Zusammenführung 2er einsamer Kater

F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
Hallo zusammen,
Im April diesen Jahres haben wir uns einen 3-jährigen Kater (Charly) geholt. Die Eingewöhnung hat sehr lange gedauert, da er sich 2 Wochen lang gar nicht hat blicken lassen. Sehr langsam haben wir sein Vertrauen gewinnen können. Ende Mai haben wir ihn kastrieren lassen. Das gestaltete sich schwierig, da die Hoden in der Leiste, bzw. im unteren Bauchraum waren. Nach 3 Tagen Vollzeit-Rundumverpflegung durch uns ist er wieder auf die Beine gekommen. Zwischenzeitlich hatte er Husten und sich immer wieder Stellen am Körper aufgekratzt (morgen habe ich endlich einen Termin bei einer anderen Tierarztpraxis). Jedenfalls war immer irgendwas, warum wir uns gegen einen weiteren Kater entschieden haben.

Jetzt soll am Sonntag (soweit sich morgen nichts gegenteiliges ergibt) ein weiterer Kater bei uns einziehen. Er ist ebenfalls 3, hat einen ähnlichen Charakter (ruhig, anfangs ängstlich, aber aufgeschlossen zum Spielen). Wie Vergesellschaftung funktionieren soll, habe ich hier bereits gelesen. Meine Frage wäre nun, wo ich am Besten einen Raum für den Neuankömmling schaffe. Zur Auswahl stehen mein Schlafzimmer oder mein Büro. Beide Optionen sind aber nicht optimal; Charly hat natürlich normalerweise zu beiden Räumen Zugang (er schläft aber nicht immer bei mir im Schlafzimmer, ich sperre ihn aus, wenn er seine 5 Minuten gerade hat, das stellt kein Problem dar, er begnügt sich damit anstandslos). Wenn das der Raum für Diego werden sollte, würde ich ja bei ihm schlafen, statt bei Charly. Das wäre wahrscheinlich kontraproduktiv, oder? Im Büro arbeite ich 40 h die Woche. Da müsste ich natürlich rein. Den Drucker könnte ich in die Küche stellen, sodass es im Büro ruhiger ist. Ich würde eben am Rechner sitzen und den Neuankömmling ignorieren. Das Problem, das ich hier sehe, ist, dass Charly ebenfalls mitbekommen würde, dass ich mich die meiste Zeit bei Diego aufhalten würde und er nicht rein dürfte. Was würdet ihr für die klügere Variante halten?

Charly ist schon relativ auf mich fixiert, folgt mir oft auf Schritt und Tritt, hat aber seit seiner Kastration in meinen Augen ein wenig an Lebensfreude verloren. Er frisst nicht mehr so regelmäßig, wie vorher (er nimmt nicht ab, aber manchmal ist die Schüssel sofort leer und dann muss ich mehr als die Hälfte wegschmeißen. Das ist neu) und schläft viel.

Diego ist ähnlich drauf, da die Besitzerin von ihm ein Baby bekommen hat. Er ist ziemlich lethargisch geworden, sitzt oft am Fenster, schläft viel und versauert in seinem einsamen Alltag. Er ist definitiv der defensivere. Um ihn mache ich mir mehr Sorgen bei der Zusammenführung, als um Charly.

Ich hoffe, die beiden kommen auf Dauer gut miteinander zurecht.
 
Werbung:
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
3.561
Ort
S-H
Ich würd dann wohl das Schlafzimmer wählen.
Wenn Charly es eh schon kennt, dass er da ab und an nicht rein darf.
Halt am Besten jetzt schon die Tür immer geschlossen und lass ihn nicht rein, dann verbindet er die Negativität der geschlossenen Tür (hoffentlich) nicht direkt mit dem Geruch von Diego.
 
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
Leider hat es sich vorerst erledigt, da Charly einen Hautpilz hat 😦 die Vorbesitzer möchten Diego nun ins Tierheim bringen 😭 weil wir laut Tierärztin bis Oktober den Gedanken an einen Zweitkater vergessen sollen 😖
 
Pussy Deluxe

Pussy Deluxe

Forenprofi
Mitglied seit
9. August 2012
Beiträge
1.163
Ort
Werther (West)
Leider hat es sich vorerst erledigt, da Charly einen Hautpilz hat 😦 die Vorbesitzer möchten Diego nun ins Tierheim bringen 😭 weil wir laut Tierärztin bis Oktober den Gedanken an einen Zweitkater vergessen sollen 😖
Hey,


könnt ihr nicht schon einen Übernahmevertrag schriftlich aufsetzen und die Schutz-/Übernahmegebühr zahlen? Ggf auch schon die Futterkosten? Sodass er nicht ins Tierheim muss, sogesehen euch schon gehört, aber eben aufgrund der Pilzerkrankung noch im jetzigen Zuhause bleibt für ein paar Wochen?
Diese Zeit könnte man ja theoretisch auch schon nutzen um beide Kater mit Gerüchen aneinander zu gewöhnen... benutzte Dinge untereinander austauschen ?!

Lg
 
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
Hey,


könnt ihr nicht schon einen Übernahmevertrag schriftlich aufsetzen und die Schutz-/Übernahmegebühr zahlen? Ggf auch schon die Futterkosten? Sodass er nicht ins Tierheim muss, sogesehen euch schon gehört, aber eben aufgrund der Pilzerkrankung noch im jetzigen Zuhause bleibt für ein paar Wochen?
Diese Zeit könnte man ja theoretisch auch schon nutzen um beide Kater mit Gerüchen aneinander zu gewöhnen... benutzte Dinge untereinander austauschen ?!

Lg
Leider sind sie nicht bereit dazu, weil ihr 6 Monate alter Sohn eine Allergie hat. Ich habe auch schon Freunde gefragt, ob sie ihn zeitweise nehmen könnten, doch das klappt auch nicht (teils wegen Allergien, teils wegen enormen Zeitmangels). Ich habe schon hin und her überlegt, aber mir fällt keine akzeptable Lösung ein. Ihn herzuholen und Charly noch mehr Stress zu unterziehen (wenn auch separiert) macht keinen Sinn.

Darf ich mal mehr oder weniger OT fragen: habt ihr eure Katzen aus dem Schlafzimmer ausgesperrt, wenn (falls) sie einen Pilz hatten? Er tut mir so leid mit seiner Halskrause…
 
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.373
Ort
Berlin
Wieso kann er denn nicht trotzdem kommen und bis zur Heilung separiert sein? Die zwei könnten ja auch im gesunden Fall nicht gleich zusammen...
 
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
Das hatte ich mit der Tierärztin durchgesprochen. Zum Einen sind hier vermutlich bereits überall Pilzsporen verteilt. Zum Anderen soll Charly zur Ruhe kommen. Ich habe Angst, dass er dadurch noch eher Diego als Bedrohlich einstuft, wenn er plötzlich gar nicht mehr ins Schlafzimmer darf und ihn dennoch riecht. Er ist ohnehin momentan sehr nervös; nächste Woche müssen wir wieder zum Tierarzt, dann wird auch Blut entnommen. Es ist alles sehr stressig für ihn (für mich im Übrigen auch- ich habe ohnehin wenig Zeit und dann penibel separieren, jeden Tag ein Haufen Wäsche wegen der Pilzsporen, Charly einsalben, jedes Mal die Hände waschen, wenn ich ihn angefasst habe, darauf achten, dass meine Tochter das auch tut,… ich bin Alleinerziehend und muss nun täglich 140 qm so weit wie möglich von Pilzsporen befreien). Dann gleich im Anschluss die Zusammenführung?

Abgesehen davon bin ich wahrscheinlich zu egoistisch, um ein Katzenklo und katzenfutter für mindestens 2 Monate in meinem Schlafzimmer stehen und stinken zu lassen. Ich ertrage viel, aber nach der Prozedur kann man mich noch vor Oktober einweisen.
 
Zuletzt bearbeitet:
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
hallo zusammen, es gibt Neues zu berichten 🥳 Charly geht es seit einiger Zeit wieder gut, das Fell wächst nach und er ist sehr viel mutiger geworden (hat keine Angst mehr vor Schlüsseln und Schuhen, begrüßt uns an der Haustür, statt sich zu verstecken).
Diego wurde Gott sei Dank doch nicht ins Tierheim gebracht. Er kommt am Freitag zu uns 🥰
Ich habe beschlossen, meinen Rechner abzubauen und meinen Arbeitsplatz vorerst ins Wohnzimmer zu verlegen, sodass Diego dort seinen Ruheraum hat. Das Zimmer ist überschaubar klein und hat einige Versteckmöglichkeiten. Charly ist es gewohnt, dort öfter ausgesperrt zu werden, weil er seit kurzem unheimlich gerne „spricht“. Wenn ich mit Kunden telefonieren muss, sperre ich ihn vorher aus. Er hat im Übrigen (vielleicht auch dadurch?) Routinen für sich entwickelt. Er schläft tagsüber im Obergeschoss und kommt dann fast pünktlich zum Feierabend runter um zu kuscheln und zu spielen. Ich glaube, es ist ein super Zeitpunkt, um Diego hier einzugewöhnen und Charly endlich einen „Freund“ anzubieten (oder wenigstens einen hoffentlich geduldeten Gefährten).
 
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
Kleines Update. Diego ist im Büro eingezogen und verhält sich abwechselnd sehr mutig und neugierig (kommt auf mich zu, reibt an meinen Beinen, nimmt kurze Streicheleinheiten schnurrend entgegen) und dann wieder sehr verhalten und zieht sich zurück. Wir gehen immer mal rein und lesen ihm vor, legen Leckerlies hin. Er hat bisher nicht gefressen. Zwischenzeitlich hat er den Flur erkundet und als er Charly im Wohnzimmer gehört hat, hat er schnüffelnd an der Tür gestanden. Ich habe einen Spalt breit aufgemacht. Charly war neugierig, Diego zwar auch, aber sichtlich angespannt und hat gefaucht. Ich wechsle immer mal die Deckchen zwischen den Räumen. Charly war nach dem Fauchen sehr angespannt und er wirkt misstrauisch und fixiert sich sehr auf uns. Bisher fast alles wie erwartet (auch wenn ich gedacht hätte, dass eher Charly aggressiv reagiert) 🙈

Falls euch etwas auffällt, was man besser machen könnte, gerne her mit den Tipps.
 
Polayuki

Polayuki

Forenprofi
Mitglied seit
10. August 2017
Beiträge
6.909
Ort
An der Ostsee
  • #10
Fauchen bedeutet keine aggression. Es heißt "komm mir nicht näher" und dass katze am anfang angst hat und unsicher ist, ist völlig normal
 
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.477
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #11
Wie lange hat der Kater jetzt nicht gefressen?
Das ist nicht gut für die Nieren.
 
Werbung:
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
  • #12
Seit gestern um 16.00, soweit ich weiß. Mir ist bewusst, dass das nicht gut ist, ich weiß leider nicht, wie ich ihn animieren kann. Er hat sein gewohntes Trockenfutter (bekam er bei den Vorbesitzern leider ausnahmslos- ich werde umstellen, sobald möglich), Leckerlies und Nassfutter (MjamMjam) zur Verfügung stehen. Und seinen Trinkbrunnen. Die Vorbesitzerin sagte, Nassfutter frisst er auf der Stelle auf. Deshalb Trockenfutter. Ich hoffe, das löst sich mit AYCE Nassfutter auf, denn er ist ein ganz schöner Brocken. Keine Taille erkennbar.
Wobei ich auch eine Freundin habe, die das gleiche behauptet hat, stellte sich heraus, dass ihre 2 Katzen 85 g zusammen täglich bekommen. Klar fressen die das auf der Stelle auf.
 
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
  • #13
Fauchen bedeutet keine aggression. Es heißt "komm mir nicht näher" und dass katze am anfang angst hat und unsicher ist, ist völlig normal
Ich weiß, ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich meinte, dass Charly Diego als „Eindringling“ versteht und deshalb weniger neugierig an ihn herantritt. Aber wir fangen ja gerade erst an.
 
LakritzNase

LakritzNase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
387
Alter
33
Ort
Wanne-Eickel
  • #14
Hallo, das klingt ja spannend bei euch 😊
Zur Not würde ich auch zusätzlich Schrottfutter anbieten (Nassfutter), à la Sh*ba, Whisk*s und Co.
Wenn er sonst bei den Vorbesitzern nur Trockenfutter bekommen hat, gehe ich mal ganz frech davon aus, dass das zuvor angebotene Nassfutter auch kein Hochwertiges war.
Nimmt er denn schon Leckerchen?
Du könntest auch etwas Trockenfutter über das Nassfutter streuen, so als Appetitanreger.
 
  • Like
Reaktionen: Fla
Pinku

Pinku

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4. Mai 2020
Beiträge
889
Ort
NRW
  • #15
Ich würde in dem Fall auch Schrottfutter empfehlen; besser als nix. Felix klappt immer super, diese Tütchen mit Gelee.
 
  • Like
Reaktionen: Fla
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
  • #16
Hallo, das klingt ja spannend bei euch 😊
Zur Not würde ich auch zusätzlich Schrottfutter anbieten (Nassfutter), à la Sh*ba, Whisk*s und Co.
Wenn er sonst bei den Vorbesitzern nur Trockenfutter bekommen hat, gehe ich mal ganz frech davon aus, dass das zuvor angebotene Nassfutter auch kein Hochwertiges war.
Nimmt er denn schon Leckerchen?
Du könntest auch etwas Trockenfutter über das Nassfutter streuen, so als Appetitanreger.
Ja, spannend trifft es gut 😅
Ich gehe auch davon aus, dass es kein hochwertiges Nassfutter war. Das Problem hatten wir mit Charly auch. Alles mit Zucker schien erstmal toll zu sein, aber er wollte sein Trockenfutter zurück. Erst, als ich konsequent Mjammjam gefüttert habe und er Trockenfutter nur als Leckerli bekommen hat, ist der Knoten geplatzt. Ich fahre später mal einkaufen und hole etwas „Schrott“ für Diego, damit er vorerst überhaupt wieder frisst.
Er nimmt überhaupt nichts. Ich hatte ihm heute Morgen sogar Thunfisch angeboten (es hieß, das liebe er), aber auch das bleibt stehen.
 
minna e

minna e

Forenprofi
Mitglied seit
22. Januar 2010
Beiträge
29.665
Alter
53
Ort
NRW
  • #17
auf alle fälle würd ich erst mal ne weile die tür zu lassen. also den neuzugang erst einmal ankommen lassen.

geduld :)
 
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
  • #18
Die Tür bleibt auf jeden Fall zu, bis Diego etwas frisst und sich (wieder) frei im Raum bewegt. Ich hatte ihn schnüffeln lassen, weil er so im Flur herumgegangen (fast schon stolziert!) ist. Keine geduckte Haltung, neugierig und überhaupt nicht ängstlich. Vielleicht hätte ich ihm Charly noch nicht zeigen sollen 🙈

ich bin gerade vom Einkaufen zurück und habe Felix in Sauce hingestellt. Er hat sich kurz aus der Box gestreckt, geschnuppert und ist wieder verschwunden. Sheba Suppe habe ich auch gekauft, sonst versuche ich das heute Abend noch. Ich versuche jetzt erstmal, leise zu sein und gehe erst Abends wieder rein 😔 ich hoffe, er frisst spätestens heute Nacht etwas
 
Perron

Perron

Forenprofi
Mitglied seit
25. Oktober 2014
Beiträge
1.477
Ort
im Speckgürtel von HH
  • #19
Hühnchen gebraten noch bisschen warm vielleicht oder eben doch erstmal Trockenfutter - futtern ist wichtig
 
F

Fla

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26. März 2021
Beiträge
196
  • #20
Hühnchen gebraten noch bisschen warm vielleicht oder eben doch erstmal Trockenfutter - futtern ist wichtig
Trockenfutter hat er da stehen. Hühnchen kann ich ihm erst am Montag anbieten, hab kein Fleisch da.
 
Werbung:

Ähnliche Themen

anamlc84
Antworten
12
Aufrufe
1K
Nicht registriert
N
H
Antworten
14
Aufrufe
4K
heikebeee
H
H
Antworten
1
Aufrufe
2K
ottilie
Momo8701
Antworten
48
Aufrufe
2K
minna e
minna e
D
Antworten
18
Aufrufe
5K
Starfairy
S

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben