Zoff im Mehrkatzenhaus - wie beide Katzen gerecht behandeln?

F

Fabs1985

Neuer Benutzer
Mitglied seit
25. Juni 2014
Beiträge
9
Ort
Wuppertal
Hallo zusammen,

ich habe folgendes Problem:
In meinen Mehrkatzenhaushalt hing die Tage der Haussegen schief. Grund: Kater Jack ist eifersüchtig auf seinen Bruder Jerom, weil Jerom gestern abend fast 2 Stunden mit mir auf der Couch lag und Jack im Schlafzimmer schlief. Aus Protest hat er dann in der Nacht auf mein Laminat gekotet. Dies war das erste mal. Wahrscheinlich gab es noch die Tage andere Dinge, die Jacke gestört haben. Was er dann zum Ausdruck gebracht hat.

Wenn Jack eifersüchtig auf Jerom ist, dann wird das auch direkt mit Jerom ausgetragen. In der Regel gibt es dann einen kurzen Katerkampf, zur Klarstellung des Ranges unter den beiden Katern. In der Regel fliegen dann dort die Fellbüchel. Meistens kommt die Rewanche von Jerom im weiterem Tagesverlauf.

Mein Frage an euch: Wie kann ich meinen beiden Katzen (Jerom und Jack), gerecht werden? bzw. wie kann ich beide Katzen zufrieden stellen? (Aufmerksamkeit)

Ich kümmer mich allein um zwei Katzen.
Ich versuche, wenn möglich, mit beiden Katzen zusammen zuspielen. Was auch in der Regel gut klappt. Mal ist Jack dran, mal Jerom. Im Wechsel. Hier gibt es keine Probleme.

Was Streicheleinheiten betrifft, bekommt da Jerom deutlich mehr aufmerksamkeit, wie Jack, was er auch wiederum durch sein gemauze einfordert. Denn Jerom braucht mehr Aufmerksamkeit wie Jack. Jerom wurde früh von der Mutterkatze getrennt und wurde mit der Flasche aufgezogen. Er hat wohl durch diese frühe Trennung auch ein Traumata. Ja Jerom ist keine einfache Katze.Er hat mir viel Zeit und Mühe gekostet. Jack dagegen hat sich "normal" entwickelt und zeigt keine Verhaltensauffälligkeiten. Jack ist der Boss im "Rudel" und trägt dies auch gerne mit Jerom aus.

ein weiteres Problem ist das gemauze von Jerom. Jerom teilt sich regelmäßig mit, was er will. Entweder will er gestreichelt werden oder er will spielen oder hat hunger.
Gerade zu den Mahlzeiten, gibt es ein intensives gemauze von Jerom.Was mich manchmal in den Wahnsinn treibt. Jack ist da anders. er mauzt kaum und wenn er mal mauzt, dann nur ein kurzes helles Mau. jerom dagegen kann ein echter Quälgeist sein, was das gemauze angeht. Deshalb hat er auch den Spitznamen, das quackende Quackilein von mir bekommen ;).

Jerom und Jack sind Britisch Kurzhaar Katzen.

Ich danke für Antworten
LG Fabs
 
Werbung:
E

Eifelkater

Forenprofi
Mitglied seit
3. September 2014
Beiträge
6.202
Ort
Rhein-Sieg-Kreis/ Windeck
hallo,

wie alt sind denn die Kater? Sind sie beide kastriert?
 
Nightfury

Nightfury

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
16
Ort
Thailand
Hallo,

Es gibt schon charakterunterschiede zwischen den fellfarben der britisch kurzhaar und natürlich auch wenn sie verschiedene muttererfahrungen haben...

Die mutterrolle bei jerom hast ja wohl du sehr zeitig übernommen ... Und die wirst du nie mehr los. Meiner Erfahrung nach mit Siam, bleibt das Verhältnis katerkind und Mama immer gleich liebevoll, wenn sie weiter zusammen bleiben. Das würde sein Verhalten zu dir erklären...

Was also tun? Das Verhältnis zu jerom ist inniger. Das ist nun mal so.

Vermutlich ist es auch nicht wirklich Eifersucht zwischen den beiden, sondern nur der Machtkampf zwischen Katern. Das wird aber sehr wahrscheinlich nie blutig werden. Lies mal dazu zum sozialverhalten von Katern bei Google nach.

Nach meiner Erfahrung wirst du damit leben müssen.
 
Grace_99

Grace_99

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
27. Mai 2014
Beiträge
760
Unser Krümel ist mit 2 Wochen in der Mülltonne gefunden worden, auch mit der Flasche groß gezogen und hängt an uns Menschen wie ne Klette. Mega eifersüchtig, auch super sensibel. Ist manchmal schon echt nervig.

Er möchte auch immer die Nr. 1 sein und kann es gar nicht leiden wenn ich mit den anderen auch knuddel und schmuse.

Ich ignoriere ihn dann wenn er sich wieder dazwischen quetschen will. Jeder von meinen Katzen wird geknuddelt und alles, nicht nur er. Er mag's nicht einsehen, aber ich sehe nicht ein das die anderen unter ihm "leiden" müssen, weil er meint es gäbe nur ihn.

Mit Keks prügelt er sich auch, will auch irgendwie der Chef sein, aber Chef ist zu souverän zeigt ihm dann auch jedes Mal wo der Hammer hängt.

GsD verstehen sich die Jungs sonst gut, ist wie im wahren Leben "Raus gehen, sich prügeln, rein kommen, Bier trinken, Freunde". ;)

Vielleicht solltest du mit deinem sensibelchen clickern. Das machen wir mit Krümel, mag er auch total gern und macht gern mit.
 
pezzi64

pezzi64

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2013
Beiträge
1.426
Alter
56
Ort
kaiserslautern
So, so.....dann kläre mich mal auf. Ich lerne gerne dazu.

man sagt dass die blauen ganz anders im wesen sind als die anderen farben. genauso sagt man, dass z.b. dreifarbige katzen generell zickig sind. es gibt viel litaratur dazu, auch im internet. kannst ja mal nachlesen. warum das so sein soll weiss ich auch nicht.....ich habe eine blaue BKH. habe aber keinen vergleich zu anderen BKH.
 
pezzi64

pezzi64

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2013
Beiträge
1.426
Alter
56
Ort
kaiserslautern
das gefühl eifersucht kennen katzen nicht. wenn sie etwas derartiges äussern, das für uns menschen wie eifersucht aussieht, dann ist es meistens machtkampf oder irgend etwas anderes.
 
N

Nicht registriert

Gast
man sagt dass die blauen ganz anders im wesen sind als die anderen farben. genauso sagt man, dass z.b. dreifarbige katzen generell zickig sind. es gibt viel litaratur dazu, auch im internet. kannst ja mal nachlesen. warum das so sein soll weiss ich auch nicht.....ich habe eine blaue BKH. habe aber keinen vergleich zu anderen BKH.

Aber mehr als "sagt man...." ist es nicht und " anders" sind Katzen oft dann, wenn sie anders sind als der Mensch es sich vorstellt.;)
 
pezzi64

pezzi64

Forenprofi
Mitglied seit
29. Mai 2013
Beiträge
1.426
Alter
56
Ort
kaiserslautern
  • #10
Nightfury

Nightfury

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
16
Ort
Thailand
  • #11
Aber mehr als "sagt man...." ist es nicht und " anders" sind Katzen oft dann, wenn sie anders sind als der Mensch es sich vorstellt.;)

oh mann, du schon wieder ...

sag doch mal, wo hast du denn deine erfahrung her????

oder hast du nur lange weile?

los, sag schon!
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
N

Nicht registriert

Gast
  • #12
Nightfury

Nightfury

Neuer Benutzer
Mitglied seit
16. November 2014
Beiträge
16
Ort
Thailand
  • #13
Aber mehr als "sagt man...." ist es nicht und " anders" sind Katzen oft dann, wenn sie anders sind als der Mensch es sich vorstellt.;)

*gelöscht: Netiquette*

gezüchtet werden immer die gewünschten merkmale! wenn es also eine besondere fellfarbe sein soll, werden tiere gekreuzt, die dann nicht nur ihre fellfarbe sondern auch andere eigenschaften, wie z.B. den charakter vererben.... *gelöscht: Netiquette*
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
I

inno1

Benutzer
Mitglied seit
3. Juli 2014
Beiträge
78
  • #14
@Nightfury

Hey, ich habe hier mitgelesen und verstehe gerade Deine Aufregung nicht.



Moment-a, hat lediglich danach gefragt, wo Deine Infos her sind. Natürlich kennen wir alle die Vererbungslehre.

Aber die Frage muss ja wohl gestattet sein, wo die Infos her sind.
 
echo

echo

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2014
Beiträge
1.616
  • #15
gezüchtet werden immer die gewünschten merkmale! wenn es also eine besondere fellfarbe sein soll, werden tiere gekreuzt, die dann nicht nur ihre fellfarbe sondern auch andere eigenschaften, wie z.B. den charakter vererben.... verstanden?

Und welchen anderen Charakter haben zB blaue BKH als rote oder Silber-Tabbys?

Ich bin absolut der Meinung, dass es Grundzüge im Charakter gibt, die Katzen einer Rasse "gemeinsam" haben. Aber ich denke nicht, dass diese Charakterzüge mit der Farbe zusammenhängen... meine drei Coonies sind einander so vom Charakter her mal relativ ähnlich, aber alle drei haben verschiedene Farben. ;)

Ich hab mal irgendwo einen Artikel über die "Zickigkeit" von bunten Katzen gelesen... da ging es irgendwie über vermehrte Hormonproduktion (keine Ahnung mehr welches Hormon) als Grund für diese "Zickigkeit". Ich weiß aber noch, dass ich die Argumentation nur "mäßig wissenschaftlich" fand. Also hätte ich da gerne mehr Infos/Quellen, wenn es die gibt. :)


Zum eigentlichen Thema: kann es einen anderen Grund geben, dass der Kater kotet? Ich denke, dass Eifersucht eine sehr vermenschlichtes Sicht ist.

Ist das Raufen nicht einfach nur spielen (da fliegen hier auch die Fellbüschel)?

Lg.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #16
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #18
Strandkatze

Strandkatze

Benutzer
Mitglied seit
17. Oktober 2014
Beiträge
86
  • #19
Hallo zusammen,
Aus Protest hat er dann in der Nacht auf mein Laminat gekotet.

...
Gerade zu den Mahlzeiten, gibt es ein intensives gemauze von Jerom.Was mich manchmal in den Wahnsinn treibt. Jack ist da anders. er mauzt kaum und wenn er mal mauzt, dann nur ein kurzes helles Mau.


Mal um der Ganzen Farbenlehre aus dem Wege zu gehen, mal ein anderer Ansatz....
Unterstellst du deinem Kater ganz im Ernst, er habe sich mit Bedacht den Plan zurecht gelegt, 'wenn ich jetzt genau DA hin köttel, dann ärgert sich Frauchen besonders!'
Ne oder? Ich halte Katzen für sehr kluge Wesen, aber das ist dann doch zu viel des guten.
Vielleicht hat er gekotet, weil er Angst vor dem anderen Kater hatte, als sich die beiden gezofft haben?
Vielleicht mag er das Klo grad nicht benutzen, weil er da von dem anderen gemobbt wird?
Vielleicht hat er auch ein gesundheitliches Problem?

Um zu dem Rest der Mauzerei zu kommen, was und wie viel bekommen die zwei Buben zu Futtern?
 
N

Nicht registriert

Gast
  • #20
HI Fabs,

Mein Frage an euch: Wie kann ich meinen beiden Katzen (Jerom und Jack), gerecht werden? bzw. wie kann ich beide Katzen zufrieden stellen? (Aufmerksamkeit)

Man muss nicht die Katzen gleich behandeln, sondern schauen wo ihre Stärken liegen, was sie mögen, was sie gerne tun. Wenn Du individuell auf jeden Kater eingehst, werden die Tiere und auch Du profitieren :)


Was Streicheleinheiten betrifft, bekommt da Jerom deutlich mehr aufmerksamkeit, wie Jack, was er auch wiederum durch sein gemauze einfordert. Denn Jerom braucht mehr Aufmerksamkeit wie Jack. Jerom wurde früh von der Mutterkatze getrennt und wurde mit der Flasche aufgezogen. Er hat wohl durch diese frühe Trennung auch ein Traumata. Ja Jerom ist keine einfache Katze.Er hat mir viel Zeit und Mühe gekostet. Jack dagegen hat sich "normal" entwickelt und zeigt keine Verhaltensauffälligkeiten. Jack ist der Boss im "Rudel" und trägt dies auch gerne mit Jerom aus.

Inwiefern ist Jerom "nicht einfach"?
Warum wurde er früher von der Mutterkatze getrennt?


ein weiteres Problem ist das gemauze von Jerom. Jerom teilt sich regelmäßig mit, was er will. Entweder will er gestreichelt werden oder er will spielen oder hat hunger.
Gerade zu den Mahlzeiten, gibt es ein intensives gemauze von Jerom.Was mich manchmal in den Wahnsinn treibt.

Kann es sein, dass Du besonders schnell auf Jeroms Maunzen reagierst ?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Elbchen
Antworten
18
Aufrufe
496
Elbchen
Elbchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben