zu große Schilddrüse dadurch Schluckbeschwerden und Husten, 18 Jahre alter Kater..

  • Themenstarter Grerrion
  • Beginndatum
  • Stichworte
    husten nach dem essen schluckbeschwerden zu große schilddrüse

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
G

Grerrion

Neuer Benutzer
Mitglied seit
5. Januar 2014
Beiträge
3
Hallo liebe Forummmitglieder,

unser Kater Mucio ist 18 Jahre alt und hat schon seit vielen Jahren (sicherlich >5 Jahre) eine Schilddrüsenüberfunktion welche wir erfolgreich mit Medikamenten behandeln. Sein Blutbild, welches wir LETZTE Woche haben machen lassen, ist prima. Alle Werte sind in einem guten Bereich, selbst die Niere hat einen guten Wert. Er ist allerdings sehr dünn geworden und wiegt nur noch 2,9 kilogramm..
Leider geht es ihm seit einigen Wochen nicht mehr gut. Er hat immer während und nachdem essen starke schluckbeschwerden und hustet bzw. stößt Luft aus nach dem Essen, als würde es Ihm im Hals stecken bleiben.
Wir sind daher insgesamt 3x zum Arzt, haben es auf ärztlichen Rat mit Antibiotikum probiert, das eben erwähnte Blutbild machen lassen und heute einmal Röntgenaufnahmen machen lassen. Bei den Röntgenaufnahmen konnte man sehen das die Schilddrüse sehr groß ist und das essen kaum mehr durchpasst, was wohl den Husten und die Schluckbeschwerden verursacht.
Für eine OP oder eine Strahlentherapie ist er leider zu alt.
Dabei hat er immer noch einen gesunden appetit und wirkt lebensfroh, wenn auch geschwächt von der geringen Nahrungsaufnahme der letzten Tage..
Hat jemand einen ähnlichen Fall beobachtet? Habt Ihr Tipps für uns?
Sollten wir in letzter Konsequent doch eine OP vornehmen lassen nachdem er ja gute Blutwerte hat?

Wir freuen uns über jeglichen Rat.

Vielen Dank
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
tiha

tiha

Forenprofi
Mitglied seit
30. November 2010
Beiträge
13.438
Wenn man's ehrlich sieht, dann habt ihr ja gar keine andere Chance als eine Operation. Und zu alt ... warum denn, die Blutwerte sind schon mal gut ;) Lasst noch das Herz schallen von einem Facharzt und wenn da alles im Rahmen ist würde ich das auf jeden Fall wagen.

Alles Gute für euren Schatz!
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Ich hatte leider das Gleiche bei meinem Dicken, allerdings mit etwas anderer Vorgeschichte. Dickie hatte ebenfalls eine SDÜ, aber ein Jahr nach der Diagnose eine Radiojodtherapie, weil er mit 13 noch jung genug dafür war.

Leider stellte sich dann ein Jahr später heraus, dass er ein Karzinom in der SD hatte, das auch schon in den Bauchraum gestreut hatte.

In Eurem Fall würde ich auch eine Operation erwägen, vorher aber neben dem von tiha erwähnten Herzschall auch noch die Schilddrüse und den Bauchraum schallen lassen. Die Lunge wurde ja vermutlich schon geröntgt?

Wenn beim Schall alles soweit unauffällig ist, dann kann ich eigentlich auch nur zu einer Operation raten.
 

Ähnliche Themen

Accuface
Antworten
18
Aufrufe
2K
Accuface
Accuface
G
Antworten
1
Aufrufe
1K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
tiggerw83
Antworten
82
Aufrufe
5K
Flusenkatze
Flusenkatze
L
Antworten
125
Aufrufe
5K
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben