Zusammenführung bei Katze mit Ausgang

  • Themenstarter Mogli2010
  • Beginndatum
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
Hurrraaa, nächsten Freitag bekommt mein Cooni-Kater endlich eine Partnerin. Ich weiß in der Zwischenzeit natürlich sehr gut, dass wir diese Entscheidung längst schon hätten treffen sollen...
Vor ca. 1,5 Jahren kam Camaro, mit etwas über einem Jahr zu uns. Da wir es nicht besser wussten und der Meinung waren, er bekommt viel Fürsorge, viele Schmusestunden, hat Ausgang u.s.w. wollten wir es auch bei einem Kater belassen. Schnell hat er sich mit der Nachbarskatze angefreundet und ihr die Katzenklappe, sein Fressnapf und Schlafplatz gezeigt. Sie sind beide durch den Garten getobt und es schien als fehlte Camaro an nichts. Seit einiger Zeit hat sich die fremde Katze nun nicht mehr sehen lassen und ich denke schon, dass mein Kater sich jetzt erst recht einsam fühlt. Nun hatten wir eh schon seit längerem über eine Zweitkatze nachgedacht und endlich Nägel mit Köpfen gemacht. Nächste Woche darf die kleine Cazy (auch eine Maine Coon), sie wird dann 14 Wochen sein, bei uns einziehen. Wir sind schon ganz gespannt. Da unser Kater aber ein ganz gemütlicher und ruhiger Vertreter ist, immer sehr sozial, mache ich mir wegen der Zusammenführung eigentlich weniger Gedanken. Nur weiß ich nicht ganz, wie ich es anstellen soll wegen der Katzenklappe. Ganz klar, dass die Kleine lange noch nicht raus darf. Nur soll ich sie in einem Zimmer separieren, wenn wir mal unterwegs sind? Die Klappe zu lassen ist glaube ich auch schlecht, weil Camaro nicht auf´s Katzenclo geht. Vielleicht hat ja jemand von Euch schon mal eine ähnliche Situation gehabt und hat ein paar Tip´s für mich.
 
Werbung:
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
Mädel,
hast du vorher mal hier im Forum gelesen?

14 Wochen zu 2,5 Jahren? Katze zu Kater?

Da wusstest du wohl noch viel mehr nicht als das, was du damals nicht besser wusstest.

Nicht böse gemeint, das Kann gutgehen, hier werden aber nach mir noch gaaaanz viele zweifeln. Stell dich schonmal drauf ein.

Ich würde tippen, zu 80% kannste schonmal ein Geschwisterchen als 3te Katze reservieren.

Les dich bitte durchs Forum und entscheide selber, ob du wirklich 14 Wochen alt nehmen willst, oder vielleicht doch noch zurücktrittst, und dich in PS/TH umsiehst.
 
Havanna=^^=

Havanna=^^=

Forenprofi
Mitglied seit
30. April 2013
Beiträge
5.300
Ort
Marburg
Sorry aber was soll dein erwachsener Kater denn mit einem weiblichen baby anfangen? Er braucht einen "Ersatz" für seinen Kumpel im Garten und kein kleines, für ihn nerviges, Wesen, was ihm noch fast ein Jahr lang nicht nach draußen folgen kann.
Er braucht einen gleich alten männlichen Gefährten und die kleine braucht unbedingt ein zweites weibliches Kitten...wenn 4 Katzen keine Option sind, sucht bitte einen zweiten Kater von 2 Jahren oder nehmt zu dem Kitten eine Schwester oder ein gleich altes Weibchen auf.

Euer Kater wird draußen wieder Kontakt zu Artgenossen finden, aber die kleine Katze wird ein Jahr lang einsam in der Wohnung hocken. Für sie ist ein zweites Kitten unerlässlich.
 
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
Ich weiß, dass Ihr es gut meint. Mit solchen Reaktionen habe ich eher gerechnet als mit Ratschlägen. Ich habe aber im Bekanntenkreis die Erfahrung gemacht, dass es gut funtioniert hat. Wäre mein Kater 4-5 Jahre alt, käme diese Konstellation auch nicht in Frage, aber ich denke mit gut 2 Jahren ist der Altersunterschied doch nicht sooo groß. Wer sagt denn dass ich das Kitten ein Jahr nicht raus lassen werde. Im Frühjahr, auch wenn das noch lang hin ist, wird sie sicher raus dürfen. Meist geht mein Kater ja nur raus um sein "Geschäft" zu verrichten, ansonsten ist er die meiste Zeit im Haus. Habe mir jetzt überlegt ob ich die Katzenklappe mit einer Chip-Klappe austausche, denke das wäre die beste Lösung.
 
Malina

Malina

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
313
Krasses Beispiel, ich weiß aber in meinem Bekanntenkreis spielen die Katzen mit Wollknäulen, Aluminiumfolie, werden mit 16 Wochen in den Freigang geschickt bei diesen Temperaturen draußen, bekommen die Essensreste vom Tisch und man läßt sie an den Orchideen und anderen giftigen Pflanzen rumknabbern so dass die tatsächlich schon blutig gebrochen haben mit der Aussage "irgendwann werden sie es lernen, dass sie das nicht fressen sollten" - aber trotzem mache ICH das nicht so... ;)

Du schreibst, dass Camaro ein ruhiger Vertreter ist. Was denkst Du, wie der guckt wenn Du ihm ein kleines Energiebündel dazupackst, was nuuur noch spielen spielen spiiieelen will und das wenn er gerade fressen oder pennen oder in Ruhe auf dem Klo sitzen will. Kombi Katze/Kater kann gut gehen, muss aber nicht. Ich habe es gewagt und die zwei sind ein Herz und eine Seele. Ich habe mir aber schon als ich JA zur Kleinen Maus gesagt habe die Option offen gehalten, dass wenn sie dann sich nur noch anzicken wenn sie größer sind ich definitiv noch eine dritte Fellnase dazuholen werde.

Ich weiß, Du hast Dich total in die Kleine verliebt, aber wenn Du meine Meinung hören willst: Schau Dich lieber nach einem Katerkumpel um aus dem Tierschutz. Die Pflegis bzw. TH-Mitarbeiter können Dir zum Charakter von dem Tier jede Menge sagen, so dass Du schon im Vorfeld schauen kannst wer zu Deinem Schnuckel paßt.

Zur ZUsammenführung: Ich würde ein Zimmer zum vorübergehenden Zimmer der neuen Fellnase deklarieren, also KLöchen rein und Kratzbaum ect. Immer mal ne benutzte Decke austauschen und der anderen Katze/Kater hinlegen, so dass sie sich mit dem Geruch vertraut machen.

LG, Malina
 
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
Ich habe mir aber schon als ich JA zur Kleinen Maus gesagt habe die Option offen gehalten, dass wenn sie dann sich nur noch anzicken wenn sie größer sind ich definitiv noch eine dritte Fellnase dazuholen werde.

Diese Option ist natürlich nicht ausgeschlossen. Sollte es absolut nicht funktionieren, kann ich mir gut vorstellen noch eine dritte Fellnase zu uns zu holen.

Danke Malina noch für Deinen Tipp wg. Decke austauschen u.s.w. Ein paar Tage sind es ja noch hin, aber ich werde auf jeden Fall berichten... LG
 
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
Wer sagt denn dass ich das Kitten ein Jahr nicht raus lassen werde. Im Frühjahr, auch wenn das noch lang hin ist, wird sie sicher raus dürfen.

Ich hab mich nur verlesen, oder?
Bitte sag mir, das ich mich verlese..

Ein dreivierteljahr SOLLTE sie MINDESTENS sein.

Mensch Mädel, du bist doch hier shcon länger angemeldet, les dich doch bitte mal durch die Bereiche Freigang usw.
Nutz doch bitte die Infos, die im Forum schon sooo oft geschrieben werden.
Dafür hast du dich doch in so nem Forum angemeldet, oder?
 
Mogli2010

Mogli2010

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2010
Beiträge
187
Ort
Mecklenburg
Ich hab mich nur verlesen, oder?
Bitte sag mir, das ich mich verlese..

Ein dreivierteljahr SOLLTE sie MINDESTENS sein.

Mensch Mädel, du bist doch hier shcon länger angemeldet, les dich doch bitte mal durch die Bereiche Freigang usw.
Nutz doch bitte die Infos, die im Forum schon sooo oft geschrieben werden.
Dafür hast du dich doch in so nem Forum angemeldet, oder?

Du hast Dich nicht verlesen, sondern verrechnet :wow: Im Mai, so hatte ich mir das gedacht, wird die Kleine ein dreiviertel Jahr alt sein und dann darf sie in unseren Garten.

Und lass das "Mädel" einfach weg, aus dem Alter bin ich raus.:aetschbaetsch1:
 
Cynti

Cynti

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
14. September 2013
Beiträge
943
Ort
Mönchengladbach
oki, dann nehm ich meine letzte Aussge zurück ... Mädel ;)
(ich mag das wort einfach, ist von mir gar nicht so als Tadel gedacht :)

Aber ich fänds trotzdem gut, wenn du dich noch ne Ecke durchs Forum liesst.

Ich habe das Gefühl, das dir noch so die ein oder andere Info nicht schaden kann.

Ich lese seit 3 monaten irgendwie jeden Abend hier alles, was neu eingestellt wurde oder worauf geantwortet wurde. Ich zieh mir daraus immer wieder Infos.
Soo lang hab ich ja noch keine Katzen und was ich seitdem gelernt habe, füllt Bücher.. Hätte ich bei anmeldung auh nicht gedacht.

warum ich das sage, hat den Grund, weil du schreibst, das es in deinem Bekanntenkreis oft geklappt hat... Sicher kann das.. Aber wenn wir alle ehrlich sind, wollen wir doch, das unseren Katzen gut geht.. Und manchen gehts gut bei ihren Menschen, vielen aber vieeeeel besser mit nem Kumpel.
 

Ähnliche Themen

R
Antworten
18
Aufrufe
3K
Sandm@n64
S
T
Antworten
8
Aufrufe
394
Grinch2112
Grinch2112
B
Antworten
0
Aufrufe
721
B
bkh_monty_1997
Antworten
5
Aufrufe
326
bkh_monty_1997
bkh_monty_1997
bitoftoni
Antworten
6
Aufrufe
369
bitoftoni
bitoftoni

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben