Zusammenführung Geschwister + Kater

  • Themenstarter Ares_Venus_Benny
  • Beginndatum
A

Ares_Venus_Benny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2011
Beiträge
3
Hallo zusammen,

dies ist mein erster Post und der ist auch gleich ziemlich lang ;)
Zunächst einmal der Fragenkatalog:

1. Art der Zusammenführung (Zutreffendes ankreuzen):
(X) neue Katze zu ansässigen Katzen
(_) neue Katzen werden zusammengeführt
(_) ansässige Katzen verstehen sich nicht mehr

2. Fragen zur Katze:
- Wieviele Katzen leben jetzt im Haushalt?
3 : 2 Kater, 1 Katze ==> Kater und Katze sind Geschwister
- Ist eine oder sind mehrere Katze neu hinzu- oder weggekommen (Tod, Abgabe)?
1 Kater ist uns zugelaufen
- War die neue bzw. die ansässige Katze bisher ein Einzeltier?
vermutlich ja ;)
- Seit wann gibt es Probleme?
Steht ausführlich im großen Text unten. Kurz gesagt: Seit alle 3 gemeinsam im Haus sind.

Gib bitte zu allen beteiligten Tieren an:

Ares
- Geschlecht
männlich
- Alter
8
- kastriert (ja/nein)
ja
- im Haushalt seit:
3 Jahre
- akute oder chronische Erkrankungen oder Behinderungen
nichts zum Glück
- kurze Beschreibung (Körperbau, Gewicht, Charakter, Vorgeschichte etc.)
eher klein, gewicht schätz ich auf 3,5-4,5kg, einzelgänger der aber auch jeden Tag seine Streicheleinheiten braucht die Vorbesitzer haben gesagt "wie nen echter kerl" ;) ; bruder von venus kommt aus Italien

Venus
- Geschlecht
weiblich
- Alter
8
- kastriert (ja/nein)
ja
- im Haushalt seit:
3 Jahre
- akute oder chronische Erkrankungen oder Behinderungen
seit kurzem(ca. 1-2 monaten) wurde ein asynchroner Herzschlag bemerkt, TA meint wegen alter bereits und Benny hat damit nichts zu tun
- kurze Beschreibung (Körperbau, Gewicht, Charakter, Vorgeschichte etc.)
eher klein, gewicht schätz ich auf 3,5-4,5kg, zicke es muss nach ihrem kopf gehen, wenn meine Mutter nicht da ist dann muss ich herhalten für streicheleinheiten, wenn meine Mutter da ist, habe ich glück, wenn ich sie anfassen darf ohne gleich eine gewicht zu kriegen ;); schwester von ares, kommt aus italien

Benny
- Geschlecht
männlich
- Alter
1,5-2
- kastriert (ja/nein)
ja, seit diesen Montag
- im Haushalt seit:
1,5 Wochen
- akute oder chronische Erkrankungen oder Behinderungen
nichts zum Glück
- kurze Beschreibung (Körperbau, Gewicht, Charakter, Vorgeschichte etc.)
eher groß, bestimmt 6-8kg, total verspielt, neugierig, verschmust und auf meine mutter und mich fixiert, zur vorgeschichte: er ist uns zugelaufen ;)

3. Fragen zu den Lebensumständen der Katze:
- Reviergröße (Größe der verfügbaren Zimmer)
Eg +1. OG : ein großer Gang + 5 bzw. 6 Zimmer und 2.Og mit 2 Zimmern
eigentlich ziemlich viel Platz ;)
im Größenschätzen bin ich immer schlecht... kann ich wenns wichtig ist noch genau in erfahrung bringen :)
Da wos unter Umständen "eng" wird ist das Treppenhaus
- Wohnungskatze/Freigänger?
alle 3 Freigänger
- Gibt es eine Vermutung über den Auslöser (z.B. Tierarztbesuch, Unfall, Krankheit, Neuzugang, Umzug)
Neuzugang des Katers Benny

4. Wie äußert sich das Problem?
- kommt es zu Kämpfen, wenn ja, wie schwer sind diese (blutig?)
Kämpfe sind esn icht direkt, es wird/wurde sich angeknurrt/gefaucht und Benny haut auch eigentlich immer ab, er hat es denke ich schon kapiert, dass er sich unterzuordnen hat
- wurde eine Katze während der Auseinandersetzung unsauber (Kot/Urin)?
nichts dergelichen passiert
- wird eine Katze aus einem Bereich der Wohnung permanent vertrieben und wo hält sie sich dann auf?
ares geht nichts mehr ins EG, ist mehr imer 1.+2. OG und schläft bei meinen Eltern im Zimmer;
Venus geht ins EG wenn sie Benny sucht oder wenn sie in den Keller will
- wie oft kommt es zu Streitigkeiten?
Immer dann wenn Benny ins 1. oder 2. OG geht/gehen will und Ares und Venus das bmerken ==> fauchen/knurren oder mittlerweile sogar bloßes anstarren und sich in den Gang legen OHNE fauchen/knurren allerdinsg abstand von ghut 3-4m.
Und wenn Venus vor Benny wegrennt, rennt Benny ihr hinterher ==> sie hat schon Angst vor Benny genaueres steht im text :)

5. Fragen zu deinen Lebensumständen:
- Haben Veränderung stattgefunden (Umzug, Zuzug / Wegzug von Personen)
Nur ein Neuzugang ;)

6. Was hast du schon unternommen?
- Tierarzt (welche Tiere, Befunde)
Benny ist kastriert seit Montag; Meine Muter hat Feliway gekauft und im Haus in die Steckdosen gesteckt
- Feliway/Felifriend Stecker oder Spray
Feliway Stecker im Schlafzimemr 1. Og und Gang 1. Og
- Bachblüten (wenn ja, woher, wie lange angewandt)
nein
- räumliche Trennung (wenn ja, wie und wie oft/lange)
wir achten darauf, dass wenn Benny oben ist, alles "gut" verläuft bzw. beobachten halt und würden eingreifen, wenn etwas eskaliert(hat es aber noch nie). desweiteren führen/trragen wir benny nach unten ins EG, so dass Ares und Venus nicht um ihre Revier fürchten müssen, da wir der Meinung sind, dass sich die zwei nicht an Benny gewöhnen würden.

- greifst Du bei Streitigkeiten ein
wir beobachten, um im notfall eingreifen zu können.
Wenn benny venus hinterherrennt greifen wir auch ein, indem wir in die hände klatschen und halt rufen/sagen "benny genug!"
Wie sich die 3 noch angeknurrt haben, haben wir den geschwistern gut zugesprochen, etc. Benny selbst hat auch nur sehr selten mal gefaucht und gar nicht geknurrt


- sonstiges:

Zur Vorgeschichte:
Meine Familie hat jetzt seit fast 3 Jahren 1 Katze, Venus, und 1 Kater , Ares, (Geschwister), welche jetzt 8 Jahre alt sind. Die vorherigen Besitzer haben eine Allergie bekommen und konnten sich um die beiden nicht mehr kümmern. Auf jedenfall haben wir die beiden genommen und sind uns natürlich nach kurzer Zeit auch ziemlich ans Herz gewachsen ;)
Beide sind Freigänger und Ares ist auch meistens mehrere Male am Tag auf einer längeren Tour. Beide sind mittlerweile daran gewöhnt, dass sie abends ins Haus kommen und dann nicht mehr rauskönnen bis zum nächsten morgen :)
Venus ist eher ne Zicke und sehr neugierig und geht nie weit weg vom Haus.

Unsere 2 sind Italiener und im Vergleich mit "deutschen" Katzen eher kleiner. Hier in der Nachbarschaft sind noch mehrere Katzen und darunter auch ein sehr kräftiger Kater, der schon des öfteren unseren Kater verkloppt hat und unserer Katze hinterherrennt.... auf jedenfall haben unsere Zwei eher schlechte Erfahrung mit anderen Katern gemacht.

Zum aktuellen Fall:

Seit März diesen Jahres besucht uns regelmäßig ein Kater, erst nur 1-2 mal am Tag. Wir dachten erst er gehört jmd.... er hat deswegen meistens nur etwas trockenfutter von unseren zwei abgekriegt. Nachdem er mehrere Male ziemlich viele Zecken hatte (7-8 Stück), haben wir angefangen uns Sorgen zu amchen, dass der Kater evtl. doch niemanden gehört. Wir haben dann angefangen ihm Nassfutter zu geben und er war auch fast nur noch bei uns im Garten. Wir haben ihn dann mit zum TA genommen und der stellte fest, dass der Kater weder gechipt noch tätowiert ist und maximal 2 Jahre alt ist. Jetzt haben wir ihn seit Mo/Di letzte Woche abends immer im Haus schlafen lassen, genauso wie unser Geschwisterpaar es schon seit 3 Jahren tut. An diesem Montag wurde der Kater kastriert und ist seitdem fast nur noch im Haus, er fühlt sich da halt ziemlich wohl ;)

Jetzt haben wir nur folgendes Problem:

Venus hat ziemlich viel Angst vor dem Kater (Benny haben wir ihn getauft), da sie wie gesagt schlechte Erfahrungen mit anderen Katern hat.
Venus schaut zwar immer wo Benny gerade ist, ist also sehr neugierig, aber geht aus ANgst nie sehr nah an ihn ran. Wenn Benny mal nicht in seinem Körbchen liegt, dann sucht sie ihn aber richtig ==> läuft bzw. "schleicht" durchs Haus/den Garten und sucht ihn.

Problematisch ist folgendes:
Es kam jetzt mehrmals vor, dass sich beide ca. 3-4 Meter voneinander entfernt hingelegt haben und sich gegenseitig angestarrt bzw. gelauert haben. Benny rennt, geht oder läuft dann auf Venus zu und sie hat Angst und rennt vor ihm weg ==> Benny rennt ihr hinterher.
Da Benny ansonsten ein sehr netter Kater ist, er kratzt nicht, lässt alles mit sich machen, ist sehr verspielt, etc. nehme ich an, dass Benny lediglich spielen möchte, aber Venus das nicht versteht oder eben keine Lust hat oder was ich eher annehme zuviel Angst hat.
Die Angst ging am Anfang sogar soweit, dass Venus nicht mal mehr in ihren heißgeliebten Keller gegangen ist, da sie mit einem Abstand von ca. 2m n Bennys Körbchen vorbei musste. Mittlerweile ist aber das schon besser geworden und sie geht, wenn auch etwas angespannt, in ihren Keller ;)

Ares ist da ein wenig anders. Er hat sich bereits mit Benny ca. 20 cm entfernt voneiannder durch die Katzenminze gerollt. Allerdings geht Ares überhaupt nicht mehr in das EG, seitdem Benny dort ist. Auch Ares hat schlechte Erfahrung mit Katern gemacht, allerdings rennt er vor Benny nicht weg, er faucht ihn an, wenn er ihm zu nahe kommt (mittlerweile lässt er Benny immer dichter an sich ran :) ). Das Problem liegt also meines Erachtens eher darin, dass Venus soviel Angst vor Benny hat.

Daher wollte ich euch um Rat fragen:
Meint ihr, dass Venus noch Vertrauen zu Benny findet oder ist für Venus der Stress durch die Angst vor Benny zu groß und wir müssen Benny us Rücksicht vor Venus weggeben?

Wie gesgat seit März kennen sich die 3 zumindest im Garten und haben sich dort auch meines Erachtens akzeptiert und seit jetzt 1,5 Wochen (davon 1 Woche vor Kastration) sind alle 3 nachts zusammen im Haus.


So ziemlich lang geworden, erstmal danke wenns überhaupt jmd liest ;)
Und danke für Antworten schonmal :)

Gruß
Alex
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Es kann dir niemand sagen, wie sich das Gefüge unter den Katzen weiter entwickeln wird. Aber da sie sich im Garten akzeptiert haben und nun erst seit einer Woche (nach Kastration) im Haus nachts zusammen sind, sieht das doch schon mal ganz gut aus.
 
A

Ares_Venus_Benny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2011
Beiträge
3
Danke für deine Antwort. Das klingt ja schonmal gut, dass du meinst dass es "schonmal ganz gut" aussieht. Hatte schon die Befürchtung, dass uns geraten wird Benny abzugeben :(
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Der ist im Moment noch voll mit Hormonen bis hinter die Ohren. Es dauert nach der Kastration eine Weile, bis sich das eingependelt hat. Dann wird er für die Katze einfacher zu ertragen sein.

Bei Zusammenführungen ist das Wichtigste: Geduld und noch mehr Geduld und noch viel mehr Geduld. ;)
 
A

Ares_Venus_Benny

Neuer Benutzer
Mitglied seit
22. Juni 2011
Beiträge
3
Vielen Dank für deine Antworten :)
machst uns echt Mut, zumindest ich habe nicht gewusst, dass es nach der Kastration noch etwas dauern kann.... dachte nach der kastration ist gut *g*

Dann warten wir mal noch etwas ab ;)

Danke nochmals und schönes Wochenende!

Gruß
Alex
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Gerne :)

Dir auch schönes Wochenende und Geduld, Geduld, Geduld ;)
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
3
Aufrufe
602
Smaragd05
Smaragd05
B
Antworten
8
Aufrufe
294
Perron
Perron
H
Antworten
1
Aufrufe
644
Meiki
Meiki
O
Antworten
21
Aufrufe
4K
anja2503
anja2503
N
Antworten
18
Aufrufe
6K
N

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben