Zusammenführung mit Freigängerin

  • Themenstarter meriel
  • Beginndatum
meriel

meriel

Neuer Benutzer
Mitglied seit
15. November 2012
Beiträge
19
Hallo zusammen.
Vor einigen Wochen ist eine unsere beiden Katzen(Geschwisterpärchen) von einem ihrer nächtlichen Ausflüge nicht mehr zurück gekommen. Wir haben alles abgesucht, Plakate aufgehängt, Flyer verteilt und uns bei dem Behörden nach überfahrenen Katzen erkundigt aber könnten Penny einfach nicht wiederfinden.
Nach zwei Wochen merkte man Amy dann an, dass sie das Verschwinden von Penny bemerkte. Sie suchte nach ihr, wurde anhänglich und anschließend wollte sie nicht mehr auf ihre gewohnten Schlafplätze. Da man ihre traurige Gemütslage wirklich spüren konnte entschieden wir uns dafür, ihr eine neue Freundin zu holen.
Nach längerem Suchen und Recherchieren im Internet entschieden wir uns dazu eine junge Katze zu holen, da oft vom Welpenschutz und dem positivem Spieltrieb berichtet wurde. Amy ist 2 Jahre alt, extrem neugierig und eigentlich auch äußerst sozial.
Vor knapp einer Woche holten wir dann also Mia. Sie ist jetzt 13 Wochen alt, ebenso neugierig. Die ersten Tage war sie im Schlafzimmer/Büro extra untergebracht mit klo und allem drum und dran. Amy ist eine Freigängerin und konnte raus und rein. Beim ersten Zusammentreffen nach zwei Tagen hat die kleine ein bisschen gefaucht. Amy hat verdutzt geschaut und ist dann einfach gegangen. Beim zweiten Mal war es schon besser, sie haben Nase an Nase geschnuppert und saßen da und haben sich jeder geputzt ohne fauchen oder aggressiver Körpersprache. Das habe ich dann mit leckerlis versucht zu belohnen und positiv zu verstärken.
Mia darf nun auch ab und zu in die Wohnung. Sie ist auch inzwischen sehr neugierige auf Amy, kommt sie ihr aber auf eine Entfernung von ca. 30 cm nahe, fängt Amy an zu brummeln. Oft hat Amy dann nach 5-10 Minuten keine Lust mehr und will nach draußen.
Es kam bisher zu keinerlei körperlicher Auseinandersetzung, aber wenn Amy raus wollte ließ ich sie auch immer gehen, da ich sie zu nichts zwingen wollte. Nun mach ich mir aber etwas Sorgen, dass die zwei nicht zueinander finden, weil Amy sich immer vom Acker macht.
Ich schlafe auch seit Mia da ist im Wohnzimmer, dass Amy, wenn sie nachts von Ihren Streifzügen Heim kommt nicht alleine ist, weil sie nicht ins Schlafzimmer kann, wo Mia nachts noch mit drin ist.
Ich wollte nun fragen ob ich Amy immer gehen lassen soll, oder wie ich es am besten machen soll? Mia soll frühestens raus, wenn sie kastriert wurde.
Nach welcher Zeit kann man davon ausgehen, dass die zwei nicht zueinander finden?
Außerdem habe ich mir zur Unterstützung noch Feliway Zerstäuber geholt und versuche Amy mehr Aufmerksamkeit zukommen zu lassen, als Mia.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:

Ähnliche Themen

Mrs. Wullewuh
Antworten
4
Aufrufe
7K
Tante Mien
T
S
Antworten
25
Aufrufe
6K
paulinchen panta
paulinchen panta
A
Antworten
1
Aufrufe
2K
mrs.filch
M
L
Antworten
22
Aufrufe
8K
Lilienkind
L
N
Antworten
10
Aufrufe
5K
Annifee
Annifee

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben