Zusammenführen gescheitert oder weiter probieren ?

M

Mimitoby

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. April 2016
Beiträge
1
allo, ich habe mir vor einigen Wochen einen Kater geholt und ca. 2 WOCHEN später eine Katze dazu( TH sagte es sei Okay, kater und Katze zu haben) Nach dem Die beiden 2 Wochen getrennt waren, habe ich sie dann zusammen gelassen.Neugierig beschnüffelten sich die beiden ohne das es zu einem aggressiven Verhalten kam. Am 2. Tag ging jedoch das Gefauche los (die neue Katze befand sich immer noch unter dem Bett) und seit dem 3.Tag faucht und knurrt die neue Katze den Kater nur noch an- zieht sich (Ohren nach hinten angelegt) in die Ecke zurück bis mein Kater sie dann angreift. Manchmal aber eher selten, fängt sie auxh an, ihn ein bisschen mit ihrem Pfötchen zu "schlagen"..
Sie ist sehr zutraulich zu mir und meinem Freund. Aber sobald der Kater kommt läuft sie unters Bett(meistens jedenfalls)
Es gab allerdings schon Tage, da lagen wir auf dem sofa Mit dem Kater und die Katze kam dazu. hat sich entweder mit aufs Sofa gelegt oder auf dem Kratzbaum.. Manchmal schlafen sie im selben raum oder liegen einfach zusammen im selben Raum.. Das funktioniert auch wenn einer der beiden wach ist, aber sobald Sie rum läuft, jagt er sie unters bett
Man muss noch dazu sagen, sie kommt sehr oft ins Wohnzimmer zu ihm, allerdings jagt er sie meistens weg..

Komisch ist auch, wenn es ums fressen geht. Ihre Fressnäpfe sind beide in der Küche.. wenn es dann ums fressen geht, sind sie total lieb zu einander. Sie geht dann zuerst immer an sein fressen und das lässt er sogar zu?? Find ich komisch..
So genug geschrieben .
Was sagt ihr ? Ist die Zusammen Führung gescheitert? Lebt sie hier in angst ? Oder sollte ich es weiter probieren..

ps. feliway bringt nichts

Lg
 
Werbung:
S

Starfairy

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2008
Beiträge
8.179
Wie sieht denn dieses Angreifen des Katers aus? Und hat die Katze deutlich Angst vor ihm?

Was die Konstellation Kater - Katze angeht, bin ich doch eher ein gebranntes Kind. Nach deiner Beschreibung würde ich ehrlich gesagt nicht allzu lange probieren, wenn sich das nicht schnellstens bessert.

M.E.n. hören Kater, die damit erst einmal anfangen, nicht wieder auf und sind nicht Kätzinnen geeignet. Außer du erwischst eine sehr resolute Kätzin, die den Kater auf Abstand halten kann. So eine hast du aber nicht, und auch dann können die beiden Katzen dann nicht wirklich was miteinander anfangen.
 
K

Kittieeee

Gast
Ich würde auch sagen, dass hier die typischen Kater-Katze-Differenzen zum tragen kommen. Der Kater will vermutlich raufen und die Katze mag das aber nicht, kann sich aber auch nicht so richtig durchsetzen.
Ich würde mir das auch nicht mehr all zu lange angucken.

Und bitte gib nichts darauf was das Tierheim dir sagt von wegen "das passt schon".
Mir sagte das TH unsere Tammy sei Einzelgänger und möge andere Katzen gar nicht und sie sei sehr gesprächig. Beides ist Quatsch. Sie ist viel sozialer als erwartet und sehnt sich sehr nach einer Kumpeline, die sie Anfang Mai nun auch endlich bekommt. Und als besonders gesprächig würde ich sie nun auch nicht bezeichnen.

Wenn das scheitert, und danach sieht es aktuell leider aus, dann würde ich die neue Miez aus einer Pflegestelle holen. Die können ihre Katzen genauer und wahrheitsgemäß beschreiben und helfen dir so die für euch passende Partnerin zu finden.
 
Luna2005

Luna2005

Forenprofi
Mitglied seit
23. April 2016
Beiträge
1.072
Ort
Worms
Hallo, ja, schwieriges Thema. Mein Kater ist z.B. mit einer Katze großgeworden und das hat super geklappt. Als sie verschwunden ist, habe wir uns auf anraten einen Zweitkater ähnlichen Alters geholt, da das am besten passen sollte... Der neue hat sich eine Woche im Keller versteckt und hat nichts gefressen oder getrunken. Unser bisheriger Kater lief nur knurrent durch denn Keller. Irgendwann kam er heraus, nach ca. 3 Wochen haben sie sich das erste mal beschnuppert und fingen an zu spielen. Jagen und fangen.. aber jedes Mal endete es in einer Katastrophe, der neue Kater wollte raufen, der bisherige Kater kannte es aber nicht und hat jedes mal Panik mit fauchen, verstecken etc. bekommen.. nach einigen Versuchen haben sie sich dazu entschieden das Spielen einzustellen. Jetzt fressen sie zusammen, liegen mit einem gewissen Abstand zueinander zusammen und ziehen sogar zwischendurch zusammen um die Häuser.. also, ich glaube 4 Monate nach der Zusammenführung haben sie dann endlich alles geklärt und klar gibt es mal Reibereien und der neue versucht nochmal zu raufen, was der ursprüngliche nicht zulässt.. Lange Rede kurzer Sinn: Ich hätte damals abbrechen sollen, mein Kater ist wohl eher der Katzentyp... ich habe es versucht, war eigentlich auch so abgsprochen, aber er kam von Privat, und wir haben mit Tränen in den Augen am Telefon dann festgestellt wie sehr er nicht mehr gewollt ist.. aber wie oben beschrieben, Schlußendlich haben sie sich doch arrangiert, es ist nicht die perfekte Freundschaft, aber sie hassen sich auch nicht (mehr..)
 

Ähnliche Themen

J
Antworten
1
Aufrufe
582
Kaly
Y
Antworten
2
Aufrufe
2K
Margitsina
Margitsina
M
2
Antworten
36
Aufrufe
5K
silencecry6886
silencecry6886
B
Antworten
12
Aufrufe
7K
Balu&Lord
B

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben