Zeckenbisse - eitrige, offene Stellen

  • Themenstarter Samtbällchen
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Samtbällchen

Forenprofi
Mitglied seit
10. Januar 2014
Beiträge
1.501
Hallo,

ich bin etwas verunsichert. Meine Katzen sind Freigänger und so lässt sich auch nicht vermeiden, dass sie hin und wieder Zecken mitbringen. Die Zecken entfernen wir mit einer Zeckenzange. Vor einigen Wochen hatte Izzy gleich zwei Zecken, die wir auch mit der Zange entfernt hatten. Die Zecken waren noch ganz klein und noch nicht vollgesogen. Die Köpfe der Zecken haben wir auch definitiv entfernt.

Wenige Tage später habe ich bemerkt, dass Izzy an exakt den Stellen wo die Zecken waren, verkrustete Wunden hat. Die Stellen waren dick (ca. erbsengroße oder etwas kleinere "Knubbel" bzw. "Knoten") und hart. Darauf war dann die Kruste. Ich habe das dann weiter beobachtet und nachdem sich die Kruste gelöst hat, waren die Stellen offen und eitrig. Wir sind dann mit Izzy zum TA gefähren. Dieser gab ihr Antibiotikum und sagte uns, wir sollen die Stellen künftig nach dem Entfernen der Zecken desinfizieren. Die Wunden verheilten und die "Knoten" haben sich im Laufe der Zeit zurückgebildet - das dauerte allerdings auch mehrere Wochen, bis sie ganz weg waren!

Jetzt war wochenlang alles gut, keine Zecke in Sicht. Vorgestern habe ich dann leider wieder eine Zecke entdeckt. Wir haben diese entfernt (Kopf war draußen) und die Stelle desinfiziert. Heute habe ich mir die Stelle nochmal angeguckt und sehe, dass sie an dieser Stelle wieder eine offene Wunde hat, die eitert, hart und knubbelig ist. Gerötet ist die Stelle allerdings nicht. Außerdem habe ich heute noch eine weitere Stelle entdeckt, wo vermutlich auch eine Zecke war, die wir aber wohl nicht gesehen haben und die wohl von alleine abgefallen ist, denn hier hat sie auch einen harten "Knoten", worauf noch Kruste war. Diese hat sich allerdings gelöst, als ich drüber gestrichen habe, und darunter kommt auch wieder Eiter zum Vorschein.

Das ist doch nicht normal! Izzy reagiert wohl recht heftig auf Zecken, aber was soll ich machen? Wieder zum TA? Aber es kann ja auch nicht sein, dass ich die Miez alle paar Wochen mit Antibiotikum vollpumpen muss, das ist ja auch nicht grad gut. Zudem hat sie panische Angst vor Autofahrten, es ist also auch nicht grad einfach sie zum TA zu schleppen. Habt ihr eine Idee wie ich verhindern kann, dass sie so heftig auf Zeckenbisse reagiert? Oder was ich sonst machen kann? Ist es nötig, jedes Mal zum TA zu fahren und Antibiotika geben zu lassen?

Nine hatte auch schon mehrere Zecken, allerdings ist hier nach dem Entfernen der Zecke nichts mehr zu sehen oder zu spüren. Kein Knoten, keine Kruste, kein Eiter. Nur bei Izzy. Mich irritiert es halt auch, dass es bei Izzy WOCHEN(!!!) dauert bis sich die Knötchen zurückgebildet haben.

Ich gebe schon Bierhefe übers Futter, und das scheint auch zu funktionieren, aber ALLE Zecken hält auch das leider nicht ab :(.

Bin etwas ratlos...
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
S

Samtbällchen

Forenprofi
Mitglied seit
10. Januar 2014
Beiträge
1.501
Ist es Eiter oder nur dickes Wundsekret?
Gute Frage :confused:. Ich kenne mich mit sowas wirklich nicht aus. Also, das "Zeug" ist weiß und dick, aber eindeutig flüssig. Es ist nicht gelb. Es ist aber eindeutig weiß, nicht klar oder milchig sondern wirklich weiß. Genauer kann ich das nicht sagen, ich ging einfach von Eiter aus :confused:. Aber ich kenne mich damit auch wirklich nicht aus. Es sieht so aus, wie wenn man sich Pickel ausdrückt (sorry für die nette Beschreibung :D).
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Könnte auch sein, dass sich evtl. eine Allergie auf den Speichel der Zecken herausgebildet hat und die Reaktion an der Haut nun bei jedem Biss sichtbar wird.

Mache es so, wie dein Doc gesagt hat: Zecken entfernen und sofort ordentlich säubern und desinfizieren.
 
S

Samtbällchen

Forenprofi
Mitglied seit
10. Januar 2014
Beiträge
1.501
Hmm... Das könnte natürlich sein. Doof :(. Sie scheint mal keine Schmerzen an den Stellen zu haben, sie lässt sich bereitwillig da anfassen. Ich mache mir einfach nur Sorgen dass es gefährlich ist wenn sie da immer so offene Stellen hat. Würdet ihr damit nochmal zum TA fahren? Nur es wird ja sicher nicht die letzte Zecke gewesen sein... Und ich will ihr und mir das nicht antun, jedes Mal nach einem Zeckenbiss zum TA zu fahren.

Desinfizieren werden wir die Zeckenbisse auch künftig auf jeden Fall.
 
Königscobra

Königscobra

Forenprofi
Mitglied seit
31. Oktober 2011
Beiträge
25.093
Kannst ihn ja mal anrufen und fragen, was er von der Theorie *Allergie auf Zeckenspeichel* hält.

Is ja doch Stress jedesmal mit dem Tier da aufzuschlagen.
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
17.264
Würdet ihr damit nochmal zum TA fahren? Nur es wird ja sicher nicht die letzte Zecke gewesen sein... Und ich will ihr und mir das nicht antun, jedes Mal nach einem Zeckenbiss zum TA zu fahren.

Wenn es nur etwas größere Pickel sind, nein, vereitert oder nicht. Sollte es vereitert sein, dann die Kruste abkratzen, den Eiter leicht ausdrücken und desinfizieren. Solche kleinen Miniabszesse heilen in der Regel problemlos aus ohne Antibiose. Sollte es sich allerdings zu einem größeren Abszess entwickeln, dann ist natürlich AB fällig. Wichtig ist: Kruste ab, damit der Eiter rauskommt.
 
S

Samtbällchen

Forenprofi
Mitglied seit
10. Januar 2014
Beiträge
1.501
Danke euch :). Das beruhigt mich etwas.

Ja die Stellen sind eher wie Pickel, maximal erbsengroß. Dann werden wir in Zukunft die Kruste entfernen und den Eiter ausdrücken und nur in schlimmeren Fällen den TA aufsuchen. Vielen Dank.
 

Ähnliche Themen

A
Antworten
0
Aufrufe
2K
Annevau
A
monimaus3105
Antworten
17
Aufrufe
14K
monimaus3105
monimaus3105
Birdylein
Antworten
7
Aufrufe
7K
Birdylein
Birdylein
A
Antworten
1
Aufrufe
619
redandyellow
redandyellow
J
Antworten
18
Aufrufe
17K
Maiglöckchen
Maiglöckchen

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben