Zusammenführung 2 Kitten

S

siamkaetzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2013
Beiträge
4
Alter
27
Ort
85077 Manching
Hallo zusammen,

ich habe mir vor 2 Monaten ein Kätzchen Namens Nala geholt. Sie ist jetzt 5 Monate alt. Da sie nicht alleine bleiben sollte, zog gestern ein 2 Kätzchen Namens Lory bei uns ein.

Die Dame von der ich Lory bekam, fand die kleinen vor einigen Wochen alleine in einer Scheune, der Tierarzt schätzte die kleine vor einer Woche auf ein Alter von 5 Wochen. Nun ist sie 6 Wochen alt und bei uns, da wir sie auch nicht länger dort lassen wollten. Sie frisst selbständig und ist absolut nicht ängstlich, sondern eher sehr zutraulich.

Die erste zusammenführung der beiden lief gut. Es gab zwar ein Gefauche und Geknurre, aber im großen und ganzen lief es friedlich ab. Die zwei spielen auch fleissig miteinander, allerdings macht mir die Grobheit von Nala eher Sorgen. Ich hab angst, dass sie der kleinen weh tut.

Wenn Lory sich zurückziehen möchte, läuft Nala ihr hinterher und springt auf sie drauf, lässt sie also nicht zur Ruhe kommen, auch verscheucht sie sie aus ihrer Höhle.

Da ich angst habe, dass ihr was passiert, wenn ich nicht zu Hause bin, überlege ich sie zu trennen, was hält ihr davon? Oder wäre das ein Fehler?

Wie kann ich die kleine ausserdem unterstzüten, da sie ja doch recht jung ist.


Wäre um Hilfe dankbar

Liebe Grüße
Siamkaetzchen
 
Werbung:
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
Schön, dass Nala nun eine Kumpeline bekommen hat:)
...aber warum mußte es ein "Säugling" sein ?
Wie du schon richtig erkannt hast sind die Kräfteverhältnisse alles andere als ausgeglichen und ich hätte auch Angst die Katzen länger allein zu lassen.
Die Kleine jetzt aber den ganzen Tag zu isolieren ist alles andere als schön.
Das mindeste wäre gewesen, dass du dir Urlaub nimmst für die erste Zeit.

Da kann man nicht viel raten .... für euch alle besser wär eine Katze ab 3 Monate gewesen, da bräuchte man keine Angst zu haben.
 
D

DaisyPuppe

Gast
...aber warum mußte es ein "Säugling" sein ?

Das frag ich mich auch.
Genaugenommen gibt es 3 Möglichkeiten:
1. Du gibst das Kleine wieder ab.
2. Du lässt sie zusammen und riskierst, dass sie beim Toben verletzt wird bzw. pausenlos überfordert ist was wiederum auf die Entwicklung einen schlechten Einfluss haben kann.
3. Du trennst sie, was aber mit Sicherheit Folgeprobleme verursachen wird.

Andere Optionen sehe ich da momentan nicht.
 
E

Eddie01

Gast
eine Freundin für Eddie

Hallo,

ich bin neu hier und gleich auf das richtige Thema gestoßen. :) Ich habe einen 5 Jahre alten Kater und überlege ihm einen Spielgefährten zu holen. Allerdings sind die angesprochenen Probleme genau meine große Sorge. Ist es reines Glück das sich die beiden verstehen? Oder was muss man beachten? Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen Rat geben kann. :)
 
Nynchen

Nynchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
201
Ort
Ingolstadt
Hallo,

also so wie ich das lese ist das kleine Mutterlos.
Das Kitten ist jetzt nun mal da und wohin soll sie denn ein 6 Wochen altes Kitten hingeben? :confused:

Dass sie es nicht da gelassen hat bzw wollte, wird ja auch einen Grund haben. Vielleicht verrätst du uns das vielleicht mal? :)
 
D

DaisyPuppe

Gast
Hallo,

ich bin neu hier und gleich auf das richtige Thema gestoßen. :) Ich habe einen 5 Jahre alten Kater und überlege ihm einen Spielgefährten zu holen. Allerdings sind die angesprochenen Probleme genau meine große Sorge. Ist es reines Glück das sich die beiden verstehen? Oder was muss man beachten? Ich würde mich sehr freuen wenn mir jemand einen Rat geben kann. :)

Na ja Glück....sagen wir man kann das Risiko minimieren, dass es komplett in die Hose geht. Die größten Aussichten auf Erfolg hast du wenn du ein Tier gleichen Geschlechts, gleichen Alters und gleichen Temperaments auswählst. Also eine träge Katze wird mit einem Raufbold nicht glücklich werden und umgekehrt.
Pflegestellen können dir am ehesten korrekte Auskünfte über das Wesen ihrer Pfleglinge geben. Zum Thema Zusammenführung gibt es hier gute Threads in die du dich unbedingt einlesen solltest. Die richtige Auswahl bringt nämlich nix wenn die Zusammenführung total in die Hose geht:

http://www.katzen-forum.net/eine-katze-zieht-ein/

Schön, dass sich mal jemand erkundigt BEVOR Probleme entstehen.

War der Kater immer ein Einzeltier oder kennt er das Zusammenleben mit anderen?
 
D

DaisyPuppe

Gast
Hallo,

also so wie ich das lese ist das kleine Mutterlos.
Das Kitten ist jetzt nun mal da und wohin soll sie denn ein 6 Wochen altes Kitten hingeben? :confused:

Dass sie es nicht da gelassen hat bzw wollte, wird ja auch einen Grund haben. Vielleicht verrätst du uns das vielleicht mal? :)

Ins Tierheim?
 
S

siamkaetzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2013
Beiträge
4
Alter
27
Ort
85077 Manching
Hallo,

das kleine ist Mutterlos. Ich habe es von einer älteren Frau, die in einer sehr ländlichen Gegend gewohnt hat. Die Scheune war direkt neben vielen Feldern. Die Dame hat das Kätzchen ein wenig beobachtet und Futter hingestellt, aber es kam tagelang keine Mutterkatze mehr zum Kitten. Die Vermutung ist, dass die Mama vom Traktor erwischt wurde, sie meinte, das wäre auch schon öfter vorgekommen, dass Katzen nach dem Mähen verschwunden sind.

Die Frau hatte absolut keine Ahnung von Katzen, sie hatte auch noch nie welche. Sie war beim Tierarzt und hat es untersuchen lassen, ob ihm irgendwas fehlt. Da es gesund war, wollte die Frau es wieder sich selbst überlassen und es nur regelmässig füttern, das wollte ich dann doch nicht, draußen ungeschützt und in der Nähe des Traktors.. :(

Liebe Grüße
 
S

siamkaetzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2013
Beiträge
4
Alter
27
Ort
85077 Manching
Hallo,

hier ein Bild von der kleinen.
 

Anhänge

  • 20130828_195937.jpg
    20130828_195937.jpg
    87,1 KB · Aufrufe: 20
tiedsche

tiedsche

Forenprofi
Mitglied seit
23. Juni 2010
Beiträge
16.379
Ort
Kassel
  • #10
Unter den Umständen hätte ich die Kleine auch mitgenommen:oops:
Allerdings ändert es nix daran, dass die nächsten Wochen schwierig werden und möglichst Jemand bei den Katzen bleiben sollte. Katzen sind nicht aus Zucker, aber deine Katze wird einfach begeistert sein endlich jemand zum Spielen zu haben und das Kleinchen kann ja noch nicht wirklich mithalten.
Wie lang bist du denn tagsüber weg?
 
S

siamkaetzchen

Neuer Benutzer
Mitglied seit
20. Juni 2013
Beiträge
4
Alter
27
Ort
85077 Manching
  • #11
Hallo,

ich "entschärfe" mal Situation. Als ich heute morgen in die Arbeit ging, hatte ich vorsichtshalber die Räumlichkeiten der zwei Kätzchen getrennt. Als ich nachhause kam, ließ ich alle beide langsam in mein Wohnzimmer stolzieren. Kein Knurren, kein Fauchen oder sonstiges.

Nala ist nach wie vor nicht böse zu der kleinen, sondern will nur spielen. Allerdings hat Nala natürlich mehr Kraft als die Lory! Lory quickt mal, wenn es ihr "zu viel" wird. Ich achte auch sehr darauf das Nala nicht übertreibt und beschäftige sie ganz viel mit spielen.

Noch dazu, Nala fraß bis heute kein NaFU bzw. BaFu... sie bestand nur auf ihr Trockenfutter... ( Sie war schon so heiklig wie ich sie als Baby bekam. )
Heute stellte ich der kleinen Lory NaFu von der Eigenmarke "Moments" vom Fressnapf zum fressen hin und Nala fraß zum ersten Mal mit Genuss mit.
Ich gehe mal stark vom Futterneid aus.
 

Anhänge

  • 20130829_185238.jpg
    20130829_185238.jpg
    91 KB · Aufrufe: 14
Werbung:
Nynchen

Nynchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
11. August 2013
Beiträge
201
Ort
Ingolstadt
  • #12
Wie süß :pink-heart:

Klingt doch ganz gut. Das wird schon... in 4-6 Wochen ist Lory auch stark genug, um Nala mal auf die Nerven zu gehen. :D
 

Ähnliche Themen

L
Antworten
3
Aufrufe
206
basco09
basco09
Kyalira
Antworten
12
Aufrufe
3K
Kyalira
M
Antworten
27
Aufrufe
6K
O
J
Antworten
0
Aufrufe
2K
Jilinka
J
L
Antworten
8
Aufrufe
1K
linkkatze
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben