zusammenführung gescheitert ?

S

sue007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
16
hallo zusammen,
ich brauche ganz ganz dringend hilfe, weshalb ich mich auch hier im forum angemeldet habe.
Und zwar habe ich vor vier jahren eine etwas ältere katzendame (kartäuser-mix) bei mir aufgenommen, weil die besitzer die süsse nicht mehr haben wollten. Sie ist nun schon zehn jahre alt und ist sehr zutraulich ich bin auch ihre bezugsperson, sie begrüsst mich wenn ich nach hause komme schmust sehr viel spielt noch gerne und schläft an mich gekuscht mit im bett (meist unter der bettdecke an meinen bauch gekuschelt).
Soweit so gut jetzt zum problem, vor ca 2monaten haben wir einen EKH-kater bei uns aufgenommen, er lief monatelang bei uns vor der türe herum und lebet aus dem mülleimer als es dann draussen nochmal so richtig heiss wurde habe ich ihm im plastikschälchen immer wieder wasser raus gestellt, weil sich niemand um das Tier gekümmert hat, ( die nachbarn haben die schale jedesmal wieder entsorgt) da der kater gut geflegtes fell hatte hielt ich ihn für einen freigänger musste aber mit ansehen wie er immer dünner wurde. Irendwann haben mein Partner und ich uns dann dazu entschlossen ihn mit in die Wohnung zunehmen (war eigentlich kein mitnehmen denn nach wenigen streicheleinheiten ist er einfach mitgekommen).
Wir hatten grosse Angst vor der reaktion unserer Katze da sie noch nie kontakt zu anderen katzen hatte und haben sie sich erstmal nur durch einen kleinen türspalt beschnuppern lassen,
die beiden wirkten sehr friedlich einander gestimmt, wir machten die türe auf zu unserer verwunderung interessierten sich die beiden gar nicht für einander, die Nacht war ruhig und friedlich, am nächsten tag habe ich draussen zettel aufgehangen und bin mit ihm zum tierarzt gefahren,
als sich nach zwei wochen niemand gemeldet hat habe ich den kater dann als fundtier gemeldet, ca zwei wochen später fing dann das Theater an,
zuerst hatte er und die ganze bude voll gemacht was sich nach vier wochen gelegt hat,
aber jetzt kriegen sich die beiden immer öfter in die wolle und meine alte Katze drückt jedesmal wenn die sich anfauchen, drohen oder zum hieb ansetzen einen urinstrahl heraus.
Die beiden gehen sich grossteils aus dem weg, haben die wohnung (drei zimmerwohnung mit grosser küche) sogar in bereiche aufgeteilt er ist meist im wohnzimmer, wärend sie meist in der küche zurückgezogen unterm tisch liegt es sei denn ich bin im Arbeitszimmer dann kommt sie schnell hinterher und dann abends kommt sie mit ins schlafzimmer, nun habe ich ein schlechtes gewissen weil die dame sich so zurückzieht,
sie geht auch nur noch ganz selten aufs klo seit drei tagen setzte ich sie einfach drauf weil sie einen dicken blähbauch hat und dann macht sie auch, aber nur wenn ich dabei bleibe und der kater nicht in der nähe ist ( wir haben zwei klos in unterschiedliche räume gestellt) als ich heute zum tierarzt bin und mir auf empfelung einer freundin feliway geholt habe, sagte die ärztin die zusammenführung wäre fehlgeschlagen und ich sollte mir doch überlegen den kater weg zu geben, aber ich hoffe ja sooo sehr das die beiden sich vielleicht doch noch einkriegen sie sind beide kastiert und haben ausgang auf den balkon gehen aber nie zusammen raus einer von beiden bleibt meist in sicherer entfernung und beobachtet dann.
Nun würde ich gerne die meinung von einigen katzenexperten hören, was haltet ihr von der situation und könnt ihr mit tipps geben?

hoffe ich habe nichts wichtiges ausgelassen und es einigermaßen verständlich geschildert :(
 
Werbung:
Mafi

Mafi

Forenprofi
Mitglied seit
5. Februar 2008
Beiträge
22.815
Alter
51
Ort
BaWü
Nach meinem Empfinden hört sich das schon ziemlich verfahren an.
Für mich gilt unter anderem eine Zusammenführung als gescheitert wenn eine Katze aus Angst mehrfach unter sich macht und einer von Beiden sich nicht mehr aufs Klo, Fressen wagt.

Es tut mir Leid, dass ich nichts anderes schreiben kann. Lange würde ich es nicht mehr versuchen. Deiner älteren Dame zu liebe. Als Soforthilfe würde ich zumindest Nachts separieren. Und mehr Klos aufstellen.
 
S

sue007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
16
hallo mafi,
danke für die rasche antwort, also nachts gibt es meist keinen streit da sie ja bei mir unter der decke liegt und schläft,
er lag dann letzte nacht auch zum erstenmal mit im schlafzimmer und hat ca zwei meter etfernt auf dem boden geschlafen.
Auch bei essen gab es überhaupt keinen ärger, desshalb hatte ich ja auch gehofft das es nicht so schlimm wäre bis die TA mir heute sagte die zusammenführung sei gescheitert,
das einzige ist eben das sie nicht mehr auf klo geht wenn ich nicht dabei bin :confused:
 
S

sue007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
16
naja auf dauer kann das wirklich nicht lange so weiter gehn ich hoffe das dieses feliway das ich heute besorgt habe ja vielleicht noch was bringt ist zumindest meine letzte hoffnung
 
Floechen

Floechen

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2009
Beiträge
1.212
Alter
54
Ort
NRW
Hast Du Haubenklos? Und wo stehen die? Ich sehe hier das Problem beim Klogang. Wenn ich das recht verstehe ist das der einzige "Knackpunkt". Der Kater ist ja draußen umhergeirrt, hat er weiterhin Freigang?
Ich weiß, Fragen über Fragen :)
 
S

sue007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
16
also wir haben zwei haben zwei haubenklos aber von dem das im badezimmer steht habe ich die haube abgenommen und das andere wollte ich jetzt aus dem flur ins wohnzimmer stellen damit es noch weiter entfernt ist.
freigang haben beide auf dem balkon nur wie gesagt freiwillig wollen die beiden nie zusammen raus, ist mir ganz recht muss so nur einen im auge behalten
 
Floechen

Floechen

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2009
Beiträge
1.212
Alter
54
Ort
NRW
Die Hauben würde ich auf jeden Fall abnehmen und die Klos so stellen das sie von allen Seiten verlassen werden können (hatte auch einmal einen Kater der den Rest nicht aus dem Klo gelassen hat). Als Komplett gescheitert würde ich die Zusaf. nicht ansehen, allerdings kannst Du Deine Katze am besten einschätzen inwiefern sie leidet.
Vielleicht würde ich dem Kater auch wieder Freigang gewähren, es kann ja sein das der Balkon nicht reicht.
Bei mir hat es teilweise Jahre gedauert bis die Gruppen sich neu "Sortiert" haben.
Übergangsweise noch so ein bis zwei kleinere Klos aufstellen.
 
S

sue007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
16
ok na das hört sich an als wenn ich doch noch hoffen kann :zufrieden:
ich denke der freigang stellt kein problem da denn ich habe von nachbarn (ältere dame die gerne tratscht) erfahren das er wohl aus dem nachbarhaus ist und die ihn vor die türe gestzt haben weil ein hund eingezogen ist.
Dort ist er wohl auch nur reine wohnungskatze gewesen also kennt er den freilauf nur von dem rauswürf bis zum zeitpunkt als wir ihn aufnahmen schätze es waren so drei bis vier monate, das war zumindest der zeitpunkt als er mir draussen aufgefallen ist, da wir in köln an einer sehr stark befahren strasse wohnen kann ich mir auch nicht vorstellen das es eine schöne zeit für ihn war, eher stressig durch die ganzen autos, das mit dem klo werd ich machen hoffe das wenn ich dann die zweite haube abnehme es besser wird :)
 
Floechen

Floechen

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2009
Beiträge
1.212
Alter
54
Ort
NRW
Versuch das mal, es kann durchaus sein das er Deine Süße mal im Klo festgesetzt hat und sie sich nun nicht mehr Alleine traut, die zusätzlichen Klos würde ich nur da aufstellen wo sie sich sicher fühlt.
Einen Versuch ist es sicher wert. Der arme Kerl
 
Zuletzt bearbeitet:
S

sue007

Neuer Benutzer
Mitglied seit
3. Oktober 2010
Beiträge
16
  • #10
danke nochmals für eure ratschläge, ich habe die hauben jetzt von den klos herunter genommen und sie weiter auseinander gestellt zusätzlich verwenden wir seit gestern feliway und ich habe das gefühl als wenn es alles zusammen ein klein wenig schon etwas geholfen hat,
sie standen sich heute beim spielen mit mir gegenüber und Felina (die dame) wollte zum ersten mal an Homer (der neue ) schnuppern :)
er hat es zwar nicht zugelassen sie aber auch nicht angegriffen

ich bin gespannt wie es sich weiter entwickeln wird und wäre für weitere ratschläge bei der zusammenführung sehr dankbar !!!
 
Floechen

Floechen

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2009
Beiträge
1.212
Alter
54
Ort
NRW
  • #11
Das ist ja mal einer kleiner Schritt nach vorne:). Tips bei einer Zusafü sind immer sehr schwierig zu geben. Ich glaube bei jedem läuft das anders ab.

Meiner Meinung nach ist es sehr wichtig das Du auch daran glaubst das alles gut wird. Ich weiß, leichter gesagt als getan:grin:
 
Werbung:

Ähnliche Themen

S
Antworten
12
Aufrufe
1K
S
A
Antworten
42
Aufrufe
3K
aimee_stuttgart
aimee_stuttgart
sand
Antworten
8
Aufrufe
3K
D
Kebaja
Antworten
2
Aufrufe
2K
Kebaja
Kebaja
Lewis
Antworten
48
Aufrufe
4K
Lewis

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben