zecken

  • Themenstarter Jalla
  • Beginndatum
  • Stichworte
    zecken

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
J

Jalla

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
31
erstmal entschuldigung, es gibt hier hundert themen dazu, habe ehrlich gesucht, zwar auch einiges gefunden, aber meist war nicht alles beantwortet, bzw, dann wieder eine neue frage da.
also ich habe drei kastrierte karter, von 4-18 jahre alt, ein normaler hauskater, ein perser und irgendein mix perser/waldkatze. alle vier wochen gebe ich frontline in den nacken (der tierarzt hat nur frontline und schwört drauf) es hilft auch einigermaßen, aber zufrieden bin ich nicht. die beiden langhaarigen brauchen aller 4 wochen ihre dröhnung, der kurzhaarige länger. ein, zwei zecken haben sie in der zeit aber dennoch. komisch ist jedoch, der eine persermix hat sehr selten zecken, aber bringt sie im fell mit rein, beim perser direkt beisst so ziemlich jede zecker die er mitschleifft auch. beim kurzhaarigen ist das überschaubar, aber der ist wenn er wieder von der dosis runter ist, auch sofort voller zecken....die kann man halt nur leichter runterglauben. ich kämme die beiden echt jeden abend durch und suche sie ab, aber in dem dicken fellgewusel übersieht man es manchmal. leider hatte ich in diesem jahr selber schon drei stück, scheinbar beim kämmen abbekommen. ich denke das liegt auch irgendwie am blut, bei den katzen so wie bei den menschen...geh ich in den wald sprühe ich mich total ein und koche in langen hosen in die socken gesteckt und langärmelig bald ab, komme heim und dusche, habe dennoch ne zecke. mein mann, rennt in schluppen und kurzen hosen durch und hatte noch nie eine.
gibt es etwas, was man verwenden kann, vielleicht sogar füttern kann, das die dinger gar nicht erst dort bleiben wollen, wo die katzen sie aufgegabelt haben? ich möchte mich ehrlich langsam wieder auf mein sofa setzen können ohne bei jedem kleinen schwarzen staubkorn hochschrecken zu müssen.
das nervt wirklich, langsam habe ich schon nen putzfimmel weil ich ständig sauge oder wische.
lg mylara
 
Werbung:
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Ja, ich kenne das Problem, wir hatten auch immer Zecken trotz diesen
Spot ons, zudem wurden sie bei meinen Jungs schlecht vertragen.

Seit Anfang März gebe ich alle 3 Wochen 4 Globuli Ledum D200, seit Anfang April also nach der 2. Gabe hatten wir keine einzige Zecke mehr. Momo war sonst voll davon weil er sich den ganzen Tag im Naturschutzgebiet rumtreibt.
Beide Jungs sind auch langhaarig und am Hals war immer was zu finden.

Ich bin echt glücklich damit da es die Kater nicht belastet und auch noch richtig günstig ist :D
 
J

Jalla

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
31
danke dir momochico, habe eben auf die schnelle gegoogelt. sollte ich mal versuchen, vielleicht auch selber, so wie ich es gelesen hab.
kaufst du das normal in der apotheke oder bestellst du? und wie ist das mit der dosis?
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
Kriegst Du in der Apotheke!
4 Globulis pro Tier alle 3 Wochen, wie das bei Menschen ist weiß ich nicht.
Da meine Jungs aber seit dem noch nicht mal welche im Fell mitbringen mache ich mir um uns Menschen keine Sorgen.
 
J

Jalla

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
31
danke dir, habs mir heute besorgt. mal schauen wie es wirkt, soll ich dich informieren?
lg jalla
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
Knoblauch hilft gegen Zecken.

Und nein, er ist nicht giftig für Katzen, so lange man sie damit nicht vollstopft. Ein Hauch davon ins Fressen, alle paar Tage und die Zecken machen einen Bogen um deine Katzen.
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Knoblauch haben wir dem Hund früher auch immer gegeben.
Ich hab eben auch mal das Ledum in der Apotheke gekauft. Aber ich vermute, das ich zu spät dran bin.

Naja, der tolle Schwiegerpapa hält das Gras eh nur noch kurz - weil ich ihn drum gebeten habe :pink-heart:
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
Aber ich vermute, das ich zu spät dran bin.

So ist es. Die Zeckensaison neigt sich langsam ihrem Ende zu. Ich find kaum noch welche bei den Jungs. Das habe ich auch in den letzten Jahren schon beobachtet: Im Frühjahr ist es ganz krass, dann wird es Ende Mai langsam besser und um diese Zeit ist der Spuk fast vorbei.

Apropos Zecken: Hier tummeln sich neuerdings auch Miniatur-Zecken, die nicht einmal einen Millimeter groß sind. Ich hatte in vier Tagen drei Stück davon an mir dran hängen, zwei weitere hab ich rechtzeitig erwischt. Die sind so winzig, dass man die Haut fast mit der Lupe absuchen muss, um sie zu entdecken. Ich hab die zuvor noch nie gesehen, hat es sonst noch jemand hier schon mal mit solchen Zecken zu tun gehabt?

LG Silvia
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
Hier. Ich.
Also die Katzen.

Hab mich beim ersten al total erschrocken.
Komische Teile sind das.
 
Maiglöckchen

Maiglöckchen

Forenprofi
Mitglied seit
23. Oktober 2006
Beiträge
54.335
Ort
NRW
  • #10
Hier. Ich.
Also die Katzen.

Hab mich beim ersten al total erschrocken.
Komische Teile sind das.

Also doch keine Kölner Mutanten-Zecke, sondern weiter verbreitet;) Aber wie hast Du die an der Katze entdeckt? Die sind so winzig, die sieht man im Fell doch gar nicht?

Bei den normalen Zecken hab ich ja mittlerweile den Röntgen-Blick entwickelt und entdecke die häufig schon, bevor sie andocken. Aber für diese Kleinteile reicht die Sehkraft dann doch nicht.

Ich werde mal versuchen herauszufinden, was das für Zecken sind.

LG Silvia
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #11
Ich hab die direkt auf dem Ohr von Piper entdeckt ;)
Sonst hätte ich die niemals nicht gefunden.
 
Werbung:
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #12
Ich glaub das sind die Herbstgrasmilben, die sehen so aus und an findet sie meist an Ohren und Augen.....
Hatten wir letztes Jahr auch!
 
momochico

momochico

Forenprofi
Mitglied seit
6. Oktober 2009
Beiträge
3.610
Ort
Solingen
  • #13
Und wer das Ledum testet bitte Info ob es bei Euch auch wirkt. Danke
 
locke1983

locke1983

Forenprofi
Mitglied seit
10. Juli 2009
Beiträge
15.999
Ort
Nähe Trier
  • #14
Ne das sind keine Herbstgrasmilben - die kenne ich von mir zu genüge. :massaker:
 
J

Jalla

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
31
  • #15
hab mal ne kleine frage am rande. konoblauch geben oder nicht der eine sagt ja in kleinen mengen, der andere gar nicht geben, sehr schädlich. wie ist das, wenn ich mir frischen knoblauch kaufe, den dann zermatscxhe und mit warmen wasser aufgiesse, das dann abkühlen lassen und in ne spritzflasche gebe und meine muckels damit einsprühe? so zur kur dazu die ja ein wenig dauert?
 
Balli

Balli

Forenprofi
Mitglied seit
26. Januar 2011
Beiträge
8.466
  • #16
Knoblauch braucht keine "Vorlaufzeit". Den gibst du (ca. eine kleine (!) Messerspitze) ins Futter und sobald er verdaut ist, wirkt er.

Einsprühen würde ich nicht. Bringt nix. Das Zeug wirkt übers Blut, nicht übers Fell.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16. Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #17
J

Jalla

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
31
  • #18
momo, dauert ja ein wenig, geb dir info! und balli einsprühen nutzt also nix, aber wirklich ins futter? dachte das ist sowas von schädlich, was du hier lesen kannst.
 
J

Jalla

Benutzer
Mitglied seit
11. November 2010
Beiträge
31
  • #19
muß mal kurz noch am rande was sagen, ich selber bin ein knofifresser, aber das schützt mich ganz und gar nicht vor den zecken, mein männe mag übrigens gar keinen knofi, und der hat nie welche.....übers blutstinken kann es dann kaum sein oder?
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20. Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #20
Ich werde mal versuchen herauszufinden, was das für Zecken sind.

Hi Silvia,

hier werden diese Zecken als Jungfern bezeichnet, gerade heute abend habe ich mir so ein winziges Teilchen aus der Kniekehle entfernt. Das kleine O´Tom ist dafür sehr geeignet. Die Brille setze ich für die Entfernung mittlerweile ab, da sieht es sich besser *seufz* - das Alter schlägt voll zu.

momochico hat gesagt.:
Und wer das Ledum testet bitte Info ob es bei Euch auch wirkt.

Ledum habe ich für die Katzen versucht, es bringt hier bei beiden Katzen leider gar nichts.
 
Werbung:

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben