Zur Blutspende mit Katzen???

T

Tuuli

Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
62
Hallo zusammen!

Ich bräuchte bitte euren Rat und eure Meinung. Habe einen Aufruf zur Blutspende für Hunde und Katzen gefunden. Sie findet bei dem Tierarzt/den Tierärzten statt, bei dem/denen ich auch mit meinen Katzen bin. Es ist eine relativ große, sehr gute Tierklinik.

Finde das eine sehr gute Idee, bin auch selbst Blutspenderin :).

Aber kann gar nicht einschätzen, wie das abläuft, denn meine Katzen waren bisher nur zum Impfen/Entwurmen beim Tierarzt.

Wie und wo wird den Katzen Blut abgenommen? Wie "dramatisch" ist das für eine Katze? Das kann ich ihnen doch zumuten, oder??

Würde gerne mit meinen Katzen hingehen, um anderen Katzen vielleicht helfen zu können... Was sagt ihr? Haben eure Katzen schonmal Blut gespendet?
 
Samaria

Samaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2010
Beiträge
203
Ort
München
Also ich hab sowas noch nie mit meinen Katern gemacht. Allerdings habe ich letztens so etwas in einer Tiersendung gesehen!

Der Katze wurde Blut an der Vorderpfote-/Beinchen abgenommen. Da in der Beuge, genau wie bei uns Menschen eben auch.

Auch wenn es natürlich Stress für das Tier bedeutet würde ich es auch auf jedenfall machen wenn ich dadurch ein anderes Tierleben retten könnte.
Würde mir schließlich auch wünschen, dass einem meiner Kater Blut gespendet wird falls nötig.

Wenn der Tierarzt kein großes Risiko darin sieht würde ich es machen lassen.

Vielleicht bekommt deine Katze ja dann auch einen Geschenkkorb ;)
 
S

Shagya

Benutzer
Mitglied seit
8 Dezember 2010
Beiträge
61
Davon hab ich noch garnichts gehört. Hat da jemand Infos zu?

Werden die Katzen da auch auf Krankheiten getestet? und gibt es das überall? (komme aus Stuttgart^^)


Ich würde sowas auch mit meinen Beiden machen, man hilft sich ja eh sozusagen "gegenseitig" dann wenn mal was mit der eigenen Katze ist
 
G

gisisami

Forenprofi
Mitglied seit
25 Januar 2008
Beiträge
14.556
Ort
NRW
Hallo, wir haben es einmal gemacht als das Söckchen von Vera (Janosch) eine Übertragung benötigte.
Gizmo war so frei...oder auch nicht;)

Vorsorglich Blut spenden? Soll da eine Blutbank aufgebaut werden?
Oder handelt es sich um einen akuten Notfall?

Also, für Notfälle würde ich es meinen Katern zumuten, solange der TA es für nicht bedenklich hält. (zu alt, ode evtl. krank)
Selbst wäre man schließlich in einem Notfall auch glücklich Spender zu bekommen.

LG
 
T

Tuuli

Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
62
Vielen Dank für eure Antworten und die Empfehlung der Internetseite!

Haben mir sehr geholfen und ich werd die beiden gleich mal telefonisch zur Blutspende anmelden... Sorry,:oops: ich hab noch nicht richtig kapiert, wie man hier richtig und schnell zitiert, deshalb mal so, sonst dauerts bei mir eeeewig:

Also der Stress würde sich BIS zur Blutspende in Grenzen halten - mit dem Auto bin ich in 3 min. da und in das Transportkistchen gehen die zwei (noch ;) !) ohne Probleme.

Fit und gesund sind sie auch. In der Anzeige (Zeitung) ist ein Mindestgewicht und ein Höchstalter angegeben, bei Katzen 4 kg und 8 Jahre. Meine Katzen sind jetzt 15 Monate und wiegen ca. 5 kg.

Ich frag gleich mal am Telefon, ob sie eine Blutbank aufbauen wollen oder ob es einen Notfall o.ä. gibt.

Hoffentlich "zerfleischen" die beiden die armen TA-Helferinnen und den TA nicht.... na, ist ja für eine gute Sache!
 
Samaria

Samaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2010
Beiträge
203
Ort
München
http://www.herzblutfuerkatzen.de/

schaut mal da... wir sind auch regestriert...
Super danke! Da werde ich Frodo & Sam gleich registrieren :)

@Kirschblüte: Also kein Blut zu spenden wegen der Fahrt zum TA finde ich ja schon etwas übertrieben. Man muss doch sowieso dort ab und zu hin. Die Katze wird es schon schaffen.
Ich muss mit meinen Beiden mit dem Bus durch München zum TA und auch mein Ängstlicher überlebt das. Daheim ist ja dann wieder alles ok.
Bei kranken Katzen würde ich das natürlich auch nicht machen. Aber so lange sie gesund ist, ist eine etwas stressige Autofahrt für die Rettung einer anderen Katze doch selbstverständlich finde ich.
 
T

Tuuli

Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
62
Also, sie wollen ihre Blutbank erweitern, haben also schon eine, und suchen dringend nach weiteren Hunden und Katzen.
Termin konnt ich grad noch nicht vereinbaren, weil die Computer "überholt" werden - ist das ein neuer Ausdruck für "abgestürzt"? ;)
Ist irgendwann nächsten Dienstag.
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
nochmal kurz zur Blutspende:
Die meisten Katzen werden leicht sediert... es soll so schonend wie möglich für die Tiere ablaufen... das Blut wird vor Weitergabe auf Krankheiten getestet (FIV, Felv etc) und auch soweit ich weiß untersucht, das ist sozusagen im "Paket Blutabnahme" mit drin, man will ja nicth riskieren das man ein schon krankes Tier noch ansteckt..
Katzen haben zwei Blutgruppen nur, A und B soweit ich weiß, eine ist deutlich häufiger *vergessen welche*, bei der ersten Blutspende ist es bei Katzen egal welches Blut man gibt, aber bei der zweiten nicht mehr... dahwer wird die Blutgruppe auch mitbestimmt...
Katzen wird im Verhältnis zum Körpergewicht glaub cih weniger als 100 ml Blut entnommen... es geht also auch relativ schnelll..

Kannst du noch sagen wo du spendest? evtl finden sich ja noch mehrere Halter..
 
T

Tuuli

Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
62
  • #10
@ Samaria
:) Tatsächlich gibts einen "Geschenkkorb", ich zitiere. "Es gibt ein leckeres Frühstück zum Mitnehmen." Da bin ich mal gespannt... Und was gibts für MICH??! ;)
 
T

Tuuli

Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
62
  • #11
Die Blutspende findet am 25.01. von 9.00 bis 19.00 Uhr in Lüneburg statt in der Tierärztlichen Klinik Dr. Müller/Remien/Zimmermann, Stadtkoppel 5c.

Kennen manche vielleicht auch aus dem Fernsehen, waren/sind bei VOX in einer Tiersendung regelmäßig zu sehen.

Ja, wäre doch schön, wenn sich viele finden würden - das kann so schnell gehen, dass man diese Art der Hilfe braucht...
 
Werbung:
Samaria

Samaria

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
9 Juni 2010
Beiträge
203
Ort
München
  • #12
Schade, wohne leider in München.

Das mit dem Geschenkkorb finde ich ja süß! :)
 
Mianmar

Mianmar

Forenprofi
Mitglied seit
27 Oktober 2009
Beiträge
8.820
Ort
Herford
  • #13
Die Blutspende findet am 25.01. von 9.00 bis 19.00 Uhr in Lüneburg statt in der Tierärztlichen Klinik Dr. Müller/Remien/Zimmermann, Stadtkoppel 5c.

Kennen manche vielleicht auch aus dem Fernsehen, waren/sind bei VOX in einer Tiersendung regelmäßig zu sehen.

Ja, wäre doch schön, wenn sich viele finden würden - das kann so schnell gehen, dass man diese Art der Hilfe braucht...
wäre supi wenn du dafür nochmal nen eigenen Thread aufmchst, mit den Hinweisen direkt in der Überschrift... ich wohne leider zuweit weg...
 
T

Tuuli

Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
62
  • #14
Hab ich gemacht - gute Idee!!!
 
F

Fox

Benutzer
Mitglied seit
31 Dezember 2009
Beiträge
30
  • #15
Blutgruppen gibt es bei Katzen 3: A, B, AB. Die häufigste ist die Blutgruppe A mit ca 95 % aller Katzen.

Eine Sedierung ist nicht zwangsläufig notwendig und auch der Streßfaktor ist gering. Aber sicher ist nicht jedes Tier als Blutspender geeignet. Ich war nun bereits selber mehrfach mit meinen Katzen zur Blutspende in einem Notfall. Meine Kater fanden das gar nicht schlimm und haben keine Sedierung benötigt. Ist aber eine Einzelfallentscheidung, die Halter und Tierarzt zusammen abwägen.

Zum Ablauf der Blutspende an sich würde ich euch gerne dieses von unserer Homepage empfehlen:

http://www.herzblutfuerkatzen.de/blutspende-bei-katzen.html

Liebe Grüße,

Silvio
 
T

Tuuli

Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2010
Beiträge
62
  • #16
Hallo!

Wollte nur kurz berichten von der Blutspende.

Es lief alles gut und die Tierärztin und die TAHelferin waren sehr nett,einfühlsam und "geschickt" - Tuuli,meine Katze, ist jetzt Blutspenderin (Blutgruppe A). Sie hat alles ruhig über sich ergehen lassen und war recht gelassen.

Willi,mein Kater, hat sich hingegen gewunden wie eine Schlange (sehr höflich ohne kratzen und beißen) und wurde sofort ganz ruhig wieder in den Korb gesetzt, um ihm den Stress zu ersparen.

Das "Präsent" haben dann beide zusammen zu Hause aufgefuttert - immerhin hat Willi es auch todesmutig bis auf den TA-Tisch geschafft ;)

Das Blut wurde dann noch "ausgewertet" -alle Werte sind bei Tuuli im grünen Bereich, nur das Blut ist etwas eingedickt.

Liegt wohl daran, wenn Katzen nicht soviel trinken. Hab gleich noch zwei Näpfe in der WHG aufgestellt. Trotz Katzenbrunnen etc. trinken beide echt wenig... Na, mal gucken. Näpfe wurden heut Nacht schon durch die Gegend geschoben und als Wischwasser genutzt - grrrrrr!

Schönen Tag!
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben