Zu welcher Rasse gehört mein Kater

S

Spikyy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. September 2016
Beiträge
2
Hallo liebe Katzenfreunde,

könntet ihr mir helfen herauszufinden welcher Art Rasse zu meinem Kater passt.
Die Familie von denen ich damals deinen kleinen 12 Wochen jungen Kater geholt habe, sagten mir dass es sich hierbei um einen Main-Coon/Perser mix handelt.
Was meint ihr?

Mein Kater "Spiky", 5 Jahre alt und wiegt ca. 6,5 - 7 Kg
Er hat kurze Beine, schwarze Pfoten und einen Kurzen Schwanz, also fast die Hälfte von seinem Körper. Er ist Grau/Schwarz getigert und unten am Bauch ist er hellbräunlich oder auch dunkel Blond. Sein Fell ist nicht richtig kurz aber auch nicht lang und total flauschig und seidig.

Ich danke euch schonmal für die Hilfe :)
 

Anhänge

  • image.jpg
    image.jpg
    164,2 KB · Aufrufe: 139
  • image.jpeg
    image.jpeg
    131 KB · Aufrufe: 132
Werbung:
P

paula14

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2014
Beiträge
209
Du hast einen hübschen Lastrami.
Dein Kater ist eine ganz normale Hauskatze.
Keine Rasse zu erkennen.
Eine Rassekatze hat einen Stammbaum.
 
S

Spikyy

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. September 2016
Beiträge
2
Du hast einen hübschen Lastrami.
Dein Kater ist eine ganz normale Hauskatze.
Keine Rasse zu erkennen.
Eine Rassekatze hat einen Stammbaum.

Ja so vom rein äußerlichen sehe ich halt bei ihm jetzt auch nichts besonderes, als er noch ein Baby war, hatte er noch ein etwas längeres Fell und sag wirklich aus wie ein Coonie Baby, doch das ist dann immer weniger geworden. Die Mutter habe ich ja damals bei der Familie zu Gesicht bekommen es war wirklich eine Coonie Mutter, der Vater angeblich irgendein Kater aber sie wussten nicht welcher genau, in der Nachbarschaft war halt ein Männlicher Perser. Ich denke aber jedoch das der Vater kein Perser war, eher eine normale Hauskatze.
Ich liebe meinen Kater so oder so egal welcher Rasse er angehört, jedoch was ich nicht so toll finde wenn die Familie mich damals übers Ohr gehauen hat. Hab ja auch immerhin 350€ für den kleinen bezahlt. Ist mir aber egal, mein Kater ist halt mein Kind 😂
 
P

paula14

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Dezember 2014
Beiträge
209
Ich liebe meinen Kater so oder so egal welcher Rasse er angehört, jedoch was ich nicht so toll finde wenn die Familie mich damals übers Ohr gehauen hat. Hab ja auch immerhin 350€ für den kleinen bezahlt.

Da kann ich leider nur sagen, selber Schuld.
Wenn ich eine Rassekatze haben will dann gehe ich zu einem Züchter und informiere mich im Vorfeld über die Rasse.
Hat dein Kater eigentlich einen Kumpel?
Katzen sind nämlich keine Einzelgänger.
Wäre schön wenn du dich in das Thema auch mal einlesen würdest :)
 
saurier

saurier

Forenprofi
Mitglied seit
2. August 2016
Beiträge
1.639
Ja so vom rein äußerlichen sehe ich halt bei ihm jetzt auch nichts besonderes, als er noch ein Baby war, hatte er noch ein etwas längeres Fell und sag wirklich aus wie ein Coonie Baby, doch das ist dann immer weniger geworden. Die Mutter habe ich ja damals bei der Familie zu Gesicht bekommen es war wirklich eine Coonie Mutter, der Vater angeblich irgendein Kater aber sie wussten nicht welcher genau, in der Nachbarschaft war halt ein Männlicher Perser. Ich denke aber jedoch das der Vater kein Perser war, eher eine normale Hauskatze. [...]
Solange du bei einem Vermehrer kaufst und die Mutter nur "siehst" (keinen Abstammungsnachweis und die entsprechende Zuchterlaubnis), es sich aber um keine vereinsgebundene Cattery handelt, geh' eher davon aus, dass schon die Elterntiere Look-alikes waren...

[...] Ich liebe meinen Kater so oder so egal welcher Rasse er angehört, [...]
Er gehört keiner Rasse an, sonst wüsstest du es ;).

[...] jedoch was ich nicht so toll finde wenn die Familie mich damals übers Ohr gehauen hat. Hab ja auch immerhin 350€ für den kleinen bezahlt. [...]
Wenn man sich ein bisschen vor den Kauf informiert (so viel, wie für das neue Handy oder den Flach-TV), es handelt sich schließlich um ein Lebewesen, kann einen doch keiner "über's Ohr" hauen - denn dann weiß man, was man für eine Rassekatze zahlt (und warum und worauf man achten muss) und dass man ansonsten Vermehrer unterstützt, wenn man Look-alikes kauft. Ein Verkäufer kann einem nur das verkaufen, was man kauft... ;)

[...] Ist mir aber egal, mein Kater ist halt mein Kind 😂
Und genau da liegt leider das Problem - egal, ob man Vermehrer unterstützt und die immer weiter machen dürfen, weil man ihnen Geld in den Rachen wirft - genau eine solche Einstellung führt dazu, dass solche Leute immer weitermachen - sie finden ja Kunden... :(.

Zum Thema Rasse noch das:

„Welche Rasse hat meine Katze?“, ist eine der häufigsten gestellten Fragen in den diversen Katzenforen. Dabei ist die Antwort recht einfach: „Die Rasse ist auf dem Stammbaum abzulesen.“

Eigentlich sollte damit alles gesagt sein, aber dann geht meist die Diskussion los. Ob man nicht wenigsten grob sagen könne, welche Rasse das Tier haben könnte, wird man dann oft gefragt. Nein, das kann man nicht, denn Rasse definiert sich tatsächlich hauptsächlich über die besagten Papiere.

Was man sagen kann, ist, welche Merkmale eine Katze aufweist, z.B. Felllänge oder besondere Färbungen. Aber auch, wenn diese vielleicht für einige Rassen typisch sind, sind es keine Rassemerkmale an sich. So kann es sich um einen (Halb)Langhaar-Mix, einen Point-Mix oder einen Kurzhaar-Mix handeln, aber eben ohne Rassebezeichnung. Schon die Aussage „Siam-Mix“ für ein Pointtier, ist in der Regel faktisch falsch, denn das würde bedeuten, dass mindestens ein Elternteil nachweislich ein Rassetier (mit Papieren ) war.

Liebe Fragenden – seid also bitte nicht böse, wenn euch niemand eure Frage nach einer Rasse beantwortet und „wunderschöne Hauskatze“, „Lastami“(LAndSTRaßenMIx) oder „FWWK“ (Feld-Wald und WiesenKatze) schreibt. Und auch eine Europäisch Kurzhaar (EKH / in Anlehnung an BKH oder OKH) wäre eine Rassekatze, die aus einem Züchterhaushalt (in Deutschland gibt es, soweit ich weiß, keine Züchter, wohl aber z.B. in Skandinavien) stammt. Wenn, dann handelt es sich um eine EHK, eine europäische Hauskatze.

Das wertet euer Tier keinesfalls ab (!), bitte nicht falsch verstehen, es basiert einfach nur auf den Fakten.

Daher: Wer sich fragt, welche „Rasse“ sein Tier hat, dem sei gesagt, dass Rasse definitionsbedingt vor allem etwas mit den Papieren zu tun hat, wer für sein Tier keine hat, hat also auch kein Rassetier. Das ist nicht elitär oder arrogant gemeint, sondern einfach nur faktisch. Wer keinen Führerschein hat, darf auch kein Autofahren – ob er es könnte, ist nicht der Punkt. Ob also die Katze „so aussieht als ob“, ist nicht der entscheidende Punkt, der über Rasse befindet.
 
Cassis

Cassis

Forenprofi
Mitglied seit
5. Oktober 2015
Beiträge
2.489
Ort
Mittelfranken
Hab ja auch immerhin 350€ für den kleinen bezahlt. Ist mir aber egal, mein Kater ist halt mein Kind ��

Willkommen hier im Forum - und natürlich ist es ärgerlich, dass du einem Betrüger zum Opfer gefallen bist, der dir einen (unbestritten niedlichen :)) Wald- und Wiesen-Mix als “Rasse-Mix“ verhökert hat. Ich sehe es aber so wie Saurier - da hättest du dich besser informieren müssen. Wenn du von der Mutter keine Papiere gesehen hat, war sie sicher keine Maine Coon. - Haja, so zahlt man eben Lehrgeld.

Es gibt hier einen ganzen Thread zum Thema Vermehrer-Maschen: http://www.katzen-forum.net/frust-und-mecker-ecke/194215-ebay-anzeigen-zum-kopfschuetteln.html?highlight=ebay. In die Anzeige “Main-Coon-Mix“ zu schreiben, scheint ein sehr beliebter Trick zu sein - damit lässt sich wohl jedes Kitten für 300€ aufwärts verkaufen. :rolleyes:

Lebt Spiky denn allein bei euch?
 

Ähnliche Themen

Mafiakuchen
Antworten
9
Aufrufe
2K
Mafiakuchen
Mafiakuchen
FindusLuna
Antworten
14
Aufrufe
931
Rickie
Rickie
Sonja961
Antworten
6
Aufrufe
5K
Catskind
I
Antworten
45
Aufrufe
7K
C
J
Antworten
6
Aufrufe
984
Zugvogel
Z

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben