ZuSaFü und Katzenstress in der Nachbarschaft

  • Themenstarter MaGi-LuLa
  • Beginndatum
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.914
Ort
S-H
So ihr Lieben,
ich benötige euer Schwarmwissen und ein paar Tipps!

Der ein oder andere wird wissen, dass ich mich zur Zeit in einer ZuSaFü mit Gismo, Lumi und Lara (die neue) befinde.
Gismo und Lara sind soweit fertig, zwischen Lumi und Lara happerts noch :(

Anfang letzter Woche ist irgendwas zwischen Lumi und Lara vorgefallen, was meine Kameras nicht erfasst haben. Jedenfalls war Lumi sehr ängstlich Lara ggü als ich von der Arbeit nach Hause kam. Von @Lumipallo kam dann der Hinweis, dass es an dem Katzenstress draußen liegen könnte. Denn in unserem Faden hab ich auch erwähnt gehabt, dass wir neue Nachbarskatzen haben und diese sogar schon gegen unsere Haustür markiert haben. Mittlerweile weiß ich, dass es zwei Stück sind ein Kringelding und ein Punkteding. Beide wunderhübsch, sehr zierlich, scheinbar noch nicht allzu alt und ich vermute unkastriert. Gestern hab ich die Beobachtung gemacht, dass zumindest das Kringelding zu unseren direkt angrenzenden Nachbarn gehört, welche ich bzgl. ihrer Tierhaltung eh schon auf dem Kieker hab. Die beiden mischen die Altkatzen der Nachbarschaft natürlich ziemlich auf und auch Gimso vertreibt die beiden regelmäßig aus seinem Revier.

Es sei noch kurz angemerkt, dass wir keine Katzenklappe haben und Gismo lediglich morgens und abends meist nur für ca. eine halbe Stunde raus geht und während meiner Abwesenheit immer in der Wohnung ist.

In meinem letzten Beitrag von gestern hab ich noch so toll geschrieben, dass Lumi und Lara sich wohl langsam arrangieren.
Tja und da hab ich nun diesen Beitrag geschrieben, komm von der Arbeit nach Hause und alles scheint wie immer: Ich werde von 3 Katzen an der Haustür begrüßt. Gimso putzt Lumi am Kopf, Lara streckt sich an der Kratzecke "Mau, Miep!" Alles toll!
Irgendwie hatte ich aber ein komisches Gefühl und hab einfach mal in die Kameraapp geschaut (Ich hab die Benachrichtigungen bei Bewegungserkennung aus, das macht einen ja sonst wahnsinnig und eigtl wollt ich die Kameras schon längt abgebaut haben.).
Naja, was sehe ich also? Kurz bevor ich nach Hause gekommen bin, gab es eine fiese Auseinandersetzung zwischen Lumi und Lara. Bisher gab es nur ab und an mal einen Pfotenhieb, aber nichts wildes und da haben mich diese Bilder doch schockiert. Ein Knäuel war es nicht, aber die beiden haben sich einen heftigen Schlagabtausch geliefert. Kurzer Chek der beiden ergabe, dass keiner eine sicht- oder fühlbare Verletzung davon getragen hat und beide waren auch wieder normal zueinander. Hätte ich die Bilder nicht gesehen, hätte ich nicht ahnen können, was da vorgefallen ist.
Heute Morgen auf der Arbeit hab ich das Material beider Kameras nochmal mit Ton gesichtet und konnte folgendes sehen und hören: Draußen war Katzenstress. Gismo schlummert seelig vor sich hin. Lumi erschrickt, springt panisch auf, läuft hektisch aus der Wohnstube in die Küche, sieht dort Lara und geht dann auf sie los. Dann gabs diese Auseinandersetzung. Lara hat gekontert nach insgesamt 30 Sekunden war alles wieder vorbei und jeder ging wieder seiner Wege.

Tja und nun?
So kommen wir mit unserer ZuSaFü zwischen Lumi und Lara ja auch nicht weiter, wenn die beiden es mal wieder schaffen einen Schritt aufeinander zu gehen um dann wieder einen Schritt zurück zu gehen, weil draußen Katzenstress herrscht.
Feliway steckt schon seit vor Laras Ankunft in den Steckdosen.
Was haltet ihr von Telizen oder Zylkene in diesem Fall? Ich hab mit beiden keine Erfahrungen.
Doch nochmal eine Gittertür einbauen und die beiden trennen? Da müsste ich mir dann was überlegen, denn ich kann und will Lara nicht nur noch in ihrem Ankunftszimmer einsperren. Für Gimso wär das dann auch ziemlich doof, wenn ich ihm so viel seines Wohnungsreviers tagsüber wegnehme. Wobei er liegt ja immer auf meinem Sessel.

Input bitte ;)
 
Werbung:
Onni

Onni

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2020
Beiträge
1.043
Willst du meine bescheidene Meinung hören? Ich kann natürlich nicht auf 20 Jahre Katzenerfahrung zurückgreifen aber von dem ein oder anderem habe ich schon n bisschen Plan. Also 1. Nutze ich Zylkene. Es funktioniert sehr gut. Die Nerven werden bei dem der immer geht, also Onni, weniger "dünn". Er ist eh sehr defensiv aber unter Zylkene mutiger.
2. Ich habe ebenso Anxitane getestet. Aber bei der falschen Katze. 😂 Dante war dadurch wirklich deutlich enthemmt und irgendwie "draufgängerischer". Bei Onni sah ich gar keine Wirkung.
3. ICH persönlich würde keine Gittertür mehr installieren. Dispute gibt es doch auch zwischen Menschen, anderen Tierarten. Da sie ohne Verletzungen sind, verbuche ich sowas unter - is geklärt, was immer sie da auch für Probleme hatten -.
Verknüpfung: draussen ist Zoff in the Hood und dann drinnen sich dem - eigentlich Freund - zuwenden, ist ja irgendwie so ne ganz eigene "Baustelle". Ich las hier flüchtig mal irgendwo und irgendwas von der sog. umgelenkten Aggression. Vielleicht sollte man sich in dem Bereich belesen? Kann sowas sein? Wie geht man damit um?
Das die beiden anderen nun in der Nähe wohnen, kann man ja nicht verhindern. Aber den innerhäuslichen Umgang miteinander.
Ich kenne den Schreckreiz und die Verknüpfung das der, der grade in der Nähe ist, dann der Schuldige sein MUSS. Sowas passiert auch bei Schmerzreizen.
Mein Hund hat gerade eine Ohrentzündung. Sehr schmerzhaft. Würde ich nun mit beiden Hunden nebeneinander gehen und es tut ihr weh, verknüpft sie das mit ihm, ergo er ist der Schuldige. Bei ihr würde das auch in Aggression ausarten.
So in etwa vermute ich das oder stelle mir das bei deinen vor.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.914
Ort
S-H
Danke schonmal für deine Antwort :)

Ok, Zylkene oder Anxitane wäre also eine Option. Lara ist von beiden am wenigstens beeindruckt von allem (Ich klammer Gismo mal aus, der hat damit nichts zu tun und hält sich fein raus). Also dann eher für Lumi?!
Ich hab bei Zylkene gelesen, dass es wesentlich höher dosiert werden sollte als angegeben. Dann vll eher die Tabs für Hunde kaufen?

ICH würde auch eher ungerne eine Gittertür installieren und sehe das im Prinzip wie du. Bei der umgeleiteten Aggression trennt man aber die Tiere und schafft langsam wieder positive Momente und da dachte ich eben, dass es vll gar nicht soooo doof wäre für die Zeit, wo ich auf der Arbeit bin eine Gittertür zu haben 🤔 Wenn ich hier bin, bekomm ich ja mit, wenn draußen Stress ist und kann direkt entsprechende Gegenmaßnahmen einleiten und so eine Auseinandersetzung vermeiden.
Ich kann mir eben schon vorstellen, dass es eine umgeleitete Aggression ist. Lumi erschrickt wg dem Lärm draußen, wird ängstlich und fast schon panisch, läuft weg, sieht Lara und ZACK...

Seit dem Vorfall gestern ist auch wieder Ruhe zwischen den beiden und man geht sich wieder eher aus dem Weg, kann aber zusammen fressen, aneinander vorbei gehen...
Es ist halt echt müßig, wenn ich hier langsam kleine Fortschritte (nicht zuletzt jetzt durchs Clickern, das ist großartig) in einer Woche erzielen kann und dann ist draußen einmal Radau und wir fangen wieder von vorne an und treten auf der Stelle 😫
 
Onni

Onni

Forenprofi
Mitglied seit
22. Dezember 2020
Beiträge
1.043
Also zum Zylkene. Ja ich kaufe das für Hunde, 225 mg. Und teile eine Kapsel auf zwei Tage auf. Ich habe in nötigen Phasen auch eine ganze Kapsel gegeben. Vor Tierarzt, wenn Stress war etc.

Umgeleitete Aggression hieß des, stimmt. Was man da genau macht, weiß ich nicht mehr. Aber hast du ja eben beschrieben.

Im Verhältnis, bezogen auf 24/7, ist sowas doch eher selten, oder? Also draußen Action, drinnen dann nachfolgend auch. Und sie sind JETZT wieder normal zueinander, richtig?

Dann würde ich ruhig bleiben... Und den Ansatz von Zylkene, what ever wählen. Und wenn ich nicht genau weiß wem geben, kriegen es halt alle. Ausser der Gismo.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.914
Ort
S-H
Joa, ruhig bin ich noch soweit 😅
Anxitane hatte ich heute vormittag direkt bestellt, bei Zylkene war ich mir eben unsicher, ob ich nicht lieber das höher dosierte kaufen soll. Dann starte ich den Versuch mal zu erst.
Ich würds aber wohl tatsächlich nur Lumi geben 🤔 Bei Lara hätte ich etwas Sorge, dass sie dann zu übermütig wird.

Zur Zeit ist draußen wg den beiden neuen mehrfach am Tag Action.
Über die Woche betrachtet, reagiert Lumi 2-3 Mal ängstlich schon fast panisch drauf. Und zu blöden Auseinandersetzungen mit Lara ist es deswegen gestern einmal definitiv passiert und in der Woche davor ist eben nur eine Vermutung, dass es Stress von draußen war. Also in Relation verhältnismäßig wenig.
Ja, JETZT AKTUELL ist bei den beiden wieder alles wie vorher. Wir haben geclickert und gespielt nach Feierabend, alle haben mich wie immer an der Haustür begrüßt. Man merkt nicht, dass es gestern gekracht hat.
 
Lumipallo

Lumipallo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2010
Beiträge
1.688
Ort
im Nordschwarzwald
Ich hab's gelesen, habe aber leider keine Idee,
bin ja selbst froh, wenn hier kein Kater aufkreuzt und unsere Katzis durchdrehn und aufeinander losgehn lässt.
Besonders Fietje dreht danach noch ewig hohl.
 
LakritzNase

LakritzNase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
716
Alter
33
Ort
Wanne-Eickel
Och menno, was ein blöder Mist. Erst habt ihr solche Erfolge und dann kommen die Draußen-Mietzen und mischen einfach mal ganz frech die Karten neu durch.

Die umgeleitete Aggression war bei deinem ersten Beitrag auch mein Gedanke, klingt für mich plausibel.
Rein vom Bauchgefühl würde ich deshalb jetzt auch nicht mehr separieren. Aber das kann man natürlich immer ganz blöd beurteilen, wenn man die Situation nur aus Erzählungen kennt.

Zum Zylkene kann ich nur berichten, dass ich für Uschi zunächst die 75mg-Kapseln hatte. Ergebnis = 0.
Dann hatten wir die 225mg Kapseln und erst da gab es einen spürbaren Effekt.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.914
Ort
S-H
Ja, ärgert mich auch total und dann auch noch bei den doofen Nachbarn 😕

Aber es ist ja nicht so, als wär alles kacke zwischen den beiden und sie ständig gestresst und aggro aufeinander wären. Gibt ja kleine Fortschritte zu verzeichnen.
Jetzt ganz aktuell sieht das zB hier so aus:
20210910_192341.jpg
 
M

Motzfussel

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2020
Beiträge
7.099
Wir kennen dieses Hochdrehen, wenn andere sich Zanken, ja von Toby. Hier wird sich halt innerhalb der Gruppe gezankt, das ist nochmal etwas anders. Aber wenn ich dich richtig verstehe, kommt es vor allem in dem konkreten Moment zu Auseinandersetzungen zwischen Lara und Lumi und danach ist aber alles wieder ok? Keiner trägt dem anderen wirklich was nach?
Dann würde ich sie auch nicht trennen. Das macht man ja, um die andere Katze, die mit einem unschönen Ereignis verknüpft wird, von diesem wieder zu entkoppeln und stattdessen wieder positive Assoziationen herzustellen. Das bei dir klingt mir weniger nach dem klassischen Fall umgeleiteter Aggression, also dass sie sich nicht mit "böse Katze! Gefährliche Katze!" gelabelt zu haben scheinen, sondern im akuten Stressmoment ihren Stress aneinander abreagieren. Das ist nicht toll, ich würde es aber auch noch nicht für ein Drama halten. Hier kriegt auch Nora eine von Toby gezimmert, wenn der wegen was anderem unruhig ist. Einer Begegnung mit Fiona, einem lauten Geräusch, etc. Aber das ist zum Glück auch punktuell, scheint eher ne Übersprunghandlung zu sein, die keine nachhaltigen Konsequenzen für die Beziehung hat. Nun sind Toby und Nora ein altes Ehepaar, Lumi und Lara aber noch in der Zusammenführung. Das macht's natürlich kritischer.

Langer Rede kurzer Sinn: Ich glaube, du kannst nicht viel machen, außer möglichst Stress zu reduzieren. Also ja, Anxitane oder Zylkene geben. Toby kriegt übrigens auch die doppelte Dosis Anxitane und wir haben die Pillen für Hunde bestellt (sind höher dosiert, spart Geld). Die angegebenen Dosierungen sind bei Beidem eher was für'n hohlen Zahn ;)
 
Lumipallo

Lumipallo

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. Februar 2010
Beiträge
1.688
Ort
im Nordschwarzwald
  • #10
Habe nochmal nachgelesen, was du in den Aufnahmen gesehen hast.
Ich würde mir da jetz nicht übermäßig nen Kopf drum machen.
Lumi hat Lara für den Krach verantwortlich gemacht und Lara hat ihr Kontra gegeben.
Passiert.
Es wird immer mal Momente geben, wo die Katzis sich mal zoffen.
Solange es nicht zum Dauerzustand wird, denke ich, Kopf schüttelnd "Mädels, Mädels kriegt euch ein" sagen, reicht. ;)

Nachtrag: Immerhin weißt du jetzt, dass Schuld der Außenzoff trägt und es nichts mit deinen Katzen im eigentlichen Sinn zu tun hat.
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.914
Ort
S-H
  • #11
Also einfach weiter machen und hoffen, dass es sich draußen bald mal beruhigt und hier drinne dann auch wieder vernünftig vorwärts geht 😊
 
  • Like
Reaktionen: Onni und GeoMio
Werbung:
GeoMio

GeoMio

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2020
Beiträge
1.674
Ort
KC
  • #12
Ich hab den Faden erst jetzt entdeckt und bin damit viel zu spät...
Meine Vorredner haben ja schon alles gesagt.
Denke, du solltest den Vorfall auch nicht überbewerten.
Da du ja bereits Anxitane und Zylkene (?) bestellt hast... Da kehrt bestimmt bald wieder Ruhe ein und dann kanns mit der ZuSaFü weitergehen.🍀
 
MaGi-LuLa

MaGi-LuLa

Forenprofi
Mitglied seit
10. Februar 2021
Beiträge
4.914
Ort
S-H
  • #13
@GeoMio Ach zu spät würd ich nicht sagen. Ich freu mich über jede Antwort, auch wenn sie nur den anderen zustimmt 😉
Anxitane ist bestellt und sollte Montag hier eintreffen. Zylkene war ich mir mit der Dosierung so uneinig, aber das ist ja ebenfalls fix bestellt, wenn Anxitane nicht die gewünschte Wirkung bringt.

Danke auf jeden Fall für eure Einschätzungen. Ich weiß, es ist immer etwas schwer eine Antwort zu geben, wenn man nicht vor Ort ist. Aber letztendlich habt ihr mich in meiner Meinung bestärkt, auch wenn mich die ganze Situation ziemlich verunsichert hat.
Aber seien wir mal ehrlich: Ich bin kein super Profi in Katzensprache, trotzdem würde ich behaupten, dass sich Lumi und Lara nicht wie auf dem Bild hinlegen würden, wenn sie sich auf den Tod nicht leiden könnten, wo sie noch diverse andere Räume und Rückzugsmöglichkeiten hätten. Und ja, die beiden wussten, wo sich der andere befand und trotzdem hat man sich deckungslos eingerollt.
 
  • Like
Reaktionen: GeoMio
LakritzNase

LakritzNase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6. September 2021
Beiträge
716
Alter
33
Ort
Wanne-Eickel
  • #14
Genau. Vor allem liegt Lumi doch recht entspannt und völlig offen im Raum und hat sogar Lara den Rücken zugekehrt, obwohl direkt nebenan auch noch die Höhle vom Kratzbaum gewesen wäre.
 
GeoMio

GeoMio

Forenprofi
Mitglied seit
10. Dezember 2020
Beiträge
1.674
Ort
KC
  • #15
Genau. Vor allem liegt Lumi doch recht entspannt und völlig offen im Raum und hat sogar Lara den Rücken zugekehrt, obwohl direkt nebenan auch noch die Höhle vom Kratzbaum gewesen wäre.
So sehe ich das auch.👍
 

Ähnliche Themen

MaGi-LuLa
2
Antworten
22
Aufrufe
945
Wildflower
Wildflower
Jilian_28
2
Antworten
21
Aufrufe
4K
Mikesch1
Mikesch1
L
Antworten
16
Aufrufe
2K
lisa.3010
L
T
Antworten
9
Aufrufe
583
Thora1978
Thora1978
M
2
Antworten
22
Aufrufe
779
Melli215
M

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben