht haben beide zusammen im bett gelegen und friedlich geschlafen. Feli wie gewohnt seitlich an meinen beinen. und die kleine hat sich an meine arme gekuschelt.

Beim fressen stell ich feli zuerst hin. Die hatte gestern abend aber scheinbar nicht direkt hunger. stand auch in der nähe von ihrem napf, die kleine kommt um die ecke gebogen. haut sich felis futter halb rein, rennt danach weiter zu ihrem napf und futtert da weiter. und in was für einem tempo. und dabei macht sie so komische geräusche. als ob sie was sagt. keine ahnung was das bedeutet.
Feli hat dann auch ihr futter weiter gefressen.

Katzenklo: wir haben ja ein neues dazu geholt. Feli benutzt auch dieses, die kleine geht aber nur in das von feli und feli benutzt es auch noch weiterhin.
Akzeptiert feli das die kleine ihr Katzenklo mit nutzt? oder dauert das ne zeitlang bis sie es aufeinmal doch doof findet und anfängt protest zu pinkeln oder so. Sollten wir unterbinden das die kleine ihr klo und ihren futternapf mitbenutzt?

lg sarah
 
Werbung:
kerstin

kerstin

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
10. Mai 2008
Beiträge
442
Ort
Offenbach
  • #12
Hallo Sarah,

meiner Meinung nach, hört sich das doch Alles super an.
Da ich 3 Katzen hab und die Eine vor 3 Wochen zu mir geholt habe kann ich nur sagen: Das mit den Katzenklos kann man nicht trennen.
Ich wüsste auch gar nicht wie:confused:
Bei mir zu Hause stehen 3 Kaklo und jeder geht auf den, wo er Lust hat.

Mit dem Futter weiss die Kleine ja noch nicht wo Ihr Topf ist, aber ich denke das lernt Sie noch.
Bei mir steht immer noch Trofu da und da gehen auch fast Alle dran (Einer nicht, der frisst kein Trofu).

Bin richtig neidig, dass es bei Dir so gut läuft.
Es kann natürlich sein das ab und zu auch mal ein Rückschritt kommt.
Versuch dann nicht zu verzweifeln.
Es wird schon.

Ich hoffe Du hälst mich weiterhin auf dem laufenden.

Alles liebe
Kerstin
 
S

sarah2304

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
26
Ort
nähe Koblenz
  • #13
Huhu zusammen,

wollte nur mal schnell über den weiteren Verlauf berichten, und wie es bisher aussieht.

Felina und klein Gracie verstehen sich mittlerweile prima. Sie kuscheln, spielen und putzen sich zusammen. Felina ist wirklich sehr sozial zu der kleinen. Sie schmeisst ihr das erste leckerlie vor die füße, damit die kleine es fressen soll. Feli nimmt dann halt das 2. Macht freiwillig am futternapf platz, wenn die kleine noch mehr hunger hat.

Hier mal ein paar Bilder, der letzten Tage.

400_3931643231303437.jpg


400_3036326333623430.jpg


400_6434336433396461.jpg


400_6432333565353864.jpg


400_6563633062313039.jpg
 

Ähnliche Themen

Käthe1286
Antworten
10
Aufrufe
2K
Käthe1286
Käthe1286
J
Antworten
3
Aufrufe
440
JeLiGo
locke1983
Antworten
484
Aufrufe
401K
Frostfalke
Frostfalke
bitoftoni
Antworten
6
Aufrufe
369
bitoftoni
bitoftoni
E
Antworten
6
Aufrufe
241
E

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben