Zahnreinigung und evtl Ziehen von Zähnen

  • Themenstarter Catslove1
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #41
Saba musste im Frühjahr drei Zähne lassen. Links ist sie bis auf die Eckzähne zahnlos. Sie durfte gleich nach dem Nachhause kommen fressen. Als erste Mahlzeit habe ich ihr Mousse (Gourmet Gold, das geht hier bisher immer) angeboten, danach hat sie ihr normales Nassfutter - mit einer Gabel zermatscht und suppig angerührt - gefressen. Als Schmerzmittel hat sie Metacam bekommen, das mag sie sehr gerne und schleckt es von der Spritze.
Oh Gott zermatscht stell ich mir fast vor dass sie es noch weniger mag. Ich hoffe auch dass sie das Schmerzmittel gut annimmt.
 
A

Werbung

Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #42
Unsere Zahn-TÄin handhabt es so, dass man beim Abgeben der Katze in der Praxis die Telefonnummer hinterlässt, unter der man in den nächsten Stunden zu erreichen ist.
Wenn die Röntgenbilder dann gemacht sind, ruft die TÄin an und bespricht mit mir, was sie machen möchte. Sie holt sich also quasi nochmal das OK von mir (obwohl ich bereits im Vorfeld immer schon die grundsätzliche schriftliche Einwilligung zur OP erteilt habe) und dann im Anschluss an das Telefonat führt sie direkt die OP durch. Bei Abholung zeigt sie mir dann noch die Röntgenbilder und erklärt mir, was sie im Einzelnen gemacht hat.

Aber ich denke, dass handhabt jede Praxis unterschiedlich.
Das klingt auf jeden Fall nach einer guten TÄin. Werde mir an dem Tag auch frei nehmen, da ich da absolut keinen Kopf für Arbeit habe
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #43
Was kaputt ist, muss so oder so raus. Daher würde ich mir da gar keinen Stress machen, sondern dem TA vertrauen - sprach der, der keinem TA außerhalb unserer Tierklinik mehr vertraut 😂 Nein, also, ich vertraue denen zu 100%, nachdem alle anderen mehr so ein Let-Down waren.
Was hat man davon, daneben zu stehen?
Bei einer kleinen Zahnreinigung war ich schon dabei, die wir Anfang des Jahres haben vornehmen lassen - die war aber nicht geplant und ohne Dentalröntgen und nur sehr oberflächlich, weil es eben ungeplant gewesen ist. Es hat mich bloß nervös gemacht zu sehen, wie Mimi dort lag und sich nicht bewegt hat, während an ihr herumgedoktort worden ist.

Daher sage ich aus Erfahrung: dabei sein hilft nicht unbedingt, Angst oder Stresslevel zu senken. Eher fragt man sich die ganze Zeit wohl eher "Muss das so? Ist das so richtig? Oh, Gott, geht es ihr gut?", während sich die Zahnspezialistin die ganze Zeit mit uns unterhalten hat über das, was sie da tat. Und auch über dies und das.

Lass sie im Vertrauen dort und lass die Ärzte das in aller Ruhe machen.

Meine TÄ hab ich auch gleich gefragt ob eh Zähne gleich raus genommen werden wenn sie kaputt sind, weil ich nicht nochmal innerhalb kürzester Zeit sowas brauche.

Ich hoffe echt dass die Zahn TÄ gut ist. Meine würde die Hand für sie ins Feuer legen weil sie ja jahrelang zusammen gearbeitet haben und sie hat nur 5 Sterne Bewertungen. Trotzdem bin ich jetzt schon meganervös
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #44
Wie lang hat denn bei euch immer ca eine Zahnreinigung gedauert bzw wann habt ihr denn den "erlösenden" Anruf bekommen?

Und noch eine kurze Frage, Metacam als Schmerzmittel und was für ABs? (Bin da mittlerweile vorsichtig seit mir bei Lola Convenia gespritzt wurde ohne Absprache und obwohl sie gesund war)

Entschuldigt die vielen Fragen, aber ich bin so nervös und ihr seid doch die Experten ☺️
 
Yarzuak

Yarzuak

Forenprofi
Mitglied seit
23. Mai 2021
Beiträge
7.308
  • #45
Wie lang hat denn bei euch immer ca eine Zahnreinigung gedauert bzw wann habt ihr denn den "erlösenden" Anruf bekommen?
Mimi war nach etwa 2 Stunden fertig. Ihr wurden zwar nur zwei Zähne gezogen, aber sie hatte eine sehr gründliche Reinigung sehr nötig 😅 dann hat es noch ein paar Stunden gedauert, bis sie wach genug für Zuhause war.
Und noch eine kurze Frage, Metacam als Schmerzmittel und was für ABs? (Bin da mittlerweile vorsichtig seit mir bei Lola Convenia gespritzt wurde ohne Absprache und obwohl sie gesund war)
AB haben wir gar keins bekommen. Dafür aber Metacam für die ersten Tage.
 
Ayleen

Ayleen

Forenprofi
Mitglied seit
18. Oktober 2011
Beiträge
2.607
  • #46
Was kaputt ist, muss so oder so raus. Daher würde ich mir da gar keinen Stress machen, sondern dem TA vertrauen - sprach der, der keinem TA außerhalb unserer Tierklinik mehr vertraut 😂 Nein, also, ich vertraue denen zu 100%, nachdem alle anderen mehr so ein Let-Down waren.
Was hat man davon, daneben zu stehen?

... Lass sie im Vertrauen dort und lass die Ärzte das in aller Ruhe machen.

Hätten meine Worte und Erfahrung sein können ...
 
  • Like
Reaktionen: Yarzuak
Thora1978

Thora1978

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
22. Mai 2019
Beiträge
200
  • #47
Werde mir an dem Tag auch frei nehmen, da ich da absolut keinen Kopf für Arbeit habe
Ja, habe ich auch immer so gemacht. Von der Länge des Praxisaufenthalts her hätte ich zwar problemlos auf die Arbeit gehen können (meine TÄin gibt die Katzen immer erst wieder heraus, wenn sie richtig fit sind - in der Regel also morgens abgeben und erst (spät)nachmittags abholen), aber ich kann mich an so einem Tag auch nicht auf die Arbeit konzentrieren.
 
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
2.494
  • #48
Wenn "nur" geröntgt wird und eine Zahnreinigung durchgeführt, muss die Narkose nicht so tief sein. Da geht das Aufwachen schnell.

Beim Ziehen von Zähnen muss die Narkose deutlich tiefer sein, da dauert auch das Aufwachen länger.
Meine Tierärztin behält die Katzen dann meist bis zum nächsten Morgen. Die Nacht schlafen sie dann unter der Wärmelampe ihre Narkose aus, morgens früh macht sie die erste Wundkontrolle und spritzt nochmal notwendige Medikamente.
Und ich stehe pünktlich um 08.00 morgens auf der Matte, um die Miez abzuholen. :D
 
Somma

Somma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2022
Beiträge
551
  • #49
@Max Hase
beziehst du dich bei dem Punkt: längeres Aufwachen - auch auf die Inhalations- oder Gasnarkose? Ich kenne es so, dass im Grunde gleich oder wenige Minuten nach Beendigung der Narkosegaszufuhr die Patienten schon wach sind.
Eine Beobachtung bei der Tierärztin mit Wundkontrolle und Wärmelampe ist natürlich trotzdem schön(y)
 
  • Like
Reaktionen: Catslove1
SamMeo

SamMeo

Forenprofi
Mitglied seit
24. Juli 2021
Beiträge
3.530
Ort
Hannover
  • #50
Meo hat OP-Termin Ende September - das Dentalröntgen wurde bereits gemacht, die TÄ weiß daher genau was zu tun ist und wie lange sie brauchen wird. Es werden alle Zähne gezogen, da entweder von Forl bereits zerstört oder als Gegenspieler weg muss, zudem wird noch ein Knochentumor im Kiefer entfernt.

Abgabe morgens um 8 Uhr, Abholung spätnachmittags.
 
basco09

basco09

Forenprofi
Mitglied seit
1. April 2014
Beiträge
1.387
  • #51
Nach der reinen Zahnreinigung hat Luna keine AB oder Schmerzmittel gebraucht. Nein, bei der Narkose waren wir nicht dabei. Man steht ja im Zweifel nur im Weg. Mir ist es schon passiert, dass ich bei einem Eingriff bei meinem Mann dann plötzlich ohnmächtig geworden bin und da lag. Dann mussten sie sich auch noch um mich kümmern, das braucht keiner...
 
Werbung:
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #52
Mimi war nach etwa 2 Stunden fertig. Ihr wurden zwar nur zwei Zähne gezogen, aber sie hatte eine sehr gründliche Reinigung sehr nötig 😅 dann hat es noch ein paar Stunden gedauert, bis sie wach genug für Zuhause war.

AB haben wir gar keins bekommen. Dafür aber Metacam für die ersten Tage.
Ok, das ist ja doch länger wie erwartet. Ich dachte iwie dass es ca so lang wie beim Menschen dauert
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #53
Ja, habe ich auch immer so gemacht. Von der Länge des Praxisaufenthalts her hätte ich zwar problemlos auf die Arbeit gehen können (meine TÄin gibt die Katzen immer erst wieder heraus, wenn sie richtig fit sind - in der Regel also morgens abgeben und erst (spät)nachmittags abholen), aber ich kann mich an so einem Tag auch nicht auf die Arbeit konzentrieren.
Eben so geht es mir auch. Hoffe mal dass ich frei bekomme, da ich im September eine neue Arbeit anfange.
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #54
Wenn "nur" geröntgt wird und eine Zahnreinigung durchgeführt, muss die Narkose nicht so tief sein. Da geht das Aufwachen schnell.

Beim Ziehen von Zähnen muss die Narkose deutlich tiefer sein, da dauert auch das Aufwachen länger.
Meine Tierärztin behält die Katzen dann meist bis zum nächsten Morgen. Die Nacht schlafen sie dann unter der Wärmelampe ihre Narkose aus, morgens früh macht sie die erste Wundkontrolle und spritzt nochmal notwendige Medikamente.
Und ich stehe pünktlich um 08.00 morgens auf der Matte, um die Miez abzuholen. :D
Oh Gott, ich hoffe wirklich dass ich sie am gleichen Tag abholen kann. Über Nacht will ich meine Süße ungern beim TA lassen. Finde ich aber trotzdem gut dass deine TÄ so darauf schaut
 
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #55
Meo hat OP-Termin Ende September - das Dentalröntgen wurde bereits gemacht, die TÄ weiß daher genau was zu tun ist und wie lange sie brauchen wird. Es werden alle Zähne gezogen, da entweder von Forl bereits zerstört oder als Gegenspieler weg muss, zudem wird noch ein Knochentumor im Kiefer entfernt.

Abgabe morgens um 8 Uhr, Abholung spätnachmittags.
Ich drücke fest die Daumen dass alles gut läuft 🤗
 
  • Like
Reaktionen: SamMeo
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #56
Nach der reinen Zahnreinigung hat Luna keine AB oder Schmerzmittel gebraucht. Nein, bei der Narkose waren wir nicht dabei. Man steht ja im Zweifel nur im Weg. Mir ist es schon passiert, dass ich bei einem Eingriff bei meinem Mann dann plötzlich ohnmächtig geworden bin und da lag. Dann mussten sie sich auch noch um mich kümmern, das braucht keiner...
Ich hoffe auch so sehr, dass es "nur" bei einer Zahnreinigung bleibt.
 
  • Like
Reaktionen: basco09
M

Max Hase

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
13. Oktober 2012
Beiträge
2.494
  • #57
@Max Hase
beziehst du dich bei dem Punkt: längeres Aufwachen - auch auf die Inhalations- oder Gasnarkose? Ich kenne es so, dass im Grunde gleich oder wenige Minuten nach Beendigung der Narkosegaszufuhr die Patienten schon wach sind.
Eine Beobachtung bei der Tierärztin mit Wundkontrolle und Wärmelampe ist natürlich trotzdem schön(y)

Das kommt darauf an, was Du unter wach verstehst.

Wach im medizinischen Sinn wenige Minuten nach Abdrehen des Gases. Alle Reflexe wieder da, Spontanatmung, Extubation erfolgt. Menschen werden dann in den Aufwachraum geschoben, weil sie eben noch nicht so richtig wach sind. Den verlassen sie erst, wenn sie wieder wissen, wo oben und unten ist. Liegt daran, dass Narkosemittel im Fettgewebe gespeichert werden und in diesen Stunden schrittweise zurück in die Blutbahn gelangen.
Der Mensch bleibt dabei in der Regel artig im Bett, die Katze nicht. Die will los, den Kreislauf auf Vordermann bringen, sich verkriechen oder oder oder. Deswegen macht es Sinn, sie in warmer Umgebung zu begrenzen, bis die Phase "Aufwachraum" rum ist.

Je älter das Individuum, desto länger brauchen sie meist, um richtig wach zu werden. Und je länger und je tiefer die Narkose, desto mehr ist im Fettgewebe angelangt. So kommt es dann bei Katzen schon mal zum Absturz vom Kratzbaum, weil sie eben doch nicht wieder ganz wach waren, oder zum Verschlucken oder Erbrechen zu früh angebotener Nahrung.

Mal ehrlich, wir werden doch alle weich, wenn die Miez jammert, weil sie jetzt Hunger hat oder aus dem Käfig will. Das umgeht man mit einer Nacht beim Tierarzt und bekommt ein wirklich waches Tier wieder, das dann auch gleich fast alles wieder darf.

Ausnahme ist hier mein Möhrchen. Das verhuschte Huhn hole ich abends, egal wie weit die wach ist, parke sie mit Heizmatte in einer großen Hundebox im Schlafzimmer und schlage mir die Nacht für die Kontrollen um die Ohren.
Alle anderen bleiben über Nacht beim Doktor, wenn sie eine Zahnbehandlung mit mehr als Kosmetik hatten.
 
  • Like
Reaktionen: Kiara_007, Somma und Catslove1
Catslove1

Catslove1

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
19. März 2020
Beiträge
336
  • #58
Es hat sich mittlerweile folgende Situation ergeben. Ich bekomme leider nicht so bald Urlaub, da ich im September einen neuen Job anfange.

Zur Tierzahnärztin hat mir meine TÄ eben geraten, weil ich die Zahnreinigung hoffentlich ohne dass Zähne raus müssen, am liebsten am Montag um den Nationalfeiertag herum gehabt hätte, damit ich da dann zumindest 2 Tage Urlaub genommen hätte plus dem Nationalfeiertag, dann wäre ich 3 Tage bei meiner Süßen und müsste nur Donnerstag arbeiten und dann wieder frei. Sie machen die OP aber nur Mittwochs oder Donnerstag. Die Tierzahnärztin aber von Mo bis Do.
Da ich nun aber sowieso keinen Urlaub bekomme, hab ich mir auch überlegt, ob ichs nicht doch bei meiner vertrauten TÄ machen lassen soll und dafür schon Ende September wo es auch nicht mehr so heiß ist, weil ich einfach auch Angst habe, dass je länger ich warte, umso schlimmer wird es. Sie frisst zwar ganz normal, aber ich weiß ja wie gut Katzen Schmerzen verbergen können. Und ich glaube das geht bei Katzen dann noch schneller mit Verschlechterung bei den Zähnen?

An einem Mittwoch würde sich dann mein Freund frei nehmen und sie hin bringen und holen und ich wäre ab mittags auch daheim. Am Donnerstag würde sich seine Tante dann um meine Süße kümmern, die selbst Katzen hat und einer der katzenliebsten Menschen ist den man sich vorstellen kann. Danach hätte ich wie immer Fr, Sa und So frei.

Ich werde es auf alle Fälle noch einmal mit meiner vertrauten TÄ besprechen, aber wollte auch euch noch einmal fragen. Auf der einen Seite kenne ich meine TÄ, vertraue ihr und weiß sie hat das auch schon öfters gemacht. Auf der anderen Seite ist die Zahntierärztin halt vollkommen auf dieses Gebiet spezialisiert und hat gute Bewertungen.
 
Lillyrose

Lillyrose

Forenprofi
Mitglied seit
12. Dezember 2011
Beiträge
3.448
  • #59
Es hat sich mittlerweile folgende Situation ergeben. Ich bekomme leider nicht so bald Urlaub, da ich im September einen neuen Job anfange.

Zur Tierzahnärztin hat mir meine TÄ eben geraten, weil ich die Zahnreinigung hoffentlich ohne dass Zähne raus müssen, am liebsten am Montag um den Nationalfeiertag herum gehabt hätte, damit ich da dann zumindest 2 Tage Urlaub genommen hätte plus dem Nationalfeiertag, dann wäre ich 3 Tage bei meiner Süßen und müsste nur Donnerstag arbeiten und dann wieder frei. Sie machen die OP aber nur Mittwochs oder Donnerstag. Die Tierzahnärztin aber von Mo bis Do.
Da ich nun aber sowieso keinen Urlaub bekomme, hab ich mir auch überlegt, ob ichs nicht doch bei meiner vertrauten TÄ machen lassen soll und dafür schon Ende September wo es auch nicht mehr so heiß ist, weil ich einfach auch Angst habe, dass je länger ich warte, umso schlimmer wird es. Sie frisst zwar ganz normal, aber ich weiß ja wie gut Katzen Schmerzen verbergen können. Und ich glaube das geht bei Katzen dann noch schneller mit Verschlechterung bei den Zähnen?

An einem Mittwoch würde sich dann mein Freund frei nehmen und sie hin bringen und holen und ich wäre ab mittags auch daheim. Am Donnerstag würde sich seine Tante dann um meine Süße kümmern, die selbst Katzen hat und einer der katzenliebsten Menschen ist den man sich vorstellen kann. Danach hätte ich wie immer Fr, Sa und So frei.

Ich werde es auf alle Fälle noch einmal mit meiner vertrauten TÄ besprechen, aber wollte auch euch noch einmal fragen. Auf der einen Seite kenne ich meine TÄ, vertraue ihr und weiß sie hat das auch schon öfters gemacht. Auf der anderen Seite ist die Zahntierärztin halt vollkommen auf dieses Gebiet spezialisiert und hat gute Bewertungen.
Rede mit deiner TA und frag nach ob sie Dentalröntgen anbietet, ohne das würde ich keine Reinigung machen lassen. Falls es doch Forl wäre hattest du die Katze sonst umsonst in Narkose legen lassen weil es danach erneut nötig sein wird.
Sollte sie kein Dentalröntgen machen können würde ich schauen das ich entweder früher einen Termin bei der spezialisierten bekomme oder mir eine Klinik/Praxis suchen die dies ebenfalls machen kann.
In welchem PLZ Bereich wohnst du ?
 
  • Like
Reaktionen: Cat_Berlin und basco09
Somma

Somma

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
16. März 2022
Beiträge
551
  • #60
Hallo :)

Ich war heute mit meinen beiden Lieblingen beim jährlichen Check up und dort wurde bei meiner Herzenskatze Lola festgestellt, dass das Zahnfleisch teilweise ziemlich gerötet ist bzw auch etwas verfärbt. Die TÄ meinte, dass ich für September/Oktober, wenn es etwas kälter ist, einen Termin für Dentalröntgen plus Zahnreinigung machen soll und evtl Zähne ziehen je nachdem wie es dort aussieht.
Dentalröntgen hat die TA wohl. Von dem was über die TA geschrieben ist, klingt es gut dort.
@Max Hase Danke für deine ausführliche Erklärung (y)
 
Werbung:

Ähnliche Themen

boop.the.snoot
Antworten
7
Aufrufe
497
ferufe
F
ElfiMomo
Antworten
20
Aufrufe
1K
ElfiMomo
ElfiMomo
R
Antworten
9
Aufrufe
355
Ayleen
Ayleen
Bauchflausch
Antworten
19
Aufrufe
2K
basco09
basco09
L
Antworten
6
Aufrufe
354
lynkovski
L

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben