Züchterin Katzenschnupfen

  • Themenstarter Kolibri
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Kolibri

Kolibri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
938
Hallo!

Mein Bruder will sich nun 2 Birmakatzen vom Züchter kaufen. Nun ist es bald soweit.
Die Züchterin hat immer einen guten und seriösen Eindruck gemacht, aber nun ist etwas vorgefallen was mich stutzig macht. Die Kitten sind an Katzenschnupfen erkrankt! Nun verschiebt sich der Abgabetermin. Ein Kater der zur Zucht auserkohren war, muss nun kastriert werden, das ist ja auch alles richtig so. Wenn mein Bruder nun diesen Kater kauft, wird er dann in Zukunft Probleme mit dem Tier bekommen? Er wird ja immer die Erreger ausscheiden. Würdet ihr vom Kauf abraten? Oder was meint ihr?
 
Werbung:
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Was ist das für eine Zucht? Es kann immer etwas passieren. Katzenschnupfen ist seltsam, aber wenn es dumm gelaufen ist... da kann die Zucht noch so seriös sein. Katzen sind keine Maschinen. Daher würde ich es eher allgemein von der Zucht abhängig machen und evtl. im Kaufpreis nach unten gehen.
Vielleicht schreibst Du mehr zur Zucht. Verein, Homepage, Bestand,...
Liebe Grüße
 
Rhani

Rhani

Forenprofi
Mitglied seit
21. Februar 2010
Beiträge
2.282
Hallo,

meine 2 Birmajungs haben auch Schnupfen...
Der eine hat durch falsche TA Behandlung sogar ein geschädigtes Auge.

Laut meinem TA kann bei jeder Katze jederzeit der Schnupfen ausbrechen...Viren kann man jederzeit von der Strasse mit reinschleppen.
Da nützt auch die ganze Impferei nix (natürlich sollte man die trotzdem machen!!), weil der Katzenschnupfenkomplex so groß ist, dass man gar nicht gegen alles impfen kann, besonders weil die Viren ja auch mutieren, sich verändern... etc.

Laut meinem TA (werde mir aber noch eine 2. Meinung einholen!) ist es bei meinen Kitten nun immens wichtig, absolut hochwertig zu füttern, damit der Körper selber, gegen die Schübe ankämpfen kann. Das Immunsystem muss gestärkt werden, dann habe ich bzw. die Jungs eine Chance, dass die Schübe nicht allzu oft und heftig kommen werden.
Aber langfristig gesehen, werden wir 3 ein ganzes Katzenleben was davon haben...
Ich muss jetzt nur nochmal gucken, inwiefern meine beiden Virenträger eine Gefahr für andere Katzenhalter sind...da bin ich noch nicht weiter. Nächste Woche kommt zu mir ein Begalen Züchter. Ich möchte natürlich nicht, dass der unsere Viren in seinen Bestand mit einschleppt..das wäre mir unfassbar unangenehm.

Übrigens, wegen der Sache habe ich meine 2 Jungs zum Preis von einem bekommen. Dies aber hauptsächlich wegen des geschädigten Auges.

Ob du die Kitten nun nehmen solltest... das muss jeder für sich selber wissen... wie gesagt, u.U. hat man ein ganzes Leben Theater damit, andererseits kann es wohl bei jeder Katze jederzeit dazu kommen...

Es scheint ein sehr umfangreiches, schwieriges Thema zu sein... und ich bin erst am Anfang meiner Recherchen dazu...

Lass uns doch bitte wissen wie du weitermachst, es würde mich brennend interessieren!

P.S. oh, ich seh grade... DIE Zucht... die sind bei mir in der Nähe, meine 2 sind aber nicht von denen... hatte noch nie Kontakt zu denen, hab da aber mal was gehört. Wenn es dich interessiert, gerne per PN.
 
Zuletzt bearbeitet:
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
Trat der Schnupfen zufällig innerhalb weniger Tage nach der Impfung auf?
 
Kolibri

Kolibri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
938
Trat der Schnupfen zufällig innerhalb weniger Tage nach der Impfung auf?

Nein, sie wollte die Kitten zum Impfen bringen, dann kam der Ausbruch.
Sie ärgert sich selber, dass sie nicht früher schon zum impfen gegangen ist.
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
Wurde ein Abstrich gemacht? Ist der Errger nachgewiesen?
Welche Symptome zeigen die Kitten? Sind alle betroffen?
 
Kolibri

Kolibri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
938
Mein Bruder will sich ein Kitten holen und einen 8 Monate alten Kater.

Der Ältere soll 400€ kosten und der Kleine 500€, sie ist im Preis schon runtergegangen.
 
Quasy

Quasy

Forenprofi
Mitglied seit
5. September 2009
Beiträge
10.309
Ort
Badisch Sibirien
Was mir daran sofort aufgefallen ist: Ab der vierten Woche dürfen die kleinen Besuch empfangen. Zudem werden sie alle zwei Wochen komplett entwurmt. Das stört die natürliche Immunabwehr. Dadurch ist der Schnupfen kein großes Wunder. Seltsame Einstellung zur Frühkastration.

Ansonsten klingt mir der Rest ganz gut. Die Persönlichen Diskrepanzen (siehe Stellungnahme) einmal ausgenommen. Birgt einen dumpfen Beigeschmack, doch insgesamt muss die "Qualität" stimmen.

Ich würde immer vom Allgemeinen ausgehen. Punkte, die ich für wichtig erachte um einen ersten Eindruck zu gewinnen, sind stimmig. Kitten werden gechipt & geimpft, erst ab 13 Wochen abgegeben, mit Stammbaum (auf ein Gesundheitszeugnis würde ich bestehen), ist in einem Verein gemeldet, hat einen überschaubaren Bestand mit nicht allzu vielen Würfen und sorgt sich um eine gute Ernährung.

Ob ich da nun kaufen würde oder nicht kann ich nicht sagen. Aber telefonieren und nachfragen evtl. auch Besuchen würde ich aus dieser Ausgangssituation heraus.

Wenn ihr noch behandeln müsst oder Folgeschäden bleiben, würde ich nach einer Vergünstigung fragen, ja. Ist aber auch nur einer persönliche Einschätzung, da ich nicht 700€ für ein Kitten bezahle, wo noch 200€ Behandlung hinzukommen. Oder Ihr holt die Katzen erst ab (würde ich ohnehin empfehlen), wenn sie wieder vollkommen gesund sind.

Liebe Grüße :)
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
Ähm....also der Preis sollte nun nicht das Argument sein die Katzen trotzdem zu nehmen!

Der Auslöser des Schnupfens kann so einiges sein. Es muß nicht das Herpes- oder Calicivirus sein und nur diese beiden würden die Katzen vermutlich lebenslang tragen. Es gibt auch Bakterien, die Schnupfen auslösen. Die bekommt man in den Griff, ohne daß immer wieder ein Schnupfen bei der Katze aufflammt.
 
Kolibri

Kolibri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
938
  • #10
Ähm....also der Preis sollte nun nicht das Argument sein die Katzen trotzdem zu nehmen!...

Natürlich nicht! Tut mir leid, so sollte es nicht rüberkommen!:)

@Quasi: Danke dass du die Seite mal unter die Lupe genommen hast!
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
  • #11
Schade, daß du die Fragen nicht beantwortet hast...
 
Werbung:
L

Löckchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
25. März 2010
Beiträge
411
Ort
Nähe Hannover
  • #12
Ich denke, es spricht für den Züchter, wenn er später abgibt, weil die Kleinen einen Schnupfen haben. Wir haben unseren Ragdoll damals total verschnupft bekommen und uns wurde gesagt, dass er behandelt wurde und in ein paar Tagen alles wieder gut ist. Seitdem ist er Dauerpatient bei TA. Nun ja, wir lieben ihn, aber ein Geschenk ist dieser Katzenschnupfen sicherlich nicht. Ich würde den Kleinen erst nehmen, wenn er wieder gesund ist und mir schriftlich vorgelegt werden kann, dass er virenfrei ist.
Wenn ich mich richtig informiert habe, kann man das mittels eines Abstriches feststellen.
 
Kolibri

Kolibri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
938
  • #13
Schade, daß du die Fragen nicht beantwortet hast...

Sorry ich kann dir die Fragen leider nicht beantworten. Bin in dem Punkt genauso ratlos. Mein Bruder is noch auf Arbeit und ich hab keinen direkten Kontakt zur Züchterin.
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
  • #14
Sorry ich kann dir die Fragen leider nicht beantworten. Bin in dem Punkt genauso ratlos. Mein Bruder is noch auf Arbeit und ich hab keinen direkten Kontakt zur Züchterin.

Achso, ok. Ich würde erstmal den Erreger abklären lassen und dann weiterschauen. Die Katzen sollten auch erst dann übernommen werden, wenn sie wieder gesund sind. Ein Preisnachlass spricht nicht zwingend dafür, daß die Züchterin 'seriös' ist. Man könnte dann nämlich auch folgenden gedankengang der Züchterin interpretieren: 'Machen wir sie mal günstiger, hauptsache sie kommen weg!'
Krankheiten können vorkommen und wenn sie vollends abheilen, ist das auch ok und legitim. Ein Preisnachlass ist dann nicht notwendig. Katzen, die ihr Leben lang hin und wieder Probleme mit Schnupfen haben werden oder gar chronisch dauerhaft krank bleiben würde ich gegen eine Schutzgebühr abgeben.

Ist denn der 8 Monate alte Kater auch betroffen???
 
Kolibri

Kolibri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
938
  • #15
Also es war definitiv Katzenschnupfen, leider. Die Kleinen sind soweit aber wieder gut drauf, machen einen gesunden und munteren Eindruck. Haben klare Augen. Der Kater bleibt zur Aufsicht auch noch eine Woche länger bei der Züchterin.
Gut find ich auch dass die Züchterin absolut ehrlich ist und sie sagt auch, dass es beim Kater (Diego) bei Stress wieder zu einem Ausbruch kommen kann.
Diego war am wenigsten betroffen, ganz schlimm hat es Dacia getroffen, sie behalten sie aber auch. Wahrscheinlich gerade deswegen.
Im Haus sind nur die Kitten betroffen, den anderen geht es gut. Die Züchterin kann es sich selbst nicht erklären wie das passieren konnte, sie hatte sowas auch noch nie.
Nun ist halt die schwierige Frage, nur den älteren zu nehmen und den Kleinen da lassen oder beide nehmen? das alles immer so kompliziert sein muss.:rolleyes::massaker:
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
  • #16
Wie gesagt, Katzenschnupfen ist nicht gleich Katzenschnupfen. Es gibt verschiedene Erreger, die Katzenschnupfen auslösen. Da kommt es drauf an, was es ist. Es können Viren oder Bakterien sein. Bei Viren hat man schlechte Karten. Bei Bakterien nicht.

Anhand deiner Erzählungen scheint der Schnupfen nicht lange präsent gewesen zu sein, oder? Das spricht nicht für Viren.
 
SugarIslands

SugarIslands

Forenprofi
Mitglied seit
10. September 2010
Beiträge
1.299
  • #17
Nun ist halt die schwierige Frage, nur den älteren zu nehmen und den Kleinen da lassen oder beide nehmen? das alles immer so kompliziert sein muss.:rolleyes::massaker:

Das kann dir so keiner beantworten ohne den Verursacher des Schnupfens zu kennen. Wenn es Viren sind, dann trägt auch der ältere Kater diese und so kann es auch bei ihm in Stressituationen zum Schnupfen kommen.
 
Gini

Gini

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
8.786
  • #18
Vor Jahren hatte ich mal einen kleinen Birmakater reserviert, ein etwas jüngerer Wurf bei der Züchterin ging zu der Zeit das erste Mal zum Impfen, bei einem der jüngeren Kater kam es durch die Impfung zum Katzenschnupfen, mir war das zu heikel und ich habe das Katerchen wieder abgesagt, weil ich einfach nicht wusste, ob er nicht doch etwas mitbringt und auf unsere anderen Katzen überträgt. Durch Zufall habe ich grad über Umwege das neue Frauchen des Katzenschnupfenkaters kennen gelernt, der Süße ist leider nur zwei Jahre alt geworden :(
 
Kolibri

Kolibri

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. April 2011
Beiträge
938
  • #19
:eek:Gini meinst du haargenau die Züchterin?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Kerstin1004
Antworten
55
Aufrufe
9K
Kerstin1004
Kerstin1004
J
Antworten
14
Aufrufe
8K
carloS
C
Sugarskull
Antworten
149
Aufrufe
25K
racoonie
racoonie
M
Antworten
6
Aufrufe
215
N
vani07
2
Antworten
32
Aufrufe
6K
Quartett
Q

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben