Zugelaufene Katze 4 Kitten und Nächte in der Waschküche

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
Hallöchen erstmal

Möchte mich/uns erstmal vorstellen im ersten Beitrag. Meine Frau und ich sind beide 40 und aus dem Rhein-Main Gebiet. Wie haben seit 20 Jahren Katzen und mussten auch leider schon 2 über die Brücke gehen lassen. Die letzte sogar erst Anfang Dez 2017 wegen Nieren Insuffizienz. zuvor war ich jahrelang in einem anderen Forum unterwegs um mich schlau machen zu können, allerdings wurde ich dort gesperrt da ich mich wohl im Ton vergriffen habe bei einem in meinen Augen unbelehrbaren angeblichen Katzenfreund. Naja vllt hätte ich da etwas lockerer bleiben müssen aber sei es drum. Bin da leicht reizbar wenn es um das Wohl der Tiger geht.
Aber zum eigentlichen Problemchen.

Momentan haben wir noch 2 Kater und eine Katze im Haus. Nachdem wir Nicki im Dez einschläfern lassen mussten, wollten wir eigentlich keine neue nachholen um die Gemeinschaft die gut funktioniert nicht wieder aufzumischen. Tja weit gefehlt. Wir haben öfter Katzen die meinen hier auf dem Grundstück sich aufhalten zu müssen. 3 habe ich in den letzten Jahren immer wieder mal gefüttert, aber leider wurden Sie vergiftet oder überfahren oder oder. Wollte ich eigentlich auch einstellen das anfüttern da unsere Katzen anfingen verstärkt zu markieren. Hab ich auch gut 1 Jahr hinbekommen nicht mehr anzufüttern. Ende Januar aber wieder weich geworden. Es war ja scheiss-kalt, also der kleinen getigerten Dame die immer mal wieder da war und sich auch mal streicheln lies ein Napf hingestellt. Ich wusste schon was mir blüht. Sie wird wiederkommen... und Sie tat es auch. Vergeblich versucht ausfindig zu machen ob SIe irgendwo hingehört, bevor das jemand fragt. Die Vorgänger waren immer vom Bauernhof 2 Häuser weiter und so behandelt wie es da typisch ist. Katze ist zum Mäuse fangen da und sonst nix. Diese jetzt gehört da aber nicht hin.Ich hab also keine Ahnung wo Sie hingehört. Sie wurde immer zutraulicher und hatte gesegneten Appetit. Meine Frau schimpfte schon mit mir ich soll Sie nicht fett füttern..... Und dann wurden Beulen sichtbar links und rechts und uns ist es wie Schuppen von den Augen gefallen. Sie ist trächtig:wow:
Es fing an zu rattern. Wurfkiste gebaut und im VW Bus platziert. Will Sie nicht. Wärmelampen bestellt mit Schutzgitter und montiert.... Will Sie nicht.
Nach ein paar Tagen hab ich das ganze in die Waschküche verfrachtet... Will sie immer noch nicht. Eine alte Matratze davor gelegt und die hat Sie dann angenommen und drauf gelegen. Resultat war dann das ich nachts auch in der Waschküche gepennt hab und dann war alles gut. Vor 5 tagen hat Sie dann nachts um 4:30Uhr 4 Kitten zur Welt gebracht in einer Bananenkiste in der eigentlich die Schildkröte überwinterte und auch in der Waschküche stand.
Die Kitten und Mutter am nächsten Tag in der TK vorgestellt da Sie sehr schnell atmete und auch hechelte, aber soweit alles OK. Kein Kitten mehr drin. Blutwerte usw alle bestens.
Jetzt liegen alle in der Wurfbox unter den Lampen, nehmen kontinuierlich pro Tag 10-15 Gramm zu.
Das Problem von dem ich sprach ist folgendes. Ich darf nicht weg. Sobald ich mal längere Zeit weg bin ist es vorbei mit lustig. Amy wie wir Sie jetzt getauft haben (sofern Sie will geb ich Sie nämlich nicht mehr her) ist scheinbar so auf mich bezogen das es schon unheimlich ist. Letzte Nacht war meine Frau mal bei ihr nächtigen. Heute morgen hab ich Sie mal rausgelassen und Sie passte auf. Als Sie wieder kam schnappte Sie ein Junges und wollte es raustragen. Gerade noch die Tür zumachen können.
War den ganzen Tag jetzt bei ihr, hab Sie heute Abned wieder rausgelassen und als Sie zurückkam, mich gesehen hat neben der Box, war es Ok. Sie ist rein, hat die Jungen geleckt und sich nebendran gelegt. Sie ist sehr ängtslich und nur entspannt wenn ich da bin. Ich kann die Jungen auch anfassen hochheben zum wiegen ohne das es Sie zu stören scheint. Bei meiner Frau ist das schon kritischer.
Ich kann doch jetzt nicht 3-4 Wochen eine 24std Betreuung gewährleisten. Hab schon Rücken von der scheiss Matratze. Achja und rauslassen ist wohl auch nicht gut hab ich jetzt gelesen, da schnell erneut rollig
Bin für alle Tipps dankbar was man tun könnte. Auch allgemein was die Kitten betrifft. Wir haben zwar 20 Jahre Katzen aber das erste mal Kitten. Und bevor die Aussagen kommen. Ja Sie wird kastriert/sterilisiert und ich bin kein Befürworter für ungehinderte Vermehrung. Mir ist bewusst wieviele Katzen in Heimen sitzen. Ich war erst im Dez im ansässigen und habe alles was wir nach dem einschläfern nicht mehr brauchten gespendet. Ich kenne das Leid dort
 
Zuletzt bearbeitet:

LucaAlexis

Forenprofi
Mitglied seit
25 Juli 2016
Beiträge
3.104
Hallo!
Und Danke, dass ihr die Mama mit Babys aufgenommen habt! Sie hätte da ja sehr viel Glück bei euch gelandet zu sein!
Zur Kittenaufzucht kann ich nichts beisteuern, da melden sich sicherlich noch viele erfahrene Personen, die dir auch helfen können.
Ich kann nur danke sagen und auf Fotos hoffen :zufrieden:
 

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
Ich bekomm wohl doch ein Problem.
Letzte Nacht hat Sie die kleinen über mich drüber in die Bananenkiste zurück getragen. Die hatte ich neu mit Heu und Stroh befüllt und wieder hingestellt.
Vorher ist Sie auch sich umschauend hin und her gelaufen.
Ich würde ja vermuten das ihr das ganze zu unsicher ist jetzt wo die kleinen dann anfangen und munterer werden.
Die Waschküche ist halt eben doch schonmal ein Durchgangsraum.
Die einzige Variante die ich noch hätte wäre das Wohnzimmer. Da liegen meine anderen 3 aber gerne aufm Sofa und wenn ich die jetzt aussperre werden Sie vor der Tür jammern... Oh mann Stress
 

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2013
Beiträge
1.553
ich denke, ich würde die Mutterkatze kastrieren lassen , sofort.

Tja und bei Abwesenheit wahrsceinlich sehen, ob ich sie einsperren kann---wenn es nicht ewig dauert.

Und ein bequemeres BesucherBett anschaffen, auch diese Zeit geht zu Ende.
Ich denke, wenn die Welpen etwas älter sind, vielleicht die Augen geöffnet haben.:pink-heart:
 

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
ich soll die Mutter sofort kastrieren lassen? während sie die kleinen noch säugen muss? kann ich nicht wirklich glauben das dies eine gute idee sein soll
 

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
Ich hab halt auch etwas bedenken Sie jetzt umzusiedeln. Auf jeden Fall ist es Stress für Sie. Andererseits dürfte es auch Stress sein wenn Sie sich unsicher fühlt aber kein Ausweg hat.
Habe gelesen das überforderte Mütter auch gern ma dazu neigen die kleinen tot zu beissen. Das darf auf keinen Fall passieren.
Hat jemand Tipps wie ein Umsiedeln am besten zu meistern wäre ? Es ist jetzt leider doch kein Problemchen mehr und auch etwas dringender.
 

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
Hab den Umzug riskiert. Natürlich zuerst absoluter Stress für Sie und 2x ein kleines geschnappt und wollte es wegtragen aber glücklicherweise hat Sie die Wochen zuvor soviel an Vertrauen zu mir aufgebaut das Sie sich recht schnell beruhigt hat und dann auch in der Box bei den Jungen lag.Ich hab dann natürlich den Tag bei ihr verbracht.
Gestern Abend konnte Sie dann auch sichtlich entspannt auf dem Sofa ma ne kleine Auszeit nehmen. So hab ich Sie bis dato noch nicht unbedingt gesehen. Vorher immer wachsam und nie wirklich entspannt. Frag mich schon wie die das machen ohne wirklich schlafen zu können. Das muss doch Kräftezehrend sein ohne Ende.
Hoffentlich war die Entscheidung gut. Eine bessere Alternative kann ich leider keine anbieten. Das Wohnzimmer ist jetzt halt tabu für alle außer mir und ich versuche die Zeiten wo ich weg bin auch immer mehr zu verlängern. Mal 10min raus dann 15 usw. Hoffe Sie wird jetzt entspannter aber es sieht gut aus.
Alle 4Kitten liegen mit dem Gewicht am 6ten Tag um 190 Gramm.
 

Anhänge

momerix

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.153
Ort
Nähe Hamburg
ja, Amy sieht wirklich sehr entspannt aus :)
Entzückend ist die kleine Fellfamilie :pink-heart:

Ich finde es super, dass du sie aufgenommen hast !!!
Da hat sie großes Glück gehabt und es scheint, sie weiß es auch zu schätzen, indem sie dir vertraut.

Du wirst sicher noch Ratschläge bekommen, hier kennen sich ja Einige mit Kittenaufzucht aus.

Alles Gute :)
 

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
Danke Danke... naja ich wusste schon das ich Sie ein wenig an mich binde wenn Sie Futter bekommt. Das dürfte ja jedem klar sein. Sie war auch nicht komplett Neu in der Gegend. Hab Sie vorher monatelang immer wieder mal gesehen. Eigentlich gehe ich auch immer noch davon aus das Sie irgendwem gehört. Allerdings hat Sie weder ein Chip noch ein Tattoo. Extra auslesen lassen in der TK.
Es weis auch niemand wo Sie hingehört. Es hat mich auf keine Art und Weise irgendeine Suchmeldung erreicht und jetzt is es mir ehrlich gesagt auch egal nach über 2 Monaten. Immerhin hat Sie sich in der Zeit so gut wie gar nicht von unserem Grundstück entfernt. Egal wann ich raus bin, Amy war zu99% vor der Tür. Auch nachts.
Und da Sie zusätzlich nicht sterilisiert war könnte man sowieso kaum von verantwortungsbewusstem Halter sprechen. Ergo... jetzt gehört Sie zu uns.
Aber um zu den Kitten zurückzukommen. Heute hat Sie die komplette Sippschaft aus der Box und hinter das Sofa aufs Laminat geschleppt. Hab jetzt noch eine Kiste zurechtgemacht und in die Rundung hinters Sofa gestellt. Bin mir nicht sicher was es bedeutet, aber da kommt Sie jetzt fast gar nicht mehr raus. Bedeutet das Sie hat nun endlich ihren sicheren Platz gefunden?? In den Varianten vorher war die Öffnung größer oder oben offen. Vllt hat es Sie auch gestört das ich immer wieder mal reingeschaut habe und auch mal reingegriffen habe. Zwar habe ich es vermieden die kleinen andauernd anzufassen und habe eher sie gestreichelt aber evtl war ja schon die Möglichkeit dazu nicht das wahre ??
 

vente

Forenprofi
Mitglied seit
19 Dezember 2013
Beiträge
1.553
ich soll die Mutter sofort kastrieren lassen? während sie die kleinen noch säugen muss? kann ich nicht wirklich glauben das dies eine gute idee sein soll
ich würde die Mutter bis so zur 5 Lebenswoche der Kitten nicht raus lassen.

Sobald die Kitten schon etwas mit futtern,würde ich sie kastrieren lassen (die Mutter!)
Die Kätzin fällt höchstens zwei Tage nach der Op aus,dann säugt sie wieder.

Kätzinnen können zeitnah zur Geurt wieder rollig werden!!!!!!
 

hellyo

Forenprofi
Mitglied seit
22 Oktober 2008
Beiträge
10.567
Ort
Nordhessen
Ich bin neugierig, wie es hier weitergeht.

Ich denke, Amy fühlt sich in ihrer neuen Ecke jetzt sicher, es ist ja auch alles noch neu und aufregend.

Bisher hört es sich aber wirklich gut an.

Viel Glück für Euch und die Fellis.
 

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
Die TK sagte nach 6 Wochen könnte/sollten wir Sie kastrieren lassen. Ma sehen wann. Die neue Behausung im Wohnzimmer verhindert ein Freigang jetzt sowieso da Sie dann an unseren anderen vorbei müsste. Vllt kann ich Sie auch an drinnen gewöhnen, wobei ich da schon so meine Zweifel habe. Unsere sind reine Wohnungskatzen und wollen zum Glück auch nicht raus.
Das wird mich vllt vor ein neues Problem stellen. je nachdem was Amy dann sagt. Fakt ist jedenfalls das Sie einen Termin bekommt bevor ich Sie wieder rauslasse bzw bekommt Sie den sowieso egal ob drin oder draussen. Nicht zuletzt weil ne rollige Katze einen auf die Geduldsprobe stellen kann.
Nun bin ich erstmal froh das Sie nicht mehr so aufgeregt ist und ständig zwischen mir und den Kitten wechselt. Ich deute das jetzt einfach mal als Zeichen das es nun besser passt und beschränke meine Neugier auf das tägliche wiegen. Wie lange muss ich das eigentlich machen ? Man liest zwar das die kleinen pro Tag um 10g zulegen sollten aber wielange steht nirgends oder ich habs übersehen
 
Zuletzt bearbeitet:

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
juhuuuu, es funktioniert.... ihr glaubt gar nicht wie toll so ein Bett ist:grin:
ich bin zur Nebensache und Dosenöffner geworden *freu*
 

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
Hallöchen
Mal ein kleines Update. Alle 4 soweit fit und munter. Gewicht an Tag 9 zwischen 235g und 250g.
Amy akzeptiert die neue Behausung zum Glück weiterhin ohne Probleme.
Scully hat bisher als einzige die Äuglein offen.
 

Anhänge

momerix

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
4.153
Ort
Nähe Hamburg
Wunderschöne Bilder von einer entzückenden Fellfamilie :pink-heart:
 

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
1.686
Ort
Irland
Wie alt sind die Kleinen jetzt? Soweit ich das beurteilen kann, machst Du alles richtig. Täglich wiegen brauchst Du nicht, solange die kleinen fit und munter sind.
Aber wenn Amy es toleriert, ist es natürlich kein Schaden. ;)
Relax, alles ist gut. Sie versorgt die Kleinen super, akzeptiert Dich als Babysitter und Dosenöffner - was will man mehr?
Rauslassen würde ich Amy allerdings auch nicht( ausser sie geht Dir wirklich die Wände hoch...). Wer weiss wohin sie sich verirrt auf ihren Streifzügen und wenn es dumm läuft, hast Du die Kleinen an der Backe und darfst Dich mit Handaufzucht beschäftigen.
Wegen kastrieren: mach Dir bitte keinen Stress. Ja, es kann vorkommen dass Katzen wieder rollig werden, aber das ist Ausnahmesituation und passiert eher, wenn mit den Kleinen was wäre, also ein fremder Kater die Kleinen tötet oder ein Marder sie holt. Dann muss natürlich schnellstmöglich für weiteren Nachwuchs gesorgt werden und Mama wird wieder rollig. Aber solange sie bei Dir sicher im Haus ist und sich ausgiebig um die Kleinen kümmern kann, stellt ihr Hormonhaushalt sich nicht auf weiteren Nachwuchs ein und sie wird erst wieder im Sommer rollig. Also Kastra-Termin bevor Du sie wieder rauslässt und die Kleinen schon gross genug sind, dass sie nicht nur an der Milchbar hängen.
Kastra bei Mädels ist ja doch ein heftiger Eingriff und sie wird für 1-2 Tage nicht wirklich für die Kleinen da sein. Ich würd es riskieren und warten zum Wohle der Kleinen. Jede Katze reagiert anders auf die Kastra, keine Frage. Ich hatte hier schon weibliche Katzen die nach wenigen Stunden wieder fit waren und ich hatte auch weibliche Katzen die ich über Nacht versorgen musste mit Heizdecke und relgemässigen Checks ob sie überhaupt noch leben.... :stumm:

Akzeptiert Amy das Katzenklo? Wie alt schätzt Du sie?
 

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
Die Kleinen kamen am 29.03 zur Welt. Also 12 Tage jetzt.
Gewicht haben 2 die 260g gestern überschritten und die anderen beiden knapp 250g. Was ich so gelesen habe liegen Sie damit sogar über dem Durchschnitt. Bei der Geburt lagen Sie um 90g.
Ist aber auch kein Wunder wenn man bedenkt das Amy 5-6 Mahlzeiten am Tag verputzt:grin:
Dachte ich geh da nach dem Motto wenn Sie es annimmt soll Sie futtern. Da wird Sie sicher selber besser wissen was gut ist. Zumal Sie auch mal die Hälfte stehen lässt um später wieder dran zu gehen.
Rauslassen kommt nicht in Frage solange Sie mir wie du sagst nicht die Wände hoch geht,aber bisher ist Sie sehr umgänglich muss ich sagen. Die meiste Zeit verbringt Sie sowieso bei den kleinen, wobei Sie heute und gestern vermehrt rauskam um mal kurz zu schmusen. Der Mutterinstinkt scheint bei ihr aber sehr ausgeprägt zu sein. Ein falscher Pieps und Sie ist nicht zu halten und geht gucke was los ist.
Bin momentan echt froh das es so klappt. Das sah erstmal nicht so danach aus. Es waren schon einige Bekannte, Freunde und Familie die Kitten gucken wollten aber das läuft gerade mal überhaupt nicht. Am Ende dreht Sie wieder am Rad..nene.
Kastrieren wird in jedem Fall gemacht da ich Sie jetzt einfach behalte. Ich hoff ja mal das Sie auch dableibt. Und so schön das auf der einen Seite auch ist mit den Kitten. Nochmal muss ich das nicht haben. Sie hat mir schon einigen Stress und Ärger eingebracht. Erklär mal Familienmitgliedern die dann gerne eine haben wollen würden das du ihnen aber keine geben wirst weil Sie nicht deinen Anforderungen entsprechen. Gab schon beleidigte Gesichter
Das wiegen toleriert Sie bei mir zumindestens und was anderes haben wir auch nicht ausprobiert. Wobei Sie selbst da sehr sehr aufmerksam wird wenn ich das kleine aus ihrem Sichtfeld nehme und es ihr zu lange dauert. Da kommt sie schon aus de Box und motzt mich an. Aber das ich aufpassen muss wegen kratzen beissen oder so... absolut gar nichts. Sie lässt sie sich sogar unter ihr wegklauen und macht brav Platz
 
Zuletzt bearbeitet:

fairydust

Forenprofi
Mitglied seit
9 April 2016
Beiträge
1.686
Ort
Irland
Gib Amy soviel Futter wie sie mag, auf keinen Fall beschränken, aber das machst Du ja eh nicht. Wollte es nur bestätigen. Sie braucht jetzt natürlich mehr Futter, aber umso besser gedeihen die Kleinen. ;)

Ja, Kitten sind süss, keine Frage, aber werden ja auch irgendwann (viel zu schnell) erwachsene Katzen sein.
Weisst Du schon das Geschlecht der Kleinen? Wäre natürlich ideal, wenn Du sie im Zweierpack vermitteln könntest.
 

Kira-Nicki

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2 April 2018
Beiträge
251
2 Kater 2 Katzen so wie es mir scheint. Allerdings kein Fachmann dafür. Die Gewichtsverteilung könnte aber dafür spechen das die schwarzen Kater sind, da die beiden auch schwerer sind und etwas größere Pfoten haben.
Nene nix beschränken, im Gegenteil. Wir stellen uns sogar den Wecker für en nächtlichen Happen.
 
Ähnliche Themen





Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzen Forum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben