Zeckus analus

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
Offensichtlich haben wir bei uns im Garten eine ganz besondere Zeckenart, die sich auf ein spezielles Gebiet des Körpers spezialisiert hat:mad::mad::mad::mad:

Habt Ihr schonmal versucht, DA eine Zecke zu entfernen:eek::mad::eek: - geht garnicht.

Letzte Woche bin ich Donnerstag mit Kelly deswegen zum TA, Samstag hatte Barca eine an der Stelle - und was sehe ich heute:eek::eek::eek::eek: - BEIDE, wieder DA, der Versuch, sie zumindest beim Kelly zu entfernen, scheiterte an massivem Widerstand, also sind wir morgen wieder der Witz des Tages beim TA:mad::mad::mad:

Ich hasse Zecken, insbesondere Zeckus analus:mad::mad::mad:

( Und wehe, einer von Euch lacht beim Lesen dieses Jammerthreads:mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad::mad:)

Wütende Grüße

Kerstin
 
Werbung:
Camillo

Camillo

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.074
Alter
55
Ort
51°45'O"N,7°11'O"E
Au Backe, Du hast mein Mitgefühl. Und die Katzen natürlich auch. Zecken finde ich schon furchtbar genug...aber daaaaa?????
 
T

tiha

Gast
Deine Katze scheint zu denken: "Dieses doofe Vieh kann mich mal a. A..... l....." - und die Zecke nimmt's fast wörtlich... :oops:

Nicht böse sein, ich lache auch ganz bestimmt nicht. Aber wenn man's liest und es sich dann auch noch vorstellt... :D
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
Neiiiiiin, wir lachen doch nicht :cool: :cool:.
(aber wie schaffen es die Sprechstundenhilfen eigentlich, ernst zu bleiben ;)??)

Zecken sind sowieso schon eklig, dann noch an so "ungünstiger" Stelle :eek:!!

Arme Fellnasen :( :(


(dein Gesicht beim Erblicken der Viecher würde ich trotzdem gern sehen :D :D).
 
J

joma

Gast
Das höre ich zum ersten mal......eh gitt.
Ich würde auch damit zum TA.Mag die Fiehcher gar nicht entfernen:mad::mad:
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
Oh ja, diese Zeckenart hatten wir auch schon :D. Wir waren damit auch beim TA, weil ich es gar nicht als Zecke erkannt hatte. Das Biest war schon ziemlich groß und fleischfarben, und mein erster Gedanke war: o Gott, Darmvorfall oder andere schlimme Krankheiten :oops::D. Aber ohne TA hätten wir es wahrscheinlich eh nicht geschafft, an dieser Stelle "Rumzuwerkeln" :rolleyes:.
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
oh, Kerstin, diese Stelle hatten wir noch nie oder anders gesagt, diese Zeckenart ist hier noch nicht eingetroffen.

Heute morgen habe ich Manjula vier Stück entfernt, bevor ich zur Arbeit ging. Gestern abend habe ich sie noch durchgeknuddelt und keine entdeckt, heute morgen gleich vier Stück.

Wenn ich jedes Mal zum TA deshalb müsste, dann würde der ganz schnell Multimillionär...;)
 
hatnefer

hatnefer

Forenprofi
Mitglied seit
15 Dezember 2006
Beiträge
5.405
Ort
Baden-Württemberg
Nein ich lache gar nicht

Dochdoch, diese Gattung ist bei mir auch schon aufgetaucht, allerdings gottseidank nur ein einziges Mal . Die da zu entfernen, war echt ein Abenteuer für sich.. :rolleyes:
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Kerstin, ich!!!!!!! Diese Woche, zwei Stück :eek::(. Die saßen ganz innen, dort wo kein Fellchen mehr ist.

Moritz hat wirklich Angst, wenn es um seinen Popo geht. Der Arme hat da hinten ja auch genug durch.

Aber es half kein Strampeln und kein Zappeln, die Zecken mussten alle beide schleunigst raus. Ich habe ihn kurzerhand auf einen Tisch verfrachtet, fest unter den linken Arm geklemmt, mit dem linken Arm den Schwanz hoch- und festgehalten und dann beherzt mit der Zange zugepackt (aber höllisch aufgepasst, die empfindliche Haut nicht mit zu fassen!!!). Was tat der Kater mir dabei leid :(. Er hat nicht gebissen oder gekratzt, nur die Beinchen haben auf dem glatten Untergrund regelrecht durchgedreht :rolleyes:. Aber danach waren sie raus und Moritz hat den Spuk gleich wieder vergessen :).
 
Petra

Petra

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
8.800
Ort
Bochum
  • #10
Wär das nicht ne Marktlücke??

"Warte, Liebling, ich rufe eben den AZE (Ambulanten Zecken-Entferner)!" ;)
 
aLuckyGuy

aLuckyGuy

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
2.604
Ort
Peine
  • #11
Aber es half kein Strampeln und kein Zappeln, die Zecken mussten alle beide schleunigst raus. Ich habe ihn kurzerhand auf einen Tisch verfrachtet, fest unter den linken Arm geklemmt, mit dem linken Arm den Schwanz hoch- und festgehalten und dann beherzt mit der Zange zugepackt (aber höllisch aufgepasst, die empfindliche Haut nicht mit zu fassen!!!). Was tat der Kater mir dabei leid :(. Er hat nicht gebissen oder gekratzt, nur die Beinchen haben auf dem glatten Untergrund regelrecht durchgedreht :rolleyes:. Aber danach waren sie raus und Moritz hat den Spuk gleich wieder vergessen :).
Äh... könntest du nicht mal bei uns vorbeikommen und meinen Freund zeigen, wie man das macht. :oops::) Die Zecken alleine herausziehen schaffe ich nämlich meist nicht. Dafür strampeln die beiden viel zu viel, vor allen Floyd.
Ansonsten mach ich das ganz genauso wie du... ich glaube, je energischer und entschlossener man die Mietzen anpackt, desto ruhiger sind sie und desto schneller hat man die blöden Biester heraus. Das Problem ist aber, das sich die beiden dabei leider alles andere als still sitzen und mein Freund meint, er könne sowas nicht. :rolleyes: Vor einigen Wochen musste ich deswegen auch zum TA. Klar das die beiden dort natürlich absolut ruhig sind und sich kaum von der Stelle bewegen. Der TA muss doch denken, das ich bescheuert bin.:rolleyes:

Aber was mir natürlich ausserdem noch Sorgen macht... Salem und Floyd haben ja nun lediglich Freigang in unseren Garten und haben trotzdem regelmässig Zecken. :eek: Als ich vor zwei Wochen mit unseren neuen Hausnachbarn darüber gesprochen habe, wollten die mir das gar nicht glauben.
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
D

Danny67

Gast
  • #12
Ich hasse Zecken, insbesondere Zeckus analus:mad::mad::mad:

Komischerweise haben unsere Katzen auch immer mal wieder Zecken direkt am Poppes - aber mit "unter den Arm klemmen und Schwanz hoch" ist da nicht beizukommen :mad: :mad:

Die klemmen sich ihren Schwanz zwischen die Beine, da hab ich Angst, dass ich ihn abbreche :oops::oops: - ich muss also warten bis sie dösen und dann ganz heimlich am Poppes guggen ob ich schnell mit dem Zeckenhobel das Teil zu fassen bekomme.

Ich ernte danach immer bitterböse Blicke: "eeeyyy, was machst Du an unserem Poppes ........... :confused:"

Bis wir erst merken, dass da am Poppes so ein Zeckus analus hängt, ist der übrigens schon mächtig groß :eek:(wer hat da mal den Vergleich mit einer Kidney-Bohne geschrieben :D)

Jooo, das sind halt u.a. die Sorgen der Freigänger-Dosis: wie operiere ich Zecken aus dem Popps :cool::cool:
 
Uli

Uli

Forenprofi
Mitglied seit
3 März 2008
Beiträge
5.825
Alter
59
Ort
bei Gummersbach
  • #13
Hatten wir auch schon, eine bei Sheila, was nicht das große Problem war. Aber bei Aimy, das war ein Kampf sag ich Euch. Letztendlich musste auch Aimys Zecke die Segel streichen und ich einige Kratzer an meiner Hand verarzten.
 
gazze

gazze

Forenprofi
Mitglied seit
24 Oktober 2006
Beiträge
7.962
Alter
61
Ort
Gröbenzell/München
  • #14
Unsere Jenny ist da auch so ne Spezialistin,
am Po oder am Auge...aber mit vereinten Kräften und einer danach total stinkigen Katze geht das. Aber wenn ich sie zum TA bringen würde, wäre sie noch stinkiger. Also was solls.

LG
Karin
 
M

Momenta

Gast
  • #15
Hi Kerstin,

nein ich lache nicht...keine Sorge...sondern habe echt Mitleid mit Euren Katzen und mit Euch.

Das ist ja heftig und mir stellt sich auch die Frage, wie die TÄ die Katzen/Kater von den Biestern befreien.

LG
Claudia
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #16
Bisher gab es hier nur eine von dieser speziellen Sorte. Allerdings reicht mir das auch schon, es war ein Akt, die zu entfernen :rolleyes:
 
Buchenblatt

Buchenblatt

Forenprofi
Mitglied seit
2 März 2008
Beiträge
3.549
Alter
55
Ort
Erzgebirge
  • #17
Das ist ja heftig und mir stellt sich auch die Frage, wie die TÄ die Katzen/Kater von den Biestern befreien.


Also, bei uns ist das kein Problem :). Gipsy bricht beim TA vor Angst immer fast zusammen und denkt gar nicht daran sich zu wehren (außer beim Blutnehmen), lässt alles über sich ergehen.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23 Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #18
Liebe Kerstin,

ich lache bestimmt nicht - hatte das Thema letztes Jahr mit Hexe. Die Zecke war nicht zu sehen, überall war Blut und ich hatte Panik, sie hat innere Verletzungen. Aber zum Glück war es "nur" eine Zecke, die sich so tief reingebohrt hatte, dass die TA Mühe hatte, sie zu entfernen.

Mitfühlende Grüße

Silvia
 
S

squib

Gast
  • #19
Sammy hatte eben auch zwei von dieser Sorte mit Heim gebracht. Aber ich war auch ganz beherzt und hab ihn auf den Tisch gelegt, mich halb drübergehechtet, Schwanz mit der Schulter weggehalten und dann mit den Fingern zugepackt. Das Theater mit dem Zeckenhebel hätte ich nicht hinbekommen, dafür hab ich zu wenig Arme. Braucht man mindestens 3 für schätze ich mal :rolleyes:

Im Prinzip bin ich ja froh, dass Sammy die Biester hatte und nicht Jupp. Jupp hätte das NIE IM LEBEN mit sich machen lassen.

Aber ein bissi eingeschnappt ist Sammy jetzt glaub ich schon... Der arme Kleine!
 
Vivie

Vivie

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
3.457
Alter
51
Ort
Im Bergischen
  • #20
Wie macht Ihr das:confused::eek::eek:

Also ich klemme mir Kelly unter den Arm, mein Mann kommt mit der Zeckenzange, da Kelly schon merkt, dass was im Busch ist, klemmt er den Schwanz unter den Bauch:cool:, ganz Vorsicht versuche ich dann, mit einer Hand den Kater zu halten, mit der zweiten Hand den Schwanz hochzubiegen, ohne dass er bricht, mit der dritten Hand die Pfoten zu halten - ne vierte wäre in der Situation nicht schlecht, dann nähert sich mein Mann Kelly Poppes - und vor Schreck zieht er alles in sich hinein, so dass sich die Zecke in seinem Körperinnern befindet, wie der Rest:eek::eek::eek:, dann Versuche unsererseits mit gut zureden, tibetischer Entspannungsmusik und "Ohm" Lauten helfen nicht, kaum ist Kelly der Gefahr entronnen, sieht man auch die Zecke wieder:mad::mad::mad:

Ich frage mich nur, wieso der TA das immer sofort hinbekommt:confused::confused::mad:

Kerstin
 
Werbung:
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben