Zusammenführung 2x2 Katzen?!?! Hilfe!!! Vorsicht, lang.

  • Themenstarter rübe
  • Beginndatum
R

rübe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
131
Hallo,
Ich versuche mich möglichst kurz zu halten, ist aber echt gerade eine schwierige Entscheidung/Situation: wir haben uns Ende 2009, nachdem wir auf's Land gezogen sind als Mieter auf einen Gutshof, zwei Katzen aus der Katzenhilfe geholt. Leider keine gute Beratung, Frau Merkel und Karl-Theodor harmonieren nicht gut, Frau Merkel ist eine richtige Räuberin und Jägerin und mobbt den Kater, der älter und auf einem Auge blind und dann immer ganz verschreckt ist. Das haben wir insgesamt ganz gut im Griff, wenn wir nicht da sind, trennen wir die Katzen. Frau Merkel behandelt Menschen auch nicht anders, geht distanzgemindert und völlig unängstlich auf jeden zu, und wenn es dann nicht passt, wird schon mal zugebissen oder gekratzt, aber alles undramatisch, halt zickige Katzendame.
Auf dem Gut gab es noch eine alte Gutshofkatze, die regelmäßig Besuch von einem völlig abgemagerten und ausgemergelten Kater erhielt, den wir Achmed nannten (kennt jemand "Achmed, the Dead Terrorist")? Mit Achmed habe ich schnell Freundschaft geschlossen, er ließ sich von mit streicheln und war ganz schmusig, ansonsten aber scheu und wild. Mit unseren Katzen gab es keine Probleme, Kalr-Theodor und Achmed lagen auch zusammen auf dem Hof und haben sich gesonnt. Dann tauchte am anderen Ende der Anlage bei den
Stallungen eines Tages eine ganz süße, sehr laute Schmusekatze auf, die von ganz scheu bis "hier in der Sattelkammer bleibe ich jetzt" 2 Wochen gebraucht hat. Natürlich haben wir sie adoptiert, kastriert, gechipt und geimpft, Achmed war auch ganz begeistert von ihr und ist ganz langsam mit eingezogen (hat 2 Jahre gedauert, bis er sich in die Sattelkammer getraut hat), er hat dann natürlich die gleiche Prozedur hinter sich bringen müssen.
Nach einem Verwalterwechsel haben wir uns entschieden, vor 2 Jahren das Gut zu verlassen und nach langer Überlegung die Stallkatzen gut versorgt zurückgelassen. Die Zustände haben sich aber gravierend geändert, und nachdem im Zusammenhang mit einer Forl-OP bei Shakira eine CNI festgestellt wurde, aben wir vor 11 Wochen den inzwischen total zahmen Achmed und Shakira in einen neuen Stall umgezogen, dort Karzenklappen eingebaut usw. Ich hatte echt Bauchschmerze, das hat aber mit viel Zeit und Vorbereitung super geklappt!! Aber: leider hat sich Shakiras Zustand deutlich verschlechtert, wir waren mehrfach in der Tierklinik zu Kontrollen, die Werte waren schon im Vorfeld dramatisch, ihr ging es aber blendend, nun ist Fressen ein riesiges Problem. Sie ist im Moment in der Tierklinik zur Infusionstherapie und wird heute oder Montag entlassen.

Lange Vorgeschichte, jetzt das Problem: ich kann Shakira im Stall einfach nicht so versorgen, wie es erforderlich ist, um ihrer Erkrankung gerecht zu werden und hoffe immer noch sehr, dass wir ihren Zustand stabilisieren können. D.h., ich würde gerne Achmed und Shakira beide zu mir nach Hause holen. Die beiden sind wie ein altes Ehepaar, daher geht nur zusammen. Trennung mit den Hauskatzen ginge ohne Probleme in einer abgeschlossenen Wohneinheit, aber natürlich soll auch eine Vergesellschaftung stattfinden, es sind ja auch alles Freigänger...


Hat jemand Erfahrung mit einer solchen Situation? Zurückbringen in den Stall kann ich sie natürlich jederzeit, aber das wäre schon echt blöd...
 
Werbung:
R

rübe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
131
Sorry, könnt auf einmal nicht mehr an das Ende des Textes...
Achmed und Shakira waren in der Eingewöhnungsphase im neuen
Stall auch 4 Wochen zunächst komplett in einem großen leerstehenden Büro untergebracht, das war kein Problem, es sind tatsächlich keine Hardcore-Freigänger, sie schätzen im Winter ganztägig die beheizte Sattelkammer...

Schon mal ganz herzlichen Dank für alles Erfahrungen und Tips und Ideen, es ist echt ganz schwer, allen Katzen gerecht zu werden...
Rübe
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.206
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
also, die beiden erstkatzen sind bei euch, aber die anderen beiden jetzt an einem anderen stall? und das geht jetzt aufgrund der gesundheitlichen situation der katze nicht mehr.

richtig?

wenn ihr erst einmal separieren könnt, würde ich es probieren. sie haben sich ja vorher schon gekannt, spätestens beim freigang gab es ja begegnungen.
 
Zuletzt bearbeitet:
R

rübe

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
8. Januar 2010
Beiträge
131
Genau, das ist die Kurzzusammenfassung, sorry für meine sicherlich ausufernd verworrenen Beschreibungen. Vielleicht irre ich mich ja komplett, ich würde aber vermuten, dass Shakira, Achmed und mein Schmusekater Karl-Theodor nur wenige Probleme haben, sie sind auch mit anderen Freigängern sehr unproblematisch, Angst habe ich, dass Frau Merkel v.a. Die kranke Shakira mobbt oder dann aller Frust gegen Theo gerichtet wird. Ich weiß das aktuell bei uns im Haus herrschende filigrane Gleichgewicht sehr zu schätzen, da hatten wir schon andere Zeiten...
Aber ich glaube, es bleibt mir eh nix andere übrig als es zu probieren...
Danke und liebe Grüße,
Rübe
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
30.206
Alter
53
Ort
NRW - Münsterland
jo, ihr packt das :)

viel erfolg!
 
Margitsina

Margitsina

Forenprofi
Mitglied seit
14. Mai 2013
Beiträge
7.129
Ort
35305 Grünberg
Aber ja, das bekommt ihr hin.
 

Ähnliche Themen

T
Antworten
2
Aufrufe
421
Petra-01
Petra-01
bohemian muse
Antworten
2K
Aufrufe
86K
bohemian muse
bohemian muse

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben