Zusammenführung läuft doch nicht so glatt... :(

  • Themenstarter chrissie
  • Beginndatum
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Ich habe ja Ende Juli die Katze meiner Schwester zu mir genommen, die die Schwester von Mica und Pali ist.
Anfänglich lief es super.
Kedi hat bereits am zweiten Nachmittag mit Pali gespielt; mit Mica lief es etwas stockender, und nach drei Tagen hat sie bereits nachts bei mir im Bett geschlafen.
Es gibt auch diese Fotos, die alle etwa Anfang/Mitte August entstanden sind:

Pali und Kedi auf dem Kratzbaum



Kedi und Mica auf dem Bett



Alle vier beim Fressen



Es gab natürlich auch hin und wieder mal ein kurzes Gefauche, aber nicht schlimm. Für Couscous interessiert sich Kedi eigentlich gar nicht, und Couscous interessiert sich auch nicht für Kedi.
Mit Pali versteht sich Kedi gut; die zwei spielen oft miteinander.
Mica hat seit geraumer Zeit nicht mehr soo Lust auf die Raufereispiele mit Pali, und da kam es Pali natürlich gelegen, dass Kedi dafür zu haben ist.
Hatte in einem anderen Zusammenführungsthread gelesen, dass die Katzen sich untereinander jeweils die Katze aussuchen, mit der sie ihre "Hobbies" ausleben können...
So kommt es mir auch bei Pali und Kedi vor.

Das Problem, das ich meine, besteht nun aber seit ca 1 1/2 Wochen. Kedi wird teilweise massiv von Mica attackiert.
Kedi läuft dann kreischend davon, es wird gehauen und gekratzt (Mica hatte schon 2x blutende Kratzer auf ihrer Nase), und es wird dann erst aufgehört, wenn ich einschreite (was ich ungern mache). Ich versuche dann, Mica nicht zu schimpfen, sondern eher in die Hände zu klatschen oder Mica (sodass sie nicht sieht, dass das von mir kommt) mit der Wasserspritze anzuspritzen.
Ich versuche auch verstärkt, auf Mica einzugehen und mich besonders um sie zu kümmern, obwohl ich sie bisher nie vernachlässigt habe und sie somit keinen Grund hat, auf Kedi eifersüchtig in Bezug auf mich zu sein. Kedi ist keine große Schmusekatze, also es ist nicht so, dass Mica Kedi ständig bei mir sieht.
Es nützt aber nichts. Mica attackiert Kedi immer wieder. Mittlerweile wird sie auch aus dem Bett gejagt.
Kedi ist total eingeschüchtert, obwohl sie eigentlich eine total selbstbewusste und freche Katze war. Sie hat bei meiner Schwester die zwei großen Hunde in Schach gehalten.
Ich werde mir auf jeden Fall nun auch Bachblüten besorgen, oder Relaxan bzw Zylkene, oder Felifriend.
Die Wirkung von diesen Mitteln ist aber vielleicht nicht ausreichend.
Mache ich irgendwas falsch? Kann ich hoffen, dass sich das wieder gibt? Oder muss ich damit leben, dass hier Kedi von Mica immer wieder attackiert wird?
 
Werbung:
S

Simpat

Forenprofi
Mitglied seit
15. September 2010
Beiträge
5.117
Wie sind denn die Umstände bei euch:

Wieviel Kratz- und Kletterstellen? Wieviel Kratzbäume Liegeflächen usw.?

Wie ist die Alterstruktur der Tiere, wieviel Zeit spielst du am Tag mit ihnen?

Wieviel Zimmer habt ihr? Wieviel Platz steht den Katzen zur Verfügung?
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Ich habe zwei Kratzbäume, einer im Schlafzimmer, einer im Wohnzimmer.
Dann noch eine Kratztonne (Wohnzimmer) einen kleine Kratzbaum mit einer Plattform im Flur, dort noch ein Kratzbrett, und ein Kratzbrett in der Küche an der Ecke zum Balkon. Die beiden großen Kratzbäume haben jeweils drei Plattformen. Mica schläft bevorzugt auf dem Kratzbaum im Schlafzimmer.

Couscous ist 17 Jahre alt; sie hat mit den jungen Katzen nichts zu schaffen. Sie liegt viel herum und schläft viel, und hält sich primär in der Küche auf.

Mica, Pali und Kedi sind drei Jahre alt (Wurfgeschwister).
Mica und Pali leben bei mir, seit sie klein waren, und Kedi hat bis Ende Juli bei meiner Schwester gelebt.

Ich kann nicht sagen, wie lange ich zeitlich mit den Katzen spiele. Couscous möchte gar nicht mehr spielen.
Das ist auch ganz unterschiedlich. An manchen Tagen habe ich gar keine Zeit zum Spielen, an anderen Tagen 15 Min pro Katze. Aber ich mache das immer so "zwischendurch" mal, je nachdem wie ich Zeit und Lust habe.

Ich habe ne 80 qm Wohnung mit 2 1/2 Zimmern plus großer Wohnküche. Also Räume sind es insgesamt genau genommen 5 (Schlafzimmer, Wohnzimmer, Küche, Bad, Arbeitszimmer) plus großer Flur plus kleine Loggia. Und ich wohne hier auch alleine. Platz ist also genug.
 
irlandfan

irlandfan

Forenprofi
Mitglied seit
28. September 2008
Beiträge
17.394
Meine beiden Rabauken sind auch am 29.08.2008 geboren.:);)

Und ich mache hier ebenfalls seit 9 Wochen eine sehr schwierige Zusammenführung durch. In dem Alter kann man sie garnicht genug beschäftigen und bespielen, die haben noch soviel Energie und Langeweile den ganzen Tag. Kannst du nicht versuchen täglich feste Spielzeiten einlegen, möglichst immer zur ungefähr gkeichen Zeit. Die Katzen merken sich solche Abläufe und stellen sich dann auch darauf ein.

Dass die 3 Wurfgeschwister sind, hat jetzt nichts mehr zu bedeuten, Kedi ist fremd und auf sie wird die Energie gelenkt, genau wie hier bei uns.

Versuch es in jedem Fall mit Zylkene, Feliway und BB, man weiß nie wie die Katzen darauf reagieren.
 
chrissie

chrissie

Forenprofi
Mitglied seit
27. Januar 2009
Beiträge
3.506
Mit Pali komme ich gar nicht so zum Spielen, da er und Kedi die gleichen Vorlieben haben (Spielangel). Wenn ich die raushole, drängt sich Kedi sofort vor und Pali kommt nicht zum Zug und trollt davon. Habe mich mit Pali sogar schon in ein Zimmer eingeschlossen, damit ich mit ihm spielen kann. Aber Pali ist ja nicht das Problem....

Ich werde natürlich versuchen, nun feste Zeiten einzuführen (so halbwegs gibts die ja es schon...vor der Arbeit, am Abend nach der Arbeit...)
Aber ich frage mich trotzdem, warum Mica so eifert? Ich gehe davon aus, dass das Eifersucht ist. Mica war bisher meine "Prinzessin", was sie ja immer noch ist. Wenn ich nun noch eine weitere Katze habe, heisst das ja nicht, dass ich meine Aufmerksamkeit und Liebe von den anderen Katzen abzwacke. Davon hat man ja zum Glück unendlich. Aber Mica scheint sich ja irgendwie zu kurz kommend zu fühlen.... ?!
Und sie wird von mir eh schon am meisten bespielt.

Am Anfang dachte ich fast schon, dass sie sich doch wiedererkannt habe, weil es soo glatt lief (2 1/2 Tage).
 

Ähnliche Themen

chrissie
Antworten
2
Aufrufe
6K
Raggy4
chrissie
Antworten
32
Aufrufe
4K
chrissie
chrissie
M
Antworten
13
Aufrufe
5K
Marlene3110
M
K
Antworten
15
Aufrufe
691
Kaminkalender
K
S
Antworten
63
Aufrufe
6K
Sorenius
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben