zeitweise agressives Verhalten?

Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
Hallo,

ich möchte gern etwas zu dem Verhalten meiner Katze wissen.

Meine zwei Stubentiger leben ja nun seit 4 Monaten mehr oder weniger glücklich nebeneinander. Sie sind immer noch keine dicken Freunde und werden es auch nie, aber sie spielen mehrmals am Tag miteinander und akzeptieren sich, solange Dosi auch ja genug Leckerli und Futter für beide hat ;)
Vorübergehend muss ich eine Fernbeziehung führen, womit meine Erstkatze scheinbar nicht zurecht kommt. Sobald mein Freund zur Tür rein kommt reagiert Baffy aggressiv und zwar grundsätzlich gegen Tinka gerichtet. z.T. macht sie es auch unter der Woche, wenn ich allein da bin. Meist auch dann, wenn ich sie "verjage", also ihr sage, dass sie z.B. von der Küchenzeile runter soll. Aber das sind kurze Situationen und im Prinzip auch nicht weiter wild. Tinka kennt das ja mittlerweile und weiß, wie sie reagieren muss :D Egal.
Baffy greift ständig, bei jeder kleinen Gelegenheit Tinka an. Das macht sie auch nur, wenn mein Freund da ist. Bei anderen Besuch gab es bisher keine Probleme. Ich denke eigentlich kommt sie auch recht gut mit meinem Freund klar, zumal die Agressionen ja auch nicht gegen ihn direkt gerichtet sind.
Meine Frage ist nun, wie kann ich für Baffy die Situation angenehmer gestalten? Ich habe festgestellt, dass sie generell bei Veränderungen aggressiv reagiert.

Also nur so nebenbei. Baffy greift Tinka zwar an, aber ein richtiger Kampf entsteht dabei sehr selten. Beide Katzen sind also noch heil :)

Trotzdem ist es für alle stressig. Und es wär schon, wenn man Baffy zeigen könnte, dass alles in Ordnung ist. Habt ihr da Tipps und Ratschläge für mich?

Gruß Silja
 
Werbung:
Neunrute

Neunrute

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
26 April 2011
Beiträge
158
Ort
Gladbeck
Hallo!

Klingt für mich nach einem Revierkampf, also grundsätzlich wer-darf-was und auch nach Eifersucht, wen-hat-Dosi-lieber...
Grundsätzlich kam mir der Gedanke nach Feliway, dessen Einsatz beiden Katzen ein Gefühl von zuhause sein, behütet sein vermittelt und vielleicht auch Felifriend, bei dessen Einsatz beiden Katzen das Gefühl gegeben wird, zum selben Rudel zu gehören.
Das sind halt zwei paar Schuhe: einmal die Positionierung der Katzen untereinander und einmal die Positionierung der Dosi (und auch ihrem "favorisierten Besuch" - deinem Freund) gegenüber.
Und eins noch auf jeden Fall: wie deine beiden Fellnasen jetzt miteinander umgehen, also keine Freunde sind, wie du es beschriebst, muss nicht unverändert so bleiben! Manchmal dauert es noch länger, wie ich dir aus unserer Erfahrung berichten kann: wir sind seid einem halben Jahr ein Dreierteam, und üben gerade, zusammen ohne zu knurren auf dem Sofa zu liegen oder im Bett den anderen zu akzeptieren... und es wird besser.
Ob mein Rat der Weisheit letzter Schluß ist oder nicht, kan ich nicht garantieren, aber ich kann für die Katzen sagen: nix wird so heiss gegessen, wie es gekocht wird, manchmal auch nach Monaten...

Alles Gute für euch!

Die 9
 
Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
So endlich mal Zeit zum schreiben. :)

Nach Revierkampf direkt sieht mir das nicht mehr aus. Ich tippe eher auf Eifersucht. Zumindest in dem Zusammenhang. Feliway und ähnliche Präparate hatte ich bereits ausprobiert, das Ergebnis war ernüchternt. Die ersten 1-2 Tage merkte man die tatsächlich eine Veränderung, aber danach war alles wie gewohnt. Und ich denke alle 2 Tage wechseln, bringt es nun auch nicht, zumal das ganz schön ins Geld gehen würde. Zylkene hatte ich zwischenzeitl. auch eingesetzt, aber auch das hat wenig geholfen, Baffy war dann zwar für etwa 24 Stunden ruhig, dass aber auch nur, weil sie fast nur noch geschlafen hat, wenn sie wach war in der Zeit, war die Reaktion allerdings die gleiche.
Felifriend hatte ich bisher noch nicht probiert.
Der Zeit versuchen wir etwas gegen die Eifersucht zu tun. Mein Freund wird sich mehr um Baffy kümmern und Tinka mehr oder weniger links liegen lassen. Vielleicht hilft das ja auch schon ein bisschen. Mal schaun, ob das so machbar ist, Tinka ist meist sehr fordernd.
Wie übst du denn mit deinen Katzen das gemeinsam auf der/dem Couch/bett liegen?

Liebe Grüße Silja
 
Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
Das ist richtig, wenn Baffy gefrustet ist, dann greift sie ebenfalls Tinka an. Aber wenn mein Freund gerade zur Tür rein gekommen ist und noch nichts anderes gemacht als, die Tasche abzustellen und die Katze zu streicheln, die als erste an der Tür stand, dann versteh ich nicht wo bei Baffy der Frust herkommen soll. Zumal sie meist die erste an der Tür ist.

Das grundlegende Verhalten der Katzen ist relativ neutral. Sie fressen, spielen, benutzen das Klo wenn der andere dabei ist. seit ca. einem Monat spielen sie auch öfter zusammen. Im Moment jagen sie sich hauptsächlich. Tinka probiert immer wieder ihre Grenzen aus, und Baffy zeigt ihr gelegentlich, dass es ihr Platz ist.
Baffy ist die Erstkatze und jetzt etwa 8 Monaten bei uns, Tinka haben wir seit 4 Monaten.
Tinka wehrt sich, wenn Baffy zu doll macht. Aber leider ist es immer noch die Regel, dass sie abhaut und sich "ungünstig" versteckt. Das heißt, sie geht z.B. in ein Regalteil, dass sie von 3 Seiten einengt, da hat Baffy dann auch gute Chance, sie zu erwischen. :grummel:

Seltsam finde ich übrigens auch ihre Art, wie sie Tinka belagert. Wenn Tinka auf dem Bauch liegt, kommt Baffy von hinten an, besteigt sie und versucht sie mit einem Nackenbiss festzuhalten. Tinka lässt das sogar mit sich machen, bis sie die Zähne von Baffy merkt.

Das Verhalten von Baffy direkt bestärken machen wir doch eigentlich nicht, Nun zumindest loben wir sie nicht.
Tinka und Baffy bekommen beide ihre Aufmerksamkeit. Baffy und Tinka haben so ihre Zeiten, wann sie aktiv ihre Aufmerksamkeit einfordern. bei Tinka ist es meist morgens und abends, wo gegen Baffy eher die Nacht nutzt und den späten Nachmittag. Tinka kommt nicht zu kurz, sie ist halt immer da, steht ständig hinter einem und mautzt. Je nach dem was sie will, bekommt sie das meist auch. Aber genau darauf begründet sich auch meine Eifersuchtstheorie. Steht Tinka mautzend neben meinem Freund, dann spielt er halt meist mit ihr, was Baffy scheinbar nicht so gefällt. Da liegt dann am WE der Hauptangriffsgrund.

Wie kann ich denn Tinka's Selbstbewusstsein fordern?
Bisher ist hier noch nichts passiert, ich denke das wird auch so bleiben. Nach meiner Beobachtung holt Baffy nicht mal die Krallen raus, wenn sie Tinka angreift oder mal zuhaut. Im Zweifelsfall würde Tinka sich wehren und das kann sie auch. In 90% der Fälle greif ich auch nicht ein, das sollen die unter sich klären. Wenn ich aber anschließend sage " Baffy, lass doch mal die arme Tinka in Ruhe" dann wird Baffy erst recht Tinka angreifen. Meine Aufmerksamkeit also direkt danach auf Tinka lenken ist also eher kontraproduktiv.

Irgendwie versteh ich grad meine beiden Süßen nicht so ganz.

LG Silja
 
Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
Naja in dem Fall ist doch aber der Auslöser ziemlich ersichtlich. Ich versteh die beiden nicht. Beide Katzen komm zu ihm kuscheln und lassen sich von ihm bespaßen, er bringt sogar ab und an von mir genemigtes Leckerli mit und trotzdem das Verhalten.
Menno, ich wünschte das Katzen mal sprechen könnten, wenigstens für einen Tag. Obwohl Baffy würde vermutlich sagen " gib mir gefälligst mehr zu fressen, ich verhungere hier" :D

Das ist schon sehr starkes Dominanzverhalten

Stimmt schon, aber was soll ich machen? Ihr Verhalten unterbinden?

Tinka hat nen ziemlich ausgeprägten Jagdtrieb, der auch immer wieder mit verschiedenen Spielzeug usw. gefordert wird. Wobei sie gekauftest Spielzeug beide ablehnen. Eher befassen sie sich mit Sachen sie aus der Natur kommen.
Bei Tinka ist es der Zeit nen Stück Paketband, was sie den halben Tag durch die Wohnung jagt. Ansonsten mache ich jetzt, wo der Balkon öfter mal zu ist viel Intelligenz- und Jagdspiele.
"Extraspielzeiten" für Tinka sind sowieso meist gegeben, da sie oft grad dann wach ist, wenn Baffy grad wo anders im Koma liegt. Am WE ist das allerdings anders, da ist Baffy viel Aufmerksamer und kommt auch meist nach kurzer Zeit, wenn sich irgendwo was bewegt.
 
Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
Hallo,

kann mir jemand sagen ob man Felifriend auch in irgendeinem Laden kaufen kann? Fressnapf oder Zoo&co und wie die heißen. Im Internet hab ich die auch nur in Sondershops gefunden. Wo bestellt ihr die so?

Liebe Grüße Silja
 
Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
Wirklich niemand?????? :confused:
 
MillysMama

MillysMama

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2011
Beiträge
2.861
Ort
Nordlicht (Lüneburg) :)
Hallo,

kann mir jemand sagen ob man Felifriend auch in irgendeinem Laden kaufen kann? Fressnapf oder Zoo&co und wie die heißen. Im Internet hab ich die auch nur in Sondershops gefunden. Wo bestellt ihr die so?

Liebe Grüße Silja

Ich kann Feliway / Felifriend beim TA kaufen oder in der Tierklinik. Der TA hat es mir bestellt. So habe ich Versandkosten bestellt und es ging auch schnell.
Bei der Tierklinik habe ich gleich mitnehmen können.
 
Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
Danke für die Antwort.
Bei meinem TA hab ich heute nachgefragt. Er hat es da, aber möchte dafür einen unverschämt hohen Preis. :grummel:
 
MillysMama

MillysMama

Forenprofi
Mitglied seit
6 Mai 2011
Beiträge
2.861
Ort
Nordlicht (Lüneburg) :)
  • #10
Danke für die Antwort.
Bei meinem TA hab ich heute nachgefragt. Er hat es da, aber möchte dafür einen unverschämt hohen Preis. :grummel:
Was will er denn haben?
Sonst versuche es mal mit Catitude vom Fressnapf.
 
Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
  • #11
Mehr als doppelt so viel, wie der Hersteller selbst angibt. Er ist ja als TA ganz gut, aber Sonderleistungen lässt er sich auch gut bezahlen. :rolleyes:

catitude hatte ich als Steckdosenzerstäuber. Die Katzen haben damit gar keine Reaktion gezeigt. Meinst du das ist mit dem Spray anders?

Gruß Silja
 
Werbung:
Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
  • #13
Super Danke. :)

Probier ich mal aus.
 
Silja

Silja

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
7 März 2011
Beiträge
191
  • #14
na Klasse.
jetzt mache ich mir wieder Vorwürfe und frage mich ob das mit der zweiten Katzen wirklich eine so gute Idee war.
Ich könnt echt heulen.

Seit ca. 1 Woche ist es jetzt nicht nur am WE sondern täglich. Nur ist es jetzt auch irgendwie anders, aggressiver. Tinka hat angefangen sich zu wehren. Gut das ist warscheinlich gar net so verkehrt. Nun sind zum ersten mal doch mal Haare geflogen, aber das ist zum Glück bisher auch das einzige. Kann nur hoffen das bleibt so.
Felifriend habe ich mittlerweile auch im Einsatz. Damit hatte ich anfangs eh Probleme. Die Packungsbeilage gibt ja nicht wirklich viel Auskunft. Hab irgendwo gelesen, man soll sich das Zeug in die Handfläche sprühen und dann die Katze streicheln, damit sie den Duft übernimmt. Leider ist Tinka alles andere als begeistern und rennt sofort weg, sobald sie das von weitem riecht. Baffy schnuppert kurz dran und interessiert sich dann net mehr dafür.
Der gewünschte Effekt blieb also aus.

Mittlerweile weiß ich net mehr was ich machen kann. Ich versuche sie schon ständig zu beschäftigen, damit sie ausgepowert sind, aber auch das bringt nicht wirklich viel...


Gruß Silja

Ps. Sorry, dass das so komisch geschrieben ist. Bin grad etwas neben der Spur.
 

Ähnliche Themen

Antworten
15
Aufrufe
2K
Merlin2005
Antworten
4
Aufrufe
781
pfotenseele
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben