Zusammenführung-Die Erste

  • Themenstarter concon
  • Beginndatum
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2010
Beiträge
188
Hallo Leute,

ich habe hier eine Pflegekatze aus dem TH, welche seit dem 31.05. bei uns ist. Sie zog hier mit ihren fünf Babies ein, nach einem verzweifelten Kampf sind aber leider alle 5!!! an Katzenschnupfen verstorben. Jetzt fühlt sich Nutella bzw. Othelka natürlich alleine in meiner DG-Wohnung.

Ich habe immer mal wieder probiert meine 2 Katzen-Monster, die im mittleren Stockwerk ihr Revier haben, an unseren Gast zu gewöhnen- aber Leute ... ich bin mir unsicher. Die fetzen sich ganz böse und ich traue mich kaum hinzuschauen.

In der Zwischenzeit wurde Nutella kastriert und wir mussten mit der Zusammenführung erst einmal pausieren. Nun probiere ich die letzten 3 Tage immer wieder die 3 aneinander zu gewöhnen- ohne Erfolg.

Ich habe keine Erfahrung in der Sache- aber meine Haselnuss beispielsweise, hat sich durch einen Biss in den Nacken verletzt. Ausserdem spinnen meine Stammmonster teilweise auch rum. Auch wird hier aus Angst mal uriniert oder gekotet,natürlich ausserhalb des Kaklos. Bisher hatten wir nie Probleme mit dem stillen Örtchen.

Rescue Bachblüten habe ich bei allen dreien angewandt. Nutella tut mir leid so ganz alleine da oben- aber m.M.n. sind meine 2 richtige Zicken die um jeden Preis ihr Revier verteidigen wollen.

Was kann ich noch probieren, habt ihr Tipps für mich?

Liebe Grüsse, concon
 
Werbung:
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Du lässt sie immer mal wieder zusammen und dann trennst du sie?
Das ist nicht gut.

Ließ dir diesen Thread mal bitte in Ruhe durch.

Du könntest noch Feliway einsetzen. Mehr dazu hier.
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2010
Beiträge
188
Du lässt sie immer mal wieder zusammen und dann trennst du sie?
Das ist nicht gut.

Ließ dir diesen Thread mal bitte in Ruhe durch.

Du könntest noch Feliway einsetzen. Mehr dazu hier.


Danke Locke,

Ich weiss dass das nicht optimal ist, aber ich gerate in Panik wenn sie sich so schlimm raufen. Feliway habe ich nicht erwähnt fällt mir auf, aber auch das ist bereits im Einsatz.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Ich denke auch nicht, dass das normal ist.
Brummen, fauchen - alles super.

Aber wenn sie sich gegenseitig verletzten, dann ist das nicht gut.
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2010
Beiträge
188
Ich werde mir deinen Thread später in Ruhe durchlesen und versuchen das Ganze irgendwie zu retten. Muss gleich aus dem Haus.
Es wäre schade wenn es nicht klappen würde mit den Damen.

Nutella ist so eine süsse, liebe und ganz schlimm verschmuste Katze die Gesellschaft sucht. Schlimm verschmust deshalb, weil sie mich regelrecht stalkt um ihre Streicheleinheiten zu kassieren.

Sie wird da oben auch teilweise unrein, aber nur wenn sie mal eine Weile alleine ist. Bin ich bei ihr, geht sie brav aufs Klo. Also um es kurz zu fassen - es muss einfach klappen! Das wäre super.

Danke für dein Feedback Locke.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Es wird auch sicher klappen - mit viel Geduld :)
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2010
Beiträge
188
:( das wird wohl nichts. İch habe seit Dienstag die 3 mittels Gittertür versucht aneinander zu gewöhnen. Am Dienstag war das Gefauche und Gebrumme gross, am Mittwoch hatte ich ein wenig Hoffnung, heute muss ich wohl damit leben und akzeptieren dass es nicht funktionieren wird.

Ich muss auch sagen dass es an meinen Zicken liegt. Unser Pflegling zeigt Interesse und geht die Sache ganz lieb an. Sie will schnuppern und kommt immer näher an meine beiden ran.

Was ich aber garnicht verstehe ist, meine Zicken gehen auf die Neue los, da das aber wegen dem Gitter nicht klappt fangen sie an sich gegenseitig zu kloppen!? Die gehen sich mittlerweile auch aus dem Weg und brummen los wenn sie sich zu nahe kommen. Normal?
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Eine Zusammenführung ist nicht in drei Tagen erledigt.
Lies dir nochmal den Link durch und machs richtig, und nicht so halblebig zackzack in drei Tagen. Dann hast du Chancen, dass es klappt.
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2010
Beiträge
188
Eine Zusammenführung ist nicht in drei Tagen erledigt.
Lies dir nochmal den Link durch und machs richtig, und nicht so halblebig zackzack in drei Tagen. Dann hast du Chancen, dass es klappt.

Ja das ist mir schon klar, aber wenn uriniert, gekotet und blutig gefetzt wird vergeht einem die Hoffnung schon mal. Es hört sich brutal an und wegschauen ist auch schwer. Zumal ich ja für den Notfall immer einsatzbereit sein muss. Mit dem Gitter dachte ich müsste es besser klappen, aber wie erwähnt gehen jetzt meine Stammkatzen aufeinander los.

Ich werde es noch weiter versuchen, das ist nicht das Thema. Ich weiss nur nicht wann genug sein sollte weil die 3 ja auch extremen Stress dadurch erleben.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #10
Sag mal, warum LIEST DU NICHT EINFACH DEN LINK?????

Wenn du die Katzen separierst, wie dort in epischer Breite beschrieben, KANN nix blutig gefetzt werden. :dead:
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2010
Beiträge
188
  • #11
Sag mal, warum LIEST DU NICHT EINFACH DEN LINK?????

Wenn du die Katzen separierst, wie dort in epischer Breite beschrieben, KANN nix blutig gefetzt werden. :dead:

Balli ganz ruhig bitte. Ich habe den Link jetzt mehrmals durchgelesen,wie kommst Du darauf dass ich es nicht getan habe? Pflegekatze Othelka auf der einen Seite und meine 2 Stammkatzen auf der anderen Seite. Problem ist, meine 2 Stammkatzen gehen jetzt aufeinander los, nicht auf den Pflegling. Soll ich meine 2 Damen, die übrigens Schwestern sind, jetzt auch trennen oder was meinst Du?

Ich mache mir einfach nur Sorgen- wann ist die Grenze erreicht?

LG,concon
 
Werbung:
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #12
Was ist dazwischen, eine Gittertüre oder eine normale Türe?
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2010
Beiträge
188
  • #13
Was ist dazwischen, eine Gittertüre oder eine normale Türe?

Eine Gittertüre. Othelka ist seit dem 31.5. bei uns uns seither haben alle 3 mitbekommen-da ist was im Busch. Seit drei Tagen ist die Gittertür das einzige was sie trennt und was ich nicht verstehe ist- warum fetzen sich jetzt die Schwestern so brutal?
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #14
Oh. Dann entschuldige ich mich hiermit, dass ich dich angefegt habe. Ich hatte das anders verstanden. Tut mir leid.

Also, deine beiden Alteingessenen kloppen sich vor der Gittertüre. Wie sieht das aus und wann genau gehts los? Und was macht die Neue währenddessen? Also, wie reagiert sie darauf?
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2010
Beiträge
188
  • #15
Oh. Dann entschuldige ich mich hiermit, dass ich dich angefegt habe. Ich hatte das anders verstanden. Tut mir leid.

Also, deine beiden Alteingessenen kloppen sich vor der Gittertüre. Wie sieht das aus und wann genau gehts los? Und was macht die Neue währenddessen? Also, wie reagiert sie darauf?

Ganz genau. Also nochmal zum Verständnis:

Mein erster Versuch letzte Woche ging schief. Da hab ich einfach nur die Türe aufgemacht und abgewartet. Nach anfänglichem Brummen aller 3 Katzen haben sie sich zuerst zurückgezogen. Dann kamen sie sich schnuppernd näher und dann ging das Kämpfen los, wobei sich eine blutig vetletzte. In der Panik habe ich abgebrochen und sie wieder getrennt.

Dann haben alle 3 uriniert und meine Alteingesessen hat auch mehrmals unter Bett gekotet. Zwischenzeitlich haben sich die zwei Schwestern ein paar mal gefetzt, was bisher in diesem groben Ausmass bisher nicht passiert war.

So, seit Dienstag arbeite ich mit der Gittertüre, Feliway und Rescue-Tropfen. Wobei Feliway und Rescue schon länger im Einsatz sind.

Pflegi sitzt auf der einen Seite und hat m.M.n. Interesse an Gesellschaft, sie schnuppert viel in die Richtung der Schwestern und ist eigentlich entspannt. Die Schwestern nähern sich zusammen dem Neuling, legen die Ohren zurück, fauchen und schreien und schnappen in Richtung Pflegi. Pflegi bekommt Angst und macht etwas Abstand.

Dann gehen die Zicken aufeinander los, es spritzt urin und dann bekomm ich selbst nichts mehr mit weil sie wie irre losrennen und dann irgendwann ineinander geraten. Pflegi versteckt sich währenddessen hinter dem Schrank.

Nach der akuten Phase beruhigen sich die 2 und gehen getrennte Wege, was bisher nicht so war. Und jetzt immer mal wieder, greifen sie sich an und das Ganze geht von vorne los. Pflegi traut sich auch nicht mehr in die Nähe und alle 3 sind teilweise unrein geworden.

Es ist echt schade und ich bin mir unsicher wie ich weiterhin verfahren soll.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #16
Noch ne Frage (habs vielleicht auch überlesen), ist die Neue schon kastriert?
Edit: Vergiss es, steht ja im Eingangsposting, dass sie kastriert wurde.

Lass mich mal eben überlegen.
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #17
Dann gehen die Zicken aufeinander los, es spritzt urin und dann bekomm ich selbst nichts mehr mit weil sie wie irre losrennen und dann irgendwann ineinander geraten. Pflegi versteckt sich währenddessen hinter dem Schrank.

Nach der akuten Phase beruhigen sich die 2 und gehen getrennte Wege, was bisher nicht so war. Und jetzt immer mal wieder, greifen sie sich an und das Ganze geht von vorne los. Pflegi traut sich auch nicht mehr in die Nähe und alle 3 sind teilweise unrein geworden.

Es ist echt schade und ich bin mir unsicher wie ich weiterhin verfahren soll.


Ich würde die Pflegekatze zu einer anderen Pflegestelle geben.

LG
Claudia
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #18
Muss noch weiter fragen, sonst babbeln wir womöglich drumrum.

Wann genau wurde die Neue denn kastriert? Hast du sie jetzt, seit die Gittertüre drin ist, mal wieder separiert? Oder können die sich rund um die Uhr sehen?
 
C

concon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3. Dezember 2010
Beiträge
188
  • #19
Muss noch weiter fragen, sonst babbeln wir womöglich drumrum.

Wann genau wurde die Neue denn kastriert? Hast du sie jetzt, seit die Gittertüre drin ist, mal wieder separiert? Oder können die sich rund um die Uhr sehen?

Kastriert wurde sie am 21.6. und getrennt sind sie im Moment nicht. Sie können sich sehen wenn sie wollen, vermeiden dies aber. Pflegling hat wohl keine Lust mehr und die Zicken sind mit sich selbst beschäftigt.
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #20
Kastriert wurde sie am 21.6. und getrennt sind sie im Moment nicht. Sie können sich sehen wenn sie wollen, vermeiden dies aber. Pflegling hat wohl keine Lust mehr und die Zicken sind mit sich selbst beschäftigt.

Das ist weit besser, als wenn sie dauernd vor dem Gitter stehen und sich angeifern würden.
Ich würde nur noch in Sichtweite der Gittertüre füttern. Erst mit Abstand, dann die Näpfe näher ran. Wer fressen will, muss da hin. Und mit vollem Schnabel motzt es sich nicht gut.

Dann würde ich mir einen Sessel schnappen (oder eine Isomatte) und mich abends für ein oder zwei Stunden direkt an der Gittertüre niederlassen und lesen. Und dabei in alle Richtungen Leckerli verteilen.

Und dann mal gucken, wie sich das Ganze entwickelt.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

K
Antworten
15
Aufrufe
683
Kaminkalender
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben