Zeit zum spielen..Qualität versus Quantität oder Entscheidung muss gefunden werden^^

  • Themenstarter AvonMiau
  • Beginndatum
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Also, mir geht da was nicht ausm Kopf

mein Beruf erlaubt es mir, fast immer gegen 14.00 Uhr spätestens zu Hause zu sein. Ausnahme sind Konferenztage, Nachmittagsunterricht oder Gespräche mit Eltern und Kollegen.

Nun ist es aber so, das mein Arbeitstag um 14.00 Uhr nicht vorbei ist..im Gegenteil, dann ballt sich der Stress erst recht.
Sprich ich komme heim und mach sofort weiter...denn ohne das Wissen, alles erledigt zu haben..zumal es oft auch Uhrzeiten sind, die ich einhalten muss...kann ich mich kaum auf was anderes konzentrieren.

Ich hab dann immer mal hier und da 5-10 Minuten spielen eingebaut..schmusen tun beide auch immer mal wieder...es gibt aber auch Tage, da wirds so hektisch..dass ich nur zum hier und da streicheln komme.

Abends gibts dann immer die ganz große Spieleinheit für beide und beide kuscheln nachts Power. Sprich, es ist ohnehin unter der woche erst gegen Abend richtig Spielzeit am Stück.

Ich hätte die Möglichkeit, am Arbeitsplatz normal zu arbeiten...sogar noch effizienter, da ich dort auch kopieren kann und morgens so länger schlafen könnte.

Ich hab immer zugesehen, so schnell wie möglich heim zu kommen..damit die beiden nicht so lange alleine sind..schlechtes Gewissen plagt mich mit jeder Minute später.
Nur tut es dann doch weh, wenn ich sehr viel noch zu tun hab..das nicht in Ruhe machen kann und erst recht hektisch werde und die Katzen ignorieren muss um mich überhaupt konzentrieren zu können.

Was denkt ihr ist besser: früh zu Hause und dann eben in Kauf nehmen, dass Damen die Hektik mitbekommen..oder erst alles erledigen und dann frei von Arbeit (k Tasche packen noch) heim zu kommen..auch wenns dann sicher 16-17 Uhr jeden Tag wird???
Vorteil ist ja dann, ich hab gleich den Kopf frei und kann meine Stunde Freizeit Häppchenweise mit Katzen bespaßen und Zeit für die beiden (Stunde Freizeit: Essen, Forum, lesen) kombinieren.
Wären dann noch immer ca. 4-5 Stunden, in denen ich eben esse, dusche, Tasche packen, eine Stunde ca nur für mich und der Rest only Cats.

Andererseits müssten beide dann jeden Tag am Futterautomat hängen (wobei beide Mittags kaum was fressen) oder eben mit zwei Mahlzeiten vorlieb nehmen und wären ca 3 Stunden länger alleine..je nach Verkehrslage auch länger..die spitzt sich dann nämlich auch zu.

Was st besser für die Katzen: Quantität der Dosianwesendheit oder Qualität oder anders formuliert: würdet ihr lieber früh heim und noch arbeiten oder eben später und dann nur Zeit zum nicht arbeiten haben??

ich tendiere zum länger am Arbeitsplatz bleiben...krieg aber sofort nen mieses Gewissen..
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
quantität ;P

Ich bin lieber für meine da auch wenn gestresst

kenne das ja...gleicher beruf ;)

das würde für mich aber bedeuten: heim sobald es geht..wie momentan auch.
ich bin ja da und teilweise gestresst ..beide haben Spaß am Drucker, an der PC Maus und ich hab immer Spielzeugmäuse in der Hosentasche (auch schon mal morgens..die Gesichter hättest sehen müssen XD), hier und da fliegt ne Maus etc durch die Wohnung und Abends eben mindestens 1 Stunde pro Katze...aber bin eben doch unter Druck, grad Mittags.....

Jeder normal Berufstätige ist gegen Abend zu Hause...wir können meistens Mittags heim und ackern dann weiter...meine sind es so gewöhnt, besonders Kisha. Für sie wärs die größte Umstellung´...oder doch besser?? Ich weiß es einfach nicht...sind mindestens 3 Stunden/Tag..sprich 15 Stunden/Woche..die sie mehr alleine wären...

Auf einmal umstellen..mal an mich denken...oder doch zu Hause arbeiten und immer versuchen zig Sachen auf einmal zu packen und die Zeit mehr da sein..beide haben ja Spaß ma Drucker etc....wühlen in meiner Tasche oder kommen und kuscheln, während ich arbeite..oder vermöbeln Kleber und co^^

Es geht auch mit anderen Berufen..das weiß ich..aber wenn man die Möglichkeit schon hat...nutzen oder nicht??? Ich weiß es wirklich nicht..
 
Zuletzt bearbeitet:
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Ah also wenn die Katzen dich stressen quasi, dann bleib auf arbeit ;D

Ich dachte du bist durch so gestresst und willst ned dass es die katzen mitkriegemn oder so, daher sagte ich fahr heim

aber nun würd ich eher sagen bleib auf arbeit ^^

Ne die Katzen stressen mich nicht, eher das Gegenteil..ich bin gestresst auch ohne Katzen..aber ich mach mir nen mieses Gewissen mit jeder Minute die ich länger brauche oder die ich bastel und arbeite..aber des ist so, egal ob zu Hause oder auf Arbeit...^^ Mir tuts nur dann weh, wenn sie mein gerenne mitbekommen...und ich nicht wie sonst sehr ruhig bin..ab und zu bin ich dann sehr anders...eben hektisch....
Frag mich nur, was ist besser: zuHause und nur Zeit für beide plus Freizeit oder eben zu Hause aber doch im Kopf woanders..

Sorgen machen mir auch die Ausnahmesituationen...kurz vor den Ferien etc..dann, wenns echt rund geht und man eigebtlich nicht mal am Tag fertig wird und immer mehr vertagt..meine, Katzen merken des..bin ich ruhig..ist hier Ruhe..werd ich hektisch...reagieren beide sofort mit mehr kuscheln etc..als ob sie mich beruhigen wollen...ich will die nicht stressen.

und ich glaube ich wär ruhiger, wenn alles ready ist für den nächsten Tag..aber dann sind se mehr alleine..
 
Zuletzt bearbeitet:
Hellskitten

Hellskitten

Forenprofi
Mitglied seit
13. Oktober 2006
Beiträge
7.245
Alter
39
Mach dir doch nicht so einen Stress. Klar ist es schön, wenn du daheim bist. Aber wenn du in der Schule (?) stressfreier arbeiten kannst, dann mach das.
Viele Katzen Berufstätiger kommen mit 2 Mahlzeiten aus. Oder du schiebst den Mittag auf 16 Uhr und den Abend dann eben auch ne Stunde.

Ich hatte lange sehr unregelmäßige Zeiten (Freiberuflerin), war manchmal tagelang im Homeoffice und dann tagelang je 16-18 Stunden ausser Haus. Ging alles. Katzen mögen Gewohnheiten, aber sie sind auch anpassungsfähige Wesen.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
mhhhhhhhhhhhhhhhhh also ich denk nicht dass unseren katzen dass so viel ausmacht wenn wir hektisch sind, glaubst echt?

Ich mein ich kenne das ja... ich hetze hier auch immer rum, drucker, bücher, wieder drucker, wieder bücher :pPPP


aber thats live, oder? Wären sie Freigänger könnten sie ja auch Stress mitbekommen oder gar stress kriegen durch den Nachbarskater der nervt

ich denk das gehört dazu und daher besser als wenn sie nur pennen

also is meine Divise, dass ich sie lieber meinen Stress merken lassen (lass es ja ned an denen aus, is ja klar) als dass ich weg bleib und die pennen noch mehr (LOL _ Thema mein anderer Thread ;PPPPP)

naja ABER wenn die mich nervern würden, zB meine Savchen für die Arbeit zerbeißen würden oder watt weiss ich, würd ich mirs doch überlegen mit auf Arbeit bleiben ;DDD

aber wirst du echt dann fertig? Auf Arbeit? iCH FINDE MAN WtIRD NIEEEEEEEEEEEEE fertig ;D es gibt immer noch was zu tun :(

wirklich fertig??? Ne, das gibts nicht^^ Áuch später nicht^^ Iwas bleibt immer liegen, außer du arbeitest nur und schläfst nicht oder hast kein^Hobby^^

Die beiden nerven nicht, absolut nicht..ich genieß es ja, wenn beide da sind..k, außer sie zerlegen meine Vorbereitung..aber dann bin ich selbst schuld..eben gleich verpacken und am Drucker warten^^

Ach, ich weiß es nicht...zu Hause ist toller und ich bin da..aber grad die letzte Woche....des war krass und ich meine schon, die merken es...und versuchen mich zu beruhigen aber es muss doch seltsam sein, wenn die Bezugsperson mal so ist und mal einfach nur hektisch und die Katzen auch mal ignorieren muss..weil in 20 Minuten xy bei xy im Postfach sein muss und die Ausrede Katzen nicht wirklich gilt??

Evt ists auch wieder son Fall von typisch mir..ich will nur, dass es denen gut geht...und was ist besser..zu hause sein und ignore müssen oder eben zu hause sein und wirklich Zeit^^
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
ja ja ich kenne das

ich habe auch nichts im Kopf als dass es meinen Katzen gut geht

wir sind halt Perfektionisten

ich glaube das macht der Beruf und die Ausbildungszeit aus uns

kann was dran sein^^
Ich geh mal schlafen..sonst reicht die Kraft morgen nicht und Katzis haben noch ne Spieleinheit offen^^

Ich denk nochmal drüber nach..mir tun beide nach wie vor leid,wenn ich hier gestresst bin..andererseits stimmts schon..Katzen sind keine zarten Tiere..die müssten das wegstecken können und ich schrei sie ja nicht an oder sonst was...
 
G

Gwion

Forenprofi
Mitglied seit
3. März 2008
Beiträge
35.231
Ort
Österreich
Das ist zwar als Fremder und aus der Ferne schwer einzuschätzen, aber subjektiv:

Ich weiß nicht, ob du mit der Anspruchshaltung immer alles fertig zu haben auf Dauer zurechtkommen wirst.
Aus deinen Worten klingt ein ziemlicher Druck, der aber nicht nur von außen zu kommen scheint.

Prinzipiell würde ich sagen, was gut für dich ist, ist gut für die Katzen.
Wenn du dich also für die für dich bessere Lösung entscheidest und etwas weniger Perfektionismus von dir verlangst, habt ihr alle etwas davon.

Ein wenig hängt es natürlich auch von ihrem Alter ab, aber dein schlechtes Gewissen kannst du auch beruhigen, wenn du versuchst, ihnen div. Unterhaltung zu bieten, während du weg bist. Ob sie es annehmen oder einfach die Zeit verschlafen, ist dann ihre Sache. ;)

Qualitativ gute Zeit muß aber sein, egal wann.
Nur wenn das mal kürzer ausfällt, ist es auch ok, ist dann halt so. Dann machst du es ein anderes Mal halt wett.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
Ich bau hier jeden morgen nen Spielparcour auf, Lekkerli hier und da, versteckte Spielsachen etc..wird sehr gerne angenommen.

Ich hab beschlossen, ich fahr normal weiter heim und dann müssen beide Seiten mit leben, dass ich nun mal nicht immer sofort spielen kann.
So bin ich wenigstens zu Hause und sobald ich fertig bin (relativ, das geht gar nicht, weswegen ich stark nach Priorität arfbeite und gut mit klar komme, wenn was liegen bleibt solang es nicht dringend ist^^) gibts wie immer die großen Spieleinheiten, zwischendurch die kleinen je nach Zeit.

Hab nru Sorgen gemacht, weil es doch doof sein muss, wenn Dosis da ist aber trotzdem sofort am PC hängt oder immer nen Buch etc erstmal in de Hand hat.

Soa, und nun: wünsch euch nen tollen Arbeitstag^^
 
donnaluna

donnaluna

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
24. August 2011
Beiträge
499
Ort
Heimat von Horst Schlämmer
Ich hab zwei Tage die Woche HomeOffice, bin also die ganze Zeit da, aber eben die meiste Zeit am PC.
Trotzdem habe ich das Gefühl, dass sie die Tage meine Anwesenheit sehr genießen und sich freuen, dass einfach "jemand da" ist.
Vorteil ist auch, dass ich öfter kleine Mengen füttern kann und mir auch ab und an mal 5 Minuten Auszeit nehme und einfach kuschele oder ein bisschen Bällchen werfe. Auf meinem Schreibtisch steht auch ein Tütchen Leckerchen, die ich ab und an einfach mal werfe und sie so ein bisschen beschäftige. Dafür muss man sich ja noch nichtmal vom Stuhl erheben.

Ich glaube die passen sich gut an, egal wie du es hälst - und wenn du mal nen Tag später heimkommst geht auch nicht die Welt unter.
 
AvonMiau

AvonMiau

Forenprofi
Mitglied seit
26. Juli 2011
Beiträge
1.603
Ort
Schlangenbad
  • #10
Das ist zwar als Fremder und aus der Ferne schwer einzuschätzen, aber subjektiv:

Ich weiß nicht, ob du mit der Anspruchshaltung immer alles fertig zu haben auf Dauer zurechtkommen wirst.
Aus deinen Worten klingt ein ziemlicher Druck, der aber nicht nur von außen zu kommen scheint.

Prinzipiell würde ich sagen, was gut für dich ist, ist gut für die Katzen.
Wenn du dich also für die für dich bessere Lösung entscheidest und etwas weniger Perfektionismus von dir verlangst, habt ihr alle etwas davon.

Qualitativ gute Zeit muß aber sein, egal wann.
Nur wenn das mal kürzer ausfällt, ist es auch ok, ist dann halt so. Dann machst du es ein anderes Mal halt wett.


Druck, das stimmt...teils von mir, teils eben auch von außen....ich hab nun mal jeden Tag massen zu tun und man wird einfach nicht fertig und mach ich es nicht: wird der nächste Tag die Hölle auf Erden.
Wär ich tagsüber nicht da..würde sich mir die Frage gar nicht erst stellen.
Das nach Priorität arbeiten klappt ganz gut, auch wenn heute wieder ein Klassensatz Arbeiten liegen bleibt sowie diverses andere..dafür bin ich pünktlich um 14 Uhr heimgekommen..hab mit beiden kurz gespielt...gearbeitet bis gerade eben und gönn mir nun mal kurz Pause (beide toben eh gerade gemeinsam durch die Wohnung) und schnapp mir dann gleich die Angeln, die Hütchen und co und spiel mit beiden nochmal so richtig bis zum Abendessen..dann gehts weiter bis ich schlafen gehe...und da freu ich mich drauf..also aufs spielen!!!

Kina lag heute beim Arbeiten auf meinem Schoß, Kisha aufm Tisch, beide haben geschmust und gepennt..waren aber bei mir und blieben auch dort..

Ich glaub ich muss lernen, dass ich keine miese Katzenmami bin..wenn ich nicht immer sofort da bin....und va..dass Stress bei mir und eben das hektische dazu gehört und beide mit klar kommen müssen....und iwie ists ja süß...wenn se mich trösten und beruhigen wollen (Situation dann zb: ich schrei den Drucker an, weil er mal wieder nicht so will wie ich will..juckt mich sonst nicht..aber wenns hart kommt...beide schmusen sofort mit mir -.-^^..

Und mein Perfektionismus muss weg..und zwar dringend...da haste Recht...

Sr, ich war gestern arg krass drauf...es kam alles auf einmal die letzten Wochen so dass ich die beiden nachmittags ignorieren musste..um voran zu kommen..und das tat weh..deswegen kam die Idee eben auf...aber ich glaub, ich packs nicht..beide jeden Tag länger alleine zu lassen...

Und die letzte Woche haben beide überlebt, kuscheln nach wie vor, beschweren sich nicht und spielen eben mehr miteinander und freuen sich doppelt, wenn ich dann losleg....
 
Zuletzt bearbeitet:
Ma lice

Ma lice

Neuer Benutzer
Mitglied seit
1. November 2011
Beiträge
24
  • #11
Verzeih bitte, ich habe jetzt nicht alle Beiträge gelesen, sondern nur die erste Seite überflogen. Trotzdem ein wenig Senf meinerseits. ;-)

Hm... ich denke, du solltest dich selbst ein wenig entstressen. Ich habe den Eindruck, du machst dir einen ziemlichen Druck (beruflich und katzentechnisch). Dann liegen halt die Klassenarbeiten einen Tag länger. Na und? Ein Arbeitsblatt muss nicht bis ins Kleinste perfekt sein (ist den kids eh egal). Und mal eine nicht ganz perfekte Unterrichtsstunde ist auch kein Beinbruch - und ganz ehrlich bei einem vollen Deputat (?) auch nicht zu leisten. Das mag jetzt vielleicht ein wenig lax klingen, ist aber eigentlich nicht so... Du musst auch für dich Freiräume schaffen. Man neigt in diesem Beruf dazu (sofern man denn engagiert ist), zu einem kleinen, gestressten Arbeitsteufel zu mutieren. Und das ist auf Dauer nicht gut - aber das weißt du ja.

Versuche, für dich ein wenig Ruhe in deine Nachmittags-zu-Hause-Arbeitszeit zu bringen. Was muss wirklich heute erledigt werden? Was kann vielleicht noch bis zum Wochenende warten? Wo kannst du auf bereits Vorhandenes zurückgreifen?

Und im Grunde ist es doch toll, dass du ab 14 Uhr deinen Miezen zur Verfügung stehst. Mal ein Streicheln hier, ein kleines Wort da, auf dem Schreibtisch liegen und zusehen, wie sich der Stift bewegt...
Ich denke, es ist nicht nur wichtig, dass du dich intensiv beschäftigst, sondern dass du anwesend bist (und das möglichst ohne selbsterzeugten Stress) - und wenn dir dein Beruf die Möglichkeit bietet, dann ist das doch eigentlich gut. Arbeit zu Hause hin oder her.

Ich habe für mich die Erfahrung gemacht, dass das Zu-Hause-Arbeiten im Grunde sowieso effizienter ist als am Arbeitsplatz. Da ist ja immer jemand, mit dem man ein Schwätzchen halten kann - und je länger ich da bin, desto mehr Arbeit scheint mir zuzufliegen - falsches Wort: mich anzuspringen ^^.
Und meine Kleine mag es auch, auf dem Schreitisch zu liegen und den Rotstift zu fangen...

Alles Gute für dich!
 
Werbung:

Ähnliche Themen

N
Antworten
6
Aufrufe
13K
Luna+Bailey
L
I
Antworten
31
Aufrufe
11K
Zwillingsmami
Zwillingsmami
C
Antworten
2
Aufrufe
2K
constanziii
C
P
Antworten
9
Aufrufe
3K
Kampfhase
Kampfhase
F
Antworten
9
Aufrufe
535
K

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben