Zusammenführung - Bitte um Durchhalteparolen :)

  • Themenstarter GroCha
  • Beginndatum
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.464
  • #161
Und GroCha: danke, dass du uns so teilhaben lässt mit so vielen Informationen!! Ich finde Deine Ausdauer klasse und drücke ganz fest weiter die Daumen, dass Ihr es schafft! So wie meine Zwei aufeinander losgegangen sind, konnte ich mir manchmal auch kaum vorstellen, wie das wieder anders werden sollte. Und zu Beginn des "Wieder Beisammen Seins" war ich das reinste Nervenbündel! Und jetzt erinnert wirklich nichts mehr daran! Wenn ich es nicht wüsste.....
 
Werbung:
Izz

Izz

Forenprofi
Mitglied seit
8. Juni 2015
Beiträge
2.936
  • #162
Was ich ihnen vorlese ist ja egal.
Nein, ist es nicht. :D

Achte auch ein bißchen auf dich. Bezogen auf eure Situation: deine Kater kennen dich schon viel besser, als du selbst vermutest. Anspannung, auch Frustration o.ä. übertragen sich. Das dünsten wir aus, das wabert um uns herum.
Ja, jetzt rollen einige bestimmt die Augen :D, aber ich bin überzeugt, so ist es.
Darum lies etwas vor, was deine eigene Konzentration von den Katzen nimmt. Was im besten Fall deine Stimmung hebt, dich zum schmunzeln bringt. Dann strahlst du Gelassenheit und eine positive Grundstimmung aus....und das darf sich dann gern übertragen.:)

Es ist ja so: du hast mit den Katern momentan eine beschissene Situation, eine wirkliche Aufgabe.
Dazu die Medikamentengabe. Und als Sahnehäubchen obendrauf noch den bevorstehenden Umzug (ich wäre allein davon schon bedient :oops:)
Meine ganz ehrliche Meinung: du wirst jetzt -in dieser Wohnung, mit den ganzen Aufgaben- sowieso keine abgeschlossene Zusammenführung mehr erreichen.
Nimm also Tempo raus und Druck von dir. Plane eher langfristig (was kannst du jetzt üben/tun um es später gebrauchen zu können?)
Erstmal runterfahren -auch selbst- ist manchmal nötig, um Kraft zu sammeln, einen Plan zu machen. :)

Und ganz grundsätzlich:
ich ziehe meinen Hut vor dir.
Ich war selbst schon ein paar mal in solchen frustrierenden "das klappt scheinbar niemals" Situationen mit meinen Tieren (nicht unbedingt die Katzen, da war ich eher entspannt....aber die Hunde:oops:). Aber ich kam dann auch immer an den "und jetzt erst recht. Geht nicht gibts ja wohl gar nicht!" Punkt....und der klingt auch bei dir absolut durch. :D
Aber auch genau darum mein Rat, achte auch auf dich. Hab -bei allen Plänen und Training- auch Spaß an deinen Tieren. Nimm dir bewusst die Zeit, Spaß mit ihnen zu haben. :)
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.025
Ort
Unterfranken
  • #163
Ich finde das gerade sehr angenehm, dass hier so tolle Vorschläge kommen und ein so höflicher Ton herrscht (ernst gemeint):yeah:
Das finde ich auch.
In diesem Thread herrscht ein sehr höflicher Ton! :zufrieden:

Und ich kann mich ehrlich nur bei Euch für Eure Unterstützung bedanken.
Ich weiß nicht, ob ich ohne dieses Forum durchhalten würde und wäre ganz bestimmt viel, viel mehr falsch angegangen.

Zum aktuellen Stand:

Nachts muss ich die richtige Tür zu machen!
Der kleine Groot findet es ganz, ganz blöd, wenn er nicht raus schauen kann und klettert die Gittertür hoch. Das ist mir mit dem Hasendraht schlicht zu gefährlich, wenn er in 1,5m Höhe hängt und runter springen will. Am Ende bleibt er mir noch mit ner Kralle hängen. Das riskier ich mal lieber nicht.

Nachher setz ich mich dann mit Leckerli bewaffnet an die Tür und probier mein Glück, ob sie ran kommen, wenn ich vorlese.

Dann les ich mich besser ins Clickern ein und schaue mal, ob ich Izz' Vorschlag mit dem Wegschicken umsetzen kann.
 
missimohr

missimohr

Forenprofi
Mitglied seit
7. November 2010
Beiträge
22.035
Ort
Nähe Augsburg
  • #164
Nein, ist es nicht. :D

Achte auch ein bißchen auf dich. Bezogen auf eure Situation: deine Kater kennen dich schon viel besser, als du selbst vermutest. Anspannung, auch Frustration o.ä. übertragen sich. Das dünsten wir aus, das wabert um uns herum.
Ja, jetzt rollen einige bestimmt die Augen :D, aber ich bin überzeugt, so ist es.
..........
Aber auch genau darum mein Rat, achte auch auf dich. Hab -bei allen Plänen und Training- auch Spaß an deinen Tieren. Nimm dir bewusst die Zeit, Spaß mit ihnen zu haben. :)

Ich rolle bestimmt nicht mit den Augen, denn meine zwei haben mich schon so manches Mal in`s Grübeln gebracht. Obwohl ich eher rational veranlagt bin, die zwei schaffen es, dass ich denke "ja können die jetzt wirklich Gedanken lesen :wow:".
Dass sich Stress, Anspannung und Angst auf unsere Fellnasen übertragen bzw. dass sie das spüren, davon bin ich zwischenzeitlich auch überzeugt.
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
11.465
  • #165
Ich hoffe, ihr hattet schöne Weihnachtstage!

Wie sieht die Situation zwischen den Katern inzwischen aus? Gab es vielleicht ein kleines Weihnachtswunder und sie haben sich ein wenig angenähert?



P.S.: Mir haben auch Bücher geholfen, mal sehen, wenn ich die Titel finde, schreibe ich es Dir!

War eins davon vielleicht "Katzenzusammenführung mit Herz und Verstand" von Christine Hauschild? Das habe ich mir gerade bestellt. Es müsste morgen oder übermorgen geliefert werden. Dann kann ich bald mehr dazu sagen, wenn es interessiert.
 
Kajaniy

Kajaniy

Benutzer
Mitglied seit
8. September 2017
Beiträge
96
Ort
Köln
  • #166
War eins davon vielleicht "Katzenzusammenführung mit Herz und Verstand" von Christine Hauschild? Das habe ich mir gerade bestellt. Es müsste morgen oder übermorgen geliefert werden. Dann kann ich bald mehr dazu sagen, wenn es interessiert.

Kann ich nur empfehlen das Buch :) Hat mir doch sehr weitergeholfen.

GroCha,

ich wünsche dir und deinen beiden Katern auf jeden Fall auch weiterhin alles Gute und viel Erfolg und Glück für die Zusammenführung. Werde auch den Thread weiterhin verfolgen.

Als du hier ankamst, war ich überzeugt, du hast deine 2 vor mir zusammengeführt. Aber nur nicht aufgeben. Ich dachte anfänglich auch, ich werde niemals Kuschelkatzen haben, aber inzwischen können meine beiden sich sogar den Sessel so teilen, dass eine oben auf der Rückenlehne und die andere unten auf der Liegefläche entspannt schläft ;) Das war so mein Weihnachtswunder. Ich hoffe für dich, dass du vorwärts kommst und die zwei sich zusammenraufen^^

Viele Grüße
Kajaniy
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.025
Ort
Unterfranken
  • #167
GroCha,

ich wünsche dir und deinen beiden Katern auf jeden Fall auch weiterhin alles Gute und viel Erfolg und Glück für die Zusammenführung. Werde auch den Thread weiterhin verfolgen.

Danke, das ist wirklich lieb!

Wie schon öfters geschrieben gebe ich auch noch lange nicht auf.
Die beiden sind sich in ihrem Wesen - wenn sie allein sind - einfach so ähnlich!
Und der Groot is doch erst eins.
Es braucht wohl noch viel, viel Arbeit, aber ich kann mir bei diesen Vorraussetzungen wirklich nicht vorstellen, dass das gar nicht funktionieren soll.

Und es hilft so sehr, ab und zu hier im Thread was aufmunterndes zu lesen!

Lieber Gruß

Rebecca
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.464
  • #168
Hallo GroCha,

wie geht es Euch denn? Habt Ihr nicht auch einen Umzug vor Euch?

Ich wünsche Euch jedenfalls ein Gutes, Verträgliches und Gesundes Jahr 2018!
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.025
Ort
Unterfranken
  • #169
Ich wünsche Euch jedenfalls ein Gutes, Verträgliches und Gesundes Jahr 2018!
Danke, Eva-Maria! Das wünsche ich Dir auch!

Ja, Umzug steht an. Zum 01.02.18. Bin schon fleißig am packen. Nachmieter gibt es auch schon.

Mein Charles ist von dem Trubel so gar nicht begeistert. Wenn ich am räumen bin, versteckt er sich und erschrickt sehr schnell.

Aber so
31433260gd.jpg
liegt er im Moment wieder auf meinem Schoß. Und die neuen Kartonstapel inspiziert er dann auch ganz gern.

Groot lässt das alles völlig kalt...

Die Medikamente gegen Charles Augenausfluss schlagen nicht an. Das ist frustrierend.

Ansonsten wird Charles Groot gegenüber immer selbstbewusster.

Und der kleine Groot mausert sich allmählich zum Schoßkater
31433315ag.jpg


Alles in allem könnte es schlechter laufen - aber auch besser zwischen den beiden...
 
Shaja

Shaja

Forenprofi
Mitglied seit
12. April 2012
Beiträge
11.465
  • #170
Wie läuft es bei euch? Was machen die Augen von Charles?
Ich hoffe sehr, dass es zwischen den beiden endlich besser wird!

Schön, dass die beiden sich zumindest einzeln anscheinend wohl fühlen und gerne kuscheln :)
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.025
Ort
Unterfranken
  • #171
Mein Charles :pink-heart::pink-heart::pink-heart:
31517348op.jpg


Seine Augen sind auch besser seit dem Besuch beim Spezialisten, aber noch nicht ganz ausflussfrei.
Wir sind ja mitten im Umzug: ständig Kartons wo anders. Und damit wir früher raus können, haben wir den Nachmietern erlaubt schon Kartons bei uns zu lagern. Ergo, alles Stress für den Süßen. Da kommen er und das Herpes natürlich nicht zur Ruhe.

Aber Charles wird am Gitter immer mutiger, wenn er draußen ist. Das schreibe ich zum großen Teil dem Zylkene zu. Seit dem isser da echt ein Draufgänger und watscht Groot auch mal ab.

Ich trau mich nur net, die Tür aufzumachen. Da hab ich Angst, dass es wieder blutig wird, weil Groot trotzdem nicht zurück weicht.

Ich will jetzt erstmal den Umzug Ende Januar abwarten. Dann soll Charles die neue Wohnung als erster erkunden und sich schon häuslich fühlen. Und je nach dem, wie sie sich dann verhalten, versuch ich's mal wieder.
 
Werbung:
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.464
  • #172
Hallo,

ich hatte ja auch einen Umzug während der "umgeleiteten Aggression" in meiner Katzengruppe. Ich habe dann irgendwann auch die Energie für den Umzug verwendet und bin alles dann danach weiter angegangen.
Das ist sicher sinnvoll, jetzt erst einmal den Umzug zu "stemmen" und in der Zwischenzeit für so viel "Schönes" wie möglich für die beiden zu schauen....

Ich denke an Euch und wünsche Euch weiterhin alles Gute!

Das wird schon!

Ich konnte mir bei meinen Beiden ja auch kaum vorstellen, dass es wieder gut wird.....

Herzliche Grüße
 
Brummi_

Brummi_

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Dezember 2017
Beiträge
2.042
Ort
Nähe Heilbronn
  • #173
Hallo Rebecca,
ich hab mir hier jetzt alles mal einiger Masen durchgelesen.

Ich ziehe den Hut vor dir und allen, die so eine schwierige Zusammenführung zu meistern versuchen.
Und sehr viel mit Erfolg.
Ich wünsche euch, das die Zusammenführung nach dem Umzug besser verläuft.

Viel Glück mit den beiden Süßen Jungs.:pink-heart:

-
 
Lola&Tom

Lola&Tom

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. August 2016
Beiträge
273
  • #174

Oh ist das ein schönes Bild :pink-heart:
Habe mich gestern Abend durch deine komplette bisherige Zusammenführung gelesen und wünsche dir, dass deine beiden irgendwann noch Freunde werden!!!
Respekt vor deiner Geduld und allem, was du bereit bist, für die 2 zu tun.
Wahre Katzenliebe :pink-heart:
 
NicoCurlySue

NicoCurlySue

Forenprofi
Mitglied seit
5. August 2016
Beiträge
5.464
  • #175
Hallo ´Grocha,

wie geht es Euch denn?

Ich will noch einmal ein wenig Mut machen, mit meiner Zeit der "umgeleiteten Aggression"....es wäre auch blutig geworden, wenn ich nicht so lange getrennt hätte und mit Argusaugen darüber gewacht, wie sich die beiden miteinander verhalten. Ich war phasenweise wirklich verzweifelt!! Und gestern abend habe ich sie doch tatsächlich zusammen!!!! auf einem Katzenbett liegen "erwischt". Habe es sofort fotografiert!!!!!
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.025
Ort
Unterfranken
  • #176
So, ich mal wieder...

Sorry, dass so lang nix kam, aber ich bin grad echt traurig.

Meine Hoffnung, dass der Umzug unsere Situation entspannt, war vergeblich.
Alles beim alten.

Rücksprache mit TH und Katzenpsychiologin ergab, dass man der Meinung ist, die beiden Kater passen einfach nicht zusammen.

Momentan ist Groot dauerhaft separiert und Charles springt draußen rum.
Aber der Kleine Groot is so unsäglich angstfrei, dass ihn die neue Umgebung überhaupt nicht beeindruckt hat. Trotzdem Charles also sein Revier in der restlichen Wohnung hat und Groot nur Katzenzimmer und daran anschließenden Wintergarten hat, will Groot immer noch auf Charles los gehen.

Tja,... und nun ist mein süßer Charles nach einem halben Jahr unsauber geworden.
Ich hab ans Katzenzimmer die Gittertür montiert und seit dem wird wild gepinkelt. Er sagt mir jetzt also, dass es ihm reicht.

Wir wollten doch nur das Beste für beide! :sad:
 
Katzenschatz

Katzenschatz

Forenprofi
Mitglied seit
5. November 2011
Beiträge
12.258
Ort
NRW
  • #177
Hast Du denn überprüfen lassen, ob es eine Blasenentzündung ist? Das kann durch Stress auch kommmen. Klar tippt man jetzt eher auf psychisch als auf organisch, aber testen lassen sollte man den Urin trotzdem, auf Kristalle und eine Kultur anlegen lassen, ob Bakterien wachsen. Wenn Du von Charles Urin auffangen kannst, braucht er noch nicht mal mit zum TA.
 
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #178
Es tut mir sehr leid, ich habe auch gehofft, dass sich durch den Umzug noch irgendwas ändert:oops:

Leider kann man manche Dinge einfach nicht erzwingen.
Ich habe gelernt, dass solche Sachen auch immer für irgendwas gut sind.
Euch und den Katern wünsche ich das Beste.

Wer soll Bleiben?
 
Willi Winzig

Willi Winzig

Forenprofi
Mitglied seit
9. Dezember 2015
Beiträge
1.024
  • #179
Oh je. Das tut mir auch sehr leid für euch. Und es kommt eine schwierige Entscheidung auf dich zu.
:(
 
GroCha

GroCha

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2017
Beiträge
8.025
Ort
Unterfranken
  • #180
Danke für Eure Anteilnahme!
Ich bin grad wirklich so furchtbar traurig!

Wer soll Bleiben?

Charles.
Der Süße is viel zu sensibel zum Weiterreichen.
Abgesehen davon ein schwarzer Kater, der ja schon einmal vier Monate im TH saß, weil er dort nicht zeigen konnte, was für ein toller Kerl er is.

Groot is ein junger, wunderschöner, gesunder Brite. Der is so schnell wieder vermittelt, da mach ich mir keine Sorgen. Der lebt sich auch total schnell bei neuen Menschen ein.
Wir haben evtl. sogar schon ein Plätzchen für ihn:
Der Mutter einer Arbeitskollegin meines Mannes is vor einiger Zeit ihr Freigänger überfahren worden. Die Kollegin meinte schon, ihre Mutter hatte zwar gesagt, keine Katze mehr, aber das hat wohl jeder von uns Katzenmenschen nach dem Verlust eines Tieres schon mal gesagt.
Auf jeden Fall meinte die Kollegin schon vor Wochen, dass wenn es gar nicht klappt, sie ihre Mutter mal fragt. Des is ja auch ein kleiner Notfall und was anderes, wenn im Bekanntenkreis jemand Hilfe braucht, als sich aktiv wieder ein Kätzchen zu holen. Ihr wisst schon, wie ich das meine :)

Das wäre mir natürlich lieber, als ihn zurück ins TH zu bringen!


Naja, aber selbst wenn das klappt, steh ich ja vorm nächsten Problem:
Dann is Charles wirklich ganz allein...

Und nach seinem Verhalten im TH, wo er praktisch hinter der Couch gelebt hat und der negativen Erfahrung, als er für zwei Tage vermittelt war, und dem schlimmen Erlebnis hier, weiß ich einfach nicht, was für einen Gefährten er will/braucht.
Die Psychologin meinte, er könnte einer der seltenen Mädchen-Kater sein oder durch das viele Negative evtl. auch tatsächlich gar keine andere Katze wollen.

Jetzt hab ich wirklich keine Ahnung, was ich machen soll.
Ab April werde ich auch wieder Vollzeit arbeiten. Dann wäre er ewig lang ganz allein. Des kannst aber doch auch nicht sein!

Ich bin völlig ratlos.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

kptt
Antworten
3
Aufrufe
3K
Muggili
Muggili
GroCha
Antworten
6
Aufrufe
3K
tigerlili
tigerlili
ozzys-dosenöffner
Antworten
2
Aufrufe
645
lobbina
lobbina
B
Antworten
5
Aufrufe
500
tigerlili
tigerlili

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben