Zusammenführung brauche Rat !!!!

  • Themenstarter morpheus235
  • Beginndatum
M

morpheus235

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
174
Hallo, ich brauche dringend einen Rat.

Vor 6 Wochen habe ich zu meinem jetzigen Kater (Morphi) 2 Jahre, eine Katze (Luna) 2 Jahre geholt.

Erst separiert im Zimmer. Dann Gittertür gebaut. Luna oben, Morphi unten. Aber Luna hat sich nicht getraut mal runterzukommen. Also habe ich getauscht.

Nun ist Luna unten und Morphi oben. Morphi stand nun ganzen Tag im Treppenhaus und maunzt. Sobald er Luna gesehen hatte, sprang er gegen die Gittertür und Luna flüchtete. Das war so vor 2 Wochen. Dann habe ich Morphi an die Leine genommen, um ihn abzuhalten, Luna zu attakieren. Klappte ganz gut. Sie lagen sogar 30 cm auseinander ohne Sichtkontakt, aber wohl wissend, das der andere da ist. Morphi macht immer den Versuch hinzugehen. Dann knurrt und faucht Luna und er tritt den Rückwärtsgang ein. Oder es kommt zu kurzen Pfotenhieben beiderseits.

Habe gedacht nun versuchs mal ohne Leine. Morphi auf Luna los und es gab Klopperei. Habe erstmal nix gemacht. Es wird auch besser. Nur sobald Luna Morphi sieht verschwindet sie unterm Herd. Dort bleibt sie den ganzen Tag bis Morphi und ich nachts nach oben gehen und Gittertür zu machen.

Stehe nachts auf, um auch mit ihr zu kuscheln und zu schmusen. Die Klopperei wird weniger. Morphi springt auch unter den Herd und dort gibt es auch kurze Faucherei und wohl auch Klopperei, aber nur kurz. Es wird wohl langsam besser.

Nur kann Luna doch nicht tagelang unter dem Herd leben. Denn wenn sie den Versuch macht, dort unter weg zu kommen, springt Morphi hin und sie geht zurück.

Dort sind nur kalte Fliesen und es ist eng und mir tut die Motte leid. Was kann ich machen, damit sie dort unter weg kommt und auch weg bleibt.

Mophi weiter hinter die Gittertür zu sperren macht ja wohl wenig Sinn, denn so kommen sie ja nie in Kontakt.

Habt ihr einen Rat BITTE !!!!!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Meiki

Meiki

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juni 2010
Beiträge
5.561
Ort
Hannover
Schau mal nach Einträgen von Balli und Moment-a, die haben sehr viele Tipps - was Du davon umsetzen magst und kannst, mußt Du sehen. Oder nach anderen Zusammenführungs-Threads - da gibt es wirkliche gute Tipps.

Mir half der Tipp von Balli, dass ich weiche Gegenstände (Socken) nach den Kleinen geworfen habe, wenn sie Felix angingen - so wurde das nicht mit mir verbunden (ohne etwas zu sagen oder zu schimpfen) und sie hörten auf - und es tat ihnen auch nicht weh.

Zusammenführungen können übrigens sehr lange dauern, gib nicht auf. Es gibt auch Möglichkeiten über Zylkene und Felliway; beide mit Lekkerlies spielerisch bespassen usw. usf.
 
M

morpheus235

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
174
Zylcene

habe ich im Einsatz schon seit 3 Wochen und der Felliway Stecker steckt.
Habe mal, als Morphi wieder losspurte mit einer Dose gescheppert. Keine Reaktion. Kann es ja mal mit Socken oder so versuchen. Mal gucken ob es hilft. Habe wohl schon viel und quer gelesen. Vielleicht muss ich einfach noch mehr Geduld haben.

Soll ich viell Morphi nachts nicht mit nach oben nehmen oder zumindest die Gittertür auflassen??

Nur habe ich dann Bedenken, das Luna gar nicht unterm Herd hervorkommt.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.202
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
versteh ich das richtig? hin und wieder ist die gittertür auf aber hin und wieder noch immer geschlossen?
 
M

morpheus235

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
174
Wenn

versteh ich das richtig? hin und wieder ist die gittertür auf aber hin und wieder noch immer geschlossen?

Wenn ich arbeiten bin, ca 5 Stunden, dann ist die Gittertür zu. Und nachts, damit Luna mal unterm Herd hervorkommt und in Ruhe fressen kann und auf Klo kann. Ist das falsch?
Soll ich sie ab jetzt auflassen? Habe gedacht, das ich, wenn Morphi wieder auf Luna losgeht, evtl. dazwischen gehen kann. Und wenn ich arbeite, wären sie ja sich selbst überlassen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.202
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
was heißt falsch.

ich denke, es war allesamt arg früh, die beiden überhaupt schon zusammenzulassen. die reaktionen beider katzen haben das im grunde genommen ja noch nicht angezeigt.

luna war verschreckt und hat sich nicht gezeigt & morphi hat "randale" an der gittertür gemacht.

ich würde, wenn machbar - die gittertür erst mal eine weile wieder zu lassen.
 
M

morpheus235

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
174
ja habe ich auch schon überlegt. Damit Luna erstmal wieder sich frei bewegen kann.
Kann sie ja nachts, aber so kann sie es auch tagsüber. Insgesamt ist es ja schon ruhiger geworden. Morphi springt nicht mehr gegen die Gittertür, wenn er sie sieht. Also nachts, wenn wir oben sind und Luna unten. Dann sitzen sie beide und gucken sich an. Fand ich schon mal einen Fortschritt, ohne Gefauche und Gebrummel. Gut dann werde ich das erstmal so wieder machen. Und wann soll ich sie dann zusammen lassen, was muss ich da beachten bzw welche Reaktionen zeigen mir die Katzen dann, das ich es versuchen kann????
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.202
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
beide sollten sich einfach ein wenig abregen :cool: und ein stück gelassenheit zeigen, wenn der andere an der gittertür auftaucht.

dann kann man sicher bald den nächsten schritt gehen.

und: dann bitte ohne leine. das irritiert beide nur und kann im zweifel echt kompliziert werden, wenn sie sich behaken
 
M

morpheus235

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. Juli 2011
Beiträge
174
Gut das versuche ich dann. Mit Leine ist nichts passiert, weil ich ja dann Morphi zurückhalten konnte. So kam es ja gar nicht erst zum Kontakt. Danke Dir :)))
 

Ähnliche Themen

F
Antworten
10
Aufrufe
2K
Tiggerbiene
Tiggerbiene
D
Antworten
2
Aufrufe
1K
Fida
Meisen
Antworten
2
Aufrufe
752
tiedsche
tiedsche
M
Antworten
25
Aufrufe
2K
Moonrise88
M
V
Antworten
1
Aufrufe
754
Meiki
Meiki

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben