Zusammenführung mit Katze in Ferienpflegestelle

G

gatodenata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2013
Beiträge
2
Unser Kater (ca. 2 Jahre alt) war seitdem ich ihn mit ein paar Monaten von der Straße aufgesammelt habe eine alleinlebende Wohnungskatze. Als wir zweimal eine andere Katze für ein paar Tage hier hatten (in einem gesonderten Zimmer) hat er ziemlich schlecht reagiert und uns angefaucht. Wenn er jedoch andere Katzen auf der Straße sieht maunzt er ihr freundlich hinterher.
Wir haben glücklicherweise Freunde, die ihn jedesmal in Pflege nehmen, wenn wir in Urlaub gehen, seit ein paar Wochen haben sie jedoch auch einen kleinen Kater (jetzt ca. 2-3 Monate alt) von der Straße.
Unser Problem und meine Frage hier ist folgende: Wie stellen wir es am besten an, dass die beiden sich kennen lernen und sich verstehen? Charakter und Alter passen sehr gut (verspielt, kämpferisch, jung). Unsere Freunde würden unseren Kater aufnehmen auf unbestimmte Zeit damit sie sich kennen lernen, genauso wie sie auch ihren kleinen Kater zu uns geben würden. Was ist jedoch am Besten? Unseren älteren Kater in die eher unbekannte Umgebung zu geben oder das Kitten in das Revier unseres Katers zu bringen?
Wie lange sollte man die beiden zusammen lassen? Und werden sie sich später wieder erkennen, wie lange Zeit kann dazwischen liegen ohne dass sie sich vergessen?
Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen und Tipps geben!
vielen Dank im Voraus!
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Hi,

das find ich schwierig und halte ich für eine extrem schlechte Idee. Katzen kann man nicht einfach "zusammenstecken" und dann einfach wieder trennen. Das ist Stress für alle Beteiligten und vor allem für die Katzen.
Wenn sie sich dann monatelang nicht sehen, bis er zur Urlaubsbetreuung wieder dorthin soll, beginnt die Zusammenführung komplett wieder von vorne.

Zusammenführungen können u.U. Monate dauern und du hast da einen Kater, der bedauerlicherweise schon viel zu lange alleine lebt. Die beste Lösung wäre es, wenn die Freunde euren Kater bei euch zuhause versorgen und sowohl dein Kater, als auch der Kleine deiner Freunde unbedingt kätzische Gesellschaft bekommen. Und zwar dauerhaft! :)
 
G

gatodenata

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Dezember 2013
Beiträge
2
Hallo,
danke für die Antworten, aber leider helfen sie mir nicht viel weiter. Ich weiß, dass es nicht unbedingt das Beste für die Katzen ist, aber es gibt keine andere Möglichkeit, als unsere Mieze zu unseren Freunden zu bringen, wenn wir nicht da sind; und dafür sollten sich die beiden Katzen besser vertragen.
Wir sind froh darüber überhaupt diese Möglichkeit gefunden zu haben, denn hier in Spanien sind die Leute nicht besonders tierlieb und es war schwierig genug überhaupt eine Lösung zu finden für die Zeit, in der wir nicht hier sind.
Unser Plan war auch nicht eine Katze aufzunehmen, doch ist man hier mit so viel Elend konfrontiert und bleibt dann auf den Tieren sitzen, denen man hilft. Mit einer Zweitkatze würde es nur noch mehr Probleme geben, es ist nicht so dass wir nicht darüber nachgedacht hätten.
Also die Situation ist einfach so, dass unser Kater in den Ferien zu unseren Freunden muss und dass diese jetzt auch einen kleinen Kater haben.
Was ist für diese Situation die beste Lösung?!
Sollen die Katzen sich nicht erst langsam kennen lernen, mit Zeit und ohne Druck...?! Wo ist diese Kennenlernphase besser: im Revier des älteren Katers oder des neuen kleinen Katers? Wie lange Abstände können zwischen den Begegnungen/Aufenthalten bei der anderen Katze liegen, wenn die Katzen sich verstehen, damit sie sich wiedererkennen?
Danke im Voraus für hilfreiche Kommentare für diese Situation!
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
6
Aufrufe
11K
doppelpack
doppelpack
M
Antworten
3
Aufrufe
3K
MickyMinni0022
M
mubiskus
Antworten
1
Aufrufe
597
mubiskus
mubiskus
N
Antworten
2
Aufrufe
190
MaGi-LuLa
MaGi-LuLa

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben