Zahnstein/eventuell FORL bei jungen Katzen

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
S

Sarah_93

Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2019
Beiträge
32
Hallo liebes Forum,

ich komme gerade mit meinen beiden Katzen Suri & Luna (1,5 Jahre alt) von der Vorsorgeuntersuchung/Impfung beim Tierarzt.
Die Tierärztin hat bei Beiden gerötetes Zahnfleisch und leichten Zahnstein festgestellt, auch auf beiden Seiten im Maul. Luna hat es sogar etwas stärker als Suri.

Sie hat mich direkt darauf hingewiesen das es auch FORL sein könnte, jedoch sieht man das ja bei der normalen Untersuchung nicht.
Jetzt meinte die Tierärztin das man das schon entfernen sollte, ich jedoch noch Zeit dafür hätte und es keine Eile hat.

Ich bin jetzt schon etwas unsicher, denn wäre es nicht besser das direkt zu bekämpfen, bevor es schlimmer wird? Wie lange kann/sollte ich überhaupt noch warten? Narkose ist zwar auch immer ein Risiko das ich gern vermeiden würde, werde in dem Fall aber wohl nicht herum kommen.

LG Sarah und ihre Zahnpatienten
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
5.180
Hallo liebes Forum,

ich komme gerade mit meinen beiden Katzen Suri & Luna (1,5 Jahre alt) von der Vorsorgeuntersuchung/Impfung beim Tierarzt.
Die Tierärztin hat bei Beiden gerötetes Zahnfleisch und leichten Zahnstein festgestellt, auch auf beiden Seiten im Maul. Luna hat es sogar etwas stärker als Suri.

Sie hat mich direkt darauf hingewiesen das es auch FORL sein könnte, jedoch sieht man das ja bei der normalen Untersuchung nicht.
Jetzt meinte die Tierärztin das man das schon entfernen sollte, ich jedoch noch Zeit dafür hätte und es keine Eile hat.

Ich bin jetzt schon etwas unsicher, denn wäre es nicht besser das direkt zu bekämpfen, bevor es schlimmer wird? Wie lange kann/sollte ich überhaupt noch warten? Narkose ist zwar auch immer ein Risiko das ich gern vermeiden würde, werde in dem Fall aber wohl nicht herum kommen.

LG Sarah und ihre Zahnpatienten
Hallo Sarah,

ich kann deine Verunsicherung verstehen. FORL ist kein schönes Thema.

Wirklich "bekämpfen" kann man die Krankheit leider nicht. Die einzige Möglichkeit besteht darin, Zähne zu entfernen.
Ich persönlich würde an deiner Stelle sehr zeitnah einen Termin bei einem Tierzahnarzt oder einer Tierklinik mit Zahnspezialist vereinbaren, um die Katzen dort dental röntgen zu lassen. Normalerweise werden dann im Falle einer FORL Diagnose noch direkt in der Narkose die Zähne entfernt. So hat unsere Zahnärztin in der Klinik es bisher immer gehandhabt, um den Katzen eine weitere Narkose innerhalb kurzer Zeit zu ersparen.

Hier kannst du nach einem Tierzahnarzt bei euch in der Nähe suchen indem du einfach die Postleitzahl eingibst: https://www.tierzahnaerzte.de
 
S

Sarah_93

Benutzer
Mitglied seit
29 Dezember 2019
Beiträge
32
Danke für die schnelle Antwort bohemian muse,

ja ich bin ziemlich verunsichert und habe hinten links immer noch die Hoffnung das es vielleicht doch nicht auf FORL hinausläuft.
Danke für den Link, dann werde ich mir lieber mal direkt einen geeigneten Zahntierarzt raussuchen.
 
bohemian muse

bohemian muse

Forenprofi
Mitglied seit
9 November 2012
Beiträge
5.180
Danke für die schnelle Antwort bohemian muse,

ja ich bin ziemlich verunsichert und habe hinten links immer noch die Hoffnung das es vielleicht doch nicht auf FORL hinausläuft.
Danke für den Link, dann werde ich mir lieber mal direkt einen geeigneten Zahntierarzt raussuchen.
Ich drücke euch die Daumen, dass es kein FORL ist!

Bei uns sind die drei Großen leider alle betroffen. Ich persönlich habe das Gefühl, dass FORL noch viel verbreitetet ist als man aktuell denkt, da die Krankheit einfach in so vielen Fällen unentdeckt bleibt. Deswegen finde ich es super, dass eure Tierärztin das Thema angesprochen hat und du dich auch unabhängig davon noch hier informierst.
 
Werbung:
Lucky Kitty Pets Nature

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben