Zahnfleischentzündung

  • Themenstarter Nadine86
  • Beginndatum

Warnhinweis bei medizinischen Ratschlägen

Achtung: Bei medizinischen Problemen sollte stets die Meinung eines niedergelassenen Tierarztes oder einer Tierklinik eingeholt werden.
Nadine86

Nadine86

Benutzer
Mitglied seit
16. April 2010
Beiträge
60
Hallo!

Seit paar Wochen hat meine Coonie (11) eine Zahnfleischentzündung.

Da sie vor paar Wochen allgemein nicht fit war, haben wir ein Blutbild machen lassen, das war ok. Bis auf zu niedrige Leukozyten. Der TA schaute sich damals schon das Zahnfleisch an, das extrem gerötet war (am Oberkiefer ganz hinten).

Sie bekam u.a. eine entzündungshemmende Spritze und eine Spritze mit AB.

Es ging ihr besser. Nach einer Woche fing das mit den Zähnen wieder an. Sie kaute sehr komisch beim Essen. Also wieder zum TA. Er meinte, dass die Zähne allgemein noch sehr gut ausschauen für ihr Alter. Sie sollte eine Woche AB bekommen und ein Gel fürs Zahnfleisch.

Nach dem AB war es etwas besser, aber immer noch nicht ganz vorbei. Das Gel hilft meiner Meinung nach so gut wie nichts.

Jetzt ist es wieder sehr gerötet, sie kaut wieder so komisch wie am Anfang. Der TA will die Zähne reißen, damit sich das Zahnfleisch erholen kann.

Ich frage mich allerdings, ob es nicht auch noch eine andere Möglichkeit gäbe? Gesunde Zahne reißen klingt für mich nicht gut..

LG
Nadine
 
Werbung:
Cat_Berlin

Cat_Berlin

Forenprofi
Mitglied seit
15. November 2017
Beiträge
5.639
Ort
Berlin
Jetzt ist es wieder sehr gerötet, sie kaut wieder so komisch wie am Anfang. Der TA will die Zähne reißen, damit sich das Zahnfleisch erholen kann.

Ich frage mich allerdings, ob es nicht auch noch eine andere Möglichkeit gäbe? Gesunde Zahne reißen klingt für mich nicht gut..

Das klingt nicht danach, als wäre mal dental geröntgt worden..? Das würde ich aber für dringend notwendig halten, denn es kann sehr wohl sein, dass Zähne gesund aussehen, von innen aber bereits fies zerfressen sind (FORL).
Dein TA klingt für mich allerdings nicht nach jemandem, wo ich nochmal hingehen würde.
Such Dir eine Praxis, die dental röntgen kann (das ist ein Unterscheid zu normalem röntgen) und die sich mit FORL und anderen Zahnsachen auskennt und lass die arme Maus am besten schnell dort mal durchchecken.
Sie hat sicher Schmerzen beim Fressen.
Alles Gute! :)
 
Vitellia

Vitellia

Forenprofi
Mitglied seit
28. März 2019
Beiträge
3.983
Ort
Südmittelhessen
Hallo :)

Ich lese aus deinem Beitrag, dass kein Dentalröntgen gemacht wurde? Das wäre aber zwingend notwendig, um den Zustand der Zähne wirklich beurteilen zu können. Nur weil sie äußerlich gesund aussehen , müssen sie es nicht sein. Stichwort FORL. Und eine so mssive ZFE deutet mE schon darauf hin , dass da was im Argen ist. Andererseits würde ich auch nicht ohne gesicherte Diagnose einfach so mehrere Zähne ziehen lassen.

Deswegen am besten zu einem Spezialisten gehen, der über ein Zahnröntgengerät verfügt.

Edit: Cat_Bin war schneller ;)
 
Nadine86

Nadine86

Benutzer
Mitglied seit
16. April 2010
Beiträge
60
Danke.

Der Tierarzt ist eigentlich einer der besten der Stadt. Wir waren bisher immer sehr zufrieden mit ihm. Er hat hier einen sehr guten Ruf.

Aber danke für den Hinweis. Ob sie Dentalröntgen machen, werde ich morgen in Erfahrung bringen. Ansonsten müssen wir wohl wieder die Tierklinik in der nachstgrößeren Stadt aufsuchen.
 
Usambara

Usambara

Forenprofi
Mitglied seit
3. Dezember 2008
Beiträge
32.764
Wichtig wäre zusätzlich auch ein Abstrich der Maulhöhe, da es sich genau so um Calici/Herpesviren handeln könnte.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ähnliche Themen

Vamperl
Antworten
0
Aufrufe
3K
Vamperl
Vamperl
M
Antworten
9
Aufrufe
5K
Maiglöckchen
Maiglöckchen
S
Antworten
0
Aufrufe
3K
schnurli
S
T
Antworten
21
Aufrufe
6K
Nina

Über uns

Seit 2006 stehen dir in unserem großen Katzenforum erfahrene Katzenhalter bei Notfällen, Fragen oder Problemen mit deinem Tier zur Verfügung und unterstützen dich mit ihrem umfangreichen Wissen und wertvollen Ratschlägen.
Oben