zeigt her eure gesicherten Balkone, Ausläufe, Gehege, Gärten, Terrassen....

*-black-diamond-*

*-black-diamond-*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2010
Beiträge
337
Ort
Hessen
  • #41
Hallo!
da es jetzt wieder wärmer wird suche ich auch nach einer Möglichkeit meinen Garten zu sicher und nun hab ich mal ein paar Fragen an die Experten hier. :)

Reicht es, wenn man das Netz/den Zaun hoch genug macht?
Ich habe hier nun öfter gesehen, dass bei euch oben offen ist.
Können die Katzis da nicht drüber klettern?

Lg
 
Werbung:
Cosmiccat

Cosmiccat

Forenprofi
Mitglied seit
19 April 2009
Beiträge
1.526
  • #42
Das kommt ganz auf deiner Katzen an. Wie alt sind sie denn? Und welche Rasse? Die Katze auf deinem Avatar sieht nach Siam oder Siammix aus... Die sind ja sehr agil. Bei sehr lebhaften Rassen und bei jungen Katzen würde ich auf jeden Fall dazu raten, den Zaum zu überdachten, oder zumindest einen möglichst langen Überhang zu bauen. Sicher ist sicher.

Liebe Grüße
Cosmi
 
*-black-diamond-*

*-black-diamond-*

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
3 Februar 2010
Beiträge
337
Ort
Hessen
  • #43
Die Große ist 1,5 Jahre und die Kleine 6 Monate.
Eine Siam, die andere irgendein Mix.
Sie sind schon sehr agil und pesen immer durchs Haus, alle möglichen Sachen hoch.
Also wäre es ratsam, auch oben zu sichern?
 
Delphia

Delphia

Neuer Benutzer
Mitglied seit
28 Mai 2008
Beiträge
15
Ort
Wien
  • #44
Wie habt ihr eure Männer überzeugen können so tolle Gehege zu bauen?
Wir hatten damals erst drei Katzen und die waren noch Freigänger (aber nicht lange, nur ca. drei Monate). Nach drei schlaflosen Nächten, weil die Katzen nicht heimkamen und wir sie überall gesucht hatten, war auch er so weit es einzusehen, dass wir die Katzen sichern müssen, wenn wir unser Seelenheil und unseren Frieden wieder finden wollten. :D Ich hab ihn dann noch etwas zeitlich erpresst und ihm gesagt, wenn der Zaun bis zu unserem Urlaub nicht fertig ist, flieg ich nicht mit. Und zack, fertig war alles. :D

@ Delphia das ist en wahrhaftes Katzen paradies echt der hammer!!!:eek:

Alles selber gemacht???War es sehr kostspielig wenn ich mal fragen darf?!

LG Jessie
Ja, bei uns ist fast alles selber gemacht, bzw. haben wir die Stangen biegen lassen. Teuer war es nur insofern, weil wir den Garten dreimal umgebaut haben, weil wir immer wieder ein Stückchen Grund dazubekamen und wir uns das natürlich nicht entgehen ließen. Aber mehr als ca. 1500.- alles zusammen hat es sicher nicht gekostet.

Reicht es, wenn man das Netz/den Zaun hoch genug macht?
Ich habe hier nun öfter gesehen, dass bei euch oben offen ist.
Können die Katzis da nicht drüber klettern?
Das Netz gibt total nach, da können sie nicht hochklettern. Nur unten sind sie ein paar Mal durch, da mussten wir erst alle Löcher finden und zumachen.

Sie sind schon sehr agil und pesen immer durchs Haus, alle möglichen Sachen hoch.
Also wäre es ratsam, auch oben zu sichern?
Meine zwei Jüngsten sind 10 Monate alt und sind nur anfangs ein paar Mal ausgekommen, weil sie durch die Maschen im Maschendrahtzaun gepasst haben!!! :eek: Ich war völlig baff und sie bekamen Stubenarrest bis der Kopf dann endlich groß genug war. :D Oben drüber ist noch keiner der 8 gekommen und sie sind alle noch recht jung (der älteste ist 4 Jahre).
 
Q

Quartett

Forenprofi
Mitglied seit
6 März 2008
Beiträge
1.481
  • #45
LeMag

LeMag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 November 2009
Beiträge
417
Ort
Bochum
  • #46
ich kann euch nur mit einem gesicherten fenster dienen, hab die fotos heute gemacht:grin: so als ersatz bis wir mal ne wohnung mit balkon und irgendwann auch hoffentlich auch haus mit garten haben

















 
Zuletzt bearbeitet:
Conny64

Conny64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
148
Alter
56
Ort
Weissach
  • #47
wow - das ist ja ein super Garten. Da müssen sich Katzen fühlen, wie im Paradies :smile:
 
Conny64

Conny64

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
1 März 2010
Beiträge
148
Alter
56
Ort
Weissach
  • #48
ich kann euch nur mit einem gesicherten fenster dienen, hab die fotos heute gemacht:grin: so als ersatz bis wir mal ne wohnung mit balkon und irgendwann auch hoffentlich auch haus mit garten haben
Ich will einige Fenster auch vernetzen. gehen denn bei dir die
Fenster noch zu?
 
Janosch

Janosch

Forenprofi
Mitglied seit
25 November 2008
Beiträge
8.159
Ort
Irgendwo im südlichen Kohlenpott
  • #49
LeMag

LeMag

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
4 November 2009
Beiträge
417
Ort
Bochum
  • #50
ich baue das netz jedesmal auf und wieder ab. zu geht das fenster wegen der stange nicht:oops:

Hab das so gemacht:

ich hab einfach so eine stützstange bei lidl gekauft, die eigentlich fürs renovieren gut ist , hat nur 10€ gekostet damals glaub ich. hab da dann das katzennetz dran gehangen und die andere seite vom netz in das andere fenster geklemmt. unten hab ich bretten draufgelegt und oben mit kleinen klemmen am fenstergummi fest gemacht.

hier ist so ne stange, das ganze kann man auch mit 2 so stangen machen, wann man nur ein einzelnes fenster hat
http://www.glueck-gmbh.de/Stuetzen/Quic ... 4--31.html
 
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2010
Beiträge
1.108
Ort
Ö/Haringsee
  • #51
Hi!

Ich hab mein Mini-Garterl mit Netz und Teleskopstangen abgesichert, im Frühling will ich nachbessern und an neuralgischen Punkten teils überdachen.

Das Netz sieht man so gut wie garnicht!

Ausbrüche gabs, schon, aber da waren Löcher im gebrauchten Netz, die ich übersehen hab, schuld, derzeit ists dicht und sicher (*auf Holz klopf*).

Das schwierige bei dem Garten ist, daß er Terassenförmig abfällt, auch konnte ich nicht alle teile einzäunen (Gartenhütte und Ecke rechts mit Baum mußte ich auslassen).

















Liebe Grüße, Christine
 
Werbung:
northia

northia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
12 März 2009
Beiträge
624
  • #52
so mein ich


ist von petfence
Wir haben genau dieses System und ich kann nur dringend davon abraten. Für ein paar Plastikstangen und ein bisschen Netz haben wir über 300€ bezahlt...und dann war es so klumpig, dass wir ordentlich nachrüsten müssen. Unser Kater klettert ohne Probleme (und sehr gerne) über das Netz und jetzt nach dem Winter hängt das Netz so krass schlabberig durch, dass wir schon wieder nachrüsten müssen.

Finger weg, da fährste mit Baumarkt-Sachen viel billiger!!!
 
minikatz

minikatz

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Februar 2010
Beiträge
159
Ort
Oberfranken
  • #53
@hristinem: Darf ich fragen wo Du die Stangen und das Netz(ist doch ein Netz oder) her hast?
Und wievile sowas ungefähr kostet?
Wir ziehen im Sommer um und wollte eigentlich ein Freigehege bauen aber sowas wäre natürlich noch besser man sieht es ja kaum.
Brauch man da eine Genehmigung oder so?

und macht man das mit in die Erde mit rein?

Wie ausbruchsicher ist es denn so? klettern sie drüber?

Tausend Fragen...:verschmitzt:
 
nineinbarcelona

nineinbarcelona

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
15 Februar 2010
Beiträge
677
Ort
Leipzig
  • #54
balkon ohne netz - eine mögliche alternative

Hallo,


wir durften kein netz auf unserem balkon anbringen und haben uns eine dekorative alternative überlegt:

wir haben einfach 3 Zierspaliere (1,50cm lang, 35cm breit/hoch) genommen und diese QUER an Holzbalken befestigt, welche wir am Geländer in bereits vorhandene Metallrohre gesteckt haben (könnte man jedoch sicher auch anders befestigen). Am Metalleckbalken des Balkons haben wir schwarzen Kabelbinder genommen. Die Spaliere wurden durch kleine Haken befestigt, so dass sie bei Bedarf leicht herauszuheben sind.

Wir wollten damit nur verhindern, dass unsere kleine Tamina nicht auf die Brüstung springt, die nun versperrt ist, und darauf herumbalanciert. Sie steckt jetzt gern den Kopf durch die Lücken der Spaliere um zu sehen, was unten los ist.

Für totale Kamika(t)zen vielleicht keine ausreichende Variante, aber wir hoffen, dass es genügt. Aus jeden Fall sieht es hübsch aus, so dass Nachbarn und Vermieter sicher keine Einwände haben. Und offiziell ist es eben einfach nicht für die Katze, sondern zum Beranken gedacht.







 
christinem

christinem

Forenprofi
Mitglied seit
11 Januar 2010
Beiträge
1.108
Ort
Ö/Haringsee
  • #55
Grüß dich!

@hristinem: Darf ich fragen wo Du die Stangen und das Netz(ist doch ein Netz oder) her hast?
Und wievile sowas ungefähr kostet?
Wir ziehen im Sommer um und wollte eigentlich ein Freigehege bauen aber sowas wäre natürlich noch besser man sieht es ja kaum.
Brauch man da eine Genehmigung oder so?

und macht man das mit in die Erde mit rein?

Wie ausbruchsicher ist es denn so? klettern sie drüber?

Tausend Fragen...:verschmitzt:
Gekauft teils gebracuht teils bei der Firma: http://www.katzennetz.de/

Kosten: hängt davon ab, wie groß dein Garten ist, wie verwinkelt, wieviel Material du brauchst. Ich hab bis jetzt (nach 2x "aufrüsten") ca 450,- gezahlt, wobei die gebrauchten Teile günstiger waren.

Genehmigung brauchst keine, da die Teleskopstangen ja jederzeit mit einem Handgriff abgebaut werden können, hat sozusagen den Status eines Sonnenschimes ;)
Ich hab meine Nachbarn aber nicht gefragt, wozu schlafende Hunde wecken ;)

Unten kannst entweder einen Spanndraht durchziehen und mit Heringen fixieren, oder wie ich gute 20cm Netz in die Erde eingraben, wenns mit Gras oder Blumen verwachst, kommt da nichts mehr durch...hoff ich.


Ausbruchssicher: naja, bedingt. Drüber ist mir noch keine geklettert, da das Netz auf Federn aufgehängt ist und nachgibt, wenn man anzieht => das ist den Katzen zu wackelig zum klettern.

Ausbrüche gabs durchs Netz: das gebrauchte war wohl schon brüchig nd ich hab Löcher übersehen, und heut Nacht hat ein fremdes Viech das Netz an einer Stelle ausgegraben, ich habs zum Glück vor den Katzen entdeckt.
Ich werd jetzt auch unten Spannseil und Heringe nachrüsten.

Es gibt sicher sichere Lösungen, aber wie du sagst: das Netz sieht man kaum und man fühlt sich nicht so eingesperrt.

Liebe Grüße, Christine
 
Schokine

Schokine

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16 Dezember 2009
Beiträge
969
Ort
D, Hessen
  • #56
Klein, aber fein :)

So, jetzt zeige ich mal mein Katzenbalkönchen...



Meine Katzis sind eher Wohnungskatzen und fordern auch den Freigang nicht ein, Auslauf ist im Haus genug vorhanden. Über diese Lösung, ab und an Frischluft schnappen und Vögel beobachten zu können, sind sie jedoch sehr erfreut. Und wir können nun sehr ungefährlich lüften und auch die Fliegen bleiben aus dem Wohnzimmer!

Da ich/wir wahre Nichthandwerker sind, hatte ich die Idee, einen hier im Forum mal vorgeschlagenen Fensterbalkon in die Terrassenvariante umzuwandeln und nun steht es :smile:

Wer noch einmal nachlesen möchte und/oder ggf. eine Fensterlösung sucht, hier noch einmal der Link:

http://www.my-goldys.homepage.t-online.de/39994.html
 
catsgirl

catsgirl

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
23 Dezember 2009
Beiträge
716
Ort
SW/UFR
  • #57
Unser Freigehege macht Fortschritte

Teleskopstangen, Rasendorne und Netz sind von Kramer ein paar Sonnenschirm-Klemmen vom Baumarkt.
Hier zur Strasse:




Und hier hinter dem Haus:











Jetzt muss noch Spannseil eingezogen und wenn das Wetter (etwas kühler) und meine Zeit es erlaubt noch Überkletterschutz angebracht werden.
Gott sei Dank sind meine Fellnasen keine "Kletterer" und können jetzt schon das Gehege benutzen.
 
trojamoon

trojamoon

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
18 Mai 2010
Beiträge
399
Ort
Wiesbaden
  • #58
Ich kann nur mit einem gesichertem Fenster dienen. Ich wohne in einem Hinterhaus und teile somit den Hof mit allen Nachbarn. Damit die beiden Katzen wenigstens ein bisschen Auslauf haben, bin ich gerade dabei sie an Geschirr und Leine zu gewöhnen. Wir waren auch schon damit draußen im Hof und es hat den beiden gut gefallen.

Unser gesichertes Fenster:


Beim Freigang mit Nachbars Kater:




 
Prinzel

Prinzel

Forenprofi
Mitglied seit
30 März 2010
Beiträge
1.102
  • #59


























 
C

Catma

Gast
  • #60
Habe GsD (weil einfach zu sichern) eine große Loggia, dh es ist nur die vordere Seite offen.
Ich habe das Netz einfach an meinem Balkongitter befestigt.
Und oben an das untere Ende des Gitters des Nachbarn über mir. Von seinem Balkon aus.
Die Seiten links und rechts sind fest an eine Regenrinne gezurrt und mit unbekletterbaren Pflanzen bewachsen.
Nichts spektakuläres also.

Aber vielleicht kann ja jemand mit dieser, auch unspektalulären, Idee etwas anfangen…
Es betrifft zwar nur eine Fenster-/Türsicherung aber ist auch zumindest eine kleine Auslaufmöglichkeit ;)

Meine Fenster kippe ich nie, aber es sind seit jeher solche Teile dran - ich bin mir sicher, man kann soetwas preiswert im Baumarkt kaufen und schnell anschrauben. So kann ich die Balkontür je nach Bedarf öffnen.
*
1. Das ist die Balkontür, links daneben steht mein Holzschrank.

2. links sieht man den Nupsi an der Tür, rechts am Rahmen das Teil für das mir keinen Namen einfällt.
So kann ich die Balkontür offenhalten dass Luft rein kommt, aber kein Kater durchpasst.

3. Dieses namenlose Teil habe ich mit ner Stricknadel verlängert, mit Tape umwickelt und ne Öse drangebastelt, die mit minimalem Spiel an den Nupsi passt (es gibt bestimmt elegantere Lösungen).
So können die Kater rein und raus wie sie wollen, ohne dass die Tür weit offen steht.

4. An den Schrank habe ich eine Kordel befestigt, die sich um den Nupsi schlingt. Die Kordel steht etwas unter Spannung, falls es mal windig ist, was im Zimmer so gut wie nie vorkommt.
So kann die Tür gesichert weit offen stehen.

5. Nur der Vollständigkeit wegen: die Loggia (auch Katzensuchbild :) ).
*
Habe im anderen Zimmer auch solch ein namenloses Teil und den Nupsi an der Tür (wie heißen nur die Dinger?). Wenn beide Türen nur so weit offen sind, dass keine Katze durchkommt, kommt im Sommer immer genug Luft rein und es muss nichts gekippt werden.
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben