Zecken

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Guten Morgen,

hoffentlich wird es bald kalt!

Eben kam Moritz nach kurzem Ausflug rein, ließ sich gehörig durchkrabbeln und ich fühlte was Winziges im Pelz. Ich griff "es" mit Daumen und Zeigefinger und zog "es" raus (nicht, ohne erstmal von dem frechen Raubtier Moritz gebissen zu werden :rolleyes:). Es war eine nicht festgesaugte Zecke - die erste in diesem Jahr. Und das im Januar :(!!!!!!!

Hier sind 6,5 Grad. Unter 6 Grad verkriechen sich Zecken, drüber bleiben sie aktiv. Ich wünsche mir wenigstens ein paar Tage guten Frost, bitte.... Was soll das sonst ab dem Frühjahr werden? Das gibt ja eine Zeckeninvasion :(.
 
Werbung:
S

Schnäuzelchen

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
6 Januar 2007
Beiträge
227
Alter
37
Ort
Ober-Mörlen
Oh mein Gott. und das so früh am morgen, Sonntag Morgen.

Na das Jahr kann ja nur noch besser werden!!!!!!
Hoffentlich kommt bald mal etwas Frost!!!!

Ciao Jenny
 
S

Stoepsel

Gast
Bei wieviel ( besser: wie wenig ) Grad C erfrieren denn Zecken überhaupt ?


Was soll das sonst ab dem Frühjahr werden? Das gibt ja eine Zeckeninvasion
Eine Bekannte meinte neulich, es würde sowieso keinen Unterschied machen. Ok, bei Frost hat man zwar eine Weile Ruhe, aber viele von den Biestern überstehen den Winter wohl doch unbeschadet, und saugen dann halt im Frühjahr um so doller......

Äußerst betrübliche Aussichten, oder ? :mad:
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
Dieses Jahr wird eine Zeckeninvasion erwartet, da bringen auch einige Tage Frost nix. Ein Zeckenforscher hat mal gezeigt, wie er die Biester tagelang im Tiefkühler versenkt, andere mit Kochwäsche wäscht - als die Gefahr vorbei war und die Zecken wieder die Zeckenwohlfühltemperatur erreicht hatten, waren sie beißfreudig wie zuvor.
Mittlerweile erreichen uns auch immer mehr exotische Zecken mit neuen Krankheiten
http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/21/0,1872,2302773,00.html

http://www.parasitus.com/
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Bei wieviel ( besser: wie wenig ) Grad C erfrieren denn Zecken überhaupt ?
Vielleicht ist das auch nur die Hoffnung, dass es durch strengen Frost weniger Zecken werden??? Ich weiß es nicht, glaube aber fest dran, dass die bei Minusgraden das Zeitliche segnen :D.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Dieses Jahr wird eine Zeckeninvasion erwartet, da bringen auch einige Tage Frost nix. Ein Zeckenforscher hat mal gezeigt, wie er die Biester tagelang im Tiefkühler versenkt, andere mit Kochwäsche wäscht - als die Gefahr vorbei war und die Zecken wieder die Zeckenwohlfühltemperatur erreicht hatten, waren sie beißfreudig wie zuvor.
Oh nein! Das ist ja Horror! Ich habe selbst auch ständig welche... Einmal durchs Gebüsch laufen, kann ich sie absuchen... :( Gut, dass es wenigstens für Menschen die FSME-Impfung gibt. Die habe ich. An neue Krankheiten mag ich noch gar nicht denken.
 
Morticia

Morticia

Forenprofi
Mitglied seit
14 Oktober 2006
Beiträge
1.746
Alter
47
Ort
Essen
Ich meine 'mal gelesen zu haben, dass 14 Tage Frost bei Temperaturen von ca. -10°C die Zecken deutlich mindern könnten, das wir dieses Jahr wohl nur ein Wunsch bleiben ... leider!
 
I

Inge

Gast
Habe in den letzten Tagen auch gedacht, ich sehe nicht richtig.
Bei Max habe ich in der letzten Woche insgesamt 3 Zecken entfernt und Filou hatte 2 Zecken unter dem Hals sitzen:eek:.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
Ich meine 'mal gelesen zu haben, dass 14 Tage Frost bei Temperaturen von ca. -10°C die Zecken deutlich mindern könnten, das wir dieses Jahr wohl nur ein Wunsch bleiben ... leider!
Ja, das habe ich mal letzten Winter gelesen, als es über einige Tag so kalt war. Da hieß es, gerade in MeckPom würde es ihnen sehr an den Kragen gehen. Wer weiß, wie schlimm es sonst im letzten Jahr geworden wäre?

Andererseits, Skandinavien mit seinen deutlich kühleren Temperaturen gilt doch seit Jahren als Hochrisikogebiet für FSME?

Wer braucht diese gefährlichen Viecher? Welcher Vogel hat denn überhaupt Appetit auf diese Biester? Den sollten wir ausfindig machen und verehren... :rolleyes: :D!

PS: Inge, bei euch ist es ja besonders schlimm. Das ist ja hier dann noch der reinste Kindergeburtstag...
 
H

Hexe173

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
23.641
Alter
51
Ort
CLZ / Oberharz
  • #10
... ich habe hier auch schon Horror vor den Zecken , denn hier sind teils die gefährlichen riesen Zecken unterwegs und gegen die hilft leider noch gar nichts :( :(
 
I

Inge

Gast
  • #11
PS: Inge, bei euch ist es ja besonders schlimm. Das ist ja hier dann noch der reinste Kindergeburtstag...
Allerdings haben wir den Vorteil, dass wir kein gefährdetes Gebiet sind und die Ekelviecher keinen großen Schaden anrichten können.
 
Werbung:
Howea

Howea

Forenprofi
Mitglied seit
15 Oktober 2006
Beiträge
1.895
Ort
Berlin
  • #12
Hi!

Ich glaube auch, dass Frost denen nichts ausmacht.
(Leider :eek: )

Wir waren letzten Sommer in Schweden und da ist es immer sehr lange sehr kalt im Winter, aber was ich da an Zecken gesehen habe, war nicht mehr feierlich.

Die Katzen dort hatten so viele Zecken, dass sich das Absammeln gar nicht mehr lohnte, sagte die Katzenmama. Irgendeine wurde immer übersehen und fiel dann irgendwann vollgesaugt ab. *schüttel*

Zecken sind echt so Viecher, die ich abschaffen würde, wenn ich könnte.
Ich sehe auch nicht, wozu die gut sein sollen, oder wer die eigentlich frisst :confused:

LG Howea
 
P

Pieper

Forenprofi
Mitglied seit
20 Oktober 2006
Beiträge
10.125
Ort
im Klövensteen
  • #13
Wir waren letzten Sommer in Schweden und da ist es immer sehr lange sehr kalt im Winter, aber was ich da an Zecken gesehen habe, war nicht mehr feierlich.
Genau, Melinda,

die dürfte es in einem Land, das noch echte Winter kennt, doch gar nicht geben in der Anhäufung. Die Schweden haben ja auch an den Seen im Sommer grausame Mückenplagen.

Wir haben jetzt auch während des nicht vorhandenen Winters Zecken gehabt. Nicht soviele wie im Sommer, aber das eine oder andere Scheusal wurde von mir an Bruno und Manjula entdeckt. An das Frühjahr mag ich lieber gar nicht denken. Der letzte Sommer war schon ziemlich ätzend. Ich habe den Eindruck, es werden von Jahr zu Jahr mehr, egal wie der Winter war:( .
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #14
Hmm ... mein Geheimtipp sind und bleiben simple Hefetabletten. Im letzten Jahr hatten sich höchstens 4,5 bei Plum verirrt.
 
Barbarossa

Barbarossa

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
20.674
  • #15
Hallo Annette,

wie verkaufst du Plum die Bierhefe? Ich kann meine Truppe nicht überreden.

Erst habe ich sie als Leckerlie getarnt, aber sie wurden fachgerecht aussortiert. Ich habe ihnen dann auch kauend vorgemacht, dass Bierhefe nicht giftig ist. Bleibende Skepsis. Diese Woche erst startete ich einen erneuten Versuch mit Pulver, was entrüstete Blicke und beleidigtes Abzischen zur Folge hatte.

Biester - die Katzen und die Zecken!
 
Plum

Plum

Forenprofi
Mitglied seit
16 Oktober 2006
Beiträge
17.264
  • #16
Ich gebe ihm diese FormelZ Hefetabletten, die reisst er mir förmlich aus der Hand, aus dem simplen Grund, weil sie Fischmehl enthalten ;)

http://www.formel-z.info/katze.php

Bekommst du in jeder Apotheke und ich glaube auch im FN.
 
NellasMiriel

NellasMiriel

Forenprofi
Mitglied seit
21 Oktober 2006
Beiträge
18.601
Ort
Gundelfingen an der Donau
  • #17
....das gekaufte Bierhefepulver mochten meine zwei auch nicht....Die zermörserten Tabletten allerdings streue ich je zur Hälfte übers Futter und das mögen sie....
Zum Einen die Z-Tabletten, die es speziell für Tiere gibt....jetzt seit Neuestem auch die Bierhefe vom Schlecker für 2 Euro - auch die werden gemocht!

lg Heidi
 
T

Tizia

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
17 Oktober 2006
Beiträge
638
  • #18
Endlich noch jemand, der an Bierhefe glaubt - ich habe nach den ersten Zecken (anfangs 3 und mehr pro Gartenausgang) mit den Hefetabletten aus der Drogerie angefangen. Katze nimmt sie als Leckerli - erst hat sie sich geweigert, da habe ich die Hefetablette ins TroFu gelegt, da sie anders aussieht als das normale Futter, wurde sie aus Ordnungsgründen sofort verspeist.
Im Moment bekommt sie ein homöopathisches Mittel zur Stärkung des Immunsystems, das extrem nach Hefe stinkt - danach ist sie ganz verrückt (GsD).
 
Werbung:
Werbung: Wandkalender Miau 2021
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben