Zusammenführung mit 4-jährigem Einzelkater

  • Themenstarter Perestroika
  • Beginndatum
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
So, an dieser Stelle möchte ich nun in den nächsten Tagen und Wochen berichten, wie sich die Vergesellschaftung von Pepe, unserem ca. 4 jährigen, bisher - soweit wir wissen - alleine gehaltenen Kater, und unserem Neuzugang Juri so gestaltet.

Als wir Juri in die Wohnung gebracht haben wurde Pepe kurz mit dem Fummelbrett ins Wohnzimmer „gesperrt“, sodass wir Juri ohne Sichtkontakt der beiden ins Arbeitszimmer bringen konnten. Er ist sofort aus der Box raus, hat sich alles angesehen, gegessen, und springt bei jeder Gelegenheit auf den Schoß, und muss überhaupt sehr viel bekuschelt werden. Sein Klo hat er bisher noch nicht benutzt, aber das kommt hoffentlich noch bald. Juri lauscht aufmerksam, was draußen passiert, und würde bestimmt auch gerne schon den Rest der Wohnung erkunden, wir wollen aber erstmal morgen früh mit ihm zum Arzt, da sein eines Auge rötlich tränt, und er eine ordentliche Verknotung im Fell hat, an die wir uns nicht so ganz ran trauen.

Pepe hat schon zweimal einen ganz buschigen Schwanz bekommen, während er vor der Arbeitszimmertür saß, ansonsten wirkt er neugierig und recht entspannt. Auch er würde am liebsten direkt rein ins Arbeitszimmer, man muss immer tierisch aufpassen, dass er nicht mit durch huscht, deshalb konnten die Beiden wahrscheinlich auch schon einen kurzen Blick aufeinander werfen, der von beiden aber nicht weiter kommentiert wurde. Insgesamt haben wir das Gefühl, dass Pepe die ganze Geschichte recht gelassen nimmt, er weiß definitiv, dass da eine andere Katze hinter der Tür ist, sitzt ab und zu auch davor und lauscht/schnuppert (aber mit absolut entspannter Körperhaltung), und ansonsten benimmt er sich wie immer.

Wir hoffen natürlich, dass aus ärztlicher Sicht nichts gegen das Einbauen der Gittertür spricht, und dass wir die dann morgen in Betrieb nehmen können. Von uns aus kann es ruhig weiter so entspannt und ereignislos verlaufen 😁
 
  • Like
Reaktionen: minna e
Werbung:
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.321
Ort
Allgäu
Ich drücke die Daumen und lese hier gern weiter mit! :smile:
 
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
Seit heute Nachmittag ist die Gittertür drinnen - und es wird immernoch von beiden Seiten sehr gelassen hingenommen. Pepe sitzt gerne vor der Tür, und will offensichtlich gerne Kontakt aufnehmen, Juri ist noch mehr an uns Menschen interessiert, aber zwei Nasenberührungen gab es zwischen den beiden schon - und das von Pepe, der ja, soweit wir wissen, seit der Trennung mit seinen Geschwistern keine andere Katze mehr getroffen hat! Wir sind schwer beeindruckt. Leckerlis an der Tür füttern funktioniert auch sehr gut, beide haben keinerlei Scheu in nächste Nähe des anderen zu kommen, nur einmal war Juris Kopf Pepe beim Fressen anscheinend zu nah, da hat er kurz gefaucht und ist dann mit ganz normaler Körperhaltung wegspaziert.

Wir hoffen, dass wir nichts überstürzen, aber wenn es weiter so entspannt läuft würden wir morgen die Tür auch schon aufmachen. Juri will auf jeden Fall gerne aus dem Zimmer raus, und Pepe will gerne zu Juri, das lässt sich ja dann gut kombinieren 😁
 
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.174
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
ich würde tatsächlich noch etwas warten. die beiden können ja leckerchen-meetings an dem gitter machen.

probiert in ein zwei tagen mal ein angelspiel, jeweils mit einem. das ist ja etwas dynamischer. dann könnte nochmal nervösität aufkommen und der wunsch nach distanz.

reines bauchgefühl meinerseits, aber fauchen ist eben (noch) der wunsch nach distanz. die beiden kennen sich ja noch kaum.
 
  • Like
Reaktionen: Quilla
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
601
Ich würd das Ganze auch noch etwas festigen. Nicht dass etwas, das so gut beginnt, zunichte gemacht wird. Juri wird auch noch ein paar Tage länger in dem Zimmer aushalten, auch wenn es nicht schön ist. Aber besser so, als wenn ihr im schlimmsten Fall nochmal von ganz vorn anfangen müsst...

Es liest sich in jedem Fall sehr gut :) und ich drück die Daumen, dass es so weitergeht!!
 
  • Like
Reaktionen: Quilla
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
Danke für eure Einschätzungen! Wir haben heute tatsächlich die beiden noch nicht zusammen gelassen, aber einen Revierwechsel gemacht. Pepe konnte sich in Ruhe im Arbeitszimmer umsehen, und Juri den Rest der Wohnung erkunden. Pepe hat es sehr gelassen hingenommen, dass Juri in seinem Revier rumspaziert, saß kurz an der Tür, und hat beobachtet, und sich dann zum schlafen auf einen Schrank gelegt.

Angelspielen an der Tür geht leider nicht, da wir ausgerechnet die beiden Katzen erwischt haben, die sich davon wirklich gar nicht mitreißen lassen 😅 Leckerlis werfen geht aber bei beiden, sodass sie beide auf ihrer jeweiligen Seite durch die Gegend gehopst sind, und sich dabei beobachten konnten.

Vom Bauchgefühl her sind wir nun aber der Meinung, dass wir es morgen mal probieren können. Juri versucht mit aller Kraft auszubrechen, und uns ist es lieber, das erste Zusammentreffen passiert in einer von uns kontrollierten Situation, als wenn wir gar nicht dabei sind. Falls wir morgen das Gefühl haben, dass es doch noch nicht so weit ist, erzwingen wir natürlich nichts, aber heute beim Revierwechsel hatten wir auch schon das Gefühl, dass wir problemlos aufmachen könnten.
 
PonyPrincess

PonyPrincess

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. Mai 2015
Beiträge
2.302
Das klingt doch alles schon sehr gut.
Ich drücke die Daumen, dass es auch so schön harmonisch
weiter geht.
 
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
Die Tür ist jetzt offen, und beide sind immernoch entspannt. Es gab einmal kurz ein Fauchen von Juri, als er von hinterm Sofa auftauchte und Pepe auch aufs Sofa springen wollte, ansonsten inspiziert Juri fleißig die Wohnung, und Pepe liegt im Wohnzimmer und schaut zu. Die beiden liegen auch ab und zu mit etwa 2-3m Abstand entspannt, und zusammen Leckerlis essen geht auch ohne Tür gut. Zur Nacht werden wir sie auf jeden Fall wieder trennen, um kein Risiko einzugehen, aber so kann es ruhig weiter gehen. 😊
 
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
601
  • #10
Bitte passt gut auf die beiden auf. Ich weiß von einer anderen Zusammenführung, bei der die Katzen zu früh (leider aus Versehen) aufeinander getroffen waren und am Anfang sah auch alles vielversprechend aus. Und nach 2 oder 3 Tagen kam der große Knall, alles wieder zurück auf Anfang und jetzt ist es richtig schwer. Also gut beobachten und alles, was nach Angriff oder Mobbing aussehen könnte, bitte sofort unterbinden. Ist manchmal schwer, das aus der Situation heraus zu entscheiden, ob es wirklich nötig ist oder nicht. Ich würde auf Nummer sicher gehen und lieber einmal mehr als zu wenig dazwischengehen.

Ich drück die Daumen, dass es entspannt weitergeht und nichts groß passiert 🍀
 
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
  • #11
Bitte passt gut auf die beiden auf. Ich weiß von einer anderen Zusammenführung, bei der die Katzen zu früh (leider aus Versehen) aufeinander getroffen waren und am Anfang sah auch alles vielversprechend aus. Und nach 2 oder 3 Tagen kam der große Knall, alles wieder zurück auf Anfang und jetzt ist es richtig schwer. Also gut beobachten und alles, was nach Angriff oder Mobbing aussehen könnte, bitte sofort unterbinden. Ist manchmal schwer, das aus der Situation heraus zu entscheiden, ob es wirklich nötig ist oder nicht. Ich würde auf Nummer sicher gehen und lieber einmal mehr als zu wenig dazwischengehen.

Ich drück die Daumen, dass es entspannt weitergeht und nichts groß passiert 🍀
Danke, das machen wir auf jeden Fall!
 
Werbung:
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.321
Ort
Allgäu
  • #12
Willst du wirklich wieder über Nacht trennen?
Ihr seid ja zuhause, oder?

Mit "Auf & Zu" hab ich nicht so die besten Erfahrungen.
Lieber länger warten (too late bei euch ;)) und dann offen lassen.

Bin gespannt, wie's weitergeht bei euch und drücke die Daumen.
 
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
  • #13
Diese Nacht lassen wir auf jeden Fall alles offen. Die beiden haben sich heute morgen mit einem Nasenküsschen begrüßt und sind dann ihrer Wege gegangen, und dass Juri aus Pepes Napf (also dem an seinem traditionellen Futterplatz) frisst, interessiert Pepe nicht wirklich. Wir haben ihm gezeigt, wo im Arbeitszimmer der Napf steht, und jetzt fressen beide aus beiden und es gibt keinen Stress. All you can eat funktioniert bis jetzt auch problemlos, Juri sieht von oben ein bisschen aus wie eine Kegelrobbe, aber wir hoffen, dass sich das von alleine noch einpendelt, sonst müssen wir uns was überlegen.
Interessant wird es in den nächsten Tagen, wenn wir mal länger, mal kürzer das Haus verlassen müssen, da werden wir dann jeweils entscheiden müssen, ob wir sie trennen wollen, oder ob wir sie zusammen alleine lassen. Aber insgesamt ist es zwischen den beiden nach wie vor harmonisch und entspannt, es gab seit dem einen Fauchen gestern Vormittag keine weiteren Vorkommnisse mehr, beide können in Ruhe schlafen, fressen und aufs Klo gehen, und alles weitere kommt bestimmt noch 😊
 
  • Like
Reaktionen: Quilla, minna e und Rina21
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
  • #14
Also das offen lassen nachts hat gut geklappt. Abends gab es einmal ein Knurren von Juri, da wissen wir leider nicht, was das ausgelöst hat, aber danach war alles friedlich, beide haben normal gefressen, die Klos benutzt und konnten auch Recht nah beieinander liegen. Seit heute morgen ist Pepe zweimal auf Juri zu gesprungen und dann weggerannt, könnte das eine Aufforderung zum Spielen sein? Juri hat beide Male nicht wirklich reagiert, nur geschaut, und danach war alles wie immer, also glauben wir auch nicht, dass Pepe Angst vor Juri hat oder umgekehrt. Wir beobachten das auf jeden Fall, und wenn wir das Gefühl haben dass es doch nicht nur Spiel ist, müssen wir halt eingreifen.
 
  • Like
Reaktionen: minna e
Quilla

Quilla

Forenprofi
Mitglied seit
5. Juli 2013
Beiträge
7.321
Ort
Allgäu
  • #15
Das liest sich nach Spielen, wenn er danach wegrennt.
Wenn er Krawall machen wollte, würde er stehen bleiben, singen oder drauf gehen.

Jetzt muss Juri nur noch mitmachen. ;)
 
  • Like
Reaktionen: Perestroika und minna e
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
  • #16
Pepe versucht weiterhin, Juri zum Spielen zu animieren, Juri ist ihm heute zum ersten Mal wenigstens drei zaghafte Schritte hinterher gejoggt, das wird bestimmt noch 😁 ansonsten leben die beiden friedlich und problemlos nebeneinander, es wird noch nicht gekuschelt oder so, mal sehen ob das sich in den nächsten Wochen und Monaten noch ändert.
 
  • Like
Reaktionen: TheodoraAnna, Rina21 und minna e
Schnitte76

Schnitte76

Forenprofi
Mitglied seit
12. Januar 2021
Beiträge
1.078
Ort
Stuttgart
  • #17
Wow, das hört sich schon bisher gut an, finde ich🙂
Beobachten und weiter positive Situationen schaffen schadet bestimmt aber nicht👍
 
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
  • #18
Also bis jetzt spielt Juri immernoch nicht mit Pepe. Pepe versucht es jeden Tag etwa 2-3 Mal, springt und rennt durch die Gegend, aber Juri fühlt sich anscheinend etwas bedrängt davon. Im besten Fall bleibt er sitzen und reagiert eben einfach nicht, aber ab und zu faucht er Pepe auch an und geht dann weg, wenn dieser ihm zu nahe kommt. Wir spielen mit beiden einzeln, und versuchen Pepe auszupowern, damit Juri seine Ruhe hat. Bis jetzt ist nach dem Fauchen von Juri dann auch alles gut, Pepe lässt ihn dann in Ruhe und beide haben keine Probleme, aneinander vorbei zu gehen, nebeneinander zu liegen (mit Abstand), oder in der Nähe des anderen zu fressen. Wir beobachten das aber ganz genau, dass sich das nicht hochschaukelt, und lassen die beiden aktuell auch noch nicht länger als einmal den Müll runter bringen alleine, weil wir Angst haben, dass Pepe doch mal übermütig wird oder Juri sich in die Ecke gedrängt fühlt. Wir hoffen, dass Juri vielleicht irgendwann doch mal Lust bekommt, mitzumachen, und Pepe noch ein bisschen Geduld mit ihm hat.
 
Rina21

Rina21

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. November 2017
Beiträge
601
  • #19
Das wird schon noch :) Ihr habt Juri ja erst seit ein paar Tagen und noch ist alles neu für ihn. Einige Katzen brauchen etwas, um sich an die ganze neue Situation zu gewöhnen. Als ich mit meinen Katzen umgezogen bin, hat Lulu bestimmt 4 Tage unter dem Sofa gelebt - und sie kannte mich und den Kater, und das nicht erst seit gestern.

So wie ihr es momentan macht, ist es doch gut. Und schön, dass Pepe Juris Fauchen akzeptiert - das gibt ihm auch zusätzliche Sicherheit, dass er mit seinen Ansagen akzeptiert wird.
 
  • Like
Reaktionen: Perestroika
Perestroika

Perestroika

Benutzer
Mitglied seit
23. Dezember 2020
Beiträge
51
  • #20
@Rina21 vielen Dank für Deine Antwort, das gibt mir wirklich Hoffnung! 😊🙏🏻
 
Werbung:

Ähnliche Themen

P
Antworten
25
Aufrufe
3K
Balli
J
Antworten
14
Aufrufe
262
fima
W
Antworten
27
Aufrufe
5K
Wattebausch
W
S
Antworten
10
Aufrufe
3K
mrs.filch
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben