Zahnfleischprobleme bei Shiva

  • Themenstarter Schelmixi
  • Beginndatum
  • Stichworte
    blutzucker

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Schelmixi

Schelmixi

Benutzer
Mitglied seit
4. März 2012
Beiträge
91
Alter
32
Ort
Potsdam
..........
 
Zuletzt bearbeitet:
Werbung:
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Sollte sich FORL heraus stellen dann ist es auf jeden Fall besser die Zähne ziehen zu lassen.
Diese Erkrankung kann man meist nur mit Einzelröntgen der Zähne feststellen.
Hier ist alles sehr gut erklärt
http://www.vet-dent.com/pdfs/FORL.pdf
 
Karbolmaus

Karbolmaus

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
2. Juni 2009
Beiträge
853
Ort
46485 Wesel
Meine Yucki,nach diversen Zahnfleischentzündungen bekam erst 4 Zähne gezogen 6 Monate später das ganze erneut viel schlimmer, er wurden ihr bis auf die Reißzähne alle Zähne gezogen, wobei mir mein TA mitteilte, das es sein könnte das sie Krebs hat.....solle das ganze beobachten, vor 9 Wochen erneut entzündetes Zahnfleisch, habe ihr 3 mal täglich 3 mal 1 Tbl. Traumeel a.us. vet. verabreicht und bisher geht es ihr gut.......seitdem Yucki die "Hauptzähne " entfernt hat, geht es ihr deutlich besser.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.036
Ort
Berlin
Ich war bisher zweimal bei Dr. Rux, er macht Digitalröntgen, auf Verlangen auch Inhalationsnarkose. Er ist leider schweineteuer (1 Eckzahn raus ohne Inhalationsnarkose 300 €), aber in den sauren Apfel beiß ich dann...
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Ich war bisher zweimal bei Dr. Rux, er macht Digitalröntgen, auf Verlangen auch Inhalationsnarkose. Er ist leider schweineteuer (1 Eckzahn raus ohne Inhalationsnarkose 300 €), aber in den sauren Apfel beiß ich dann...

Digitalröntgen aller Zähne + Zahn ziehen 300 Euro?
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.036
Ort
Berlin
Digitalröntgen der drei noch vorhandenen übrigen Zähne und 1 Eckzahn raus 300 Euro. Was soll man machen :oops:
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
Digitalröntgen der drei noch vorhandenen übrigen Zähne und 1 Eckzahn raus 300 Euro. Was soll man machen :oops:

Na das ist mal ein Preis :stumm:
Habe bei Johnny für 2 OP's mit Inhalationsnarkose, 2 BB's und Entfernen von mindestens 20 Zähnchen knapp über 500 bezahlt.
Das Röntgen jedoch konnten wir uns sparen, war eindeutig.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.036
Ort
Berlin
Ich weiß jetzt nicht genau, ob ich dich verwechsle (nicht böse gemeint :oops:)... warst du das, die jetzt in einem Jahr bereits mehrere Narkosen hatte und die schrieb, dass ihr Tierarzt nur die befallenen Zähne raus macht?

Wenn ja, dann verstehe ich deinen TA - der macht ein Riesengeschäft mit seiner Methode. Ein Zahn mehr würde rund max 30 Eur mehr machen, aber jedes Mal das ganze Procedere und 300 Eur... ist schon eine phantastische Einnahmequelle :rolleyes: :cool:

Ich weiß nicht, ob du mich meinst, ich hatte mit 3 Katzen in einem Jahr 4 Zahn-OPs, 2 davon bei Dr. Rux, der geröntgt und jeweils nur den kranken Zahn gezogen hat. Was ich in einem Fall auch richtig finde, da nur noch die Eckzähne vorhanden sind.
 
Cat Fud

Cat Fud

Forenprofi
Mitglied seit
16. September 2008
Beiträge
6.036
Ort
Berlin
Bei dem Eckzahn war es, soweit ich verstanden habe, auch kein FORL.
Beim nächsten Mal :rolleyes: frage ich mal nach der Radikalalternative.
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
  • #10
Hier sind mal drei Fotos vom Zahnfleisch, frisch geschossen.

CIMG3381.jpg


CIMG3380.jpg


CIMG3379.jpg


Das sieht genau aus wie das Zahnfleisch meiner Kimba.
Sie ist auch ein Maine coon Mix. Und wir haben die op, wo alle Zähne bis auf die Eckzähne entfernt wurden, vor einer Woche durch:(

Wenn du dir das Zahnfleisch deiner Maus anschaust, dann fällt auf, dass wie bei Kimba, nicht das komplette Zahnfleisch entzündet ist, sondern zwischen den Zähnen das zf schön Rosa ist.
Dieses spricht also nicht für FORL, sondern viel eher für diese spezielle zahnfleischerkrankung bei den coonies.
Das heißt, dass das zf gegen die gesunden Zähne arbeitet und deine Maus erst Ruhe haben wird, wenn alle Zähne raus sind.
Trotz allem hat der ta gesagt ist es für den maulschluss und dem Zungenspiel besser die Eckzähne stehen zu lassen.

Ich habe für die op plus Röntgen 680€ bezahlt und heute nochmal 400€ weil sich in der schnauzte ein Abszess gebildet hat:(
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
  • #11
Nee Kerstin, das stimmt so nicht. Gerade bei Forl sieht man häufig unterschiedliche Rötungen. Und beim obersten Bild würde ich rein vom Anschauen sagen, dass das Forl ist. Aaaber (ich predige es ja ständig :rolleyes:) Forl lässt sich halt 100 %ig nur durch Röntgen feststellen, deshalb wäre das für mich auch der allererste Weg.

Hm Tina, ich will da jetzt nicht streiten;), aber dr. Nefen hat mir das genau so erklärt an kimis Zahnfleisch und das sah genau so aus nur das es über alle Zähne ging und zwischen den Zähnen immer diese Rosa stellen waren.
Das Röntgenbild von Kimba bestätigte das ja auch, da nur ein Zahn FORL hatte und sich sonst ebend, wie bei der coonie Erkrankung typisch, der Kiefer zurück bildetete;)
 
Werbung:
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
  • #12
Vielleicht können wir uns darauf einigen, dass es bei Forl unterschiedliche Rötungen gibt, dann wären wir in der Mitte :D Und nein, streiten ist doof und hilft keinem weiter, und wir zwei sowieso nicht :)

Ich finde deinen Vorschlag perfekt:D
Nein und wir zwei streiten, im leben nicht:yeah:

Aber eines kann ich der te nur raten und diesen Rat habe ich auch von einer ganz lieben forine bekommen;)
Suche dir einen vernünftigen ta der auf Zahnmedizin spezialisiert ist und lasse deine Maus da gründlich untersuchen, dass ist das beste was du machen kannst und dein kätzeli wird es dir danken;)
Und das viele Geld ist das allemal Wert.
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
  • #13
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
  • #14
Edit: Wie ich oben schon schrieb muss ich nun mit beiden hin, Yumis Zahnfleisch ist seit gestern auch gerötet :( Meine armen Mäuse...aber ja, ich werde zu Dr. Rux gehen.

Was aber auch ganz wichtig ist, und da solltest du dich vorher nicht verrückt machen, nicht jede zf Entzündung ist gleich FORL oder diese spezielle zf Krankheit.
Dr. Neffen erklärte mir auch, das da andere Viren eine Rolle spielen können.
So zum Beispiel leykose oder katzenaids oder auch herpesviren und noch einiges mehr.
Da das Maul der Katzen eh die höchste bakterienanzahl hat und meist der schwächste Punkt, ist es keine Seltenheit bei solchen viralen Erkrankungen, dass das Zahnfleisch dann mit Entzündungen reagiert und deswegen sollten auch vorher durch Blutbild und einen abstrich der maulschleimhaut, solche Dinge ausgeschlossen werden.
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
  • #15
Ich weiss das ich mich nicht verrückt machen sollte, ich mache mir nur so Sorgen :(
Aber ja, ich muss erstmal die Tests abwarten.
Ich drücke dir auf alle Fälle die Daumen;)
Kimba steckt da ja nun auch gerade mitten drinn und ein katzenspiel ist es ganz gewiss nicht, wenn es auf diese op hinaus läuft, aber was tiha mir schon sagte, lieber einmal für absehbare zeit noch Schmerzen in Kauf nehmen, aber auf lange Sicht hat dann die Katze, wenn alles gut läuft, keine Schmerzen mehr und kann ein glückliches katzenleben führen;)
 
SchaPu

SchaPu

Forenprofi
Mitglied seit
16. Februar 2010
Beiträge
1.698
Ort
Unterfranken
  • #16
Also bei mir hat es mein Haustierarzt gemacht. Alle Zähne raus und ich habe 160 Euro bezahlt :). Ich bin schon seit 20 Jahren mit all meinen Katzen bei ihm und er hat ein sehr gutes Gespür und Intuition für Diagnosen.

Er meinte Djamila hätte eine Mischung aus FORL und Entzündungen durch starken Zahnstein. Sie hat das seit wir sie aus dem Tierheim haben und da war sie 3!

Jetzt mit 5 sind alle Zähne raus, sie hatte echt Probleme mit Sabbern, Mundgeruch, Züngchen raus hängen und zum Schluss beim Fressen. Da sie so scheu und ängstlich ist, habe ich die Sache geschoben und geschoben und homöopathisch versucht.....

Seit die Zähne raus sind hat sich die Katze völlig zum Positiven verändert. Sie ist gelassener, hat zugenommen, will ständig futtern, als hätten wir eine andere Katze zurück bekommen.
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #17
Colada

Colada

Erfahrener Benutzer
Mitglied seit
5. Oktober 2009
Beiträge
353
Alter
34
Ort
BaWü
  • #18
Ja, ein absolut stolzer Preis .

Ich habe meiner Katze letzte Woche auch auf einer Seite die Zähne ziehen lassen müssen und habe (allerdings noch inkl. chippen) 390 Euro bezahlt. Anfang nächstes Jahr folgt dann die zweite Seite.

Meine Katze hatte bzw. hat eine Mischung aus chronischer Gingivitis und FORL.

Der Tierarzt ist Zahnspezialist und arbeite normalerweise in einer Tierklinik in der Schweiz, tageweise aber auch in Deutschland ( 1 Std. Fahrtweg von mir) und meinte, dass in solchen Fällen mit komplett Zähne ziehen der Katze am Besten geholfen wäre. Viele Tierärzte probieren rum mit Zahnstein entfernen und nur einzelne Zähne ziehen, Antibiotika und Cortison usw. und letzten Endes müssen doch irgendwann alle Zähne raus weil nichts auf Dauer wirklich hilft und man seine Katze nur unnötig lange den Schmerzen und der Belastung von dauernder Medikamentengabe und Narkosen aussetzt.

Für mich ists noch schwer aber meiner Dicken gehts damit eigenltich ganz gut. Wenn alle Zähne draußen sind wird es sicher nochmal anders aber ich denke sie kann ganz gut damit leben.

Ich vermute ihr ist es relativ egal ob ich ihr das Fleisch nun in Stücken oder als Hack anbiete. Nur Frauchen ist da noch ein bisschen weinerlich

LG Colada
 
Kerstin1004

Kerstin1004

Forenprofi
Mitglied seit
13. August 2010
Beiträge
1.181
  • #19
Also ich würde jetzt mal ganz laienhaft sagen, dass von deiner yumi das Zahnfleisch Super und ohne Zeichen einer Entzündung aussieht;)
Der abgebrochene Zahn kann allerdings ein Zeichen von FORL sein:confused:
 
anjaII

anjaII

Forenprofi
Mitglied seit
2. März 2008
Beiträge
18.754
Ort
Fellsenioren-und Zivistift
  • #20
aber ich denke sie kann ganz gut damit leben.

Ich vermute ihr ist es relativ egal ob ich ihr das Fleisch nun in Stücken oder als Hack anbiete. Nur Frauchen ist da noch ein bisschen weinerlich

LG Colada

Johnny lebt prima damit.Er steckte beide OP's super weg, futterte abends schon ausiebig und 2 Tage später verzehrte er sein Rohes mit Hingabe.
Du brauchst nichtmal Hack, einfach die Stückchen etwas kleiner schneiden.
Der Gaumen wird beim 'kauen' mit einbezogen.

Der Abstrich ergab auch Herpes sowie Calici.

Oh man, heute Früh gabs nen Schreck für mich...

Ich hatte gestern Abend mal wieder vergessen meine Brötchen wegzupacken :rolleyes: und das wurde natürlich direkt wieder geklaut.
Als ich es dann gefunden habe war es ziemlich angefressen und überall war Blut dran verklebt :eek:
Die Zeit soll schneller vergehen bis zum TA Termin...

Kann man den Termin nicht etwas nach vorne legen? Wenns schon so arg blutet sind die Schmerzen bestimmt auch sehr arg?
 
Werbung:

Ähnliche Themen

Kiki-Kitty
Antworten
7
Aufrufe
4K
Kiki-Kitty
Kiki-Kitty
Z
Antworten
4
Aufrufe
826
Z
N
Antworten
14
Aufrufe
27K
maritta
M
Yallina
Antworten
7
Aufrufe
1K
Bumblebee__
Bumblebee__
Peety
Antworten
207
Aufrufe
50K
Sunny1309
Sunny1309

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben