Zu viel Druck oder Grund zur Sorge? - Haarausfall

BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
Hallo liebe Forengemeinde,

lange gab es keinen Beitrag mehr von meiner Seite, da alles super lief, doch jetzt benötige ich einen kleinen Rat von erfahrener Seite.

Und zwar bin ich von einem dreitägigen Städtetrip zurückgekehrt und wurde freudig begrüßt. Meine Catsitterin hat sich liebevoll und mehrmals täglich um die beiden Miezen gekümmert und auch nichts auffälliges bemerkt. Jedenfalls fiel mir auf, dass Merle ziemlich haarte, sodass ich sie gleich intensiv mit dem Furminator "bearbeitete", glücklicherweise liebt sie dieses Teil. Meistens stelle ich nach einiger Zeit fest, dass sich weniger Haare lösen, was für mich das Zeichen ist, aufzuhören. Doch dieses Mal hatte ich das Gefühl, dass der Furminator immer die gleiche Menge Haare zu Tage beförderte, dachte aber an den Fellwechsel. Ja und plötzlich stellte ich erschrocken fest, dass sich eine leicht lichte Stelle bildete. Ich habe natürlich sofort aufgehört! Jetzt weiß ich nicht, ob ich vielleicht einfach zuviel Druck ausgeübt habe, schlichtweg zu lange furminiert habe oder Merle an einer Mangelerscheinung leidet?! Irgendwie mache ich mir nun Sorgen...Sie zeigt überhaupt keine Verhaltensauffälligkeiten oder dergleichen. Eine Freundin meinte allerdings letztens zu mir, dass ihr Fell nicht wirklich glänzt. Nun es strahlt jetzt nicht wie z.B. bei Lackfellchen aber ich finde schon, dass es "seidenmatt" glänzt.

Also, hattet ihr das mit dem Furminator auch schon einmal erlebt? Ist diese Bürste doch nicht so empfehlenswert? Oder sollte ich mit ihr zum Tierarzt oder vielleicht erst einmal anderes Futter verwenden? (Momentan füttere ich hauptsächlich Macs sowie Leonardo, Christopherus, Ropocat, Amadeus...selten Topic aus dem Aldi)

Danke für eure Hilfe. Fotos kann ich natürlich gerne machen, falla das hilft. :massaker:

Viele Grüße
Katniss
 
Werbung:
engelsstaub

engelsstaub

Forenprofi
Mitglied seit
26. August 2007
Beiträge
26.989
Mir war das auch schon mit dem Furminator passiert. Der ist echt unschlagbar, aber man muss da schon aufpassen, dass man die Katze nicht zu lange an einer Stelle damit "kämmt"! Dann wird das Fell wirklich stellenweise sehr dünn.
Flugs einmal komplett durchkämmen mit dem Furminator und dann echt auf eine Bürste wechseln.

Emily hat viel Unterwolle und sie wird 1x wöchentlich durchgebürstet. Der Furminator kommt alle 3-4 Monate zum Einsatz und da kommt extrem viel Fell aus der Katze. Da muss man echt aufpassen.
Das wird nachwachsen. Behalte es im Blick, aber ich denke, dass du die Stellen zu intensiv "bearbeitet hattest".
 
BritishShorthairLove

BritishShorthairLove

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. November 2014
Beiträge
135
Puh, das beruhigt mich ein klein wenig, obwohl ich natürlich ein schlechtes Gewissen habe, dass meine Prinzessin nun mit dieser lichten Stelle herumrennen muss. :stumm:

Habt ihr für mich denn eine Bürstenempfehlung? :)
 
JK600

JK600

Forenprofi
Mitglied seit
19. September 2011
Beiträge
3.001
Der Furminator zerstört bei den Briten wirklich die schöne Unterwolle.
Würde ich nicht mehr nehmen.

Prinzipiell bürste ich eher weniger, die sehen doch immer schön aus und verfilzen tut bei denen auch nichts.

Eigentlich kannst du jede Bürste nehmen. Ich habe eine zweiseitige, die hat Bürsten und auf der anderen Seite Zinken.
Und dann habe ich auch noch so eine Zupfbüste.
Aber du kannst sie auch mit einem feuchten Fenster Tuch abreiben, das nimmt auch die losen Haare auf.
 
C

Calyk

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. Mai 2015
Beiträge
12
Hallo,


Kann mich da nur engelstaub anschließen. Der furminator ist eine geniale Erfindung aber sollte nicht so oft benutzt werden. Hab mich auch letztens schon gewundert weshalb der perser den immer dünner erscheint...naja bis ich mal auf den Trichter kam, dass es am furminator liegt.
 
YunaNox

YunaNox

Forenprofi
Mitglied seit
14. Oktober 2014
Beiträge
1.927
Ort
Österreich
Ich hab für Nox einen Kong Zoom Groom, der holt die Haare auch recht gut raus. Und er liebt es damit gebürstet zu werden. Kommt immer sofort her wenn er die Bürste sieht und schmeißt sich schnurrend vor meine Beine :D Yuna hat eh so seidig weiches Fell, die haart fast gar nicht und wenn dann hilft wirklich ein feuchtes Tuch am besten.
 
K

Kitti67

Benutzer
Mitglied seit
27. Juni 2015
Beiträge
31
Hallo
Also ich denke, du hast es mit dem Furminator einfach übertrieben.
Das schneidet ja die Haare ab und bürstet sie nicht aus.
Lass ihn einfach mal weg und kuck was passiert.
Mit freundlichen Grüßen

Kitti67
 

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben