Zu viel Fleisch im Futter

B

BeBabe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
13
Hallo zusammen,

da hatte ich mich jetzt hier soweit eingelesen und gedacht, wir füttern nur gutes für die Mietzen und dann kommt der Tierarzt und verunsichert uns.

Meine zwei Kater sind 16 Wochen alt. Eric hat leider quasi ständig einen Blähbauch. Zwei Kotproben beim Tierarzt hatten "viel unverdautes Futter" als Ergebnis. Bei der ersten Kotprobe waren auch noch jede Menge Spulwürmer zu finden und die Vermutung ging dahin, dass das Unverdaute auch mit den Würmern zusammenhängen könnte.
Bei der zweiten Kotprobe (1 Woche nach zwei Wurmkuren in Abstand von 2 Wochen) war aber immernoch unverdautes Futter zu finden, aber keine Würmer mehr.
Nachdem der Doc sich die von uns mitgebrachten Futtersorten (Cashet Select, Grau, Macs, Cat's Finefood) angeschaut hat, sagte er, dass das unverdaute Futter kein Wunder wäre. Das Futter enthält viel zu viel Fleisch, so viel kann eine Katze nicht verarbeiten. Eine Maus würde nur zu ca. 35-40% Fleisch bestehen, Rest Knochen usw.
Wir sollten das Futter mit Haferflocken, Gemüseflocken o.ä. strecken.

Was sagt ihr dazu?

Grüße Bebabe
 
Werbung:
KristinaS

KristinaS

Forenprofi
Mitglied seit
28. Juli 2008
Beiträge
3.056
Alter
47
Ort
Marzipanien
Klingt für mich nach absolutem Blödsinn. Wenn ich bedenke, wieviele Foris hier Barfen... und Getreide dazumischen halte ich für echt bedenklich!

Ich hoffe aber, daß hier noch kompetentere antworten.
 
Faulaffenschaf

Faulaffenschaf

Forenprofi
Mitglied seit
24. November 2009
Beiträge
11.651
Frag deinen TA mal , ob er vielleicht die Ernährung von Hunden udn katzen verwechselt hat:confused:

Katzen sind CARNIVOREN und ernäühren sich üblicherweise getreidefei!

dein TA sollte mal ein großes BB machen und schauen, ob die Leber und Pankreasdwerte ok sind... Das klingt eher nach einer Verdauungs - oder EnzyStörung,.als nach falscher Fütterung
 
Zuletzt bearbeitet:
cat81

cat81

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. Juli 2011
Beiträge
433
Zuviel Fleisch? Was ist das denn für ein Spinner? Was für ein Schwachsinn......
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Ich vermute, es kommt nicht so sehr drauf an, wie das Futter zusammengesetzt ist, sondern darauf, was der Darm gewöhnt und wie er jetzt durch Wurmbefall samt Behandlung belastet ist; das kann absolut dazu führen, daß die Verdauung nicht mehr optimal funktionieren kann.

Welche darmbelastenden Behandlungen gab es, bevor die Katzen bei Euch waren, was bekamen sie als Katzenkinder nach dem Entwöhnen an Futter?


Zugvogel
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
Die Aussage Deines TA ist aus meiner Sicht falsch - Katzen sind reine Fleischfresser - und zuviel Fleisch - geht nicht ...

Wenn es so wäre müsste Deine zweite Katze die gleichen Probleme haben - hat sie nicht - oder irre ich mich.

Wenn das Futter nicht gut verarbeitet werden könnte es an der BSD liegen - ich würde mir einen anderen TA suchen - und der schlechten Verwertung des Futters "auf den Grund" gehen...
 
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
Natürlich besteht eine Maus auch aus Fell, Knochen etc. Aber das wird von den meisten Futtermittelherstellern ja berücksichtigt und das Futter besteht nicht nur aus reinem Muskelfleisch, sondern auch aus den so genannten tierischen Nebenerzeugnissen. "Zu viel Fleisch" ist daher absoluter Blödsinn. Eher könnte es schon sein, dass er zB den Reis im Grau nicht verträgt.

Der Blähbauch kann durchaus mit den Würmern zusammenhängen. Der Darm braucht einige Zeit, um sich vom Wurmbefall und der Behandlung zu erhohlen. Nachhelfen kann man mit verschiedenen Mitteln für den Darmaufbau, die "gute" Darmbakterien enthalten, Dr. Wolz Darmflora Plus zum Beispiel. Heilerde ist auch nicht schlecht.

Falls es nicht besser wird, könnte man über eine weitere Kotprobe die Futterverwertung messen lassen - das gibt Aufschluss darüber, wie gut Fett, Proteine und Kohlehydrate verwertet werden können und weißt eben auf Probleme mit der Bauchspeicheldrüse hin (siehe schepis Posting).
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
Neee, jetzt hört aber auf, eine Miez von 16 Wochen schon BSP-Probleme? :eek:


Zugvogel
 
B

BeBabe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
13
Wow... so viele Antworten in so kurzer Zeit.

@Zugvogel:
Die beiden haben bis zur 8. Woche zwei Wurmkuren (irgendsoeine, die man in den Nacken träufelt?) bekommen und bis dahin als Futter ausschließlich Discounterfutter, immer 400g Dosen, nicht näher definiert. Lt. vorheriger Besitzerin wäre ein wenig Zucker für Katzen nicht schlimm.
Ab der 8. Woche dann bei uns für 2 Wochen nur Cashet Select, in der 10. Woche war beim TA dann die Feststellung des Blähbauches/Luft im Darm und die Feststellung der Würmer.
Auf die "Futterumstellung" haben beide nicht mit Durchfall reagiert, ist alles ziemlich problemlos von statten gegangen.

@ schepi0815
Nein, der zweite hat das Problem nicht.
BSD = Bauchspeicheldrüse?
 
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #11
Kann denn ein Winzling mit angeborener BSP-Störung immerhin 16 Wochen alt werden? :confused:


Zugvogel
 
Werbung:
B

BeBabe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
13
  • #12
"Zu viel Fleisch" ist daher absoluter Blödsinn. Eher könnte es schon sein, dass er zB den Reis im Grau nicht verträgt.
Hatte er aber auch nach 2 Wochen ausschließlich Cashet Select, aber da hatte er ja auch die Würmer.

Der Blähbauch kann durchaus mit den Würmern zusammenhängen. Der Darm braucht einige Zeit, um sich vom Wurmbefall und der Behandlung zu erhohlen. Nachhelfen kann man mit verschiedenen Mitteln für den Darmaufbau, die "gute" Darmbakterien enthalten, Dr. Wolz Darmflora Plus zum Beispiel. Heilerde ist auch nicht schlecht.

Wie lange kann das nach einer Wurmkur dauern? Kot sieht übrigens normal aus, kein Durchfall.
 
schepi0815

schepi0815

Forenprofi
Mitglied seit
16. Mai 2008
Beiträge
3.595
Ort
Berlin
  • #13
@ schepi0815
Nein, der zweite hat das Problem nicht.
BSD = Bauchspeicheldrüse?

ja - sorry für die Abkürzung ...

Ich kann nur aus der Erfahrung mit Flori berichten - er hat eine Futtermittelunverträglichkeit - und wir hatten auch ein Kotprofil erstellen lassen - bei ihm war die Verwertung vollkommen in Ordnung ...
 
Zuletzt bearbeitet:
B

BeBabe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
13
  • #14
juniper1981

juniper1981

Forenprofi
Mitglied seit
5. Mai 2010
Beiträge
6.061
Ort
hier
  • #15
Ich kann nicht genau sagen, wie lang, Würmer hatten wir hier noch nicht ;) (nur andere unangenehme Darmgeschichten).
Wahrscheinlich ist es individuell.

Andere Foris wissen da sicher mehr.
 
B

BeBabe

Neuer Benutzer
Mitglied seit
9. August 2011
Beiträge
13
  • #17
Schokobraun, bei beiden, eher wenig dunkler.


Außerdem haben beide zwischen den Impfungen (4 Wochen) 700g zugenommen. Wenn er das Futter nicht richtig verwerten könnte, dann würde er doch auch nicht so zunehmen.
Der TA hat uns auch Lefax für den Blähbauch empfohlen. Hab jetzt Saft für Babys mit dem Lefax-Wirkstoff und ohne Zucker und Alkohol gekauft. Weiß aber noch nicht, ob ich ihm das geben sollte.
 
Zuletzt bearbeitet:
Z

Zugvogel

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
44.190
Ort
BaWü
  • #20
Durchfall nach Würmern und der Behandlung kann sehr lange anhalten, es kommt halt immer auf die Miezen an, wie gut ihre Gesamtkonstitution ist.

Die wievielte Wurmmittelgabe war das jetzt insgesamt in den 16 Lebenswochen? Gabs noch andre Krankheiten, die medikamentös behandelt werden mußten?



Zugvogel
 
Werbung:

Ähnliche Themen

DeFra
Antworten
14
Aufrufe
1K
Barbarossa
Barbarossa
Risen Raven
Antworten
22
Aufrufe
8K
Risen Raven
Risen Raven
F
Antworten
68
Aufrufe
7K
Felix98
F
F
2 3
Antworten
57
Aufrufe
2K
Familie_Glamper
F

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben