Zu laut den den Untermieter....

Hollie

Hollie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
357
Ort
Gaggenau
Hallo,
brauche bitte dringend euren Rat……
Ich wohne im ersten Stock, d.h. unter mir wohnt jemand.
Meine Hollie hat die Angewohnheit im Schlafzimmer auf die Fensterbank zu springen.
Wir haben Parkettböden und beim runterspringen gibt das dann schon einen gewissen „Schlag“ und meine Untermieter haben mir bestätigt das sie es hören (stört).
Tagsüber kein Problem, aber nachts eben. Ich habe extra bodenlange Gardinen die ich zuziehe und mit Wäscheklammern zusammenklipse, aber sie hat schon rausgekriegt
wie sie darunter schlupfen kann und dann hochspringen.
Außerdem habe ich Angst dass sie sich verheddert und dann mit der kompletten Gardinenstange runterfällt.

Heute Nacht war auch wieder chaotisch. Hollie ist nicht gerade sehr ausdauernd
im stillsitzen……. um 3.00 heute morgen war die Nacht rum. Sie ist andauernd
hoch und wieder runter gesprungen. Ich hab sie ausgesperrt, dann kratzt sie
an der Tür und mauzt, also lass ich sie wieder rein. Dann hab ich das Federbett
und Kopfkissen auf den Boden geworfen, sie springt drüber……….

Ich habe gelesen es gibt solche Sprays wo man Katzen von bestimmten Dingen/Orten
fern halten kann. Hat hier jemand Erfahrung und taugt das Zeug was?? Wie muss
man es anwenden?? Könnte ich das einfach aufs Fensterbrett sprühen??
Riechen wir das auch??

Lauter Fragen, ich weiß, aber die kurzen Nächte häufen sich……… und wenn jetzt
die warme Jahreszeit kommt bleibt meine Schlafzimmertür eigentlich offen.
Bis dahin will ich das „Problem“ gelöst haben.

Vielen Dank für Eure Infos.
Ich wünsch euch einen schönen Tag – gähn –
Es grüßt Euch die etwas „geräderte“ Su
 
Werbung:
D

Danny67

Gast
Ich habe gelesen es gibt solche Sprays wo man Katzen von bestimmten Dingen/Orten
fern halten kann. Hat hier jemand Erfahrung und taugt das Zeug was?? Wie muss
man es anwenden?? Könnte ich das einfach aufs Fensterbrett sprühen??
Riechen wir das auch??

Warum so kompliziert???? :confused:

Fahr ins gelbe Möbelhaus mit dem Elch und hol Dir einen Teppich und leg den einfach unter das Fenster - dann ist allen geholfen und Du hast keinen Stress mehr.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Warum so kompliziert???? :confused:

Fahr ins gelbe Möbelhaus mit dem Elch und hol Dir einen Teppich und leg den einfach unter das Fenster - dann ist allen geholfen und Du hast keinen Stress mehr.


genau!
außerdem gibts im gelben Möbelhaus mit dem Elch noch andere wunderbare Kleinigkeiten für Mensch und Tier:D
glg Heidi
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
Ist Hollie Einzelkatze?
Falls ja, würde ich ihr -ergänzend zum Teppich aus dem gelben Möbelhaus- einen Kumpel dazuholen, mit dem sie tagsüber toben kann.
Meine Bande ist abends müde gespielt und schläft die Nacht durch
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
Ist Hollie Einzelkatze?
Falls ja, würde ich ihr -ergänzend zum Teppich aus dem gelben Möbelhaus- einen Kumpel dazuholen, mit dem sie tagsüber toben kann.
Meine Bande ist abends müde gespielt und schläft die Nacht durch

wenn sie allein ist und reine Wohnungskatze ist das natürlich warscheinlich der Hauptgrund - bei reiner Wohnungshaltung sollten Katzen auf alle Fälle kätzische Spielgefährten haben.
glg Heidi
 
M

Momenta

Gast
In einem anderen Thread steht, daß Hollie eine liebe und zuverlässige Freigängerin ist.

LG
Claudia
 
E

Ela

Gast
Das Fernhaltespray taugt gar nix - zumindest bei uns nicht :cool:

Auch ich würde, bevor ich zu anderen Mitteln greife, erstmal einen Teppich kaufen und den vor das Fenster legen. Dann ist der "Aufprall" schon mal etwas gedämpfter :cool:
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21. Oktober 2006
Beiträge
18.600
Ort
Gundelfingen an der Donau
In einem anderen Thread steht, daß Hollie eine liebe und zuverlässige Freigängerin ist.

LG
Claudia

ahhh - ok , Danke für die Info - das hab ich nicht im Kopf gehabt - dann bleibt wohl nur der Teppich....
glg Heidi
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
auch wenn das jetzt blöd klingt, aber kannst du der Katze keinen Auf- bzw. Abstieg bauen? So eine Art Treppe mit Sisal?

Oder einfach eine Decke oder eine Polsterung unter die Fensterbank legen, damit sie beim springen nicht direkt auf den Parkett landet, ich denke dass dämpft das Geräusch!

Grüße
Justine
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #10
Warum so kompliziert???? :confused:

Fahr ins gelbe Möbelhaus mit dem Elch und hol Dir einen Teppich und leg den einfach unter das Fenster - dann ist allen geholfen und Du hast keinen Stress mehr.
Jepp... volle Zustimmung. :)
Zur Not lege halt einfach zwei Läufer übereinander.

Aber mal abgesehen davon... ehrlich gesagt habe ich absolut kein Verständnis für solche Leute. Ich meine, Parkett hin oder her... wie laut kann denn schon eine Katze sein die vom Fensterbrett springt? :eek::confused:
Ich glaube, manche Leute haben von der Gesetzeslage und was sie als Mieter eigentlich verlangen können, keine Ahnung. Denn man hat zwar einen Rechtsanspruch darauf das es zu keiner Lärmbelästigung in der Nacht kommt... aber es ist nirgendwo die Rede davon das gar kein Geräusch zulässig ist. Denn solange man Nachbarn hat, solange wird es auch Geräusche geben und damit muss man halt einfach leben.
 
Hollie

Hollie

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
28. März 2008
Beiträge
357
Ort
Gaggenau
  • #11
Ach ihr seit alle so lieb.........
Ich vergaß zu erwähnen das auf dem Parkett bereits ein Teppich liegt, sie allerdings immer daneben springt.
Das Problem ist nur bei einem größeren Teppich krieg ich meine Schranktüren (gehen bis auf den Boden) nicht mehr auf...............
und..... zum gehopse kommt auch noch das dauernde gemaunze :) was man bei offenem Fenster auch ganz gut hört...........
 
Werbung:
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #12
Ich vergaß zu erwähnen das auf dem Parkett bereits ein Teppich liegt, sie allerdings immer daneben springt.
Vielleicht kann man sie ja mit Leckerlies ganz langsam konditionieren, das sie den Teppich in Zukunft nicht mehr meidet.
 
E

Ela

Gast
  • #13
Dann ist der Teppich vielleicht nicht dick genug.... Ein normaler Läufer bringt da nix....

Bei mir hüpfen sie z.B. vom Schrank auf ein Regal und von dort auf den Laminat, das lässt auch total Schläge. Also hab ich ne kleine 3er Tonne gekauft und es klappt....

Vielleicht gibt es bei Dir auch die Möglichkeit, was davor zu stellen oder eben einfach ein Brett schräg hinzustellen, damit sie nicht mehr springen muss
 
S

schokolala

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2008
Beiträge
4.257
Ort
daheim
  • #14
Liebe Hollie,

such dir eine Wohnung mit alten Mietern :) ich hab mit meinen drei Katzen (und die machen Lärm... mein Lieber ...) überhaupt kein Problem.

Ich habe eine nette Omi unter mir und nebenan einen netten alten Opa... die beiden hören etwas schlecht, auch wenn meine drei um zwei Uhr in der Nacht rumpoltern... ich habe noch nie eine Beschwerde gehört...

Die Omi erkundigt sich immer nach dem Wohlbefinden meiner Katzen. Und da sie mit uns soviel mitmachen muss (ich denke, mir wäre das schon bissl zu laut, es liegt überall Laminat) bring ich ihr ab und an ein Stückchen Kuchen mit.

:)

Grüße
 
M

Momenta

Gast
  • #15
Hallo Hollie,

Deine Katze ist noch sehr jung und warum soll sie um 3 Uhr schlafen, wenn sie um diese Uhrzeit (rein theoretisch) auf Jagd gehen könnte ;)
Ausserdem weiß sie genau, daß sie Dich bis auf´s Blut reizt und Du darauf reagierst, also noch ein Punkt mehr, genau DAS zu tun, was sie derzeit tut ;) ;)

Ich vermute, daß sie solange rauf- und runterspringt, bis es weder Dich noch Deine Nachbarn nervt....also sozusagen immer, weil man gewisse Dinge einfach nicht abstellen kann *g*


Deine Katze weiß sehr wohl, WAS sie tut.
Ich denke, daß es eigentlich egal ist, was Du tun wirst, Deine Katze wird etwas anderes finden,was Dich nervt *schmunzel*


Unser Haus ist auch sehr hellhörig und meine Nachbarn tun mir leid. Zum Glück haben wir ein gutes Verhältnis im Haus und deshalb sagen sie nicht, daß meine springenden Katzen rumnerven.
Wenn Plautzen-Elli ihre absolut untrainierten 6,5 kg von der Fensterbank wuchtete, wird es unter mir sicher einen "Donnerschlag" geben :oops: :D

LG
Claudia
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #16
Zuerst schließ ich mich Franks Worten an und kann nur mit dem Kopf schütteln.
Aber mal abgesehen davon... ehrlich gesagt habe ich absolut kein Verständnis für solche Leute. Ich meine, Parkett hin oder her... wie laut kann denn schon eine Katze sein die vom Fensterbrett springt? :eek::confused:
Ich glaube, manche Leute haben von der Gesetzeslage und was sie als Mieter eigentlich verlangen können, keine Ahnung. Denn man hat zwar einen Rechtsanspruch darauf das es zu keiner Lärmbelästigung in der Nacht kommt... aber es ist nirgendwo die Rede davon das gar kein Geräusch zulässig ist. Denn solange man Nachbarn hat, solange wird es auch Geräusche geben und damit muss man halt einfach leben.
Was macht ihr denn, wenn ihr mal ne Blasenentzündung oder nen Magen-,Darm-Virus habt - nachts nicht abziehen, weil es zu laut ist??? :rolleyes: :rolleyes:

Ich nehme an, Hollie schaut nachts aus dem Fenster. Wenn nur im Schlafzimmer kein großer Teppich möglich ist, könntet ihr vielleicht das Fenster da nachts verdunkeln, damit die Maus sich ein anderes sucht?
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #17
In einem anderen Thread steht, daß Hollie eine liebe und zuverlässige Freigängerin ist.

LG
Claudia
dann möchte sie vielleicht lieber nachts raus.....

* ob ich dann aber ohne Bauchschmerzen schlafen könnte, weiss ich nciht......*
 
Raupenmama

Raupenmama

Forenprofi
Mitglied seit
19. August 2007
Beiträge
7.007
Ort
Zuhause
  • #18
andere Idee wäre, mit ner Flasche Wein und ner Packung Ohropax zu den Nachbarn zu gehen, udn um Verständnis zu bitten ;)
 
M

Momenta

Gast
  • #19
Hallo Frank,

wie laut kann denn schon eine Katze sein die vom Fensterbrett springt? :eek::confused:.

ich habe noch nicht in der Wohnung unter mir gelauscht, aber ich denke schon, daß man manche Katzen durchaus hören kann.

Eine leichtfüßige und leichtgewichtige Katze hört man sicher nicht, aber eine ungelenkige Wuchtbrumme wie die Plautzen-Elli hört man, da bin ich mir ganz sicher :D:D:D

*bg*
Claudia
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15. Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #20
ich habe noch nicht in der Wohnung unter mir gelauscht, aber ich denke schon, daß man manche Katzen durchaus hören kann.
Na ja, aber die springt doch nun sicher nicht pausenlos, tausende male hintereinander hoch und wieder runter. Ja OK, wenn Salem und Floyd hier durchs Haus toben und Büffelherde spielen klingt es manchmal auch so als ob eine ganze Fussballmanschaft die Treppe herunter gerast kommt. Aber die paar mal runterspringen? :confused:

Eine leichtfüßige und leichtgewichtige Katze hört man sicher nicht, aber eine ungelenkige Wuchtbrumme wie die Plautzen-Elli hört man, da bin ich mir ganz sicher :D:D:D
OT: Egal wie oft ich den Namen Plautzen-Elli auch höre... ich könnt mich immer wieder darüber beömmeln. :D:D:D
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben