Zusammenführung glückt nicht

M

MisterB

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2015
Beiträge
31
Wir brauchen Euren Rat/Hilfe! :/

wir haben grundsätzlich immer 2 BKH beisammen.
bisher immer jeweils Kater und Katze, der Kater ist vor 2 Wochen verstorben.

nun haben wir seit fast einer Woche eine neue Katze zur bisherigen Katze.

Beverly die alte Katze ist 6 Jahre
Cindy die neue ist 4 Jahre

Beide sterilisiert.

Beverly war immer eine gutmütige, neugierige Katze. Hatte beim Kater Kuscheleinheiten eingefordert!

Cindy kommt aus einer Katzengruppe heraus, wo sie ein bisschen gemobbt wurde und das 5. Rad am Wagen war. Deshalb sollte sie da raus.


Cindy kam Samstag in ihr neues Heim, erstmal ins Katzenklo. in ein eigenes Zimmer. Sie fühlte sich direkt recht wohl, dann haben wir sie rausgelassen.

Bisher gingen alle Zusammenführungen bei unseren BKH recht human und easy ab. Deshalb hatten wir uns auch für eine schnelle Zusammenführung entschieden - leider.

Die Situationen sind leider immer wieder gleich:

Cindy versteckt sich etwas, Beverly geht mautzend aufgeplustert langsam zu ihr hin. Cindy knurrt und faucht. Beverly erstarrt und beide gucken sich an und plötzlich springen sie sich gleichzeitig an und prügeln sich.
Da gehen wir dann dazwischen und trennen.
Heute beim 3. prügeln in 5 Tagen hat Beverly Cindy leicht ins Ohr gebissen. Cindy hat dabei etwas Durchfall abgelassen :/

Grundsätzlich haben wir beide in 2 grossen Bereichen in der Wohnung. Dann frisst Cindy, sie kuschelt, sie geht aufs Klo, sie fühlt sich wohl.

Wenn wir dann alle 1-2 Tage die beiden zusammen lassen, dann spielen wir mit Ihnen, geben leckerlie, streicheln und wirken positiv auf sie ein.
so lange wir das machen, ist auch alles gut.
Die beiden können nebeneinander sitzen und Cindy schnurrt sogar beim kraulen.
Hören wir aber auf, geht das schnurren in knurren über und irgendwann raufen sie sich doch mal wieder.

Wir können auch nicht ausmachen von wem die Aggression ausgeht? Beverly ist neugierig und will zu Cindy und Cindy ist aber total eingeschüchtert und hat Angst.

Wir sollen wir weiter vorgehen?
Weiter separieren und beide zusammen unter Streicheleinheiten beieinander lassen? wie lange denn?
Gittertüre?
andere Ideen?

Vielen lieben Dank
Moni und Andi
 
Werbung:
M

Muba

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24 März 2013
Beiträge
428
Hallo,

verstehe ich das richtig, dass ihr die beiden (nachts?) trennt und dann immer wieder für ein paar Stunden zusammenlasst? Das ist, als ob die Zusammenführung immer wieder von vorne beginnt und wird euch nicht wirklich weiter bringen. Normalerweise würde ich sagen, wenn ihr sie einmal zusammen gelassen habt, dann lasst sie es unter sich ausmachen.

Hier ist es allerdings schon eskaliert. Wenn eine Katze bei einer Auseinandersetzung unter sich macht, ist das ein Zeichen für panische Angst. Für Cindy muss das im Moment sein, als ob sie vom Regen in die Traufe kommt. Auf keinen Fall darf sie wieder in die Opferrolle fallen.

Ich würde noch einmal mit Gittertür trennen, damit die beiden sich aneinander gewöhnen können. Wenn Beverly grundsätzlich ein soziales Tier ist, ist noch nicht alles verloren.
Vielleicht solltet ihr die beiden sogar einige Tage komplett trennen, damit beide Seiten wieder runterkommen und Cindy die Gelegenheit hat, erstmal anzukommen.

Dann die langsame Zusammenführung mit Gittertür starten. Das erfordert viel Fingerspitzengefühl. Mobbing sollte möglichst schon im Ansatz unterbunden werden, damit Cindy die Gelegenheit bekommt, Selbstbewußtsein aufzubauen.

Schaut auch mal hier rein:
http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/95613-die-langsame-zusammenfuehrung.html
 
Dodie

Dodie

Forenprofi
Mitglied seit
23 November 2014
Beiträge
1.708
Ort
Fürth/Nürnberg
Hallo Moni, hallo Andi,

die beiden Mädels sind ja schon in einem gesetzteren Alter - erfahrungsgemäß dauern Zusammenführungen da schon etwas länger als eine Woche. Wenn sie so arg raufen, dass sie sich ernsthaft verletzen, würde ich sie vorerst räumlich durch eine Gittertüre trennen, dass sie zwar Kontakt aufnehmen und sich sehen können. Auf jeden Fall braucht Ihr schon etwas Geduld, es kann durchaus einige Wochen dauern, bis sie sich akzeptieren. Es kann sein, dass sie dennoch keine innigen Freunde werden.

Alles Gute, sicher werdet Ihr noch brauchbarere Tipps von erfahrenen Katzenhaltern bekommen.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23 Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
1 Woche ist keine Zeit. Unschön ist allerdings, dass sie sich während dieser Zeit schon mehrfach geprügelt haben.

Ich würde eine Gittertür einsetzen. Feliway einstecken und Zylkene für Beide besorgen und ein Pfund Geduld für euch:D

Cindy war Mobbingopfer. So eine Vergangenheit sitzt auch bei einer Katze tief. Jetzt ist sie in neuer Umgebung und dort mit der Revierinhaberin konfrontiert.
Da funktioniert eine Zusammenführung nicht in 2 Tagen.
Gebt den Katzen und insbesondere Cindy Zeit sich einzugewöhnen und Sicherheit aufzubauen. Das funktioniert nicht, wenn sie sich ständig prügeln.
Gittertür zu und zu lassen.
 
M

MisterB

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2015
Beiträge
31
Vielen Dank

ja, 3 mal prügeln ist viel, aber wir dachten immer sie sind so weit und werden eines besseren belehrt.

Cindy ist nach der Separierung auch recht glücklich. Deshalb hatten wir es nach 2 Tagen einfach nochmal probiert.
Wenn wir sie beruhigen und streicheln ist auch alles gut!

nehmt ihr so eine Kinder Türe von Hauck?
http://www.amazon.de/Hauck-Türschut...f=sr_1_1?s=baby&ie=UTF8&qid=1437641948&sr=1-1

hier springt Beverly ja locker drüber :D
oder welche könnt ihr empfehlen?

Gruß
Andi
 
abraka

abraka

Forenprofi
Mitglied seit
21 August 2012
Beiträge
6.375
Ort
bei München
Hier würde ich auch unbedingt zur Gittertür raten.
Denn Cindy hat schon negative Erfahrungen gemacht und hier bei dir schon wieder.
Sie muss jetzt erst einmal Selbstbewusstsein tanken und durch die sichere Gittertüre sehen, dass Beverly auch nur eine ganz normale Katze ist.

Und diese Trennung nicht für ein paar Tage, sondern da würd ich eher ein paar Wochen ansetzen (und mich freuen, wenn es doch schneller geht ;) ).

Zuerst solange völlig separieren (entweder noch normale Tür oder Gittertür mit Sichtschutz), bis Cindy wieder völlig normal im separierten Zimmer agiert. Frisst, spielt, aufs Klo geht usw.
Dann Sichtschutz weg und versuchen, positive gemeinsame Momente an der Tür zu schaffen.
Ist Beverly ruhig an der Tür-> belohnen.
Traut sich Cindy an die Tür (ohne Beverly) -> belohnen
Schaut Cindy zur Tür, wenn Beverly da ist -> belohnen usw.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MisterB

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2015
Beiträge
31
Vielen Dank an alle

Gittertüre wird Samstag installiert, wie? mache ich mir noch Gedanken.
Danke für den Link.

Cindy ist schon sehr selbstständig wenn die Türe zu ist. Aber auch bei jedem Geräusch unsicher und guckt, ob Beverly durch die Türe kommt.

Dann werden wir das ganze mal angehen :)
 
M

MisterB

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2015
Beiträge
31
  • #10
Bei Lidl haben sie ab heute Kindergittertüren zum klemmen.
Stück 19.99 EUR
Habe 2 Stück für übereinander geholt.
Evtl muss ich die noch mit einem Maschendraht gegen durchgehen schützen.
mal antesten ;)
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #11
Bei Lidl haben sie ab heute Kindergittertüren zum klemmen.
Stück 19.99 EUR
Habe 2 Stück für übereinander geholt.
Evtl muss ich die noch mit einem Maschendraht gegen durchgehen schützen.
mal antesten ;)

Eine selbstgebaute Gittertür wäre vermutlich nicht nur günstiger, sondern auch sicherer gewesen.
Wie willst Du bei zwei einzelnen Elementen den Raum betreten? Du musst die Tür bewegen, d.h. aufschieben können.
 
Werbung:
C

chinchillas123

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2010
Beiträge
1.662
Ort
Niederrhein / NRW
  • #12
Bei Lidl haben sie ab heute Kindergittertüren zum klemmen.
Stück 19.99 EUR
Habe 2 Stück für übereinander geholt.
Evtl muss ich die noch mit einem Maschendraht gegen durchgehen schützen.
mal antesten ;)

Also ich hab meinen Hund mittels der Kindertrenngitter aus Räumen fern gehalten oder sie in Räumen drin gehalten, aber Katzen damit voneinander trennen? Nicht wirklich.
Zumal die Abstände der Gitterstäbe zu breit sind und zwei übereinander auch nicht praktikabel sind, weil du die Räume ja auch verlassen musst und eintreten willst, ohne immer alles sofort auseinander zu reißen, oder?

Eine selbst zusammen gebaute Gittertür wäre deutlich billiger und effektiver gewesen.
 
M

MisterB

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2015
Beiträge
31
  • #13
Eine selbstgebaute Gittertür wäre vermutlich nicht nur günstiger, sondern auch sicherer gewesen.
Wie willst Du bei zwei einzelnen Elementen den Raum betreten? Du musst die Tür bewegen, d.h. aufschieben können.

Beide kannst Du öffnen ;)
schnelle und sichere Montage
40 EUR investiert und für 20 EUR verkaufen.
mal schauen :D


Wieso abbauen?
beide kann man öffnen, die oberen drehe ich auf den kopf, somit ist eine Strebe unten und eine ganz oben...
entweder habe ich den Denkfehler oder ihr? :D
 
Zuletzt bearbeitet:
N

Nicht registriert

Gast
  • #14
beide kann man öffnen, die oberen drehe ich auf den kopf, somit ist eine Strebe unten und eine ganz oben...
entweder habe ich den Denkfehler oder ihr? :D

Ich verstehe das nicht und das ist dann eindeutig mein Denkfehler :p

Wichtig ist, dass diese Vorrichtung sicher angebracht wird und die Katzen nicht durchschlüpfen können.
 
M

MisterB

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2015
Beiträge
31
  • #15
ich mache Bilder ;)
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #16
Bei Lidl haben sie ab heute Kindergittertüren zum klemmen.
Stück 19.99 EUR
Habe 2 Stück für übereinander geholt.
Evtl muss ich die noch mit einem Maschendraht gegen durchgehen schützen.
mal antesten ;)

Haben wir auch genommen (zwei von Ikea) und übereinander montiert. Mit Maschendraht verstärken würde ich sehr empfehlen (haben wir auch gemacht), weil selbst wenn keine ganze Katze da durch passt, bieten die Türen sonst trotzdem zu wenig Schutz.

Ich drück euch die Daumen und berichtet doch gern weiter!

EDIT: Wir haben die untere allerdings immer zu gelassen und sind drüber gestiegen. Beide gleichzeitig zu öffnen und zu schliessen, stelle ich mir nicht praktibel vor, wenn eine Katze unbedingt rein oder raus will.
 
Zuletzt bearbeitet:
M

MisterB

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2015
Beiträge
31
  • #17
Danke für den Hinweis.
das mit dem durchgehen wird klappen, weil wenn will nur Beverly durch und die hört recht gut und bleibt zurück.

Den Draht holen wir aber noch
 
Paula_am_Strand

Paula_am_Strand

Forenprofi
Mitglied seit
3 April 2012
Beiträge
2.272
Ort
Hamburg
  • #18
weil wenn will nur Beverly durch und die hört recht gut und bleibt zurück.

Da würde ich mich bei einer schon einmal schief gelaufenen Zusammenführung nicht drauf verlassen, aber Du weisst ja jetzt, dass man es auch so machen kann mit dem drübersteigen.
 
M

MisterB

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2015
Beiträge
31
  • #19
Habe gestern probeweise 1 Tür montiert.
Da der Rahmen etwas breit ist, habe ich mit einem alten Regal den Rahmen verjüngt.
So passt die Türe super rein und nirgends ist zu viel Abstand, so das Beverly nicht durch kann.
Trotzdem ist sie fast ausgerastet. hat fast 20min versucht auch nur irgendwie mit Gewalt durch das Gitter zu kommen. Hat sie aber nicht geschafft. Drüber springen hat sie sich noch nicht getraut.

Trotzdem wird morgen alles verfeinert. Kaninchendraht davor, die 2. Türe drüber und dann mache ich Bilder.

lg
 
M

MisterB

Benutzer
Mitglied seit
23 Juli 2015
Beiträge
31
  • #20
Noch 2-3 Fragen:

Welches Mittel am besten anwenden?
Zylkene oder Calmex?
Für beide oder nur für die Beverly?


Woran erkennen wir, dass wir in 1/2/3 Wochen eine erneute Zusammenführung versuchen sollen?

im kompletten Zeitraum die obrigen Beruhigungsmittel geben oder nur kurz vor der geplanten Zusammenführung?

Danke :)

P.S.

Habe noch weiter gelesen.
Es ist so, dass Beverly mit diesen kehlkopfartigen Gesänge auf Cindy zugeht. ganz langsam. Aber Cindy erstarrt einfach und geht nicht weg.
Diese Warnung versteht anscheinend Cindy nicht und deshalb kommt es wohl zum Kampf.

Hoffe wir bekommen das hin, den wir haben jetzt schon Cindy sehr ins Herz geschlossen, genauso wie Bev :/
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben